Netzwerk-News

 

Netzwerk-News

2014 / 2013 / 2012 / 2011 / 2010

2014

29. Oktober 2014
1. Sächsische Ölsaatentage am 04.-05.12.2014 in Dresden/Erzgebirge
Verein zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V.
Am 04.12.2014 findet eine Tour zur regionalen Ölsaatenverarbeitung ins Erzgebirge statt und am 5.12.2014 wird in Dresden über die Chancen der Ölsaatenwirtschaft in Sachsen diskutiert
mehr

27. Oktober 2014
Hochschule will Fracking erforschen / Nabu dagegen
Top agrar
Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen will das umstrittene Fracking in der Praxis noch besser erforschen. Der nordrhein-westfälische Landesverband des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) lehnt das allerdings ab. „Das ist ein unverantwortliches Experiment mit ungewissem Ausgang“, erklärte der stellvertretende NABU-Landesvorsitzende Christian Chwallek. Die Risiken für das Grundwasser seien zu groß. Die zuständige Genehmigungsbehörde dürfe der Universität daher keine weitere Erlaubnis erteilen.
mehr

24. Oktober 2014
EU-Regierungschefs bremsen weitere Dekarbonisierung des Verkehrssektors aus
UFOP: Nachhaltigkeitszertifizierung ein Auslaufmodell?
UFOP
Ohne eine Fortschreibung der für alle Mitgliedstaaten verbindlichen Ziele der Treibhausgasminderung im Verkehrssektor befürchtet die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) den Ausstieg aus der bisher verfolgten Dekarbonisierungsstrategie im Verkehrssektor, das heißt den Ersatz fossiler Kraftstoffe durch Biokraftstoffe. Die UFOP sieht angesichts der Beschlüsse des EU-Rates die Fortsetzung der Biokraftstoffstrategie als das bis heute wichtigste Element der Treibhausgasminderung über die Kraftstoffnutzung gefährdet. Die Beschlusslage stelle die Perspektive der europäischen Biokraftstoffindustrie nach 2020 in Frage, befürchtet der Verband.
mehr

24. Oktober 2014
Europäischer Rat beschließt nichts Konkretes für Klimaschutz und Erneuerbare Energien im Verkehr nach 2020
BDBe
Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der Europäische Rat am 23./24. Oktober 2014 für die Zeit nach 2020 keine konkreten Vorgaben für weniger Treibhausgase durch Kraftstoffe und mehr Erneuerbare Energien im Verkehr beschlossen hat. Bislang muss bis zum Jahr 2020 in allen EU-Mitgliedstaaten der Ausstoß von Treibhausgasen durch Benzin und Diesel um 6 Prozent verringert werden. Ein Anteil von mindestens 10 Prozent dieser Kraftstoffe muss durch Erneuerbare Energien ersetzt werden. Diese für alle EU-Mitgliedstaaten verbindlichen Mindestwerte sind auf das Jahr 2020 befristet und fallen ab dem 1. Januar 2021 weg.
mehr

22. Oktober 2014
TU München stellt neuartiges Elektroauto vor
Wissenschaftler der Technischen Universität München und Autohersteller entwickeln gemeinsam ein neues Elektrofahrzeug. Das soll weniger kosten und doppelt so effizient sein.
mehr

22. Oktober 2014
Biokraftstoffe und Biokraftstoffprojekte
Neues Buch beschäftigt sich mit Biokraftstoffen und Biokraftstoffprojekten und erscheint am 14.11.2014
mehr

20. Oktober 2014
AC Biogas steigt nach Insolvenz aus zwölf Anlagen aus
IWR

Die insolvente AC Biogas-Gruppe hat konkrete Maßnahmen zur Restrukturierung des Unternehmens vorgestellt. Danach steigt der Biogasanlagen-Betreiber aus Münster bei insgesamt zwölf Anlagen aus. Die meisten davon stehen in Brandenburg.
mehr

20. Oktober 2014
Tauziehen um Klima- und Energiepaket
derStandard.at

Die energieintensive Industrie sieht Millionen Jobs auf dem Spiel, sollten die von Brüssel ausgegebenen Umweltziele fixiert werden.
mehr

17. Oktober 2014
Elektroauto? Nein, danke!
Handelsblatt

Eine Umfrage mit deutlichem Ergebnis: 99 Prozent der Autokäufer wollen kein Elektroauto – die Verantwortung für den Klimaschutz sollen andere tragen.
mehr

16. Oktober 2014
Auch mit Biokraftstoffen – Lager für Getreide, Ölsaaten und Pflanzenöl quellen über
UFOP

Mit großer Sorge verfolgt die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) die aktuelle Berichterstattung zur Lage auf den wichtigsten Agrarrohstoffmärkten. Seit Monaten tendieren die Preise nach unten. Die landwirtschaftlichen Erzeuger spüren diese Entwicklung deutlich. Obwohl beim Raps mit durchschnittlich 4,5 Tonnen je Hektar Rekorderträge eingefahren wurden, kompensiert der Mehrertrag nicht vollständig den Preisrückgang, stellt die UFOP fest.
mehr

16. Oktober 2014
EU: Oettinger-Studie deckt Vorteile für erneuerbare Energien auf
IWR

Die von Noch-EU-Energiekommissar Günther Oettinger in Auftrag gegebene Studie zu den Subventionen und Kosten im Energiesektor deckt Kostenvorteile bei erneuerbaren Energien auf. Besonders die Windkraft konnte in der Studie glänzen.
mehr

16. Oktober 2014
Klimaschutz-Rangliste - 17 Konzerne senken Treibhausgas-Ausstoß deutlich
Spiegel online

BMW, Daimler, Bayer: Die Konzerne stoßen große Mengen Treibhausgase aus - und landen doch an der Spitze einer Umwelt-Rangliste für Deutschland, Schweiz und Österreich. Der Wettbewerb soll Klimaschutzmaßnahmen belohnen.
mehr

16. Oktober 2014
Reichweiten-Ranking: So weit kommen die heute verfügbaren Elektroautos
manager magazin online

mehr

16. Oktober 2014
Elektroauto-Extremfahrer Hansjörg von Gemmingen
"Ich habe mich wie Bertha Benz gefühlt"
manager magazin online

Freiherr Hansjörg von Gemmingen hat mit seinem Tesla Roadster 400.000 Kilometer zurückgelegt. Unterwegs erlebte der Elektroauto-Pionier kleinere und größere Katastrophen. Doch seinen persönlichen Abschied vom Verbrenner bereut er keine Sekunde.
mehr

16. Oktober 2014
Möglicher Technik-Durchbruch
Forscher versprechen: Neuer Akku lädt zu 70 Prozent in zwei Minuten
manager magazin online

Wissenschaftler aus Singapur haben einen Akku entwickelt, der sich in zwei Minuten zu 70 Prozent laden lässt. Auch die Produktion soll vergleichsweise einfach sein. Doch zum wahren Wunderakku für Elektroautos fehlen den Forschern noch einige entscheidende Schritte.
mehr

15. Oktober 2014
Diesel dreckiger als erlaubt
Handelsblatt

Euro-6-Diesel-Fahrzeuge sollten eigentlich dank Abgasnachbehandlung besonders sauber sein. Wissenschaftler haben sie getestet und sind zumindest in Sachen Stickoxide zu einem ganz anderen Ergebnis gekommen.
mehr

15. Oktober 2014
Atomausstieg
Vattenfall verklagt Bundesregierung auf 4,7 Milliarden Euro
manager magazin online

Per Gesetz stillgelegte Atomkraftwerke haben vielen Stromkonzernen die Bilanz verhagelt. Vattenfall fordert nun eine Entschädigung von der Bundesregierung. Als Ausländer dürfen sie vor ein Schiedsgericht ziehen. Experten billigen den Schweden gute Chancen auf Erfolg zu.
mehr

14. Oktober 2014
Renault Eolab: So leicht geht sparen
Kleine Zeitung

Mit dem Eolab zeigt Renault in Paris sein erstes Einliter-Auto. Wir durften mit dem Plug-in-Hybrid-Prototyp bereits eine Runde drehen.
mehr

14. Oktober 2014
Entscheidung für Energiewende:
Frankreich will künftig mit deutlich weniger Atomstrom auskommen
Spiegel online

Entscheidung für Energiewende: Frankreich will künftig mit deutlich weniger Atomstrom auskommen.
mehr

14. Oktober 2014
200-Jahres-Bilanz: Forscher zeigen Rangliste der Klimasünder-Staaten
Spiegel online

Wer trägt Schuld am Klimawandel? Eine neue Rangliste zeigt, wie stark einzelne Länder in den vergangenen 200 Jahren zur Erderwärmung beigetragen haben. Sieben Staaten haben mehr als 60 Prozent zu verantworten.
mehr

14. Oktober 2014
Klimaschutz: Benzinverbrauch von US-Autos stark gesunken
Spiegel online

Die USA gelten als Land des unbegrenzten Spritverbrauchs. Doch die harten Sparvorgaben aus der Politik zeigen Wirkung: Laut einer Studie ist der Benzindurst der amerikanischen Autos stark gesunken.
mehr

13. Oktober 2014
Umsetzung der Treibhausgasminderungspflicht ab Januar 2015
UFOP

Mit seiner Beschlussfassung vom 9. Oktober 2014 zur 12. Änderung des Bundesimmissionsschutzgesetzes hat der Bundestag noch wichtige Änderungen gesetzlich verankert. Diese betreffen die Anpassung, d.h. leichten Anhebung der THG-Minderungsverpflichtung für die Jahre 2015 und 2016 sowie die Absenkung für die Zeit ab dem Jahr 2017.
mehr

13. Oktober 2014
Stickoxide: Dieselautos dreckiger als erlaubt
Merkur online

Stickoxide (Nox) sind Klimakiller und schaden der Gesundheit. Aber moderne Dieselautos belasten damit die Umwelt einer Studie zufolge stärker als bislang angenommen.
mehr

13. Oktober 2014
Kraftstoffabsatz steigt voraussichtlich auf Elf-Jahres-Hoch
heise online

Der Kraftstoffverbrauch auf Deutschlands Straßen nimmt voraussichtlich auch 2014 zu und wird so hoch liegen wie zuletzt im Jahr 2003, berichtet die Bild. Die Zeitung beruft sich dabei auf Branchen-Hochrechnungen auf Basis von Zahlen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Demnach würden 2014 voraussichtlich 36,2 Millionen Tonnen oder 43,2 Milliarden Liter Dieselkraftstoff verkauft, schreibt die Zeitung in ihrer Samstagausgabe.
mehr

13. Oktober 2014
Treibhausgasemissionen von Biokraftstoffen
Der Bundestag beschließt die zwölfte Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
FNR

Am 9. Oktober hat der Bundestag dem Entwurf der Bundesregierung zur zwölften Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes zugestimmt. Die Änderung umfasst vor allem die Anpassung der Treibhausgasquoten ab 2015. Gegenüber der bisher geltenden Regelung wird die Treibhausgasquote in den Jahren 2015 und 2016 von 3 auf 3,5 Prozent angehoben. Die Quote ab dem Jahr 2017 wird von 4,5 auf 4 Prozent und ab dem Jahr 2020 von 7 auf 6 Prozent abgesenkt.
mehr

13. Oktober 2014
Biokraftstoffe in der Landwirtschaft sind preisgünstiger
Deutscher Bauernverband

Der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) weisen auf den zuletzt gewachsenen Preisvorteil von Biodiesel und Rapsölkraftstoff im Vergleich zum mineralischen Agrardiesel hin. Biodiesel kostet den Landwirt derzeit durchschnittlich ca. 75 Cent je Liter, Agrardiesel ca. 90 Cent je Liter, jeweils unter Berücksichtigung der Energiesteuererstattung. Bei Rapsölkraftstoff ist der Preisunterschied tendenziell noch höher. Angesichts absehbar gut versorgter Agrarmärkte bleibt der Einsatz von Biokraftstoffen nach Einschätzung von DBV und UFOP auf absehbare Zeit wirtschaftlich vorteilhaft.
mehr

12. Oktober 2014
Jetzt droht das nächste EU-Verfahren
Kleine Zeitung

Ab November reagiert das 100er-Limit auf A 2 und A 9 auch auf Stickoxidwerte. Diese sind zu hoch, Brüssel bereitet bereits Verfahren vor.
mehr

11. Oktober 2014
Satellitenbild der Woche: Riesiges Methanleck in den USA entdeckt
Spiegel online

Satellitendaten haben eine gewaltige Treibhausgas-Quelle in den USA entdeckt: Ein kleines Gebiet setzt riesige Mengen Methan frei - das Gas hängt in Poren und Rissen von Kohleflözen und ist nicht nur für Bergarbeiter eine Gefahr.
mehr

10. Oktober 2014
Biosprit-Hersteller unter Verdacht
EU-Kommission durchsucht Unternehmen – Preise abgesprochen?
Main Post
Der Fall könnte sich ausweiten: Fahnder der EU-Kommission sowie der nationalen Kontrollstellen haben bereits am vergangenen Dienstag Biosprit-Unternehmen in zwei Mitgliedstaaten durchsucht und dabei umfangreiches Material sichergestellt. Es geht um verbotene Preisabsprachen.
mehr

10. Oktober 2014
ROUNDUP/EU-Studie - Energieerzeugung in Deutschland ist sehr schädlich
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Die Energieerzeugung in Deutschland ist laut einer Studie so schädlich für Klima, Gesundheit und Bodennutzung wie in keinem anderen EU-Staat. Die Negativfolgen werden für das Jahr 2012 auf etwa 42 Milliarden Euro geschätzt, wie aus einer Studie im Auftrag der EU-Kommission hervorgeht.
mehr

10. Oktober 2014
Folgen der Stromerzeugung in EU: Energie in Deutschland am teuersten
Spiegel online
Was sind die wahren Kosten für Energie? Die Antwort findet sich nicht nur auf der Stromrechnung, auch Subventionen und Folgeschäden müssen einberechnet werden. Deutschland schneidet laut einer EU-Studie schlecht ab.
mehr

10. Oktober 2014
Tröpfchenweise mehr Saft: Batterien für E-Autos immer besser
Main Post
Bislang kommen Elektroautos mit einer Batterieladung noch nicht wirklich weit. Sollen die Stromer langfristig auf der Erfolgsspur fahren, müssen die Speicherzellen besser werden. Experten sind da gar nicht so pessimistisch.
mehr

10. Oktober 2014
Bundestag: Höhere Quote bei Biokraftstoffen beschlossen
agrarheute.com
Der Bundestag hat gestern das Gesetz für eine höhere Beimischung von Biokraftstoffen verabschiedet. Durch die Treibhausgasquote soll der Mindestanteil 2015 auf 3,5 Prozent steigen.
mehr

10. Oktober 2014
Biokraftstoffindustrie sieht Kompromiss zu THG-Quote verhalten positiv
Agentur für Eerneuerbare Energien
Das gestern im Bundestag verabschiedete Gesetz zur Neuregelung der Förderung von Biokraftstoffen sieht der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) verhalten positiv. „Es ist erfreulich, dass die Bedenken der Branche zu wesentlichen Punkten des neuen Gesetzes von der Politik ernst genommen wurden“, sagte Elmar Baumann, Geschäftsführer des VDB. Er hoffe, dass zumindest der bisherige Absatz der deutschen Biokraftstoffhersteller im Rahmen der Neuregelung gesichert ist. Von einer Steigerung der Biokraftstoffmengen könne dagegen keine Rede sein, sagte Baumann.
mehr

10. Oktober 2014
Bundestag beschließt CO2-Grenzwerte für Kraftstoffe ab 2015
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der Absatz der Kraftstoffsorte Super E10 im ersten Halbjahr 2014 um 5,7 Prozent gewachsen ist, während Super E5, SuperPlus und Normal mit einem Anstieg um nur 0,3 Prozent stagniert haben. Das Wachstum von Super E10 hat den Benzinmarkt stabilisiert, insgesamt wurden mit rund 9 Millionen Tonnen 1,2 Prozent mehr Benzin als im ersten Halbjahr 2013 verkauft.
mehr

10. Oktober 2014
Dicke Luft: Smog-Alarm in Peking
Spiegel online
Peking röchelt unter dicker Luft: Die Behörden haben die zweithöchste Smog-Warnstufe ausgerufen. Die Bewohner von Chinas Hauptstadt sollen nur noch mit Atemschutz vor die Tür zu gehen, Autobahnen wurden wegen schlechter Sicht gesperrt.
mehr

09. Oktober 2014
Wasserstoff - Zapfsäulen für den Treibstoff der Zukunft
OVB online
Lautlos, leistungsstark und aus dem Auspuff strömt harmloser Wasserdampf. Für viele sind Wasserstoffautos die Zukunft. Die Technik hat aber noch einige Haken – unter anderem fehlen die Zapfsäulen. Firmen wie Linde und Daimler wollen das ändern.
mehr

09. Oktober 2014
Biokraftstoffe in der Landwirtschaft sind preisgünstiger
Agentur für Eerneuerbare Energien
Der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) weisen auf den zuletzt gewachsenen Preisvorteil von Biodiesel und Rapsölkraftstoff im Vergleich zum mineralischen Agrardiesel hin. Biodiesel kostet den Landwirt derzeit durchschnittlich ca. 75 Cent je Liter, Agrardiesel ca. 90 Cent je Liter, jeweils unter Berücksichtigung der Energiesteuererstattung. Bei Rapsölkraftstoff ist der Preisunterschied tendenziell noch höher.
mehr

09. Oktober 2014
Neuer Biomethan-Traktor von AGCO-Valtra im Test bei LfL und TFZ
LfL

Die AGCO Deutschland GmbH - Geschäftsbereich Valtra stellt der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und dem Technologie- und Förderzentrum (TFZ) einen neuen Biomethan-Traktor Valtra N 101H für Forschungszwecke zur Verfügung. LfL-Präsident Jakob Opperer und der Leiter des TFZ, Dr. Bernhard Widmann, nahmen den Schlepper auf der LfL-Versuchsstation Freising in Empfang.
mehr

09. Oktober 2014
RALF – Rapsölkraftstoffrechner für Arbeitsmaschinen in der Land- und Forstwirtschaft
TFZ

Die Rentabilität einer Umstellung auf Rapsölkraftstoff hängt von vielen Faktoren ab, so dass eine betriebsindividuelle Betrachtung empfehlenswert ist. Der Rapsölkraftstoffrechner RALF kann zur Entscheidungsfindung beitragen.
mehr

09. Oktober 2014
Studie - LNG in Germany: Liquefied Natural Gas and Renewable Methane in Heavy-Duty Road Transport
dena

Trotz politischer Zielvorgaben ist es bisher nicht gelungen, die Treibhausgasemissionen im Straßengüterverkehr vom Wirtschaftswachstum zu entkoppeln: Die Emissionen sind gegenüber 1990 um 40 % gestiegen – ein weiterer Anstieg ist prognostiziert.
mehr

09. Oktober 2014
eMobil 2050 – Szenarien zum möglichen Beitrag des elektrischen Verkehrs zum langfristigen Klimaschutz
Öko-Institut

Gemeinsamer Endbericht zu den Vorhaben „Wissenschaftliche Unterstützung bei der Erarbeitung von Szenarien zum möglichen Beitrag der Elektromobilität zum langfristigen Klimaschutz“ (FKZ: UM 11 96 106) und „Szenarien zum möglichen Beitrag der Elektromobilität im Güter- und öffentlichen Personenverkehr zum langfristigen Klimaschutz“ (FKZ: 16 EM 1001).
mehr

09. Oktober 2014
RapsTrak200
Förderung von land- und forstwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen auf Basis von Rapsöl- bzw. Pflanzenölkraftstoff (RapsTrak200)
TFZ

Zweck des Förderprogramms RapsTrak200 ist es, den Einsatz von Rapsöl- bzw. von Pflanzenölkraftstoffen in modernen land- und forstwirtschaftlichen Traktoren und beweglichen Arbeitsmaschinen zu steigern und damit die Unterstützung der Markteinführung dieser klimaschonenden Technik durch eine Förderung voranzubringen.
mehr

09. Oktober 2014
Neue Mobilitätsformen, Mobilitätsstationen und Stadtgestalt
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

mehr

09. Oktober 2014
Shell PKW-Szenarien bis 2040
Shell

Die 26. Ausgabe der Shell Pkw-Szenarien untersucht zum einen die künftige Pkw-Motorisierung und -Nutzung, zum anderen Antriebstechniken, Kraftstoffe, Energieverbrauch und CO2-Emissionen des Pkw-Verkehrs in Deutschland bis 2040.
mehr

08. Oktober 2014
Was ist billiger: Fossile Kraftwerke oder Erneuerbare Energien?
agrarheute.com
Was kommt die deutschen Verbraucher billiger: Der Bau neuer fossiler Kraftwerke oder der Ausbau der Erneuerbaren Energien? - Diese Frage wurde gestern von der AEE beantwortet.
mehr

08. Oktober 2014
Biokraftstoffindustrie fordert schärfere Kontrollen und höhere Treibhausgasquote
Agentur für Eerneuerbare Energien

Für die ab dem kommenden Jahr geltende Klimaschutz- oder Treibhausgas-Quote (THG-Quote) fordern die deutschen Produzenten von Biodiesel und Bioethanol schärfere Kontrollen bei den Angaben der Treibhausgasemissionen. Das hierfür maßgebliche Gesetz zur Umstellung auf die Klimaschutz-Quote wird am morgigen Donnerstag im Bundestag behandelt. Die Branche fürchtet, dass importierte Biokraftstoffe mit falschen Angaben zur Treibhausgasreduktion die heimischen Produkte verdrängen.
mehr

08. Oktober 2014
Daimler und Linde gehen mit Wasserstoff-Tankstellen in die Offensive - OMV ist dabei
Wirtschaftsblatt

Es soll bald deutlich mehr Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland geben. Auch die OMV wird in neue Stationen investieren.
mehr

07. Oktober 2014
Die Hybridwelle rollt an
Frankfurter Allgemeine

So viel Stromautos gab es noch nie. Die deutschen Premiumhersteller VW, Porsche, Audi, BMW und Daimler bauen Hybridmodelle in Serie - sie haben keine andere Wahl.
mehr

06. Oktober 2014
Klimaökonom Nicholas Stern: "Ich will keine Zimmertemperatur von 30 Grad"
Spiegel online

Nicholas Stern warnte als erster Ökonom mit konkreten Zahlen vor den Folgen des Klimawandels. Trotz aller Rückschläge glaubt Stern noch immer an eine Lösung über die Marktwirtschaft - und an den deutschen Erfindergeist.
mehr

06. Oktober 2014
Biogasanlage - Kritik wegen Materialzukauf aus Tschechien
Passauer Neue Presse

4,2 Millionen kWh Strom − das ist gut die Hälfte der Strommenge, die Haushalte und Betriebe in der Gemeinde Hohenau (Landkreis Freyung-Grafenau) jedes Jahr verbrauchen. Und genau diese Menge hat man im Jahr 2012 aus alternativen Energiequellen produziert und ins Stromnetz eingespeist. Kein Wunder, dass die Gemeinde stolz ist auf ihre Errungenschaften in Sachen Energiewende.
mehr

06. Oktober 2014
ETOGAS erhält Auftrag für eigen entwickeltes Elektrolyse-System
ETOGAS

Führender Gasspeicherbetreiber RAG beauftragt ETOGAS zur Lieferung des ersten industriellen, alkalischen Druckelektrolyseurs im Rahmen des Leuchtturmprojektes „Underground Sun Storage“.
mehr

06. Oktober 2014
Zetsche und Ghosn attackieren Toyotas Wasserstoffauto
manager magazin online

Mit seinem Wasserstoffauto FCV wähnt sich Toyota weit vorn im Wettrennen um den Antrieb der Zukunft. Doch auf dem Pariser Autosalon zerreißen Daimler-Chef Dieter Zetsche und Renault-Boss Carlos Ghosn den Vorstoß. Toyota schade mit dem Fahrzeug der gesamten Branche.
mehr

02. Oktober 2014
Initiative zur Elektromobilität auf dem UN-Klimagipfel gestartet
Stadtverkehr soll nachhaltiger werden

Wuppertal Institut

Am Rande des Klimagipfels in New York wurde am 23. September neben weiteren internationalen nachhaltigen Verkehrsinitiativen die Urban Electric Mobility Initiative (UEMI) offiziell ins Leben gerufen. Die UEMI hat das Ziel, aus der konventionell betriebenen Individualmobilität auszusteigen und diese zunehmend durch Elektromobilität zu ersetzen, bis zum Jahr 2030 sollen es etwa 30 Prozent im Stadtverkehr sein, sowohl Autos als auch Zweiräder.
mehr

02. Oktober 2014
BMW-Werk wird Zentrum für E-Mobilität - 200 neue Stellen

Landauer Neue Presse
Das BMW-Werk Dingolfing wird zum Kompetenzzentrum für die Fertigung von Elektro-Antriebssystemen. Produktionsvorstand Harald Krüger hat dazu zwei Produktionslinien für den Bau von Hochvoltspeichern und Elektromotoren symbolisch in Betrieb genommen. Mittelfristig sollen dadurch im Dingolfinger Werk in den kommenden Jahren 200 Arbeitsplätze entstehen.
mehr

02. Oktober 2014
Bioöl für Transformatoren

FNR
In einem Verbundprojekt entwickelten die FUCHS Europe Schmierstoffe GmbH, die ALSTOM Schorch GmbH sowie die Universitäten Jena und Stuttgart ein Bio-Transformatorenöl, für das nach ersten Feldversuchen Freigaben erteilt sind.
mehr

01. Oktober 2014
Biokerosin aus Biogas produzieren - ist das abgehoben?
agrarheute.com
Erleben Biogas-Mais oder Gülle noch einen Höhenflug? Eine Studie aus Niedersachsen zeigt, dass es sich lohnen kann, aus Biogas Biokerosin für die Luftfahrtindustrie zu produzieren.
mehr

01. Oktober 2014
Grüne kritisieren Aigner

Die Welt
Die Grünen haben Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner (CSU) nach einem Jahr im Amt ein katastrophales Zwischenzeugnis ausgestellt.
mehr

30. September 2014
Neuartiger Stromspeicher soll so schnell aufladen wie ein Superkondensator
derStandard.at

Deutsche Wissenschafter arbeiten an einem Hybrid-Speicher dessen Kapazität mit der von Batterien konkurrieren kann.
mehr

30. September 2014
Shell: Auch 2040 fahren die meisten Autos mit Verbrenner
heise online

Der private Pkw bleibt noch auf Jahrzehnte hinaus der wesentliche Pfeiler für die Mobilität in Deutschland. Und die Autos werden auch in 25 Jahren noch überwiegend mit fossilen Brennstoffen angetrieben. Das sind zwei zentrale Ergebnisse einer gemeinsamen Studie des Energiekonzerns Shell und des Forschungsunternehmens Prognos, die am Dienstag in Hamburg vorgestellt wurde.
mehr

30. September 2014
Dieser VW Passat macht nur ganz wenig Dreck
Die Welt

Der VW Passat GTE ist ein Plug-in-Hybrid und glänzt mit einem Mini-Verbrauch und einem minimalen Schadstoff-Ausstoß. Das Ganze hat einen Haken: der Preis. Das kennt man schon vom Golf.
mehr

28. September 2014
Viele Autos verbrauchen ein Drittel mehr Sprit
Kleine Zeitung

Einer Studie zufolge verbrauchen zahlreiche Autotypen mehr Sprit, als die Hersteller angeben. Der tatsächliche Spritverbrauch vieler Autos liegt im Schnitt um ein Drittel höher.
mehr

26. September 2014
Raps im Tank
Bayerischer Bauernverband

Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Staatssekretär Albert Füracker haben zusammen mit BBV-Vizepräsident Günther Felßner das Förderprogramm „RapsTrak 200“ vorgestellt. Mit diesem Programm will Bayern als erstes Bundesland den Kauf oder die Umstellung von 200 Traktoren fördern, um Rapsöl als umweltfreundlichen Kraftstoff zu unterstützen.
mehr

25. September 2014
Workshop zur Einführung des Europäischen Umweltausschusses
Wuppertal Institut

In dem "Workshop in view of the Hearings of Commissioner-Designates"
am 25. September im Europäischen Parlament in Brüssel wurden die neuen Mitglieder des Umweltausschusses auf die anstehenden Kernthemen ihrer Amtsperiode vorbereitet. Zwei Wissenschaftler des Wuppertal Instituts referierten bei dem Workshop: Dr. Philipp Schepelmann sprach zu "State of play of on-going EU environmental legislation and key issues for the next five years" und Nicolaus Kreibich zu "EU efforts in addressing climate change". Grundlage ist ein Hintergrundpapier von Wissenschaftler(innen) des Wuppertal Instituts.
mehr

24. September 2014
Kabinett verabschiedet Elektromobilitätsgesetz
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit

Heute hat das Kabinett den von Bundesminister Alexander Dobrindt und von Bundesministerin Barbara Hendricks eingebrachten Entwurf eines Elektromobilitätsgesetzes beschlossen.
mehr

24. September 2014
Deutschland macht E-Autos den Weg frei
Kleine Zeitung

Gratis Parken oder freie Fahrt auf der Busspur: Elektro-Autos haben Vorrang in Deutschland. Ziel der Regierung ist es, dass das Gesetz nach der Zustimmung des Parlaments im Frühjahr 2015 in Kraft tritt.
mehr

24. September 2014
Peter Hennicke erhält den Deutschen Umweltpreis 2014
Wuppertal Institut

DBU würdigt den ehemaligen Präsidenten des Wuppertal Instituts für sein Engagement für die Energiewende
mehr

24. September 2014
Erstes Halbjahr 2014: Super E10 stabilisiert Benzinmarkt
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der Absatz der Kraftstoffsorte Super E10 im ersten Halbjahr 2014 um 5,7 Prozent gewachsen ist, während Super E5, SuperPlus und Normal mit einem Anstieg um nur 0,3 Prozent stagniert haben. Das Wachstum von Super E10 hat den Benzinmarkt stabilisiert, insgesamt wurden mit rund 9 Millionen Tonnen 1,2 Prozent mehr Benzin als im ersten Halbjahr 2013 verkauft.
mehr

23. September 2014
Mit CNG und Biomethan Klimaschutz auf die Straße bringen
Agentur für Erneuerbare Energien

Der Fachverband Biogas e.V. befürchtet einen Rückschritt für den Klimaschutz auf Deutschlands Straßen. „Mit der aktuell diskutierten Biokraftstoffquote würde das angepeilte Ziel zur Reduzierung der Treibhausgase im Kraftverkehr ab 2015 hinter den bereits erreichten Wert zurück fallen“, mahnt der Präsident des Fachverband Biogas e.V., Horst Seide. Die Rede ist von der geplanten Änderung des 12. Bundesimmissionsschutzgesetzes (12. BImSchG).
mehr

23. September 2014
Künftig mit Rapsöl
neumarktonline

Mit "Raps-Trak 200" sollen künftig 200 Traktoren und andere Arbeitsgeräte mit "umweltfreundlichem" Rapsölkraftstoff laufen.
mehr

23. September 2014
Ministerin macht Rapsölbauern neuen Mut
Mittelbayerische Zeitung

Die Rapsölmühle bei Mühlhausen war am Dienstag idealer Schauplatz für die Präsentation eines Programms zur Förderung Klima schonender Kraftstoffe.
mehr

23. September 2014
Ja, wir tanken Rapsöl!
Bayern

Jetzt hat Rapsöl tanken noch einen Vorteil für die Bauern: die bayerische Staatsregierung zahlt nämlich ab sofort einen Zuschuss. Und noch mehr Positives: Bayerns Bauern sind unabhängig von den Benzinpreisen.
mehr

23. September 2014
Energiewende-Barometer 2014
DIHK

Der DIHK fragt einmal jährlich Unternehmen und IHK-Experten nach ihren Einschätzungen zu Fortschritten und Defiziten bei der Energiewende. Das dritte Energiewende-Barometer beruht auf einem Fragenkatalog zu Energiepreisen, -einsatz und -versorgung. Des weitern wird gefragt, mit welchen Maßnahmen die Unternehmen auf die Energiewende reagieren.
mehr

23. September 2014
Bundesregierung scheitert am Klimaschutz
Die Welt

Die Bundesregierung kann ihr hoch gestecktes Klimaschutzziel bis 2020 nicht mehr erreichen. Das belegt eine Studie von McKinsey. Für die anstehenden Klimaverhandlungen verheißt das nichts Gutes.
mehr

23. September 2014
Der Traum vom Super-Kraftwerk
OVB online

Verkanntes Genie oder realitätsferner Traumtänzer? Gegner des Pumpspeicherkraftwerks am Jochberg setzen alle Hoffnung auf den Erfinder Elmar Grandy und sein neuartiges Stromspeicherkraftwerk. Bisher kassierte dieser aber nur Absagen.
mehr

23. September 2014
Biogas-Branche: Eine Branche im Rückwärtsgang
Das Parlament

Der Bau neuer Anlagen wird sich in Zukunft nicht mehr lohnen. Zu teuer, lautet das Urteil der Regierung.
mehr

23. September 2014
Neues Sondergutachten der WBGU "Klimaschutz als Weltbürgerbewegung"
WBGU

Die Klimapolitik tritt auf der Stelle, der Klimawandel schreitet ungebremst voran. Aber es existieren auch starke Bewegungen in Richtung Nachhaltigkeit, die sich neuerdings überall in der Zivilgesellschaft formieren. Im Wechselspiel dieser Akteure kann ein ehrgeiziges Klima-Abkommen in Paris im nächsten Jahr durchaus gelingen. Dies zeigt das neue Sondergutachten "Klimaschutz als Weltbürgerbewegung" des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), das am 17. September anlässlich des vom UN-Generalsekretär einberufenen Klimagipfels in New York an Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Staatssekretär Dr. Georg Schütte (BMBF) übergeben wurde.
mehr

23. September 2014
Informationen zum Förderprogramm RapsTrak200
Technologie- und Förderzentrum

Zweck des Förderprogramms RapsTrak200 ist es, den Einsatz von Rapsöl- bzw. von Pflanzenölkraftstoffen in modernen land- und forstwirtschaftlichen Traktoren und beweglichen Arbeitsmaschinen zu steigern und damit die Unterstützung der Markteinführung dieser klimaschonenden Technik durch eine Förderung voranzubringen.
mehr

23. September 2014
200 Traktoren sollen künftig mit Rapsölkraftstoff laufen
www.neumarktonline.de

Mit dem Förderprogramm "RapsTrak200" sollen künftig 200 Traktoren und andere Arbeitsgeräte mit "umweltfreundlichem" Rapsölkraftstoff laufen.
mehr

23. September 2014
Ministerin macht Rapsölbauern neuen Mut
Mittelbayerische
Zeitung
Die Rapsölmühle bei Mühlhausen war am Dienstag idealer Schauplatz für die Präsentation eines Programms zur Förderung Klima schonender Kraftstoffe.
mehr

23. September 2014
Ja, wir tanken Rapsöl! Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.
SAT1

Jetzt hat Rapsöl tanken noch einen Vorteil für die Bauern: die bayerische Staatsregierung zahlt nämlich ab sofort einen Zuschuss. Und noch mehr Positives: Bayerns Bauern sind unabhängig von den Benzinpreisen.
mehr

23. September 2014
Ein guter Tag für Raps und Landwirte
Donaukurier

Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Staatssekretär Albert Füracker (beide CSU) haben gestern in Mühlhausen das Investitions-Förderprogramm für pflanzenöltaugliche Maschinen der Land- und Forstwirtschaft, kurz RapsTrak200, vorgestellt.
mehr

22. September 2014
Neue Ölbohrungen im Allgäu
Naturstrom AG

Im Allgäu wird wieder nach Öl gebohrt – das erste Mal seit Jahrzehnten. Der Öl-Konzern Wintershall plant sein Heimatgeschäft auszubauen und investiert Millionen. Der hohe Ölpreis und neue Fördertechniken machen alte Ölfelder wieder attraktiv.
mehr

22. September 2014
Klimaforscher: Nur noch 30 Jahre Zeit zu handeln
Passauer Neue Presse

Vor dem UN-Klimagipfel in New York mahnen Wissenschaftler die Staaten eindringlich, beim Klimaschutz noch rechtzeitig die Kurve zu bekommen. Falls der CO2-Ausstoß weiter so hoch bleibe wie jetzt, überschreite er in etwa 30 Jahren einen kritischen Wert. Insgesamt dürfe die Menschheit nur etwa 3700 Milliarden Tonnen Kohlendioxid ausstoßen, damit sich die Erde um nicht mehr als zwei Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit erwärmt. Zwei Drittel davon seien nun bereits erreicht. Zwei Grad Erderwärmung gilt als gerade noch beherrschbar für Mensch und Natur.
mehr

22. September 2014
Erneuerbare Energien sind wichtige Säule des weltweiten Klimaschutzes
Agentur für Erneuerbare Energien

Da die internationalen Verhandlungen zum Klimaschutz schleppend verlaufen, lädt UN-Generalsekretär Ban Ki Moon Staats- und Regierungschefs am 23. September in New York zu einem Klimagipfel der Vereinten Nationen ein. Anlässlich des Treffens im Vorfeld der Klimakonferenz (COP20) verweist Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien, auf das Verhältnis von Erneuerbaren Energien und Klimaschutz.
mehr

18. September 2014
Netzausbau kommt in Schwung
Weser Kurier

Der schleppende Ausbau der Stromnetze galt lange als Achillesferse der Energiewende. Jetzt kommen die Verfahren langsam in Gang, Erdkabel sollen an kritischen Stellen für Akzeptanz sorgen. Auch für die wichtigste deutsche Leitung wird der Antrag demnächst erwartet.
mehr

16. September 2014
Klimaschutz kann Wachstum fördern
Main Post

UN-Studie will mit einem Mythos aufräumen - Lob für erneuerbare Energien.
mehr

16. September 2014
Klimaschutz kann Wirtschaft pushen
Deutsche Welle

Wenn die Wirtschaft wächst, geht dies meist auf Kosten des Klimas. Das ist zumindest die Meinung vieler Kritiker. Ein neuer Bericht zeigt: Wirtschaftskraft und Klimaschutz können sich durchaus gegenseitig stützen.
mehr

15. September 2014
FNR-Themenheft „Öffentliche Grünflächen & Forst“ informiert zur nachhaltigen Beschaffung
FNR

Für eine sichtbare und kreative Präsenz nachwachsender Rohstoffe im öffentlichen Raum wirbt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) in ihrer jüngsten Broschüre „Öffentliche Grünflächen & Forst“, dem zweiten Themenheft des mehrteiligen Handlungsleitfadens „Nachwachsende Rohstoffe im Einkauf“.
mehr

12. September 2014
Fracking-Ängste im Fünfseenland
Süddeutsche Zeitung

Eine britische Firma hat sich die Rechte gesichert, südlich von München nach Erdgas und Erdöl zu suchen. Das umstrittene Fracking soll zwar nicht zum Einsatz kommen - doch insbesondere die Grünen sind skeptisch.
mehr

11. September 2014
Studie: Bayern stehen auf E-Mobilität
Main Post

Das Auto ist der Deutschen liebstes Kind – egal ob mit Verbrennungsmotor oder als E-Auto. Das verwundert eher nicht. Doch dass das Elektroauto vor allem im Freistaat so beliebt ist, schon: 67 Prozent der Bayern würden gerne mit einem Elektroauto zur Arbeit fahren – und gar 78 Prozent es sogar zum Einkaufen nutzen.
mehr

11. September 2014
Hochschule Anhalt und GICON als Gastgeber des 7. Bundesalgenstammtischs der DECHEMA
Hochschule Anhalt

Am 3. und 4. Juni 2014 fand der nunmehr 7. Bundesalgenstammtisch in Köthen/Sachsen-Anhalt im dortigen Schloss statt. Unterstützt wurde die DECHEMA von der Hochschule Anhalt und der GICON Großmann Ingenieur Consult GmbH, die in Köthen gemeinsam ein Kompetenzzentrum für Biosolartechnologie im Hinblick auf die Entwicklung marktfähiger Produkte für die Mikroalgenbiotechnologie betreiben.
mehr

11. September 2014
„Rohölgott“ beschwört Ende des Booms
Handelsblatt

Andy Hall, auch als „Gott des Rohölhandels“ bekannt, hält Fracking für einen Blindgänger. Er wettet auf steigende Ölpreise. Experten sind skeptisch. Sollte Hall jedoch richtig liegen, wäre es das Geschäft seines Lebens.
mehr

11. September 2014
„Rohölgott“ beschwört Ende des Booms
Handelsblatt

Andy Hall, auch als „Gott des Rohölhandels“ bekannt, hält Fracking für einen Blindgänger. Er wettet auf steigende Ölpreise. Experten sind skeptisch. Sollte Hall jedoch richtig liegen, wäre es das Geschäft seines Lebens.
mehr

11. September 2014
Bioenergieforschung in Europa – Statuskonferenz des ERA-NET Bioenergy auf der Energy Decentral
FNR

ERA-NET Bioenergy, ein europäisches Netzwerk nationaler Ministerien und Förderagenturen aus dem Bereich Bioenergie, stellt anlässlich der Energy Decentral in Hannover am 11.11.2014 Erfolge aus den letzten 10 Jahren Arbeit vor.
mehr

10. September 2014
ÖBMV fordert Konjunkturprogramm Erneuerbare
Österreich soll zum Vorreiter der Energiewende werden
Österreichischer Biomasse-Verband

Die Arbeitslosenzahlen in Österreich befinden sich auf Rekordhoch, weil die Wirtschaft nicht in Schwung kommt. In ganz Europa hält die Wirtschaftskrise an. Gleichzeitig ziehen fossile Energieimporte die heimische Außenhandelsbilanz ins Negative und beschränken den Handlungsspielraum der Politik. Die Energieausgaben der Haushalte haben sich aufgrund des Preisanstiegs für Fossilenergien in den vergangenen Jahren vervielfacht. „Mit einem Konjunkturprogramm Erneuerbare, das den forcierten Umstieg auf erneuerbare Energien vorsieht, könnte der Ausstieg aus dieser Abwärtsspirale gelingen.
mehr

10. September 2014
Erneuerbare Energien machen Kinder und Schulen fit für die Zukunft
Agentur für Erneuerbare Energien

Ab nächster Woche hat in allen Bundesländern das neue Schuljahr begonnen. Während die frischgebackenen Erstklässler ihre neue Umgebung erst mal kennenlernen müssen, haben Erneuerbare Energien bereits einen festen Platz an der Schule. Denn Strom und Wärme aus Sonne, Wind, Biomasse und Co. sorgen nicht nur für eine klimafreundliche Energieversorgung vieler Schulgebäude. Sie sind längst auch ein wichtiges Thema im Unterricht, mit dem Schülerinnen und Schüler zu nachhaltig handelnden und verantwortlich denkenden Bürgern heranwachsen sollen.
mehr

09. September 2014
FNR informiert auf der MeLa 2014 zum Greening
Welche Anknüpfungspunkte bietet die Agrarreform für den Energiepflanzen-Anbau?
FNR

Vom 11. bis 14. September findet in diesem Jahr wieder die Mecklenburger Landwirtschaftsmesse MeLa in Mühlengeez bei Güstrow statt. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), ist in Halle 3 am Stand 360 zu finden. Sie hat die Themen "Energiepflanzen" und "Heizen mit Holz" im Gepäck.
mehr

08. September 2014
Spurenelemente für die Biogasproduktion bedarfsgerecht einsetzen
FNR

Spurenelemente zur Optimierung der Prozessbiologie werden bereits in einer Vielzahl von Biogasanlagen angewendet. Doch wie kann deren Einsatz unter Berücksichtigung der Bioverfügbarkeit gezielt gesteuert werden und damit zur Steigerung der Anlageneffizienz beitragen?
mehr

05. September 2014
Gefährdet Russland die Energiewende?
Zeit online

Ein knappes halbes Jahr kämen die Deutschen ohne russisches Gas aus. Und dann? Eine Analyse der langfristigen Folgen.
mehr

04. September 2014
Neue Stromkooperation mit Österreich
OVB online

Bayern und Österreich wollen im Stromhandel enger kooperieren. Ein Baustein dabei: die Pumpspeicherkraftwerke in Kaprun im Salzburger Land.
mehr

04. September 2014
Österreich zahlt 15 Milliarden für Öl- und Gasimporte
Gelder an Putin und Krisenstaaten ziehen Außenhandelsbilanz ins Minus
Österreichischer Biomasse-Verband

14,75 Milliarden Euro hat Österreich im Jahr 2013 für Energieimporte aufgewendet, besagen neue Daten der Statistik Austria. Mit 11,4 Milliarden Euro übertraf das Außenhandelsbilanz-Defizit im Bereich Energie somit im dritten Jahr hintereinander die 11-Milliarden-Euro-Marke. Aufgrund dieses Defizits rutschte die ansonsten positive österreichische Außenhandelsbilanz 2013 mit rund 5 Milliarden Euro ins Minus.
mehr

02. September 2014
Butamax and Highwater Ethanol Break Ground on Biobutanol Project
Netzwerk Biotreibstoffe

Butamax Advanced Biofuels LLC, a biobutanol technology company, and Highwater Ethanol LLC, a producer of first generation ethanol, have begun to retrofit a ethanol plant in Minnesota for the production of biobutanol.
mehr

02. September 2014
ANDRITZ liefert Vorbehandlungstechnologie für Zellulose-Ethanol-Anlage von Fiberight
Netzwerk Biotreibstoffe

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt den Auftrag zur Lieferung von Ausrüstungen, Engineering und Montagedienstleistungen für die Zellulose-Ethanol-Anlage von Fiberight in Blairstown, Iowa, USA. Die Inbetriebnahme ist für das 1. Quartal 2015 geplant.
mehr

29. August 2014
Nationales Klimaziel mit EEG 2014 nicht erreichbar?
Agentur für Erneuerbare Energien

Der Anteil der regenerativen Energien am Brutto-Inlandsstromverbrauch lag im ersten Halbjahr 2014 bei 28,5 Prozent. Dies ergab eine vorläufige Erhebung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Damit ist der Anteil im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013 um vier Prozentpunkte gestiegen. Zukünftig wird die Entwicklung von der EEG-Novelle 2014 gekennzeichnet sein.
mehr

29. August 2014
Elektro-Benz aus China überrascht mit Reichweite
Die Welt

Daimler hat aus der B-Klasse eine billige Stromversion gezimmert. Was die Lade-Kapazität betrifft, ist sie fast so gut wie ein Tesla. Aber es fehlt ihr etwas, das Elektromobile gewöhnlich auszeichnet.
mehr

28. August 2014
Energiepflanzen locken mehr als 80 Interessierte auf die Felder um Straubing
TFZ

Beim Feldtag von TFZ und „LandSchafftEnergie“ informierten sich mehr als 80 Besucher über die Vorteile von einjährigen Kulturen wie Sorghum, Amarant, Buchweizen, Quinoa und Sandhafer.
mehr

28. August 2014
Frankreich zahlt 10.000 Euro Abwrackprämie für Diesel-Autos
manager magazin online

Diese Abwrackprämie ist rekordverdächtig: Wer in Frankreich sein altes Dieselauto verschrottet und ein Elektrofahrzeug kauft, soll bald 10.000 Euro vom Staat bekommen. Die Aktion soll vor allem einem Modell auf die Sprünge helfen.
mehr

28. August 2014
Beim dritten Gasstoß fängt der Tesla an zu schwächeln
Die Welt

Ein Fachblatt hat beim Härtetest die vom Hersteller angepriesene Reichweite des Elektroautos als Flop entlarvt. Auch im Test der "Welt" stößt das gelobte amerikanische Elektroauto schnell an Grenzen.
mehr

27. August 2014
Wissenschaftler und BEE fordern Wärmewende
BEE

Renommierte Wissenschaftler haben bei einem Pressegespräch des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) in Berlin ein konsequentes Umsteuern der Bundesregierung auf dem Wärmemarkt gefordert. Dr. Joachim Nitsch, viele Jahre Energieexperte am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, hat in einer Studie im Auftrag des BEE die Folgen der jüngsten Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes untersucht.
mehr

27. August 2014
Projektpartner entwickeln Erdgas betriebenen Range Extender
Forum Elektromobilität e. V.

Im Rahmen des öffentlich geförderten Gemeinschaftsprojekts „Green Rex” entwickeln die KSPG AG und FEV GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer ICT einen Range Extender für Erdgasbetrieb und testen ihn auf seine Alltagstauglichkeit.
mehr

27. August 2014
EEG 2014: Auftakt für grundlegende Reformen
dena

Marktintegration erneuerbarer Energien, Versorgungssicherheit und Netzausbau – dena-Geschäftsführer Stephan Kohler äußert sich in der Zeitung des Bundestags „DAS PARLAMENT“ zur EEG-Reform – und den Punkten, die dabei zu kurz kommen.
mehr

27. August 2014
Buchweizen und Quinoa - eine Bereicherung für Biogasfruchtfolgen
TFZ/FNR

In einem Forschungsvorhaben des Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) wurde die Eignung von Buchweizen und Quinoa als späte Zweitfrüchte für die Biogasnutzung untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass beide Kulturen u. a. aufgrund der kurzen Vegetationszeit als Zwischenfrüchte eine wertvolle Bereicherung für Biogasfruchtfolgen sind. Das dreijährige Projekt des TFZ wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gefördert.
mehr

27. August 2014
Güllehandel - Ein schmutziges Geschäft
Handelsblatt

Manche Bauern haben zu viel, andere zu wenig: Gülle. Der Handel mit dem Mist boomt wie nie, doch es gibt Probleme. Die EU droht mit Klage.
mehr

27. August 2014
Thüringen im Aufwind
Agentur für Erneuerbare Energien

Die Energie-Kommune Weimar engagiert sich gemeinsam mit einer Bürgerenergiegenossenschaft und den Stadtwerken für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Gerade die interkommunalen Windprojekte in ganz Thüringen lassen Weimar große Schritte machen. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) ehrt Weimar für die umgesetzten Projekte als Energie-Kommune.
mehr

23. August 2014
Revolution im Bereich Elektromobilität? 600 Kilometer Reichweite und 350 km/h durch den Treibstoff Salzwasser
Energie News

Ein immer wiederkehrender Kritikpunkt, den sich die Hersteller und Vertreiber von Elektrofahrzeugen aussetzen müssen, ist die geringe Reichweite der Stromer. Die konventionellen Modelle kommen meist auf etwa 100 bis 200 Kilometer, wobei es auch einzelne Fahrzeuge mit Reichweiten die etwas darüber liegen gibt. Das Elektrofahrzeug, was der Hersteller Nanoflowcells AG aus Lichtenstein momentan entwickelt, stellt diese Werte vollkommen in den Schatten.
mehr

22. August 2014
Stroh zu Sprit
Zeit online

Aus Resten vom Bauernhof soll Biokraftstoff entstehen, um uns unabhängiger vom Erdöl zu machen. Wie kann das gelingen?
mehr

22. August 2014
Weg von fossilen Brennstoffen – Arbeitsgruppe Energie der LM gegründet
Landshuter Mitte

Die Arbeitsgruppe Energie der Landshuter Mitte hat sich vor kurzem gegründet. Hierzu traf man sich in den Weihenstephaner Stuben in Landshut. Sprecher ist Wolfgang Perzlmeier. Er sagte, dass sich die Arbeitsgruppe einerseits als Ideen- und Informationensammler sehe, aber auch als Impulsgeber.
mehr

21. August 2014
Erdgas - Unser Brenn-Stoff
Zeit online

Erdgas deckte im vergangenen Jahr fast ein Viertel des deutschen Energiebedarfs. Wir sind auf Importe angewiesen, 37 Prozent des Gases kommen aus Russland. Denn hierzulande sowie bei unseren beiden anderen Hauptlieferanten gehen die Vorräte langsam zur Neige.
mehr

21. August 2014
EU-Forschungsnetzwerk im Bereich Forst und Holz fördert 23 Projekte
FNR

Um die nationalen und regionalen Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten im Bereich Forst und Holz zu koordinieren und zu konzentrieren, unterstützt die Europäische Union im Rahmen ihrer ERA-Net-Programme (European Research Area Network) das WoodWisdom-Net. Jetzt ist der vierte Aufruf zu „Innovationen im Forstsektor für eine höhere Ressourceneffizienz und den Umgang mit steigenden Herausforderungen durch den Klimawandel“ erfolgreich abgeschlossen worden.
mehr

20. August 2014
Energiewendekongress in Pfaffenhofen von 12.10.2014 bis 17.10.2014
Hallertau.Info

„Faszination Erneuerbare Energie“ EFA 2014. Bereits zum fünften Mal organisiert der Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e.V. die "EFA - Energie für alle Woche“, einen Kongress rund um die Themen Umwelt und Energie, mit vielen interessanten Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen für Bürger, Unternehmen und Kommunen.
mehr

20. August 2014
Biogas: Vorgeschaltete Hydrolyse ermöglicht Effizienzsteigerung
FNR

Die vorgeschaltete Hydrolyse gilt als eine Maßnahme zur Aufbereitung von Biogassubstraten und soll die Energieausbeute und den Methanertrag erhöhen. Sie soll auch schwer zugängliche Ausgangsstoffe aufschließen sowie notwendige Fermentervolumen durch höhere Raumbelastungen und kürzere mittlere hydraulische Verweilzeiten reduzieren. Bei der vorgeschalteten Hydrolyse erfolgt eine räumliche Trennung zwischen Hydrolyse und nachfolgender Methanisierungsstufe.
mehr

18. August 2014
Frankenwald baut Vorreiterrolle aus
inFranken.de

Am Anfang stand eine Vision. Und daraus wurde für viele Gemeinden im Frankenwald eine Energievision, die Bestandteil eines Leader-Kooperationsprojektes war. Projektleiter Martin Kastner legte dieser Tage einen umfassenden Abschlussbericht vor.
mehr

18. August 2014
Energieriese Sinopec sucht Investor
Wirtschaftsblatt

Sinopec begibt sich auf Investorensuche: Der chinesische Energieriese erwägt den Verkauf von Anteilen an seiner Vertriebstochter. Für den 16 Milliarden schweren Anteil scheinen schon potenzielle Bieter gefunden zu sein.
mehr

18. August 2014
Greening: Ärger um Kurzumtriebsplantagen
Top agrar

Landwirte, die Kurzumtriebsplantagen anbauen, können sich diese als so genannte Greening-Fläche anrechnen lassen. Allerdings nur teilweise. Die Regierung will von einem Hektar Anbaufläche nur rund 0,33 ha als ökologische Vorrangfläche anerkennen. Wissenschaftler kritisieren das. Die Gewichtung sei zu niedrig monieren Wissenschaftler des Instituts für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
mehr

18. August 2014
Feiert die CO2-Speicherung ein Comeback?
Handelsblatt

Klimaforscher halten die umstrittene CCS-Technologie für unverzichtbar im Kampf gegen die Erderwärmung.
mehr

18. August 2014
Gesund getrickst
Handelsblatt

Die deutschen Autokonzerne verkaufen im Heimatmarkt wieder mehr Autos, doch häufig genug sind sie selbst ihr bester Kunde. Während die private Nachfrage nach Neuwagen sinkt, steigt die Zahl der Eigenzulassungen.
mehr

16. August 2014
Elektroautos sollen Busspuren nutzen dürfen: Mit dieser Idee will Verkehrsminister Dobrindt die E-Mobilität fördern. Doch die Großstädte in Deutschland wollen seinen Plan nicht umsetzen.
Spiegel online

Der Plan von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), mit Privilegien die Elektromobilität voranzutreiben, droht zu scheitern. Kommunen soll es künftig unter anderem erlaubt sein, Fahrern von E-Mobilen und Hybridfahrzeugen die Nutzung von Busspuren zu erlauben. Ein entsprechendes Gesetz soll bald das Kabinett passieren und zum 1. Februar 2015 in Kraft treten. Doch viele Großstädte lehnen die Freigabe der Spuren schon jetzt ab.
mehr


15. August 2014
Rekord: Weltweiter CO2-Ausstoß steigt 2013 erstmals auf über 35 Milliarden Tonnen
IWR

Der globale CO2-Ausstoß hat auch im Jahr 2013 wieder ein neues Rekordniveau erreicht. Mit 35,1 Mrd. t wurden weltweit rd. 670 Mio. t Kohlendioxid mehr aus fossilen Energieträgern in die Atmosphäre emittiert als im Vorjahr (2012: rd. 34,4 Mrd. t), teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. Das ist ein Anstieg um 1,9 Prozent und seit der Wirtschafts- und Finanzkrise im Jahr 2009 (31,1 Mrd. t) ein kontinuierlicher Anstieg in Folge.
mehr

15. August 2014
Energieeffizienz: Blauer Brief aus Brüssel
energiezukunft

Weil Deutschland noch immer nicht die EU-Energie­effizienz­richtlinie umgesetzt hat, eröffnet Brüssel nun ein Vertrags­verletzungs­verfahren. Die große Koalition räumte der Energieeffizienz eigentlich Priorität ein – geschehen ist bislang nichts.
mehr

15. August 2014
Geladener Bestseller
heise online

Er rollt und rollt, als wolle er niemals aufhören. Um den Stromverbrauch zu reduzieren und damit die Reichweite zu erhöhen, hat Volkswagen dem e-Golf besonders leicht laufende Reifen aufgezogen. Der Lohn der Mühe: Auf einer simulierten Pendelstrecke über 40 Kilometer von der Hamburger Innenstadt in Richtung Tangstedt und zurück konsumierte der e-Golf 12,6 Kilowattstunden (kWh) pro 100 Kilometer.
mehr

14. August 2014
Fracking-Verbot in Bayern
Ökoenergie

Marcel Huber will Fracking in seinem Bundesland untersagen, berichtet der Bayerische Rundfunk. Durchgesetzt wird das Verbot indirekt – über das Wasserrecht. Denn obwohl Genehmigungsverfahren für Fracking dem deutschen Bundesrecht unterliegen, ist Bayern selbst für „wasserwirtschaftliche Überprüfungen“ zuständig. Laut Huber gibt es für diese Überprüfungen in Bayern nun eine Regelung.
mehr

14. August 2014
US-Schiefergasblase platzt!
Ökoenergie

Wer derzeit die US-Wirtschaftsnachrichten verfolgt, kann beobachten, wie die Medien, die vor kaum zwei Jahren noch über "Saudi-Amerika" geschrieben haben, jetzt über das Zusammenbrechen der Schiefergasindustrie berichten. Das Fördermaximum für Schiefergas wurde bereits überschritten, es werden keine großen Vorkommen mehr entdeckt, Investoren ziehen sich zurück und die Anzahl der neuen Bohrungen ist auf dem niedrigsten Stand seit Jahrzehnten angelangt. "Leider hinterlässt die geplatzte Schiefergasblase in den USA eine Spur von Umweltzerstörung - Europa darf nicht den gleichen Fehler machen", so Jurrien Westerhof, Geschäftsführer von Erneuerbare Energie Österreich.
mehr

13. August 2014
Mehr Holzbau führt zu mehr Bioenergie
Ökoenergie

„Während unsere Erdgasversorgung mit der Entwicklung in der Ukraine am seidenen Faden hängt und ‚mordende Horden’ im Irak ein Ölfeld nach dem anderen erobern, möchte man in Österreich wieder einmal den weiteren Ausbau der Bioenergie mit fadenscheinigen Argumenten untergraben“, erklärt Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes.
mehr

13. August 2014
Eine andere Rohstoff-Hausse
Wirtschaftsblatt

Wer sich noch an die Spitze der Hausse beim Rohöl in den Jahren 2007/2008 erinnert, weiß auch noch, mit welchen Begründungen die kurzfristige Preisverdoppelung von 80 US-$ auf nahezu 160 $ bei der Ölsorte Brent gerechtfertigt wurde. Da war viel die Rede von einer absehbaren Ölknappheit aufgrund überdurchschnittlich steigender Nachfrage und vor allem von stark begrenzten Raffineriekapazitäten, die zu einer zusätzlichen Begrenzung des Angebots führen würden.
mehr

13. August 2014
Fachverband für mehr Biomethan im Straßenverkehr
Top agrar

Der Fachverband Biogas hat auf die Potentiale von Biomethan im Verkehrssektor hingewiesen. Das Gas sei als Kraftstoff nur halb so teuer wie Benzin. Außerdem vermeide man so klimaschädliches Kohlendioxyd.
mehr

13. August 2014
Studie bestätigt: Fracking belastet die Luft
Top agrar

Beim so genannten Fracking gelangen offensichtlich doch klima- und gesundheitsschädliche Gase in die Atmosphäre. Das haben Messungen eines Teams der Universität Innsbruck in einem Gasfördergebiet-Gebiet im US-Bundesstaat Colorado ergeben.
mehr

13. August 2014
OMV nimmt Gassparte unter die Lupe
Wirtschaftsblatt

Nach anhaltenden Verlusten im Gasgeschäft prüft die OMV die gesamte Konzernsparte. Gesunkene Verkaufspreise fressen die Rabatte vom Lieferanten Gazprom zum Großteil auf.
mehr

12. August 2014
Gewinn von Ölkonzern OMV fast halbiert
Handelsblatt

Ausfälle in Libyen: Lieferschwierigkeiten machen OMV zu schaffen. Dazu kommen niedrige Raffineriemargen – im zweiten Quartal hat sich der Gewinn fast halbiert. Eine Trendwende ist nicht in Sicht.
mehr

12. August 2014
Altes Speisefett aus der Küche liefert Bioenergie
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Bayern und Tirol
Lindauer Zeitung

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr haben Lastwagen Altspeisefett aus dem Verbandsgebiet des ZAK zur „Öli-Aufbereitungsanlage“ in Fritzens (Tirol) angeliefert. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ergab sich im Zuge des zweijährigen Interreg-Projekts „Bioenergie aus der Küche“.
mehr

11. August 2014
Baden-Württemberg fördert Elektroautos auf dem Land
Top agrar

Im ländlichen Raum sind die Menschen auch künftig auf das Auto angewiesen. Baden-Württemberg will daher das Elektroauto auf dem Land stärker fördern.
mehr

11. August 2014
Die EU will Energie sparen – aber das wird teuer
Top agrar

Die EU dürfte im Jahr 2020 etwa 18 % bis 19 % weniger Energie verbrauchen als noch im Jahr 2007. Damit verfehlt die Staatengemeinschaft allerdings knapp ihr selbstgestecktes Ziel von 20 %. Trotzdem halten Experten in Brüssel auch dieses Ziel noch für erreichbar. Dazu müssten alle Mitgliedstaaten an einem Strang ziehen und auf neue Technologien im Bauwesen, in der verarbeitenden Industrie sowie im Verkehr setzen.
mehr

10. August 2014
"Man sollte Biogas nicht verteufeln"
Süddeutsche Zeitung

Bauern-Kreisobmann Franz Lenz warnt vor den Folgen zu starken Maisanbaus. Im Interview spricht er auch über Alternativen.
mehr

08. August 2014
Stuttgart bekommt erste Elektro-Taxis
heise online

Wer in Stuttgart ein Taxi ruft, könnte bald in einem Elektroauto sitzen: Fünf Elektro-Taxis sollen im Rahmen eines Forschungsprogramms namens „Schaufenster Elektromobilität“ in den kommenden Tagen auf die Straßen der Landeshauptstadt kommen. Das teilte heute die von der Bundesregierung geförderte Initiative mit. Das Projekt soll den Angaben zufolge Erkenntnisse darüber bringen, wie wirtschaftlich ein Elektroantrieb
Das VW Milano Taxi - eine Studie mit 300 Kilometern Reichweite.
mehr

08. August 2014
Ein Jahr danach: Was wurde aus Hinskens E-Bus-Versprechen?
idowa

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hat MdB a.D. Ernst Hinsken das Gäubodenvolksfest 2013 eröffnet und dabei versprochen, dass "(...) Ende 2014 auf Straubings und Viechtachs Straßen elektrische Pendelbusse fahren. Diese werden mit einem neuen innovativen System zur kabellosen Stromaufladung mit Induktionsleitungen ausgestattet, die in die Straße an den Haltestellen eingebaut werden."
mehr

08. August 2014
VW Golf mit alternativen Antrieben: Die Energiewende-Wagen
Spiegel online

VW steht unter Strom: Damit der Hersteller die strengen CO2-Grenzwerte der EU erfüllen kann, müssen Modelle mit Elektro- und Hybridantrieb her. Im Herbst startet der erste Golf mit Plug-in. Doch der Erfolg von VW hängt von einer großen Unbekannten ab.
mehr

07. August 2014
Ernte aus Niederbayern muss vernichtet werden
BR.de

Zu viele Gurken in Niederbayern: Im größten Anbaugebiet Europas für Einlegegurken muss die Ernte tonnenweise entsorgt werden, weil die Kapazitäten für die Verarbeitung fehlen.
mehr

07. August 2014
Biogas: Ohne Flächen keine Genehmigung
Top agrar

Wer eine landwirtschaftliche Biogasanlage bauen möchte, muss ausreichend Fläche zum Anbau der Biomasse nachweisen können. Ansonsten kann die Gemeinde den Bau verhindern. Diese Erfahrung machte kürzlich ein landwirtschaftlicher Betrieb in Nordrhein-Westfalen.
mehr

07. August 2014
Video: Wildpflanzen für die Biogasanlage
Top agrar

Wie gut eignen sich Wildpflanzenmischungen für die Biogasproduktion? Dieser Frage gehen Markus Degener, Landwirt aus NRW, und die TerraVis, eine Tochter der Raffeisen AG, nach. Auf mehr als 20 Hektar haben sie dazu mehrjährige Wildpflanzenmischungen ausgesät und mittlerweile die erste Ernte eingefahren.
mehr

06. August 2014
Elektromobilität
"Wir müssen für Elektroautos die richtigen Anreize schaffen"
manager magazin online

Trotz i3, E-Golf und Elektro-Smart sieht Deutschlands oberster Elektroauto-Verfechter Henning Kagermann noch viel zu tun: Der Ex-SAP-Chef fordert die schnelle Umsetzung des Elektromobilitätsgesetzes - und mahnt weitere Schritte an, um bis 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen zu bekommen.
mehr

06. August 2014
Neue Bioenergie-Leitfäden der FNR
FNR

Ein Autorenteam unter Leitung von Dr. Ludger Eltrop, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) an der Universität Stuttgart, hat den Leitfaden Bioenergie grundlegend überarbeitet und aktualisiert. Mit den nunmehr in 2 Bänden als „Dachleitfaden Bioenergie“ und als „Leitfaden Feste Biobrennstoffe“ vorliegenden Entscheidungshilfen werden fundierte Daten für die Planung von mittleren und großen Bioenergieprojekten geboten.
mehr

05. August 2014
Fracking belastet Atmosphäre mit schädlichen Gasen
Leopold-Franzens-Universität

Bei der Schiefergas- und Schieferölförderung gelangen klima- und gesundheitsschädliche Gase in die Atmosphäre. Das haben Messungen eines Teams der Universität Innsbruck in einem Fracking-Gebiet im US-Bundesstaat Colorado ergeben. Die Wissenschaftler um Armin Wisthaler nehmen mit speziellen, in Tirol entwickelten Messgeräten für Luftschadstoffe an einer aktuellen Forschungskampagne der NASA teil.
mehr

05. August 2014
Fabelwert
Der Mercedes S 500 Plug-in-Hybrid soll nur 2,8 Liter verbrauchen
heise online

Angekündigt war sie schon seit einem Jahr, nun kommt die dritte S-Klasse mit Hybridantrieb endlich in den Handel. Anders als die beiden schon bekannten Versionen ist der S 500 als Plug-in-Hybrid ausgelegt. Damit sollen bis zu 33 Kilometer rein elektrischer Fahrt möglich sein. Viel wichtiger für den Hersteller ist aber ein glanzvoller Wert im NEFZ. Im Zyklus ist er mit 65 Gramm CO2 je Kilometer angegeben.
mehr

04. August 2014
Holz-Kraft unter Bayerns Best 50
Ökoenergie

Die Spanner Re² GmbH ist eines von Bayerns Best 50 Unternehmen. Die Urkunde in dem vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie veranstalteten Wettbewerb nahmen die Geschäftsführer der Spanner Re², Helmut Spanner und Thomas Bleul am 29. Juli im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Kaisersaal der Münchner Residenz von Staatsministerin Ilse Aigner entgegen.
mehr

04. August 2014
US-Automarkt gibt Daimler und BMW Hoffnung
Ökoenergie

Die US-Amerikaner kaufen wieder so viele Autos wie zu Zeiten vor der Krise. Davon profitieren auch die deutschen Premiumhersteller. Daimler kann seinen Absatz in den USA zweistellig steigern. BMW legt ebenfalls zu.
mehr

04. August 2014
Klimawandel setzt europäischen Wäldern zunehmend zu
manager
magazin online
Der Klimawandel setzt den Wäldern in Europa immer mehr zu. Schon in den vergangenen vier Jahrzehnten haben die Waldschäden durch Wind, Feuer und Borkenkäfer stark zugenommen. Beim Fortschreiten der Erderwärmung werden künftig diese weiterhin zunehmen und die Schadholzmenge um eine Mio. Kubikmeter pro Jahr steigen, berichten Wiener Forscher im Fachjournal "Nature Climate Change".
mehr

04. August 2014
Megastaus kosten Brasilianer 43 Milliarden Dollar im Jahr
manager
magazin online
In Brasilien will die Autoindustrie in den kommenden Jahren stark wachsen, doch schon jetzt stößt der Siegeszug des Pkw an seine Grenzen. Allein die Staus in Rio de Janeiro und Sao Paulo verringern die Wirtschaftsleistung der Megastädte um bis zu 8 Prozent.
mehr

04. August 2014
Aus für den "Bayernplan" der kleinen Biogasanlagen
Top agrar

Die bayerische Landtagsfraktion der „Freien Wähler“ erklärt den Bayernplan für kleine Hofbiogasanlagen für gescheitert. Im Mai 2012 hatte Ministerpräsident Horst Seehofer vorgeschlagen, die Zahl der erforderlichen neuen Gaskraftwerke im Freistaat durch ein Netz kleiner Biogasanlagen zu verringern. Der zuständige Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sprach von ca. 2.000 Megawatt (MW) Leistung, die die bayerischen Biogasanlagen angeblich erbringen könnten – soweit der Plan.
mehr

04. August 2014
Energieimporte aus Russland sind vermeidbar
Top agrar

Mit einem konsequenten Ausbau der Energiewende lassen sich die Erdgasimporte aus Russland bis zum Jahr 2030 vollständig vermeiden. Bleibt der Umschwung jedoch auf dem jetzt eingeschlagenen Tempo, macht sich Deutschland von Russland erst im Jahr 2050 unabhängig. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik aus Kassel.
mehr

04. August 2014
Elektroautos: Induktives Laden von vorn
heise online

Forscher der Fahrzeugelektronik am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB in Erlangen haben ein neues Verfahren zum induktiven Laden von Elektroautos entwickelt. Die ordnen die Spulen in Auto und Ladegerät vor und nicht unter dem Auto an. Das soll diese Art des Ladens effizienter, preiswerter und sicherer machen. Die etwa einen Meter hohe Ladesäule besteht aus Kunststoff. Rollt das Auto leicht dagegen, gibt sie nach. Wird der Druck zu stark, klappt sie um, ohne das Auto zu beschädigen, wie Dr. Bernd Eckardt, der Abteilungsleiter des IISB, verspricht.
mehr

04. August 2014
Elektroautos sollen Privilegien erhalten
heise online

Die Bundesregierung will zusätzliche Privilegierung für Elektroautos auf den Weg bringen. Der Entwurf für ein entsprechendes Elektromobilitätsgesetz ist bereits seit einigen Tagen in der Abstimmung zwischen den einzelnen Ressorts. Das Gesetz solle noch im Sommer das Kabinett passieren und zum 1. Februar 2015 in Kraft treten, teilte das Verkehrsministerium am Montag mit und bestätigte damit einen Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
mehr

04. August 2014
"Hundert Prozent erneuerbare Energie bis 2050"
ORF.at

Wind und Sonne werden fossile Energietr äger zunehmend ersetzen. Aber wie kann die Energie, die wir mit ihrer Hilfe gewinnen, längerfristig gespeichert werden? Schon heute sorgen Windspitzen für eine Überlastung der Netze. Der Elektrotechniker Stefan Bofinger erklärt, mit welchen Bausteinen dieses Problem gelöst werden kann.
mehr

04. August 2014
Ölpest im Nigerdelta: Umweltschützer werfen Shell Untätigkeit vor
Spiegel online

Verseuchtes Trinkwasser, kaputte Böden - der Ölriese Shell hat durch seine Ölförderung massive Schäden im Nigerdelta hinterlassen. Dafür aufgekommen sei er bis heute nicht, kritisieren Umweltschützer.
mehr

03. August 2014
Studie zu Erdgas-Ausstieg: Turbo-Energiewende statt Gas aus Russland
Spiegel online

Moskau kündigt höhere Energiepreise an, was auch deutsche Verbraucher spüren dürften. Könnte die Bundesrepublik in absehbarerer Zeit auf russisches Erdgas verzichten? Ja, sagt eine Studie - nennt aber auch Nachteile.
mehr

02. August 2014
Die elektrische Revolution lässt auf sich warten
Kleine Zeitung

Die E-Mobilitätsregion Graz kommt nicht recht in die Gänge. Erst rund 200 Strom-Autos sind unterwegs, jetzt schraubt auch das Umweltministerium die Erwartungen zurück.
mehr

02. August 2014
Wie der IWF die Welt retten will
Wirtschaftsblatt

IWF-Chefin Christine Lagarde steckt das Ziel so einfach wie hoch: „Leben retten – den Planeten retten – das Budget retten“. Und so einfach geht es: Weil der Verbrauch fossiler Energie Umwelt und Klima ruiniert, Verkehrsunfälle und Staus verursacht, soll er durch die „richtigen Preise“ eingedämmt werden. Und der IWF hat auch schon für jeden Staat ausgerechnet, wie hoch die Steuern sein sollen, die er auf fossile Energieträger einheben soll.
mehr

01. August 2014
Tesla fährt kurvigen Kurs: Umsatzverdoppelung – Verlustsprung
Wirtschaftsblatt

Der US-Elektroautobauer Tesla, an dem auch Daimler beteiligt ist, meldet für das 2. Quartal einen fast doppelt so hohen Umsatz im Jahresabstand, beim Verlust läuft es ebenso.
mehr

01. August 2014
RED/THG-Minderungspflicht: UFOP-Fachinformation für die Landwirtschaft
UFOP

Zum 1. Januar 2015 führt Deutschland die THG-Minderungspflicht ein. Die THG-Effizienz des Biokraftstoffs bzw. des eingesetzten Biomasserohstoffs bestimmt dann den Marktzugang. Die Unternehmen der Mineralölwirtschaft werden als Nachweispflichtige bestrebt sein, möglichst kostengünstig und zugleich mit möglichst wenig Biokraftstoff die Verpflichtungsvorgabe in Höhe von anfangs 3 % zu erfüllen.
mehr

31. Juli 2014
"Blindflug bei der Energiewende"
Natascha Kohnen (SPD): Seehofers Kurs führt in die Deindustrialisierung Bayerns
Main Post

Keine Windräder, keine Stromtrassen, kein Energiewende-Plan: Im Gespräch mit der Main Post erklärt SPD-Energieexpertin Natascha Kohnen, warum sie die Energiepolitik von Horst Seehofer für brandgefährlich für Bayerns Wirtschaft hält, wieso ohne neue Leitungen der Strom in Bayern bald teurer werden könnte – und dass man Elektronen nicht nach ihrer Farbe fragen kann.
mehr

31. Juli 2014
Starke Kommunen mit erneuerbaren Energien
Energie-Kommunen

Die Stadt Crailsheim in Baden-Württemberg setzt sich mit ihren Stadtwerken schon seit vielen Jahren für den Klimaschutz ein. Dabei umfassen die Bemühungen der Stadt mit ihren 33.000 Einwohnern unterschiedliche Handlungsfelder der kommunalen Planungspolitik.
mehr

31. Juli 2014
Amerika sucht den Super-Standort
manager magazin online

Selten hat eine geplante Fabrik solchen Wirbel ausgelöst wie Teslas "Gigafactory". Fünf US-Staaten kämpfen um die riesige Batteriefertigung des Elektroauto-Herstellers, in geeigneten Industriegebieten liegen Paparazzi auf der Lauer.
mehr

31. Juli 2014
Laden ohne Kabel auch für Elektroautos
Handelsblatt

Zahnbürsten und Mobiltelefone laden sich mittlerweile berührungslos auf. Künftig sollen auch Elektroautos möglichst ohne Kabel auskommen. Eine neue Technologie dafür haben deutsche Forscher entwickelt.
mehr

31. Juli 2014
Shell setzt Erholungskurs fort
Handelsblatt

Überraschende Kehrtwende: Der Rohstoffkonzern Shell blickt auf ein erfolgreiches Quartal zurück. Analysten hatten weniger positive Impulse erwartet. Doch schon der Jahresauftakt war vergleichsweise gut ausgefallen.
mehr

31. Juli 2014
Deutschlandreise im Elektroauto, Teil 3: Der Weg war umsonst
Spiegel online

Ohne einen Tropfen Sprit ist Sören Harder mit dem Auto quer durch Deutschland gereist. Das Fazit seiner Tour in der Elektro-Sportlimousine Tesla Model S: Der Geldbeutel wird geschont, die Nerven nicht.
mehr

30. Juli 2014
"Fracking ist und bleibt eine Risikotechnologie"
EurActiv

Für die umstrittene Fracking-Technologie zur Förderung unkonventioneller fossiler Brennstoffe gilt aktuell in Deutschland ein von Politik und Wirtschaft getragenes Moratorium - verboten ist Fracking aber nicht. Das Umweltbundesamt (UBA) drängt auf eine rasche Regulierung der Fracking-Technologie.
mehr

30. Juli 2014
Deutschlandreise im Elektroauto, Teil 2: Ein Königreich für eine Steckdose
Spiegel online

SPIEGEL-ONLINE-Mitarbeiter Sören Harder hat sich auf eine Abenteuerreise begeben und ist mit dem Elektroauto Tesla Model S quer durch Deutschland gefahren.
mehr

30. Juli 2014
Zehn Fakten zum Dieselmotor
Handelsblatt

1,4 Millionen Autos mit Dieselmotor wurden 2013 in Deutschland neu zugelassen. Was sich aus dem einstmals als phlegmatischen abgeschriebenen Antrieb entwickelt hat, zeigen unsere zehn Fakten zum Dieselmotor.
mehr

30. Juli 2014
Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt: „Bedeutung nachwachsender Rohstoffe nimmt zu!“
FNR

Die Bedürfnisse der Bioökonomie mit den Herausforderungen einer globalen Ernährungssicherung und den Anforderungen des Natur- und Umweltschutzes zu harmonisieren ist für Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt eine der zentralen Aufgaben: „Wir brauchen effiziente und bedarfsgerechte Lösungen im Einklang mit Nachhaltigkeitsanforderungen.
mehr

30. Juli 2014
Energiewende: Gabriel rückt von Planung für Südost-Stromtrasse ab
Spiegel online

"Natürlich wird der jetzige Korridor nicht kommen": Sigmar Gabriel hält die bisherige Planung für die Südost-Gleichstromtrasse für nicht durchsetzbar. Die Leitung soll nun länger werden und teilweise unterirdisch verlegt werden.
mehr

30. Juli 2014
Japans Antwort auf den Tesla
manager magazin online

Er beschleunigt von 0 auf 100 in 3,9 Sekunden, sieht aus wie ein Lotus Elise und lässt sich in einer halben Stunde aufladen. Der Tommykaira ZZ EV soll Japans Antwort auf den Tesla sein - und schon ab nächstem Jahr nach Deutschland kommen.
mehr

30. Juli 2014
BMW-i3-Käufer tanken in den USA umsonst
manager magazin online

Tesla hat es mit den Supercharger-Ladesäulen vorgemacht, nun setzt BMW in den USA auf ein ähnliches Konzept: Käufer des Elektroautos i3 können an Schnelladesäulen eines Kooperationspartners gratis Strom tanken. Das Angebot hat allerdings einen Haken.
mehr

29. Juli 2014
Ökostromanteil steigt auf 28,5 Prozent
manager magazin online

Bereits 28,5 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms wird aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse gewonnen. Für das Plus im ersten Halbjahr sind aber nicht nur neue Anlagen verantwortlich.
mehr

29. Juli 2014
Die sieben wolkigen Versprechen des Elon Musk
Manager Magazin

Durch seine spektakulären Erfolge mit Tesla und Space X hat Elon Musk Kultstatus erreicht. Egal, welche Projekte der US-Multiunternehmer ankündigt - die Anleger hängen an seinen Lippen. Doch zunehmend nimmt es Musk mit seinen Versprechen nicht mehr ganz so genau.
mehr

29. Juli 2014
Deutschlandreise im Elektroauto, Teil 1: Ständig unter Strom
Spiegel online

Reichweitenangst - Fahrer von Elektroautos kennen dieses Wort. Die Sorge vor dem vorzeitigen Saftverlust macht lange Strecken im E-Mobil fast unmöglich. Unser Autor hat sich trotzdem auf eine Reise quer durch Deutschland gewagt - in einem Tesla Model S.
mehr

28. Juli 2014
C.A.R.M.E.N. e. V. Konjunkturumfrage Nachwachsende Rohstoffe im 2. Quartal 2014
C.A.R.M.E.N. e. V
.
Die energetische Nutzung von Biomasse wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Im Interview erklärt Bernhard Widmann, wie sich die Situation entwickelt.
mehr

28. Juli 2014
Biogas im Erdgasnetz steigt um 52 Prozent
www.kompost-biogas.info

Die ins Erdgasnetz eingespeiste Menge an Biogas wird heuer im Vergleich zum Vorjahr um 52 Prozent steigen. Dieses Jahr gingen bis dato zwei neue Großanlagen ans Netz.
mehr

25. Juli 2014
Luftverschmutzung: Umweltschützer fordern Abgasfilter für Binnenschiffe
Spiegel online

Wenn Autos und Laster in die Umweltzonen deutscher Städte fahren, brauchen sie Abgasfilter. Für Binnenschiffe, deren Weg auch durch die Städte führt, gilt das nicht. Umweltschützer wollen das ändern.
mehr

24. Juli 2014
Brunner startet landesweit Infozentren für Energiepflanzen
Top agrar

Beim Anbau von Energiepflanzen für die Biogasproduktion setzen viele Landwirte bislang fast ausschließlich auf Mais. Um das zu ändern, hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner jetzt landesweit zehn Informations- und Demonstrationszentren eingerichtet – ein in Deutschland einzigartiges Angebot.
mehr

24. Juli 2014
Ist der Teller-Tank-Konflikt bald vom Tisch?
TFZ/Springer für Professionals

Die energetische Nutzung von Biomasse wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Im Interview erklärt Bernhard Widmann, wie sich die Situation entwickelt.
mehr

23. Juli 2014
Brandenburgs Landwirtschaftsminister Vogelsänger besucht Wildpflanzenflächen
Netzwerk Lebensraum Feldflur

Der brandenburgische Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger besuchte heute Wildpflanzenflächen der Firma Saaten Zeller in Phöben/ Werder. Er folgte damit einer gemeinsamen Einladung des Landesjagdverbandes Brandenburg und dem bundesweit agierenden Netzwerk Lebensraum Feldflur. Das Netzwerk setzt sich dafür ein, dass ertragreiche Wildpflanzen als eine ökologische Alternative zum Mais als pflanzliche Energieträger angebaut werden.
mehr

23. Juli 2014
Trend: Kleine Betriebe investieren mehr in Energieeffizienz
LfA Förderbank Bayern verdreifacht Energie- und Umweltförderung
presseportal

Halbjahresbilanz der LfA Förderbank Bayern: Über 2.900 mittelständische Unternehmen haben 2014 bislang rund 790 Millionen Euro (Vorjahr 910 Mio. Euro) an Förderkrediten beantragt. Während der Kreditbedarf bei größeren Mittelständlern verhaltener ist als im vergangenen Rekordjahr, fragten kleine Betriebe und Gründer 40 % mehr staatlich zinsverbilligte Kredite nach. Dabei steht die Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen verstärkt im Blickpunkt.
mehr

23. Juli 2014
Nanoflowcell Quant-e - Der Tesla-Herausforderer darf starten
Handelsblatt

Wem auf der Straße demnächst ein sehr leises und sehr schnittiges Automobil begegnet, auf dem kein Logo von Tesla, Porsche oder BMW klebt, der hat vielleicht ein automobiles Novum gesehen.
mehr

23. Juli 2014
Recyclingmaterial im Auto - BMW beschwört den Geist aus der PET-Flasche
Spiegel online

Wer einen BMW i3 fährt, sitzt womöglich auf recycelten Plastikflaschen. Was wie eine billige Lösung klingt, dient dem Umweltschutz: Ein Familienunternehmen aus Mönchengladbach spinnt den ökologisch korrekten Faden aus der Flasche.
mehr

23. Juli 2014
Spritverbrauch in Theorie und Praxis - Beim Hybrid ist die Abweichung am größten
Handelsblatt

Wer sich ein Hybridauto kauft, hofft auf geringen Verbrauch. Dabei klafft ausgerechnet bei dieser Antriebsart die größte Lücke zwischen theoretischem und praktischem Spritdurst.
mehr

23. Juli 2014
Tesla Model S: Hacker-Attacke bei voller Fahrt
Spiegel online

Chinesische Studenten haben ein Tesla Model S gehackt: Sie manipulierten ein fahrendes Auto und steuerten Türen und Schiebedach des Wagens fremd. Der Elektroautohersteller hat bereits auf den Angriff reagiert.
mehr

23. Juli 2014
Forscher: Flugzeuge bald mit Treibstoff aus Algen
ORF.at

Erste Flugzeuge könnten nach Einschätzung von Wissenschaftlern in einigen Jahren mit Kerosin aus Algen fliegen. „2020 können wir die Luftfahrt vermutlich auch mit Algen fliegen lassen“, sagte Andreas Müller vom Forschungszentrum Jülich.
mehr

23. Juli 2014
OMV fördert weniger Gas und Öl
Handelsblatt

Ausfälle in Libyen und Probleme in Kasachstan: Produktionsschwierigkeiten machen OMV zu schaffen. Im zweiten Quartal fördert der österreichische Energiekonzern weitaus weniger Gas und Öl – mit Folgen für den Umsatz.
mehr

22. Juli 2014
„Alternativen zum Mais“ - Brunner startet landesweit Infozentren für Energiepflanzen
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF)

Beim Anbau von Energiepflanzen für die Biogasproduktion setzen viele Landwirte bislang fast ausschließlich auf Mais. Um das zu ändern, hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner jetzt landesweit zehn Informations- und Demonstrationszentren eingerichtet – ein in Deutschland einzigartiges Angebot. Hier können sich Landwirte, Grundeigentümer, Berater, aber auch interessierte Gruppen wie Jäger, Imker und Naturschützer an Praxisbeispielen über mögliche Alternativen zum Mais informieren.
mehr

22. Juli 2014
BMWi weist mit "Zehn-Punkte-Energie-Agenda" den Weg der zukünftigen Energiepolitik
Agentur für Erneuerbare Energien

Nachdem der Bundesrat die EEG-Novelle ohne Änderungswünsche passieren ließ, tritt das reformierte Erneuerbare-Energien-Gesetz zum 1. August 2014 in Kraft. Die nächste EEG-Reform kündigt sich dennoch bereits an. Das Bundeswirtschaftsministerium plant, dass es bereits im vierten Quartal 2016 technologiespezifischen Ausschreibungen für Erneuerbare-Energien-Anlagen geben soll. Demnach ist bis Ende dieses Jahres eine Verordnung für das Pilotprojekt für die Ausschreibung von Photovoltaikfreiflächenanlagen vorgesehen.
mehr

22. Juli 2014
CO2-Ausstoß: Regierung räumt Schwierigkeiten mit Klimazielen ein
Spiegel online

Bis 2020 will Deutschland seinen Ausstoß an Treibhausgasen um 40 Prozent gegenüber 1990 verringert haben. Ein Schreiben offenbart nun die großen Unsicherheiten des Vorhabens.
mehr

22. Juli 2014
Der langsame Tod des Opel Ampera
Manager Magazin

Er war das erste deutsche Elektroauto der Neuzeit. Doch nun verkauft sich der Opel Ampera so schlecht, dass sogar das Aus möglich scheint. Bitter für Opel - einst hatten die Rüsselsheimer den Wagen als Porsche-Jäger gepriesen.
mehr

22. Juli 2014
Wann Tanken wenig kostet
Manager Magazi
n
Jedes Jahr der gleiche Ärger. Pünktlich zu Sommerferienbeginn wird das Benzin teurer. Oder doch nicht? Die Statistik weckt Zweifel am Vorurteil - und lenkt den Blick auf Alternativen.
mehr

21. Juli 2014
Bundeskabinett beschließt Treibhausgasquote für Biokraftstoffe
Top agrar

Die Regelungen bezüglich der neuen Treibhausgas-(THG)-Quote zur Bewertung von Biokraftstoffe nehmen weiter Gestalt an. Am vergangenen Mittwoch billigte das Bundeskabinett den Entwurf für ein Zwölftes Gesetz zur Änderung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG), in dem die Umstellung der Biokraftstoffquote auf eine Treibhausgasquote geregelt ist.
mehr

21. Juli 2014
Schummeln Autobauer bei den Angaben zum Spritverbrauch?
Handelsblatt

Wer sein neues Auto nach dem Verbrauch auswählt, dürfte sich kräftig ärgern, wenn die Angaben in der Praxis gar nicht stimmen. Schuld daran ist allerdings nicht in erster Linie der Hersteller.
mehr

21. Juli 2014
Beim Bierbrauen Energie gewinnen
Science ORF.at

Was hat Bierbrauen mit der Gewinnung von Energie zu tun? Eine Menge, sagt die koreanische Forscherin Gi Eun Kim. Sie beschäftigt sich mit der intelligenten Nutzung von biologischen Abfällen. Schon im Produktionsprozess sollte alles - bis zur letzten Faser - verwertet werden.
mehr

20. Juli 2014
Burgenländer wollen aus Windstrom Diesel machen
Wirtschaftsblatt

Was nach einem Schildbürgerstreich klingt, ist durchaus möglich. Im Jahr 2020 könnte die erste Anlage starten, die aus überschüssigem Windstrom Diesel herstellt.
mehr

18. Juli 2014
Ministerialdirigentin Dr. Sabine Jarothe zu Besuch am TFZ und bei C.A.R.M.E.N. e. V.
TFZ/C.A.R.M.E.N. e. V.

Bei ihrem ersten Besuch des Expertenteams LandSchafftEnergie beim Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing (TFZ) und CA.R.M.E.N. e.V. machte Ministerialdirigentin Dr. Sabine Jarothe deutlich, wie wichtig die Arbeit dieser Mitarbeiter vor Ort ist, um die Energiewende im ländlichen Raum bayernweit voranzubringen. Der intensive Austausch zwischen Ministerium und den Fachexperten von TFZ und C.A.R.M.E.N. e.V., die umfassende Beratungsdienstleistungen anbieten, trage hier zum Gelingen der Energiewende entscheidend bei.
mehr

18. Juli 2014
Chemieindustrie im Lithium-Rausch
manager magazin online

Ist Lithium das Öl der Zukunft? Eine milliardenschwere Übernahme in den USA zeigt, dass die Chemieindustrie auf starkes Wachstum der Elektromobilität mit Lithium-Ionen-Batterien setzt. Damit ist auch Produktion in Deutschland verbunden, wo die Erfolge bisher eher bescheiden waren.
mehr

17. Juli 2014
Hunger in der Welt: Wie zehn Milliarden Menschen satt werden könnten
Spiegel online

Eine Weltkarte zeigt, wie sich der Hunger in der Welt besiegen ließe, trotz rasanten Bevölkerungswachstums und ohne Schäden für die Umwelt. Auch Deutschland könnte dazu beitragen.
mehr

16. Juli 2014
Marktdaten 2013 für Bioethanol veröffentlicht – Neuester Trend: Preise für Bioethanol deutlich unter den Preisen für Benzin
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass die Marktdaten 2013 für die heimische Produktion einschließlich Rohstoffeinsatz und Verbrauch der verschiedenen Kraftstoffsorten im Benzinmarkt vorliegen. Für 2014 erwartet der BDBe eine positive Entwicklung von Produktion und Verbrauch.
mehr

16. Juli 2014
Nach Kabinettsentscheidung - Biokraftstoffindustrie rechnet mit Absatzeinbruch
VDB

Die deutsche Biokraftstoffindustrie rechnet für das Jahr 2015 mit einem Absatzeinbruch in Deutschland, sollte es bei dem heute im Bundeskabinett verabschiedeten Gesetzesentwurf für die zukünftige Biokraftstoffgesetzgebung bleiben.
mehr

16. Juli 2014
Mehr CO2-ärmere Autos auf Deutschlands Straßen
Handelsblatt

Umweltfreundliche Pkw erobern weitere Marktanteile in Deutschland – und zwar in nahezu allen Größenklassen. Dank der CO2-ärmeren Neuwagenflotte sanken die Emissionen einer Studie zufolge um beinah 4 Prozent.
mehr

15. Juli 2014
BMW will noch mehr Batteriezellen von Samsung beziehen
heise online

BMW setzt für seine Elektroautos auch künftig auf den Batteriepartner Samsung SDI. Die Koreaner sollen neben dem i3 und dem i8 weitere Hybridmodelle mit Batteriezellen ausstatten. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten beide Seiten am Dienstag in Seoul, wie BMW mitteilte.
mehr

15. Juli 2014
LandSchafftEnergie bei der Eröffnung der Bayerischen Klimawoche
Straubinger TFZ stellt mit LandSchafftEnergie-Experten einen Beitrag zum Klimaschutz
TFZ

Bei bestem Besucherwetter eröffnete der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber am Samstag in Deggendorf auf der Landesgartenschau die 7. Bayerische Klimawoche – LandSchafftEnergie war bei der begleitenden Ausstellung mit von der Partie.
mehr

15. Juli 2014
Energie-Netzwerk zeichnet Biowert GmbH aus
Echo

Als „erste Grasraffinerie der Welt“ sieht die Biowert Industrie GmbH in Brensbach ihre Pionierarbeit gewürdigt: Das Unternehmen wurde mit einem Preis bedacht.
mehr

15. Juli 2014
Düngen mit Gärrückständen: Wie lassen sich Klimagasfreisetzungen vermindern?
FNR

Die Düngung mit Gärrückständen führt zu einer geringeren Freisetzung von klimarelevanten Gasen als beim Einsatz von Rohgülle. Applikationsmethoden und Zusatzstoffe nehmen Einfluss auf die Emissionen der Stickstoffverbindungen Lachgas und Ammoniak, nicht jedoch auf Kohlendioxid und Methan.
mehr

14. Juli 2014
An der Bioenergie führt kein Weg vorbei
ORF.at/Hochschule Biberach

Ist die Energie aus nachwachsenden Rohstoffen eine echte Alternative zu fossilen Energieträgern? "Ja", sagt die Verfahrenstechnikerin Heike Frühwirth. Voraussetzung sei aber, dass im Verwertungsprozess nichts verschwendet wird.
mehr

14. Juli 2014
Allianz-Vorstand Zimmerer - Warum die EEG-Reform kein Zeichen für eine gelungene Energiewende ist
Focus

Deutschland begrenzt die Ausbaugeschwindigkeit der erneuerbaren Energien. Zu Stoßzeiten produzieren sie bereits 74 Prozent unseres Stroms. Haben wir die Energiewende schon geschafft? Ein Gastbeitrag von Allianz-Vorstand Maximilian Zimmerer.
mehr

14. Juli 2014
China: Behörden sollen E- und Hybridautos kaufen
heise online

Mit einer neuen Kampagne will China den stockenden Markt für Elektroautos antreiben. Bis zum Jahr 2016 sollen mindestens 30 Prozent der von Behörden gekauften Neuwagen Elektro- oder Hybridautos sein, kündigte die mächtige Nationale Entwicklung und Reformkommission (NDRC) zusammen mit weiteren Behörden an.
mehr

14. Juli 2014
Wettanbieter bwin.party komplett durchgefallen - Aktie rasselt auf Rekordtief
Wirtschaftsblatt

Die Fußball-WM ist vorbei. Bei Wettanbieter bwin gibt es keine Party. Das Unternehmen muss sparten. Die Aktie notiert auf Rekordtief.
mehr

14. Juli 2014
Daimler-Wasserstoffauto kommt erst 2017
manager magazin online

Eigentlich wollte Daimler bereits 2014 oder 2015 erste Autos mit Brennstoffzellenantrieb verkaufen. Nun verschieben die Stuttgarter den Verkaufsstart um zwei Jahre. Verantwortlich dafür ist die Wasserstoff-Kooperation mit Nissan und Ford.
mehr

14. Juli 2014
Dämmen wir künftig mit Stroh?
Top agrar

Das Dämmen mit Stroh dürfte künftig noch einfacher und wirtschaftlicher und damit auch für neue Anwendergruppen interessant werden. Davon geht die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) aus.
mehr

14. Juli 2014
Biogas: Zubau bricht deutlich ein
Top agrar

Der Zubau an Biogasanlagen ist hat sich deutlich abgeschwächt. Im vergangenen Jahr wurden laut Fachverband Biogas 335 Kraftwerke mit einer Leistung von zusammen 191 Megawatt ans Netz angeschlossen. Im Vergleich mit den Jahren zuvor ist das wenig.
mehr

14. Juli 2014
Bioenergie in künftige Energieversorgungssysteme integrieren
BMEL sucht Forschungsansätze für eine bedarfsgerechtere Erzeugung von Bioenergie
FNR

Um Strom und Wärme aus Biomasse besser in die künftige Energieversorgung integrieren zu können, konkretisiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mögliche förderfähige Forschungsansätze im Rahmen des Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe. Gesucht werden modellhafte Konzepte, bei denen Bioenergie bedarfsgerechter eingesetzt und effizient in energetische Versorgungsstrukturen eingebunden wird.
mehr

12. Juli 2014
Erstes deutsches Erdkabelprojekt trägt Bodenschutz Rechnung
Top agrar

Auf vier Pilotstrecken wird in Deutschland getestet, ob Erdkabel für den Transport von Strom im Rahmen der Energiewende geeignet sind. Viele Bürger sehen sie als ideale Lösung im Vergleich zu Hochspannungsleitungen, für die Bauern, über deren Felder die Kabel verlaufen sollen, sind sie aber eher ein Grund zur Sorge, erklärt dazu der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV).
mehr

11. Juli 2014
Schultes: Energieeffizienzgesetz muss Versorgungssicherheit stärken
Landwirtschaftskammer Kärnten

Erneuerbare bringen die Kaufkraft in die Regionen...
mehr

11. Juli 2014
Offshore-Windenergie legt zu
Top agrar

Im ersten Halbjahr 2014 sind vor der deutschen Küste 126 neue Offshore-Windenergieanlagen mit zusammen 543 Megawatt (MW) Leistung neu installiert worden. 30 Anlagen mit 108 MW Leistung wurden zudem ans Stromnetz angeschlossen, teilt der Bundesverband Windenergie (BWE) mit.
mehr

11. Juli 2014
Regierungserklärung des StMELF, Staatsminister Helmut Brunner, am 01.07.14 im Bayerischen Landtag
Bayerische Staatsregierung

Vielfalt erhalten. Zukunft gestalten. Der Bayerische Weg in der Land- und Forstwirtschaft...
mehr

11. Juli 2014
Wie sicher sind Solarstrombatterien wirklich?
Handelsblatt

Die Stromspeicherung ist eine der großen Herausforderungen der Energiewende. Bei der Solaranlage auf dem Eigenheim sollen Akkus helfen, doch für die gibt es noch keine Sicherheitsprüfung und gerne verabschieden sie sich mal mit einem Feuerwerk.
mehr

11. Juli 2014
Das Match der Antriebe
derStandard.at

Der Verbrennungsmotor verliert an Terrain, aber nicht plötzlich an Bedeutung. Die Zukunft liegt in einer vielfältigen Kombination von Antriebsformen.
mehr

11. Juli 2014
Europa und die Zuckerkrankheit
Wirtschaftsblatt

Die im Herbst 2017 auslaufende Zuckermarktverordnung wirft bereits ihre Schatten voraus. Südzucker und Agrana leiden zudem unter dem stark gesunkenen Rohstoffpreis.
mehr

11. Juli 2014
Mit Biokraftstoff in den Urlaub
Agentur für Erneuerbare Energien

Trotz aller einhergehenden Nachteile und Unannehmlichkeiten ist der private Pkw für die meisten Deutschen immer noch das Fortbewegungsmittel Nummer eins: Rund drei Viertel des Personenverkehrs in Deutschland leisten sich einen Pkw. „Beim Bemühen um mehr Erneuerbare Energien und weniger Treibhausgase im Verkehrssektor muss daher das Auto noch stärker in den Fokus genommen werden“, betont der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Philipp Vohrer.
mehr

10. Juli 2014
China will Elektroautos von Umsatzsteuer befreien
ORF.at

Angesichts einer dramatischen Luftverschmutzung in vielen großen Städten des Landes will China den Kauf von elektrischen und Hybridautos stärker fördern. Ab September sei der Kauf eines solchen Autos von der Umsatzsteuer befreit, kündigte die Regierung heute an. Das gelte zunächst bis Ende 2017.
mehr

10. Juli 2014
Keine Mehrwertsteuer für Elektroautos - China gibt Vollstrom - wie reagieren Daimler und Co.?
manager magazin online

Der erste Versuch ging schief, nun verdoppelt Peking den Einsatz: Mit enormen Subventionen will China den Elektroautos zum Durchbruch verhelfen, unter anderem fällt die Mehrwertsteuer weg. Die Konsequenzen für BMW, Daimler und Co. sind massiv.
mehr

10. Juli 2014
Aufgemotzte Pick-up-Trucks - Dreckschleudern gegen "Natur-Nulpen"
Spiegel online

In den USA ist ein perfides Hobby entstanden: Fahrer von Pick-up-Trucks modifizieren ihre Autos, damit die mehr dreckige Auspuffgase in die Luft blasen. Mit den sogenannten Coal Rollers wollen sie Umweltschützer und -politiker provozieren.
mehr

10. Juli 2014
BMW i3 im Handelsblatt-Test - In den Fängen der Revolution
Handelsblatt

Der BMW i3 ist die wohl mutigste Autoentwicklung der jüngsten Zeit, hat aber mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Im Alltagstest von Handelsblatt Online zeigt der kleine Stromer, dass er auch die Kritiker überzeugen kann.
mehr

10. Juli 2014
Auch die Schweiz will Solarförderung zurückfahren
Top agrar

In der Schweiz sollen die Fördersätze für Photovoltaik nach der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) ab dem Jahr 2015 um 22 % sinken. Wie der Branchenverband Swisssolar mitteilt, will der Bundesrat künftig nur noch die günstigsten Anlagen mit asiatischen Modulen unterstützen.
mehr

10. Juli 2014
Preise für Nachwachsende Rohstoffe im Rahmen des C.A.R.M.E.N.-Symposiums verliehen
Ehrungen gingen an Biowert Industrie GmbH und Firma Hock GmbH
Bio-based News/C.A.R.M.E.N. e. V.

Zwei renommierte Preise für Verdienste auf dem Gebiet der nachwachsenden Rohstoffe überreichte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am 07. Juli im Rahmen des 22. C.A.R.M.E.N.-Symposiums in Würzburg: Den mit 10.000 Euro dotierten Ernst-Pelz-Preis erhielt Dr.-Ing. Michael Gass, Geschäftsführer und Gründer der Firma Biowert Industrie GmbH aus Brensbach im Odenwald (Baden-Württemberg). Er wird damit für den Aufbau der ersten deutschen Bioraffinerie ausgezeichnet, die ihre Produkte unter Marktbedingungen herstellt.
mehr

10. Juli 2014
Neues EEG verunsichert Energiegenossenschaften
Top agrar

Jede dritte Energiegenossenschaft in Deutschland plant nächstes Jahr keine Investitionen in erneuerbare Energien mehr. Grund ist die Verunsicherung, die das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ausgelöst hat.
mehr

10. Juli 2014
Biomasse im Kärntner Energiemasterplan
Landwirtschaftskammer Kärnten

Mit dem Energiemasterplan will Kärnten seine Vorreiterrolle bei erneuerbaren Energieträgern weiter ausbauen. Holz leistet dazu einen wesentlichen Beitrag.
mehr

09. Juli 2014
Ertragsstärkere Sonnenblumen für die Biogasanlage
Erfolgreiches Züchtungsprojekt abgeschlossen – Basis für neue Sorten gelegt
FNR/Universität Hohenheim

In einem Züchtungsvorhaben der Universität Hohenheim und der KWS SAAT AG gelang es, vielversprechende neue Sonnenblumen zu züchten: Die besten der entwickelten Testhybriden überzeugten mit guten Kombinationseigenschaften aus hohen Biomasseerträgen und Ölgehalten, guter Standfestigkeit und einer verbesserten Zusammensetzung vergärbarer Inhaltsstoffe der Stängel. Insgesamt sind die neuen Hybriden sehr interessant für die Biogasvergärung und sollen nach einem weiteren Testanbau in Großparzellen zu Sorten weiterentwickelt werden.
mehr

09. Juli 2014
Wissenschaftler fordern schnelle Energiewende
Handelsblatt

Rund 30 Forschungsinstitute aus aller Welt haben eine rasche Energiewende mit einer Abkehr von fossilen Brennstoffen angemahnt. Alle Staaten müssten massiv in umweltfreundliche Technologien investieren.
mehr

09. Juli 2014
Hybridantrieb mit Druckspeicher - Geniales Konzept oder nur heiße Luft?
Handelsblatt

PSA pfeift auf Lithium-Ionen-Akkus, E-Maschinen und Hochvolt-Technik: Seit vier Jahren tüfteln die Franzosen mit Bosch an einem Hybridantrieb mit Druckspeicher. Jetzt fahren die ersten Prototypen.
mehr

09. Juli 2014
IEA Bioenergy News Volume 26 - June 2014
Netzwerk Biotreibstoffe

IEA Bioenergy News is the newsletter of IEA Bioenergy. This issue covers the May ExCo73 meeting in Copenhagen, Denmark. It also features an editorial ‘Bioenergy in Denmark, a focus on Task 33, the Noticeboard, and recent publications and upcoming events.
mehr

09. Juli 2014
Algen als biogene Ressource - Forschung in Österreich
Vernetzungsworkshop
Netzwerk Biotreibstoffe/Bioenergy 2020+ GmbH

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) wird im September der zweite Algenvernetzungsworkshop mit dem Titel "Algen als biogene Ressource - Forschung in Österreich" abgehalten.
mehr

09. Juli 2014
Einigung bei Ökostrom-Reform - Milliarden-Nachzahlungen für Industrie vom Tisch
manager magazin online

Die EU-Kommission gibt ihren Widerstand gegen die Reform der deutschen Ökostrom-Förderung auf. Drohende Milliarden-Nachzahlungen für die Industrie sind vom Tisch. Auch der Streit um Strom-Selbstversorger wurde gelöst.
mehr

09. Juli 2014
Forscher entwickeln neuen Biogasreaktor
Top agrar

Forscher der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) haben einen neuen Fermenter für die Biogasproduktion entwickelt. Basis ist eine so genannte Rottetrommel. In der lasen sich sowohl strukturreiche Ernteabfälle, Mist, Schlämme, Flüssigkeiten als auch pastöse Speisereste verarbeiten, so die Wissenschaftler.
mehr

09. Juli 2014
Infrastructure compatible transport fuels
Joint Workshop IEA Bioenergy und AMF
Netzwerk Biotreibstoffe

Am 20. Mai 2014 fand in Kopenhagen ein gemeinsamer Workshop des IEA Bioenergy Agreement und des IEA Advanced Motor Fuels Agreement statt. Der Workshop wurde unter dem Titel „Infrastructure compatible transport fuels“ abgehalten.
mehr

09. Juli 2014
Mitteilungsblatt Biobased Future Juli 2014 erschienen
Netzwerk Biotreibstoffe

Mit „Biobased Future“ werden Informationen über nachwachsende Rohstoffe und deren stoffliche und energetische Nutzung verbreitet. Veröffentlicht werden Kurzbeiträge über Ereignisse, Projekte und Produkte. Die Zeitung wird vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)/ Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien finanziert.
mehr

09. Juli 2014
IEA Advanced Fuel Cells Implementing Agreement - Key Messages
Netzwerk Biotreibstoffe

The IEA Advanced Fuel Cells Implementing Agreement published a new document titled IEA Advanced Fuel Cells Implementing Agreement - Key Messages.
mehr

09. Juli 2014
22. C.A.R.M.E.N.-Symposium mit Teilnehmerrekord
Fachaustausch, Preisverleihungen und C.A.R.M.E.N.- Beitritt zur Bayerischen Klima-Allianz
C.A.R.M.E.N. e. V.

„Erneuerbare Energien – die ökologische und ökonomische Wende“ – unter diesem Titel fand am 7. und 8. Juli auf der Festung Marienberg in Würzburg das 22. C.A.R.M.E.N.-Symposium mit einem neuen Teilnehmerrekord statt.
mehr

08. Juli 2014
Fracking: Regierung plant strenge Regeln
Top agrar

Ein Fracking zur Förderung von Gas aus tieferen Gesteinsschichten wird es in Deutschland vorerst nicht geben. Laut den Eckpunkten, auf die sich Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Bundesumweltminister Dr. Barbara Hendricks vergangene Woche einigten, soll diese Technologie bis zum Jahr 2021 praktisch verboten werden. Dann soll „die Angemessenheit der gesetzlichen Verbotsregelung“ überprüft werden.
mehr

08. Juli 2014
Minister: Freistaat bei der Energiewende vorn
Bio-Energie-Netzwerk C.A.R.M.E.N. tritt der Bayerischen Klima-Allianz bei – Empfang in Würzburg
Main Post/C.A.R.M.E.N. e. V.

Ohne den Einsatz nachwachsender Rohstoffe wird die Energiewende nicht gelingen. Das betonten die bayerischen Staatsminister Helmut Brunner (Landwirtschaft) und Marcel Huber (Umwelt) bei einem Staatsempfang in der Würzburger Residenz.
mehr

08. Juli 2014
Daimler und BMW entwickeln Induktionstechnik für E-Autos
heise online

Daimler und BMW entwickeln künftig gemeinsam eine Technologie für kabellose Ladestationen von E-Autos. Die Automobilhersteller hätten sich auf den Einsatz einer einheitlichen Technologie zum induktiven Laden von Elektroautos und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen verständigt, teilte BMW am Dienstag in München mit.
mehr

08. Juli 2014
Zehn Millionen Deutsche wollen ein Elektroauto
IWR

Elektromobilität hat in Deutschland ein enormes Potenzial: Bei einer Umfrage hat jeder sechste Befragte angegeben, bis 2020 selbst ein Elektroauto fahren zu wollen. Hochgerechnet sind das etwa zehn Millionen Deutsche.
mehr

07. Juli 2014
Einfluss von Biotreibstoffen auf Hungerproblem gering
Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Öffentliche Diskussion über dieses Thema basiert nicht immer auf Fakten.
mehr

07. Juli 2014
Band 33: Netzwerke in Bioenergie-Regionen - Politisch-gesellschaftliche Begleitforschung zum Bundeswettbewerb
FNR

Seit 2009 fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft regionale Akteursnetzwerke und Strukturen, um die Erzeugung und Nutzung von Bioenergie vor Ort voranzubringen. Das nova-Institut und SPRINT begleiten diese Bioenergie-Regionen sozialwissenschaftlich.
mehr

07. Juli 2014
Rapsanbau unter geänderten Bedingungen
Landwirtschaftskammer Kärnten

Raps hat in den letzten Jahren eine gute Entwicklung gehabt. Die sehr guten Preise der Ernte 2012 gibt es heuer leider nicht.
mehr

07. Juli 2014
DGRV-Jahresumfrage unter Energiegenossenschaften zeigt: Aktuelle Energiepolitik führt zu Investitionsrückgang
Agentur für Erneuerbare Energien

Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat zu erheblicher Verunsicherung bei den Energiegenossenschaften geführt. Fast jede dritte wird in diesem Jahr keine Investitionen vornehmen. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren lediglich acht Prozent ohne Investitionsplan.
mehr

06. Juli 2014
Grüne-Landtagsfraktion will Netzausbau für Energiewende
Kurier

Mit der Reform des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) gibt es nun die Möglichkeit, die umstrittene Gleichstrompassage Süd-Ost auf Teilabschnitten unter die Erde zu verlegen. Die Gegner der Trasse ficht das nicht an. Sie protestieren weiter. „Die Trasse ist explizit gegen die Energiewende gerichtet“, wiederholt Christian von Hirschhausen vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Er bekommt von unerwarteter Seite Gegenwind.
mehr

04. Juli 2014
Bundesregierung will Fracking einschränken
Handelsblatt

Sigmar Gabriel und Umweltministerin Babara Hendricks einigen sich auf Eckpunkte zum Fracking. Wissenschaftliche Erprobungen sollen möglich sein, der Schutz des Trinkwassers habe aber Priorität. Kritiker sehen das anders.
mehr

04. Juli 2014
Neue Studie: Debatte über Biokraftstoffe lenkt von den wirklich
maßgeblichen Bestimmungsfaktoren der Agrarpreisentwicklung ab
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) hat eine wissenschaftliche Auswertung derjenigen Argumente angeregt, die Biokraftstoffe als Hauptursache für steigende Agrarpreise und zunehmende landwirtschaftliche Flächennutzung seit der Jahrtausendwende verantwortlich machen.
mehr

04. Juli 2014
Bundesregierung korrigiert EEG erneut
Top agrar

Die Bundesregierung hat gestern Nachmittag weiteren Änderungen am Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) vorgenommen. Das war notwendig geworden, weil sich in dem bereits vom Bundestag abgesegneten Entwurf Fehler eingeschlichen hatten.
mehr

04. Juli 2014
Fachverband Biogas erleichtert
Top agrar

Der Bundestag hat heute - eine Woche nach Beschlussfassung - Änderungen am EEG 2014 beschlossen. Diese waren notwendig geworden, um Fehler im Gesetzestext zu korrigieren, die einen massiven Eingriff in den Investitions- und Vertrauensschutz für Biogasanlagen bedeutet hätten.
mehr

04. Juli 2014
Erstmals Windräder in NÖ stillgelegt
ORF.at

In Niederösterreich sind erstmals Windräder stillgelegt worden, weil sich ihr Betrieb nicht mehr auszahlt. Die Förderungen sind nach 13 Jahren ausgelaufen - gerade jetzt, da sich ältere Windräder über den Markt finanzieren müssen, ist der Strompreis so niedrig wie noch nie.
mehr

04. Juli 2014
„Marktorientierte Ansätze sind zielführender als hartes Ordnungsrecht!“
Top agrar

EEG-Novellierung, neue Düngeverordnung, Entschärfung der Superabgabe und Akzeptanzkrise der Nutztierhaltung. top agrar sprach mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt über die aktuellen Baustellen der Agrarpolitik.
mehr

03. Juli 2014
Viele Hürden für Stromtankstellen
derStandard.at

Elektroautos führen weiterhin ein Nischendasein, leicht haben es auch die Infrastrukturanbieter mit ihren Ladestationen nicht.
mehr

03. Juli 2014
Shell: LNG-Terminal-Erweiterung in Rotterdam
heise online

Shell finanziert den Neubau eines so genanntes Break-Bulk-Terminals im Hafen von Rotterdam, das ab Ende 2016 die Versorgung der Transportbranche mit verflüssigtem Erdgas (LNG) verbessern soll. Zu diesem Zweck wird auch eine neue Pier gebaut, die dazu beitragen kann, LNG als Kraftstoff für Schiffe in Nordwesteuropa leichter verfügbar zu machen.
mehr

03. Juli 2014
Mit Erdgas fährt der Trucker weiter
Springer

Nutzfahrzeuge mit Erdgasmotor kommen leiser und effizienter weiter. Wegen der Einführung von Euro VI beziehungsweise US10 setzen die Entwickler auf stöchiometrische Brennverfahren mit Dreiwege-Katalysator.
mehr

03. Juli 2014
EEG-Novelle: Schlamperei im Eilverfahren
Top agrar

Was für ein bemerkenswertes Chaos: Nicht einmal drei Tage lang hatten die Bundestagsabgeordneten Zeit, um den Entwurf für das Erneuerbare-Energien-Gesetz zu sichten. Sogar der Ausschuss für Wirtschaft und Energie musste seine abschließende Beratung kurz vor der Bundestagssitzung verschieben, weil wichtige Unterlagen noch nicht vorlagen.
mehr

03. Juli 2014
Energieeffizienz im Kuhstall
Gemeinsames Projekt von Hochschule Biberach und EnBW bei Familie Härle in Ostrach
Hochschule
Biberach

„Wie kann die Energieeffizienz in landwirtschaftlichen Betrieben erhöht werden?" Dieser Frage gingen acht Studenten der Hochschule Biberach (HBC) mit der EnBW am Beispiel des in Laubbach (Gemeinde Ostrach) gelegenen Hofes der Familie Härle nach. Die Ergebnisse präsentierten sie am vergangenen Freitag im Foyer des EnBW Regionalzentrums Biberach.
mehr

02. Juli 2014
Was erlaubt ist, und was teuer wird - Ladesäulen-Parkverbot für Benziner und Diesel
Handelsblatt

Zu Stoßzeiten machen Parkplatzsuchende in den Städten bis zu 40 Prozent des Gesamtverkehrs aus. Klar, dass es dabei eng wird - und zu Streitigkeiten kommt. Eine Überblick über einige wichtige Urteile.
mehr

02. Juli 2014
Raffinerie in Antwerpen - Exxon-Mobil steckt eine Milliarde Dollar nach Belgien
Handelsblatt

Die Gewinnmargen in Europa sind gering, doch Exxon-Mobil will seinen Standort Antwerpen gezielt stärken: Der US-Ölkonzern steckt eine Milliarde Dollar in eine Raffinerie am Hafen. Auch für Hamburg gibt es Pläne.
mehr

02. Juli 2014
Die 28-Billionen-Dollar-Abschreibung
manager magazin online

Energiekonzerne haben sich Zugriff auf Kohle-, Öl- und Gasvorkommen im Wert von vielen Billionen Dollar gesichert - das macht sie extrem wertvoll. Dabei dürften die Rohstoffe aus Klimaschutz-Gründen nur zu einem Bruchteil gefördert werden. Investoren ignorieren den Widerspruch beharrlich.
mehr

01. Juli 2014
Beste Konstruktionsarbeiten im Maschinenbau prämiert
OTH Regensburg

An der Fakultät Maschinenbau der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) fand die Prämierung der besten Konstruktionsarbeiten von studentischen Projektteams durch Continental in Regensburg statt.
mehr

01. Juli 2014
EU-Gericht stützt Gabriels Ökostrom-Reform
Handelsblatt

Unerwarteter Rückenwind für die Energiewende: Der Europäische Gerichtshof hält Beschränkungen beim Import von Ökostrom für vereinbar mit EU-Recht. Das bedeutet grünes Licht für das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz.
mehr

01. Juli 2014
Toyota oder Volkswagen - wer siegt im Duell um das Auto der Zukunft?
manager magazin online

Toyota setzt auf Wasserstoff, Volkswagen auf Strom: Dieses Duell um den Autoantrieb der Zukunft hat inzwischen das Zeug zu einem epischen Kampf der Systeme - in dem der Sieger alles und der Verlierer nichts bekommt. Welche Technik setzt sich durch? Oder gibt es einen lachenden Dritten?
mehr

01. Juli 2014
Feldversuch in Niedersachsen setzt neuen Meilenstein auf dem Weg zur großtechnischen Nutzung von Mikroalgen als Biomasse
Technische Hochschule Wildau (FH)

Seit einigen Jahren arbeitet der Lehr- und Forschungsbereich Biosystemtechnik der Technischen Hochschule Wildau unter Leitung von Prof. Dr. Franz-Xaver Wildenauer gemeinsam mit Praxispartnern an der energetischen und stofflichen Nutzung von Algenbiomasse. Nach dem Aufbau eines entsprechenden Technikums auf dem Campus im Jahre 2011 wurde jetzt ein neuer Meilenstein erreicht.
mehr

01. Juli 2014
CropEnergies meldet kräftigen Gewinnrückgang
Top agrar

Mehr Umsatz, aber deutlich weniger Gewinn hat die CropEnergies-AG im ersten Quartal ihres Geschäftsjahres 2014/15 erwirtschaftet. Wie die Südzucker-Tochter vor kurzem mitteilte, stiegen die Erlöse von März bis Mai 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 % auf 208 Mio. Euro.
mehr

01. Juli 2014
Diesel-Innovationen: Totgesagte nageln länger
Spiegel online

Der Dieselmotor gilt als Auslaufmodell: Der Effizienzvorsprung gegenüber Benzinern und Hybriden nimmt ab, durch steigende Anforderungen wird die Technologie komplexer und teurer. Trotzdem schreiben die deutschen Hersteller den Selbstzünder nicht ab. Drei Beispiele.
mehr

01. Juli 2014
NEU: Umfassende Studie: „Power-to-Gas – eine Systemanalyse. Internationales Markt- und Technologiescouting und -analyse“ – JETZT VERFÜGBAR!
Energie Institut an der Johannes Kepler Universität Linz

Die Studie „Power to Gas – eine Systemanalyse. Markt- und Technologiescouting und -analyse“ beinhaltet eine umfassende Systemanalyse von Power to Gas in Österreich, basierend auf einem in der Studie durchgeführten internationalen und nationalen Markt- und Technologiescouting. Die Studie untersucht hierbei zum einen die Chancen und Möglichkeiten für österreichische Unternehmen sowie für österreichische Forschungseinrichtungen im Bereich Power to Gas im internationalen Wettbewerb und zum anderen die volkswirtschaftliche und systemische Bedeutung, die eine Forcierung und Weiterentwicklung der Power to Gas-Systeme für Österreich bringen kann.
mehr

01. Juli 2014
Feldversuch in Niedersachsen setzt neuen Meilenstein auf dem Weg zur großtechnischen Nutzung von Mikroalgen als Biomasse
Technische Hochschule Wildau (FH)

Seit einigen Jahren arbeitet der Lehr- und Forschungsbereich Biosystemtechnik der Technischen Hochschule Wildau unter Leitung von Prof. Dr. Franz-Xaver Wildenauer gemeinsam mit Praxispartnern an der energetischen und stofflichen Nutzung von Algenbiomasse. Nach dem Aufbau eines entsprechenden Technikums auf dem Campus im Jahre 2011 wurde jetzt ein neuer Meilenstein erreicht.
mehr

30. Juni 2014
Deutschlands erstes Energie-Plus-Klärwerk
Agentur für Erneuerbare Energien

Die Energie-Kommune Grevesmühlen erzeugt dank der Erneuerbaren Energien mehr Strom, als in den Haushalten verbraucht wird. Ein wichtiger Baustein dabei ist Deutschlands erstes Energie-Plus-Klärwerk. Grevesmühlen wurde daher von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) als Energie-Kommune im Juni ausgezeichnet.
mehr

30. Juni 2014
30.000ter Absolvent der OTH Regensburg geehrt
OTH Regensburg

Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier hat den 30.000ten Absolventen der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) geehrt. Es ist Fabian Löser, Absolvent des Bachelorstudiengangs Europäische Betriebswirtschaft.
mehr

30. Juni 2014
Entwicklung einer Marketingbroschüre
„Innovative Erneuerbare-Energien-Region Westmecklenburg“
Institut für angewandtes Stoffstrommanagement

Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement hat im Auftrag des regionalen Planungsverbandes Westmecklenburg eine Marketingbroschüre „Innovative Erneuerbare-Energien-Region Westmecklenburg“ entwickelt.
mehr

30. Juni 2014
World Production of Biodiesel Seen Increasing Further in 2014
Netzwerk Biotreibstoffe

OIL WORLD ISTA Mielke GmbH tentatively forecast world production of biodiesel at a record 29.1 mio. t in Jan/Dec 2014.
mehr

30. Juni 2014
Revised ASTM Aviation Fuel Standard
Netzwerk Biotreibstoffe

Renewable Synthesized Iso-Paraffinic (SIP) fuel has now been included in ASTM International standard D7566, Specification for Aviation Turbine Fuel Containing Synthesized Hydrocarbons. A recently approved revision that adds SIP fuel to the ASTM D7566 annex will facilitate use of the fuels in all airlines internationally.
mehr

30. Juni 2014
Bundestag stimmt für EEG-Reform
Agentur für Erneuerbare Energien

Ende Juni hat der Bundestag die Reform der Ökostromförderung beschlossen. Sie soll im August in Kraft treten, nachdem das Gesetz auch im Bundesrat behandelt wurde und von der Europäischen Union geprüft wurde. Die Parlamentarier haben dafür votiert, in Zukunft den Ausbau Erneuerbarer Energien zu deckeln. Die finanzielle Förderung neuer Erneuerbare-Energien-Anlagen soll im Schnitt auf 12 Cent je Kilowattstunde (kWh) sinken.
mehr

30. Juni 2014
Wie können Flugzeuge umweltfreundlicher werden?
Handelsblatt

Mit dem Wachstum des weltweiten Flugverkehrs wächst auch die Belastung für die Umwelt – wenn sich an der Technik nichts ändert. Dementsprechend hoch ist der Innovationsdruck der Branche. Doch im Risikogeschäft Luftfahrt scheut man nichts mehr als Experimente.
mehr

30. Juni 2014
Chef der Bundesnetzagentur verteidigt EEG-Reform
Handelsblatt

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, verteidigt die umstrittene Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Er sieht „die Chance, den Strompreisanstieg zu bremsen“. Die Energiewende werde nicht ausgebremst.
mehr

30. Juni 2014
EEG-Novelle: Das tut sich bei Biomasse und Biogas
agrarheute.com

Die vom Bundestag bereits beschlossene Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) bringt neue Regeln für Biomasseanlagen. Auch bei der Höchstbemessungsleistung wurde nachjustiert, Biomethananlagen erhalten Bestandsschutz.
mehr

30. Juni 2014
EEG-Novelle und Spitzenausgleich: Energiemanagementsysteme bringen Unternehmen auf Effizienzkurs
dena

dena-Publikation unterstützt Unternehmen bei der Erfassung von Verbrauchsdaten
mehr

30. Juni 2014
Auf der Seite der Russen
Handelsblatt

Österreichs Ölkonzern OMV setzt voll auf eine Partnerschaft Gazprom. Das kann mittelfristig gefährlich werden, denn die Russen sind nicht dafür bekannt, ihren Partnern auf Augenhöhe zu begegnen.
mehr

28. Juni 2014
Erste Lieferung im August
ORF.at

Die US-Regierung hat nach rund vier Jahrzehnten offenbar grünes Licht für die ersten Exporte von nicht raffiniertem amerikanischen Öl gegeben. Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, sei der Richtungswechsels in aller Stille erfolgt. Er eröffne US-Energieunternehmen eine Möglichkeit, schon im August amerikanisches Rohöl im Ausland zu verkaufen.
mehr

27. Juni 2014
Die wichtigsten EEG-Neuerungen auf einen Blick
BMWi

Die EEG-Reform macht die Energiewende kosteneffizienter, planbarer und marktwirtschaftlicher. Doch was genau ändert sich am EEG? Lesen Sie hier, welche Neuerungen auf die Bürgerinnen und Bürger zukommen.
mehr

27. Juni 2014
EEG-Reform verabschiedet
Deutscher Bundestag

Der Deutsche Bundestag hat heute den Neustart der Energiewende beschlossen.
mehr

27. Juni 2014
BLT/lfz Francisco Josephinum bei der Wieselburger Messe INTER-AGRAR 2014
BLT Wieselburg

Die BLT Wieselburg des Lehr- und Forschungszentrums Francisco Josephinum widmete sich bei der Wieselburger Messe – INTER-AGRAR 2014 den äußerst wichtigen Themen „Ladungssicherung bei landwirtschaftlichen Anhängern und Transporten“ und „Verschleißteile für die Bodenbearbeitung“.
mehr

27. Juni 2014
Leitfaden Wege zum Bioenergiedorf zum Download
Institut für angewandtes Stoffstrommanagement

Im Rahmen des Projektes „Leitfaden Wege zum Bioenergiedorf“ entwickelte das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement in Kooperation mit der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) einen Handlungsleitfaden in Broschürenform mit dem Ziel, interessierte kommunale Vertreter, Planer, Land- und Forstwirte, Unternehmer und engagierte Bürger anzusprechen und praxisgerechte Informationen zu geben, damit eigene Aktivitäten auf der regionalen Ebene begonnen werden können.
mehr

27. Juni 2014
Gastbeitrag zum EU-Gipfel - Oettinger als Energiekommissar wäre Katastrophe
Handelsblatt

Rebecca Harms kritisiert das EU-Postengeschacher scharf. Dennoch plädiert die Grünen-Chefin im EU-Parlament für Juncker als Kommissionspräsident. Zum deutschen Kommissions-Kandidaten Oettinger hat sie eine klare Meinung.
mehr

27. Juni 2014
Motorräder mit Batterieantrieb - Elektro-Startups setzen Motorradbranche unter Zugzwang
manager magazin online

Fast 200 Kilometer Reichweite, teils beachtliche Beschleunigung: Startups wie Brammo, Zero oder Johammer bringen nun die ersten einigermaßen alltagstauglichen Elektromotorräder auf den Markt. Etablierte Motorradhersteller gehen das Thema noch gemächlich an - auch aus Preisgründen.
mehr

27. Juni 2014
Ökostrom-Gesetz EEG - Gabriel hält Last-Minute-Einigung für möglich
Handelsblatt

Heute will der Bundestag die Reform des Ökostrom-Gesetzes EEG absegnen. Der Streit mit der EU-Kommission ist noch nicht ausgestanden – Brüssel stellt sich quer. Wirtschaftsminister Gabriel sieht dennoch gute Chancen.
mehr

27. Juni 2014
Angst in der Biogasbranche: Vertrauensschutz auf der Kippe
Top agrar

Der Vertrauensschutz für Biogas-Bestandsanlagen wird durch eine Gesetzeslücke im Entwurf für das neue Erneuerbare-Energien-Gesetz unterwandert. Darauf weist der Umweltgutachter Thorsten Gratner aus Bad Abbach in Bayern hin.
mehr

26. Juni 2014
Vom Techniker zum Ingenieur
Erster Jahrgang des berufsbegleitendes Bachelors Fahrzeugtechnik verabschiedet
Technische Hochschule Ingolstadt

Vor dreieinhalb Jahren haben sie Pioniergeist bewiesen, sich auf Erkundung in unbekanntes Gebiet gewagt. Haben (wieder) gelernt zu lernen und Prüfungen zu meistern, ohne dabei im Job weniger zu leisten. Mehr als einmal haben sie mit dem Aufgeben gekämpft. Und am Ende haben sie doch alle gewonnen; der Firma, der Familie, den Freunden und vor allem sich selbst gezeigt, dass es geht. Nun sind sie am Ziel und stehen im schwarzen Talar auf dem Campus der Technischen Hochschule Ingolstadt: die ersten Absolventinnen und Absolventen, die ihren Bachelor of Engineering neben dem Beruf erworben haben.
mehr

26. Juni 2014
EU empfiehlt Energieeinsparungen von bis zu 35 Prozent bis 2030
EurActiv

Damit Europas Politik der Emissionsreduzierung ihre Dynamik behält, bedarf es einer 30-prozentigen Energieeinsparung bis 2030. Will die EU Energiesicherheit, die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wachstum erreichen, müsste sie sogar 35 Prozent ihrer bisherigen Energiekosten einsparen. Das geht aus einem Mitteilungsentwurf zur Überprüfung der Energieeffizienz in der EU hervor, der EurActiv vorliegt. EurActiv Brüssel berichtet.
mehr

26. Juni 2014
Neue Marktstatistik Erneuerbare Energien veröffentlicht
Feste Biomasse - Brennstoffe
Bioenergy2020

Der Bruttoinlandsverbrauch fester Biobrennstoffe ist von 142 PJ im Jahr 2007 auf rund 179 PJ im Jahr 2013 gestiegen. Der Hackgutverbrauch hat im Jahr 2013 83 PJ erreicht. Im Jahr 2013 wurden rund 14,9 PJ (880.000 t) Pellets in Österreich verbraucht.
mehr

26. Juni 2014
A3 E-tron - Der erste Audi-Grill mit Stecker
Handelsblatt

In Sachen E-Antrieb setzt Audi auf Plug-in-Technik. Das erste Modell in dem der Ladeanschluss hinter den vier Ringen liegt, kommt nun auf den Markt. Trotz Niedrig-Verbrauch sollen sportliche Fahrleistungen drin sein.
mehr

26. Juni 2014
TUM im Fernsehen
"Unser Land" im BR: Beitrag mit Dr. Tobias Sieberer
Technische Universität München

Im Frühjahr ist Hochsaison für den Getreideanbau. Mit wärmerem Wetter steigt jedoch auch das Risiko für Gewitter mit starkem Regen und Wind. Zu lange Getreidehalme können dann knicken, die Qualität der Ernte dadurch beeinträchtigt werden. Die konventionelle Landwirtschaft setzt daher auf Hemmstoffe, die das Halmwachstum von Weizen oder Roggen bremsen. Dr. Tobias Sieberer von der Arbeitsgruppe Wachstumsregulation der Pflanzen der TUM erklärt, aus welchen Stoffen die Wachstumshemmer bestehen und wie sie funktionieren.
mehr

26. Juni 2014
Internationales Projekt untersucht Biodiversität in der Landwirtschaft
Ökolandbau fördert Artenvielfalt auf Ackerflächen
Technische Universität München

Bedeutet ökologischer Landbau auch eine größere Artenvielfalt? Im Prinzip ja, doch ist neben der Art und Intensität der Bewirtschaftung auch die Anzahl an unterschiedlichen Lebensräumen entscheidend. Dies ist das Ergebnis einer internationalen Studie, die zehn europäische und zwei afrikanische Regionen untersucht hat und in Nature Communications erschienen ist. Auch Öko-Betriebe müssen Artenvielfalt gezielt fördern, indem sie zum Beispiel zusätzliche artenreiche Lebensräume erhalten.
mehr

26. Juni 2014
Droht der Energiepreisschock?
Handelsblatt

Rebellen im Irak, brennende Pipelines in der Ukraine: Die angespannte weltpolitische Lage könnte auch deutsche Verbraucher von Öl und Gas hart treffen. Der nächste Winteranfang könnte zur Stunde der Wahrheit werden.
mehr

26. Juni 2014
Spürbare Preisunterschiede bei Treibstoffen
Kleine Zeitung

Auch innerhalb der Regionen registrierten die AK-Preisforscher Unterschiede bis zu 10 Cent pro Liter. AK-Präsident Josef Pesserl kritisiert die Hochpreispolitik an den Autobahntankstellen.
mehr

26. Juni 2014
Gabriel wirft Brüssel im EEG-Streit Foulspiel vor
EurActiv

Die EU-Kommission vergleicht Ökostrom-Beihilfen mit einem rechtswidrigen Zoll und möchte sie abschaffen. Das aber betrachtet Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel als ein "Foulspiel" gegenüber Deutschland. Er moniert, die Forderungen der EU würden eine Deindustrialisierung des Landes bedeuten.
mehr

25. Juni 2014
Visio.M-Projekt zeigt im Fahrtest Bestleistungen in Effizienz und Fahrdynamik
Effizientes Elektroauto mit Sportlergenen
Technische Universität München

Kleine Batterie, große Reichweite – diese Gleichung ist nur durch hohe Effizienz zu lösen. Gleichzeitig ist eine gute Fahrdynamik Grundlage für sicheres und angenehmes Fahren. Wie gut das E-Mobility-Projekt Visio.M diese Forderungen erfüllt, zeigte das Entwicklerteam der Technischen Universität München (TUM) bei Fahrversuchen mit einem aktuellen Prototypen auf dem Rollfeld des ehemaligen Flughafens Neubiberg.
mehr

25. Juni 2014
EEG-Novelle mit Änderungen zugestimmt
Deutscher Bundestag

Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie hat am Dienstag Abend der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zugestimmt. Nachdem die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD einen umfassenden Änderungsantrag zu dem Gesetzentwurf zur grundlegenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und zur Änderung weiterer Bestimmungen des Energiewirtschaftsrechts (18/1304, 18/1573, 18/1449, 18/1572) durchgesetzt hatten, stimmte der Ausschuss mit Mehrheit der Koalitionsfraktionen dem Entwurf zu. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stimmte gegen den Entwurf. Die Fraktion Die Linke nahm an den Abstimmungen nicht teil.
mehr

25. Juni 2014
Bundestag beschließt 3 Mio. Euro Förderung für Eiweißanbau
Top agrar

Der Bundestag hat am Dienstag abschließend über den Agrarhaushalt 2014 beraten. Erstmals sind darin 3 Mio. Euro zur Förderung des Anbaus von Sojabohnen und anderen Eiweißpflanzen vorgesehen, um diese wettbewerbsfähig zu machen.
mehr

25. Juni 2014
12-Hektar-Testgelände - Michigan baut Geisterstadt für selbstfahrende Autos
manager magazin online

Sie besteht aus Kreuzungen, Ampeln und Fußgängerattrappen: In der Nähe der Autostadt Detroit errichtet die Universität Michigan eine 12 Hektar große Geisterstadt. Sie dient einem einzigen Zweck: Die Alltagstauglichkeit von fahrerlosen Autos zu testen.
mehr

25. Juni 2014
Radikales Verkehrskonzept - Umweltverbände wollen Zahl der Autos halbieren
Spiegel online

Weniger Autos, mehr Schiffe, saubere Technologien - so sieht das ehrgeizige Verkehrskonzept der großen deutschen Umweltverbände aus. Ihr Ziel: Der CO2-Ausstoß soll bis 2050 um 95 Prozent sinken.
mehr

25. Juni 2014
Monsanto will noch mehr Gewinn ernten
Wirtschaftsblatt

Der weltgrößte Hersteller von Saatgut und Genpflanzen, Monsanto, will seinen Gewinn in den nächsten fünf Jahren verdoppeln. Der amerikanische Agrochemie-Konzern hob am Mittwoch außerdem seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2013/14 (bis Ende August) leicht an.
mehr

25. Juni 2014
Ökostromreform „Man muss sich ja regelrecht vor Berlin fürchten“
Handelsblatt

Eigenen Strom erzeugen? Das war gestern. Die angepeilte Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes macht das unattraktiv. Das erste Großunternehmen stoppt bereits Pläne für Millionen-Investitionen in Deutschland.
mehr

25. Juni 2014
EEG-Reform: "Missachtung der Rechte des Parlaments"
EurActiv

Am Freitag soll der Bundestag die EEG-Reform von Sigmar Gabriel beschließen. Nach neuen Vorgaben aus Brüssel herrschte Anfang der Woche Durcheinander im politischen Berlin.
mehr

25. Juni 2014
Markteinführung März 2015
Toyotas Brennstoffzellenauto soll rund 50.000 Euro kosten
manager magazin online

Der Plan ist bekannt, jetzt stehen das Datum und der Preis: Toyota will im März 2015 in Japan das erste Brennstoffzellenauto auf den Markt bringen. Europa und die USA sollen im Sommer folgen. Rund 50.000 Euro soll das Auto kosten.
mehr

25. Juni 2014
Oettinger sieht Risiken bei Ökostrom-Reform
Handelsblatt

EU-Energiekommissar Günther Oettinger hält die Reformpläne der Bundesregierung zum Erneuerbare-Energien-Gesetz für riskant. Es sei noch zu klären, ob die Vorschläge mit europäischem Wettbewerbsrecht vereinbar seien.
mehr

25. Juni 2014
Toyotas serienreifes Wasserstoff-Auto - Nur noch ein Jahr bis zur Zukunft?
Handelsblatt

Ein Brennstoffzellen-Auto, das statt Abgasen Wasser ausstößt, klingt nach entfernter Zukunft. Und die wurde uns schon oft angekündigt. Jetzt ist es aber ganz bestimmt bald soweit. Verspricht Toyota.
mehr

25. Juni 2014
Wir vergiften uns selbst
Kleine Zeitung

Der Einsatz von Pestiziden stellt für die Landwirtschaft eine ernste Gefahr dar. Die Autoren einer aktuellen Studie schlagen Alarm, denn die Tierwelt wird derart in Mitleidenschaft gezogen, dass auch die Nahrungsmittelproduktion bedroht ist.
mehr

25. Juni 2014
EEG-Novelle: Keine Verbesserungen für die Biogasbranche
Top agrar

Nach allem was derzeit bekannt ist, muss sich die Biogasbranche auf radikale Einschnitte einstellen. Das geht aus einem aktuellen Gesetzesentwurf zur Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes hervor. Experten gehen davon aus, dass Bundestag und -rat dem Entwurf zustimmen werden.
mehr

25. Juni 2014
Gaslobby manövriert Österreich in sichere Abhängigkeit
manager magazin online

Der Besuch von Russlands Präsidenten Waldimir Putin am 24. Juni dient dazu, das neue Pipeline-Projekt 'South Stream' abzusegnen. So soll nicht nur die Ukraine umgangen werden, denn damit schafft sich Russland ein Machtmittel, mit dem es große Teile der Energieversorgung Europas fest im Griff hat.
mehr

25. Juni 2014
"Der Klimawandel ist wie die Hypothekenkrise - nur viel, viel schlimmer"
manager magazin online

Gegen die finanzielle Sprengkraft des Klimawandels war die Hypothekenkrise ein Kinderspiel: Nach Ansicht des früheren US-Finanzministers Henry Paulson droht der Welt in nicht allzu ferner Zeit ein "Climate Crash": Die Staaten seien völlig damit überfordert, die Kosten zu bezahlen.
mehr

25. Juni 2014
Biogasbranche sieht kaum Zukunftsperspektiven
Top agrar

Die Biogasbranche muss sich nach derzeitigem Stand der Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes auf eine schwierige Zukunft einstellen. Lesen Sie dazu auch die Meldung: EEG-Novelle: Biogasbranche geschockt.
mehr

25. Juni 2014
BASF zerpflückt Ökostromreform
manager magazin online

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF nennt die neuesten Änderungen an der Ökostromreform ein "verheerendes Signal" und fordert Neuverhandlungen mit der EU. Selbst Kanzlerin Merkel sieht kein "ideales Gebilde".
mehr

24. Juni 2014
EU-Kommission hakt bei Erneuerbare-Energien-Gesetz nach
Landwirtschaftskammer Kärnten

Kurz vor der geplanten Verabschiedung der Reform zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) meldet Brüssel neue Bedenken an. Selbst wenn einige davon ausgeräumt werden können, wird die Zeit knapp.
mehr

24. Juni 2014
Kraftstoff aus dem Kaffeesatz
Handelsblatt

Steht neben der Kaffeeröster-Filiale bald eine Zapfsäule? Das könnte aus den Forschungen britischer Wissenschaftler resultieren, die daran arbeiten, wie aus Kaffee Biodiesel wird.
mehr

24. Juni 2014
"Schlagender Beweis" für Umweltschäden
ORF.at

Regelmäßig warnen Wissenschaftler vor negativen Auswirkungen des Einsatzes von Pestiziden. In Österreich hatte das Thema im Zusammenhang mit dem Bienensterben im Vorjahr wochenlang für Aufregung gesorgt und die Politik zum Handeln gezwungen. Nun schlägt eine neue, internationale Studie Alarm, die noch weiter reichende Folgen skizziert: Durch Neonicotinoide werde die Tierwelt derart stark in Mitleidenschaft gezogen, dass die weltweite Nahrungsmittelproduktion in Gefahr sei.
mehr

25. Juni 2014
Projekt Skytran - Mini-Schwebebahn auf Abruf
Handelsblatt

In der israelischen Metropole Tel Aviv soll eine neue Hightech-Bahn entstehen. Die zweisitzige Magnetschwebebahn Skytran wird per Smartphone gerufen. 20 Meter über dem Stadtverkehr geht es dann auf direktem Weg zum Ziel.
mehr

24. Juni 2014
OMV verteidigt South Stream Deal
Kleine Zeitung

Zentrales Wirtschaftsthema im Rahmen des Putin-Gastspiels war die South-Stream-Pipeline. Trotz EU-Kritik besiegelten OMV und Gazprom den Vertrag zum Bauabschnitt in Österreich.
mehr

24. Juni 2014
Pipeline-Betreiber: Russisches Gas fließt normal in die EU
EurActiv

Ungeachtet des Ukraine-Boykotts fließt russisches Gas nach Angaben des slowakischen Pipeline-Betreibers Eustream ohne Probleme über die Ukraine in die EU.
mehr

24. Juni 2014
Die Bundesregierung schafft das EEG 2017 praktisch ab!
Top agrar

„Die EEG-Novelle der Bundesregierung schafft den Kern des EEG ab, schadet dem Klima, erhöht die Kosten der Energiewende für die Bürger und füllt Großinvestoren die Taschen!“ Darauf weist Prof. Dr. Olav Hohmeyer von der Universität in Flensburg hin. Er ist Experte für Energiewirtschaft und war von 2002 bis 2008 einer der Koordinatoren des IPCC (UN-Klimarats) und von 2008 bis 2012 im Sachverständigenrat für Umweltfragen der Bundesregierung für Energie- und Klimafragen verantwortlich.
mehr

24. Juni 2014
Ölpreisanstieg schüttelt Airlines durch
manager magazin online

Die Irak-Krise belastet Fluggesellschaften stark. Vorbei ist die Zeit stagnierender Ölpreise - das schafft Unsicherheit und könnte zu steigenden Ticketpreisen führen. Eine aggressiv angreifende Airline leidet nun besonders.
mehr

24. Juni 2014
Wie BMW die Lust auf Elektropower nutzt
manager magazin online

Ausgerechnet in den USA, dem Land der röhrenden Achtzylinder, der Pick-ups und Geländekolosse, sind Elektroautos beliebter als in Deutschland. Jetzt will auch BMW mit seinem i3 die Elektrolust der Amerikaner nutzen. Doch BMW hat starke Gegner - ein Überblick.
mehr

24. Juni 2014
Bundesländer treiben die Energiewende voran
Agentur für erneuerbare Energien

Wo stehen die Bundesländer beim Ausbau der Erneuerbaren Energien? Und wie ist es um Forschung, Unternehmen und Beschäftigung rund um die Zukunftstechnologien bestellt?
mehr

24. Juni 2014
Ökostrom-Reform wird zur Zitterpartie
Handelsblatt

Am Freitag soll der Bundestag die Ökostrom-Reform beschließen, doch wichtige Details sind weiter strittig. Auch Brüssel hat neue Einwände. Die Koalitionsspitzen geraten in Zeitnot.
mehr

24. Juni 2014
Was Ihr Auto wirklich verbraucht
Handelsblatt

Neuwagenkäufer sollten den Herstellerangaben zum Kraftstoffverbrauch mit Misstrauen begegnen. Dies rät der Auto Club Europa (ACE), der Autos unter alltäglichen Verkehrsbedingungen getestet hat.
mehr

23. Juni 2014
Schultes: Nur heimische erneuerbare Energie ist wirklich krisensicher
Ökoenergie

In der Konfliktpolitik Russlands mit der Ukraine läuft es wieder darauf hinaus, dass die EU die Gasrechnung der Ukraine zu bezahlen hat. Steuergelder in Milliardenhöhe werden von der EU an den russischen Staatskonzern Gazprom umgeleitet.
mehr

23. Juni 2014
Reststoffverwertung und Gasaufbereitung als Zukunftschance
Ökoenergie

Im Erdgasnetz der EVN wird künftig ein kleiner aber wichtiger Anteil an umweltfreundlichem Biogas transportiert. Landwirte aus Margarethen am Moos speisen aufbereitetes Biogas ins Erdgasnetz ein. Es handelt sich um die größte derartige Anlage in Österreich.
mehr

23. Juni 2014
Heizkesseln geht es an den Kragen
Kleine Zeitung

Bis 2025 müssen laut Energiemasterplan 75.000 Öl- und Gasbrenner ausgetauscht werden, um die Energiewende einzuleiten.
mehr

23. Juni 2014
Erneuerbaren-Branche punktet mit Patenten
Handelsblatt

Trotz wirtschaftlich teilweise schwieriger Bedingungen sind die Unternehmen aus der Branche der Erneuerbaren Energien weiterhin sehr innovativ. Das zeigt die hohe Zahl an Erfindungen: Fast 2.000 Patente wurden 2013 im Bereich Erneuerbare Energien in Deutschland angemeldet, wie aus aktuellen Zahlen im Jahresbericht des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA) hervorgeht.
mehr

23. Juni 2014
Offshore-Windpark liefert keinen Strom
Handelsblatt

Hundert Kilometer vor der Nordsee-Küste Borkums stehen 80 Windräder und sollen eigentlich Strom liefern. Doch das klappt bislang nicht – und auch die Suche nach den Gründen kommt nicht richtig voran.
mehr

21. Juni 2014
Angebliche Unterwanderung durch Kreml: Fracking-Gegner verlangen Beweise vom Nato-Chef
Spiegel online

Nato-Generalsekretär Rasmussen wirft Europas Anti-Fracking-Bewegung vor, sie werde vom Kreml unterwandert. Das lassen die Schiefergas-Gegner nicht auf sich sitzen: In einem Brief fordern 45 Initiativen aus zehn Ländern Beweise - oder eine Entschuldigung.
mehr

20. Juni 2014
Volkswagen eröffnet E-Campus in Wolfsburg
heise online

Der Volkswagen-Konzern vereint in Wolfsburg erstmals die Experten für Elektromobilität unter einem Dach. Das am Donnerstag eröffnete achtgeschossige Gebäude bildet auf dem Gelände des Stammwerkes das Herz des künftigen E-Campus, auf dem der Konzern seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit für die Segmente Elektrik, Elektronik und E-Mobilität bündelt. Bisher arbeitete VW bei dem Thema dezentral, angemietete Büros gab es bis nach Gifhorn.
mehr

20. Juni 2014
Bundesländer treiben die Energiewende voran
Agentur für Erneuerbare Energien

Die Bundesländer treiben die Energiewende voran und profitieren auch davon. Mit ehrgeizigen Ausbauzielen und guten Rahmenbedingungen haben viele Landesregierungen in den letzten Jahren zum dynamischen Wachstum der regenerativen Stromerzeugung entscheidend beigetragen. Dies zahlt sich auch ökonomisch aus: Die Anzahl der in der Branche tätigen Unternehmen hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht, wie aktuelle Zahlen auf www.foederal-erneuerbar.de, dem Bundesländerportal zu Erneuerbaren Energien, belegen.
mehr

20. Juni 2014
Elon Musk: „Unsere Konkurrenz sind nicht die wenigen Elektroautos"
Wirtschaftsblatt

Die Freigabe der Technologien des E-Auto-Herstellers Tesla könnte nach Ansicht von Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer dem Elektroauto aus seinem Nischendasein helfen.
mehr

20. Juni 2014
Vollgeladen in 10 Minuten - Elektrobus lässt Daimler grübeln
manager magazin online

Batteriebetriebene Busse könnten zum Milliardengeschäft werden. Doch Branchenriesen wie Daimler bleiben lieber bei Hybridantrieben. Nun sorgt der E-Bus-Spezialist Proterra für Furore: Er holt namhafte Investoren an Bord - und nimmt Anleihen bei Tesla.
mehr

20. Juni 2014
4,3-Millionen-Projekt: Bahn eröffnet ersten klimaneutralen Bahnhof Europas
Spiegel online

In Nordrhein-Westfalen wurde der erste Bahnhof er öffnet, bei dessen Betrieb kein klimaschädliches Kohlendioxid entsteht. In Sachsen soll bald der nächste "grüne Bahnhof" stehen.
mehr

20. Juni 2014
Project LiveWire: Die Elektro-Harley
Spiegel online

Eine Harley-Davidson mit Elektromotor: Geht das? Der US-Motorradhersteller plant jetzt ein E-Bike - will aber erst einmal die Meinung der Kundschaft einholen. Der Sound der Maschine wird vorsichtshalber als besonders martialisch angekündigt.
mehr

19. Juni 2014
Eröffnung der Biomethanaufbereitungsanlage der EVM
Arge Kompost und Biogas

In Margarethen am Moos wurde am Donnerstag, den 18. Juni 2014 im Zuge einer Feier die Biomethanaufbereitungsanlage eröffnet.
mehr

19. Juni 2014
FNR auf der 22. Europäischen Biomassekonferenz
FNR

Die mit 664 wissenschaftlichen und marktorientierten Präsentationen größte Biomassekonferenz findet in diesem Jahr in Hamburg statt. Ab 23. Juni treffen sich dort Biomasse-Spezialisten und Entscheidungsträger aus der ganzen Welt, um aktuelle Innovationen und Trends zu entdecken und zu diskutieren.
mehr

19. Juni 2014
VW-Tochter Audi sagt Tesla den Kampf an
Wirtschaftsblatt

Die deutschen Autobauer hinken bei Elektroboliden nicht nur Tesla hinterher. Nun soll bei Audi ein Sportwagen mit Batterieantrieb und einer Reichweite von 450 Kilometern her.
mehr

19. Juni 2014
Größte Biogasanlage in Margarethen eröffnet
NOE ORF.at

In Margarethen am Moos (Bezirk Bruck/Leitha) ist die größte Biogasanlage Österreichs eröffnet worden. Die bestehende Anlage wurde erweitert. Das erzeugte Gas wird zur Stromerzeugung verwendet und in das Erdgasnetz der EVN eingespeichert.
mehr

19. Juni 2014
Umstrittenes Kältemittel: VW legt gefährliche Kehrtwende hin
Spiegel online

Bisher tat der VW-Konzern so, als gehe ihn der Kältemittelstreit nichts an. In keinem Modell kommt die umstrittene Kühlsubstanz zum Einsatz, für die Zukunft plante der Hersteller mit einem alternativen Ersatz. In Wahrheit erwägt er eine gefährliche Übergangslösung.
mehr

18. Juni 2014
Elektrotransporter Nissan e-NV 200 - Besser laden in der Umweltzone
Handelsblatt

Als einer der ersten Autohersteller will Nissan gewerbliche Kunden für das Elektro-Auto begeistern. Der Kleintransporter e-NV 200 mit Leaf-Technik ist vor allem für den Einsatz in Großstadt-Zonen gedacht.
mehr

17. Juni 2014
Start für neues österreichweites Schnelllade-Netz für E-Autos
Ökoenergie

Mit der Eröffnung einer innovativen Schnelllade-Station, die alle in Österreich gängigen Steckermodelle berücksichtigt, am zentralen Verkehrsknotenpunkt der Kaiserrast an der A22 in Niederösterreich setzt ELLA – die neue Elektrolade-Infrastruktur – den Startschuss für das erste österreichweite Mobilitätsnetzwerk, das von einer Bürgerbeteiligung getragen wird. Die Versorgung bei ELLA erfolgt zu 100% mit grünem Strom.
mehr

17. Juni 2014
Kritik an EU-Biokraftstoffpolitik
Ökoenergie

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der EU-Energieministerrat am 13. Juni die Chancen für einen Kompromiss mit dem Europäischen Parlament (EP) über eine tragfähige Reform der EU-Biokraftstoffpolitik verschlechtert hat. Die vom EP angesichts weiter steigender Treibhausgasemissionen des Verkehrs geforderte Verschärfung und Fortschreibung der Pflicht, die Treibhausgasemissionen von Kraftstoffen (Treibhausgasquote) über das Jahr 2020 hinaus zu senken, wurde nicht beschlossen.
mehr

17. Juni 2014
Mehr Anstrengungen im Klimaschutz nötig
Ökoenergie

Österreich will seine Klimaschutzziele bis 2020 möglichst ohne weitere Ankäufe von Emissionszertifikaten erreichen, heißt es im aktuellen Fortschrittsbericht des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Ohne vermehrte Anstrengungen zur Reduktion der Treibhausgase werde dies aber schwer möglich sein. Über die konkreten Maßnahmen zur Reduktion des CO2-Ausstoßes in die Atmosphäre um bis zu 1,7 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent bis 2020 wollen sich Bund und Länder noch heuer einigen.
mehr

17. Juni 2014
Energiepflanzen für Teller, Trog und Tank von heimischen Feldern
Agentur für erneuerbare Energien

Biokraftstofferzeugung mindert die Abhängigkeit von Futtermittelimporten
mehr

17. Juni 2014
Bioerdgas könnte schon heute 10 Prozent des Erdgasverbrauchs in Deutschland ersetzen
2020 ist ein Anteil von 15 Prozent Bioerdgas möglich
FNR

In Deutschland wurden 2013 geschätzte 15 Milliarden m³ Biogas und biogene Abfallgase aus kommunaler Bioabfallsammlung erzeugt. Daraus ließen sich theoretisch 9 Milliarden m³ Bioerdgas gewinnen, das mit Erdgas identisch ist. Dem steht ein Erdgasverbrauch von rund 87 Mrd. m³ gegenüber, der zu knapp 90 Prozent aus Importen gedeckt wird.
mehr

17. Juni 2014
Pipeline Richtung Europa: Explosion an Gasleitung in der Ukraine
Spiegel online

Die Stichflamme schoss 200 Meter in die Höhe: Eine wichtige Pipeline in der Ukraine ist von einer Explosion erschüttert worden. Die Ursache für die Detonation ist unklar, das Innenministerium stuft den Vorfall als möglichen Terrorakt ein.
mehr

17. Juni 2014
Historischer Rekord: USA fördern so viel Öl wie noch nie
Spiegel online

Die USA mischen die weltweiten Energiemärkte auf. 2013 haben die Amerikaner im eigenen Land so viel Öl gefördert wie nie zuvor - unter anderem mit dem umstrittenen Fracking. Die Produktion der Opec hingegen schwächelt.
mehr

17. Juni 2014
Energiepflanzen für Teller, Trog und Tank von heimischen Feldern
Agentur für Erneuerbare Energien

Auf den Feldern wächst in diesen Tagen die Ernte des Jahres 2014 heran. Getreide und die Ölpflanze Raps sind dabei die wichtigsten Ackerpflanzen der deutschen Bauern. Für die Verbraucher in Deutschland sind die Feldfrüchte der Energielieferant Nummer eins: Sie sorgen für den Energienachschub des Menschen mit Kalorien, aber auch für seine Bedürfnisse rund um Haushalt, Technik und Mobilität.
mehr

16. Juni 2014
Energieversorgung der Zukunft
OTH Regensburg

REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes und Prof. Dr. Michael Sterner von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) sehen Potenziale in dezentraler und bedarfsgerecht gesteuerter Erzeugung.
mehr

16. Juni 2014
CDU-Abgeordnete: Kein Ausbaustopp für die Bioenergie!
Top agrar

Die Abgeordneten der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag fordern, den Entwurf der Bundesregierung zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zu überarbeiten: Es dürfe keinen Ausbaustopp für Bioenergieanlagen geben.
mehr

16. Juni 2014
Warren Buffett will 30 Milliarden Dollar investieren
Top agrar

Warren Buffett ist der Inbegriff des erfolgreichen Investors. Sein Gespür für gute Geschäfte bescherte dem Amerikaner bislang ein geschätztes Vermögen rund 63,3 Milliarden US-Dollar. Er ist damit der viertreichste Mensch der Welt.
mehr

13. Juni 2014
Warum Biokraftstoffe nicht für alles Böse in der Welt verantwortlich sind – aber gern gemacht werden
OVID

Wieso passen Biokraftstoffe perfekt in das Beuteschema der Empörungskultur, selbst wenn die Fakten dagegen sprechen? Wie kommt es, dass sie für Regenwaldrodungen, Völkervertreibungen und Hunger verantwortlich gemacht werden? OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie sprach mit dem Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx über die Falle der Schuldzuweisung und darüber, warum Biokraftstoffe der perfekte Sündenbock sind.
mehr

13. Juni 2014
EU-Biokraftstoffpolitik: Energieministerrat ignoriert Forderungen des europäischen Parlaments
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der EU-Energieministerrat am 13. Juni die Chancen für einen Kompromiss mit dem Europäischen Parlament (EP) über eine tragfähige Reform der EU-Biokraftstoffpolitik verschlechtert hat. Die vom EP angesichts weiter steigender Treibhausgasemissionen des Verkehrs geforderte Verschärfung und Fortschreibung der Pflicht, die Treibhausgasemissionen von Kraftstoffen (Treibhausgasquote) über das Jahr 2020 hinaus zu senken, wurde nicht beschlossen. Die für Biokraftstoffe aus Reststoffen und Abfällen vorgesehene Mindestquote von nur 0,5% ist aus Sicht des BDBe völlig unzureichend und nicht einmal für alle Mitgliedstaaten obligatorisch.
mehr

13. Juni 2014
E10 Biokraftstoff soll klimafreundlicher werden
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Europäische Union beschließt neue Auflagen für Kraftstoffe aus Raps und Soja. Kritik kommt besonders von Umweltschützern.
mehr

13. Juni 2014
Europa als Spielball der Fracking-Lobbyisten?
EurActiv

Exklusiv: Umweltaktivisten kritisieren einen neuen EU-Forschungsfonds, der Schiefergas-Konzerne dazu einlädt, sich um Subventionen in Höhe von 113 Millionen Euro zu bewerben. Dabei handelt es sich um ein Programm, das ins Leben gerufen wurde, um "wettbewerbsfähige kohlenstoffarme Energie" zu fördern. EurActiv Brüssel berichtet.
mehr

13. Juni 2014
Brüsseler Entscheidung zu Biokraftstoff: Regelung bedenklich, aber Ende der Hängepartie in Sicht
Biolkraftstoffverband

Der Energieministerrat der europäischen Mitgliedstaaten hat sich heute in Brüssel auf einen Kompromiss darüber geeinigt, wie Biokraftstoffe zukünftig in Europa gefördert werden sollen. Dazu sagte Elmar Baumann, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB): „Der Kompromiss führt in großen Teilen zu sachfremden Regelungen, die unsere deutsche und europäische Biokraftstoffindustrie schädigen werden. Positiv ist allein, dass nun ein Ende der jahrelangen Hängepartie in Sicht ist und die Unternehmen hoffentlich bis Ende des Jahres wissen, unter welchen gesetzlichen Rahmenbedingungen sie zukünftig arbeiten müssen.“ Das Europäische Parlament wird sich im Herbst mit dem Kompromiss befassen und möglicherweise erneut Änderungen vornehmen.
mehr

13. Juni 2014
Was Tesla sagt und sein Boss Elon Musk nicht
Handelsblatt

Tesla baut faszinierende und schnelle Elektroautos. Und jetzt will der Chef, Elon Musk, die Patente der noch jungen Firma allen zugänglich machen. Revolution im Autobau, Selbstvermarktung oder sinnloses Risiko?
mehr

13. Juni 2014
24 Stunden unter Strom
Spiegel online

Le Mans zählt zu den härtesten Rennen der Welt, und in diesem Jahr wird es noch härter. Audi, Porsche und Co. müssen mit komplexen Hybridantrieben fahren. Das Spezial zeigt die technischen Finessen.
mehr

13. Juni 2014
EU-Biokraftstoffpolitik: Energieministerrat ignoriert Forderungen des europäischen Parlaments
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der EU-Energieministerrat am 13. Juni die Chancen für einen Kompromiss mit dem Europäischen Parlament (EP) über eine tragfähige Reform der EU-Biokraftstoffpolitik verschlechtert hat. Die vom EP angesichts weiter steigender Treibhausgasemissionen des Verkehrs geforderte Verschärfung und Fortschreibung der Pflicht, die Treibhausgasemissionen von Kraftstoffen (Treibhausgasquote) über das Jahr 2020 hinaus zu senken, wurde nicht beschlossen.
mehr

13. Juni 2014
Deutschland drängt in Brüssel auf schärfere Reform des Emissionshandels
EurActiv

Die Bundesregierung begrüßt den Vorschlag der EU-Kommission zur Reform des EU-Emissionshandels, drängt aber auf weitergehende Verbesserungen. So solle die sogenannte Marktstabilitätsreserve nicht erst 2020 eingeführt werden, sondern noch in dieser Legislaturperiode.
mehr

12. Juni 2014
Bundesrats-Enquete: Brauchen Erneuerbare und lokale Wertschöpfung
Ökoenergie

Die Chancen, Potentiale und Zukunftsperspektiven von erneuerbaren Energieformen, vor allem bezogen auf den ländlichen Raum, standen heute im Mittelpunkt einer parlamentarischen Enquete, die auf Initiative der Länderkammer veranstaltet wurde. Zahlreiche hochrangige ExpertInnen diskutierten gemeinsam mit Bundes- und Nationalräten über die energiepolitischen Herausforderungen der Zukunft und die Rolle der Regionen und Länder bei der Bewältigung der Zukunftsfragen auf dem Energiesektor.
mehr

12. Juni 2014
EU-Energieminister vor Einigung für fortschrittliche Biokraftstoffe
Ökoenergie

Die EU-Energieminister dürften sich bei ihrem Rat in Luxemburg auf ein Paket zur Förderung fortschrittlicher Biokraftstoffe einigen. Für den Verkehrsbereich sollen bis 2020 insgesamt 10% aus Erneuerbaren Energien kommen. Davon wiederum wird nun vorgesehen, dass 0,5% in der gesamten EU als Referenzwert für die fortschrittlichen Biokraftstoffe - jene aus Abfällen - gilt.
mehr

12. Juni 2014
Biomasse schlägt Öl und Gas
Ökoenergie

Fossile Brennstoffe machen uns stark von Energieimporten abhängig. Energie-Trends setzen auf Regionalität und Versorgungssicherheit. Mehr über die Verwertung von landwirtschaftlichen Reststoffen als Brennstoff konnten Besucher bei der KWB Veranstaltung „Vom Feld ins Feuer“ erfahren. KWB bietet mit dem Raupenbrenner eine einzigartige Lösung für alternative Brennstoffe. Bei der Live-Verfeuerung am 5. Juni waren die Besucher schlichtweg Feuer und Flamme.
mehr

12. Juni 2014
Biomasse jenseits der Verlustzone
Wirtschaftsblatt

Viele Biomassekraftwerke schreiben Verluste. Energiecomfort hat ihre Anlagen optimiert und in die Gewinnzone gebracht. Das Know-how wird für Beratungen genutzt.
mehr

12. Juni 2014
Kämpfe im Irak - Ölpreis steigt kräftig
Handelsblatt

Der Irak droht im Chaos zu versinken. Islamisten rücken im Norden des Landes vor – wo die meisten Ölreserven liegen. Auf dem Rohstoffmarkt sorgt das für Unruhe. Der Preis für Öl zieht deutlich an.
mehr

12. Juni 2014
Tesla legt seine Patente offen
Handelsblatt

Es ist ein Versuch, die Verbreitung von Elektroautos zu erhöhen: Der Elektro-Pionier Tesla will seine Patente offenlegen und auch der Konkurrenz zugänglich machen. Eine Wette auf die Zukunft.
mehr

12. Juni 2014
Eschentriebsterben – Verfahren für eine bodenschonende Holzernte und neue Holzwerkstoffe aus Eschenholz
Strategien zur Begrenzung ökonomischer Einbußen
FNR

Der für das Eschentriebsterben verantwortliche Pilz Chalara fraxinea bedroht europaweit die Existenz der Gemeinen Esche. Mecklenburg-Vorpommern mit seinen vielen, mit Eschen bestockten Nassstandorten ist hiervon besonders betroffen. Um die ökonomischen Folgen einzudämmen, haben die Landesforst Mecklenburg-Vorpommern (Landesforst MV), das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) und das Fraunhofer Institut für Holzforschung (WKI) Strategien erarbeitet, geschädigte Bäume vor einer Entwertung des Holzes noch wirtschaftlich zu nutzen.
mehr

12. Juni 2014
Die Politik will einfache Lösungen, keine komplexen
Top agrar

Anerkannte Experten warnen davor, die Bioenergie-Förderung drastisch zu reduzieren. Die Regierung plant aber genau das Gegenteil davon. Warum das so ist, haben wir Prof. Dr. Michael Nelles vom Deutschen Biomasseforschungszentrum in Leipzig gefragt.
mehr

12. Juni 2014
Wirtschaftsfaktor Verkehr - Investitionen bringen Städte 800 Milliarden Dollar
Wirtschaftswoche

Städte sind die Zukunft. Schon seit 2007 lebt in ihnen über die Hälfte der Weltbevölkerung, 2050 sollen es nach UN-Schätzungen 70 Prozent sein. Metropolen erwirtschaften das Gros des globalen Brutto-Inlandprodukts und sind damit der Turbinenraum für die globale Wirtschaft.
mehr

12. Juni 2014
Genom entziffert - Träumen von Eukalyptus-Treibstoff für Jumbo-Jets
Handelsblatt

Biotechnologen haben das Eukalyptus-Erbgut entziffert. Das soll helfen, die extrem schnell wachsenden Bäume noch effizienter nutzbar zu machen. Die Anwendungsideen sind dabei äußerst kühn.
mehr

12. Juni 2014
Ford will mit Heinz-Tomaten Autos bauen
Wirtschaftsblatt

Ford will gemeinsam mit dem Ketchup-Riesen Heinz nachhaltiges Material für den Autobau entwickeln. Dabei setzen die beiden Unternehmen auf Tomatenreste.
mehr

11. Juni 2014
Bundeswirtschaftsminister Gabriel plant Fracking-Gesetz
Top agrar

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will in Kürze ein Gesetz zur Regelung des sogenannten Fracking vorlegen. Dabei sollen für das umstrittene Fracking strenge Auflagen verabschiedet werden, unter anderem will Gabriel den Förderunternehmen eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) vorschreiben. Außerdem macht er sich für ein Verbot in Wasserschutzgebieten stark.
mehr

11. Juni 2014
Mehr Güter, mehr Auto, mehr Verkehr
Klimaretter

Eine Prognose über die Entwicklung des Verkehrs bis zum Jahr 2030 hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Mittwoch in Berlin vorgestellt. Vorausgesagt werden – im Vergleich zu 2010 – "kräftige Zuwächse" bei der Verkehrsleistung. So soll der Güterverkehr um 38 Prozent und der Personenverkehr um 13 Prozent zunehmen.
mehr

11. Juni 2014
Innovative Projekte gesucht
Ökoenergie

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und der ORF laden Einzelpersonen und Unternehmen, Organisationen und öffentliche Einrichtungen dazu ein, ihre klimafreundlichen Projekte zum Österreichischen Klimaschutzpreis 2014 einzureichen. In vier Kategorien werden die jeweils vier besten Projekte von einer Fachjury nominiert und stellen sich anschließend einem Publikumsvoting.
mehr

11. Juni 2014
Dobrindt bringt Studie zum passenden Zeitpunkt - Regierung erwartet deutlich mehr Verkehr
heise online

Auf strapazierte Straßen, Schienen und Wasserwege in Deutschland kommen laut einer nicht näher spezifizierten Studie der Bundesregierung noch größere Belastungen zu. Bis 2030 dürfte die Güter-Transportleistung um 38 Prozent im Vergleich zu 2010 steigen, teilt das Verkehrsministerium, im Zusammenhang mit den Diskussionen um eine Autobahnmaut für alle, in Berlin mit. Die stärksten Zuwächse werden dabei für die Bahn prognostiziert.
mehr

11. Juni 2014
Solarstraßen: Auf dem Erfolgsweg
Spiegel online

Erst war es nur eine spinnerte Idee, nun ist es ein echtes Projekt: Ein amerikanisches Tüftler-Ehepaar sammelte mehr als eine Million Dollar ein, um Straßen aus Solarmodulen in Serie zu bauen. Nebenbei knackte es dabei noch einen Rekord.
mehr

11. Juni 2014
Biomasse wichtiger Wirtschaftsfaktor
Ökoenergie

Die Investitionen in die Technologieentwicklung im Bereich erneuerbare Energien zahlen sich aus. Dies belegt die im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) durchgeführte Marktstudie in den fünf Bereichen Windkraft, Biomasse, Photovoltaik, Solarthermie und Wärmepumpen.
mehr

11. Juni 2014
Kämpfe im Irak lassen Ölpreise steigen
Handelsblatt

Die Rohölpreise steigen derzeit in die Höhe – Grund dafür sind die anhaltenden Kämpfe im Irak. Zusätzich fällt Lybien wegen Unruhen derzeit als Lieferant aus.
mehr

10. Juni 2014
Die grünen Pioniere in der Grünen Hölle
Über ein Jahrzehnt mit Rapskraftstoff beim ADAC 24h-Rennen
UFOP

Sie sind die Pioniere des grünen Rennsports in Deutschland. Smudo, Frontmann der Band Die Fantastischen Vier und der ehemalige DTM-Fahrer Thomas von Löwis of Menar haben vor mittlerweile 12 Jahren ihr erstes gemeinsames 24h-Rennen mit Raps-Biodiesel im Tank bestritten. Und seit damals ist es das Ziel der beiden Öko-Racer, mit ihrem Four Motors-Rennteam Motorsport auf möglichst nachhaltige Weise zu betreiben.
mehr

10. Juni 2014
Tesla: Zwei neue Modelle und ein Update + Video
Wirtschaftsblatt

Tesla-Chef Elon Musk ist zuversichtlich: Model X und ein "Volks-Tesla" sollen die Tesla-Produktpalette bereichern. Zudem löst der Chef das "brennende Problem" beim Model S.
mehr

10. Juni 2014
Tanken in Deutschland: Große Städte, kleine Sprit-Preise
Spiegel online

Wer in Baden-Württemberg tankt, zahlt beim Sprit drauf: Zu diesem Ergebnis kommt eine Stichprobe des ADAC an rund 14.000 Tankstellen in Deutschland. Auch sonst gibt es für Autofahrer ein paar Faustregeln, die helfen, beim Zapfen Geld zu sparen.
mehr

09. Juni 2014
Auch intakte Regenwälder spüren den Wandel
Handelsblatt

Pflanzen brauchen Kohlendioxid zum Wachsen. Die vom Menschen verursachten Emissionen setzen allerdings selbst in noch unberührten Regenwäldern eine ganz besondere Dynamik in Gang.
mehr

06. Juni 2014
Mobilität der Zukunft: Brauchen Menschen in 30 Jahren noch Autos?
Spiegel online

Fliegende Autos, Rohrpost für Menschen und Avatare - so sieht Mobilität in Sci-Fi-Filmen aus. Thomas Le Blanc, Kenner von Zukunftsliteratur, ist sicher: Die Autoindustrie kann daraus lernen.
mehr

05. Juni 2014
Forschende der OTH Regensburg vernetzen sich
OTH Regensburg

Beim Sommerfest des Instituts für Angewandte Forschung und Wirtschaftskooperationen (IAFW) tauschten sich Angehörige der OTH Regensburg und der OTH Amberg-Weiden aus.
mehr

05. Juni 2014
75 Jahre Agrarforschung in Gülzow
FNR

Minister Backhaus würdigt Leistungen für die Landwirtschaft – Tag des offenen Hofes am 15. Juni – Neue Broschüre „75 Jahre Agrarforschung in Gülzow“.
mehr

05. Juni 2014
Aral führt knapp vor Shell
Handelsblatt

Wer auf die schnelle eine Tankstellenmarke nennen soll, kommt mit großer Wahrscheinlichkeit auf zwei Namen. Der Grund: In Deutschland haben sich wenige Anbieter einen Großteil des Gesamtmarktes gesichert.
mehr

05. Juni 2014
EEG-Novelle: Biogasbranche kann (ein bisschen) hoffen
Top agrar

Offensichtlich versucht Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), die Novelle des Erneuerbare-Energie-Gesetzes deutlich zu beschleunigen. Im April einigte sich die Regierung auf einen Kabinettsentwurf, die wesentlichen Verhandlungen im Bundestag und –rat stehen im Juni und Juli an.
mehr

05. Juni 2014
Oslo: Elektroautos verstopfen Busspuren
heise online

Die Regierung Norwegens fördert Elektroautos so stark, dass im März der Tesla Model S das meistverkaufte Auto dort war. Das ist ganz im Sinne der Politik, doch weniger im Sinne aller ist, dass die große Zahl der Autos zum Problem wird, weil Fahrer elektrischer Fahrzeuge Busspuren benutzen dürfen. Die Busse geraten jetzt nämlich in erhebliche Probleme mit ihrem Fahrplan, wie das Wall Street Journal berichtet.
mehr

05. Juni 2014
Terrafugia - Fliegende Autos sind nah - mal wieder
manager magazin online

Autos, die bei Bedarf auch abheben können, gehören zu den Klassikern der Zukunftsfantasien. Jetzt will US-Hersteller Terrafugia sein erstes Modell in zwei Jahren zur Marktreife bringen, die Finanzierung stehe schon fast. Doch diese Ankündigung ist nicht die erste.
mehr

04. Juni 2014
FNR mit Sida, Silphie, Szarvasi und Energiepflanzen-Fruchtfolgen auf den DLG-Feldtagen
FNR

Auf den diesjährigen DLG-Feldtagen vom 17.-19.06.2014 in Bernburg-Strenzfeld präsentiert die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) alternative Biogaspflanzen, Beispiele für Energiepflanzen-Fruchtfolgen sowie Pappeln im Kurzumtrieb. Zudem legt sie konkrete Energiepflanzen-Anbauempfehlungen für verschiedene typische Anbaugebiete in Deutschland vor.
mehr

04. Juni 2014
Mit Biomethan Kosten um 60 % reduzieren
Ökoenergie

Längst gehört Biogas zu den Energieträgern und Treibstoffen der Zukunft. Die Stadtgemeinde Mannersdorf im Bezirk Bruck/Leitha ist Vorreiter: Die Ortstaxis, die außerhalb der Reichweite der öffentlichen Verkehrsmittel für den Personentransport als Ruftaxi im Einsatz sind, werden ausschließlich mit dem "100% grünem Treibstoff" Biomethan betrieben. Betankt wird der Mercedes Sprinter Bus regelmäßig an der 8 km entfernten Biomethan-Tankstelle der EVM Energie Versorgung Margarethen am Moos GmbH.
mehr

03. Juni 2014
Herausforderung nachhaltige Landwirtschaft
Bauernpräsident Rukwied sieht Familien-Betriebe als Garant für Nachhaltigkeit
in der Landwirtschaft
HfWU

Welchen Herausforderungen muss sich die moderne Landwirtschaft stellen, um nachhaltig zu sein? Welche Rahmenbedingungen müssen herrschen, um den Erfolg für Landwirte und ihre Familien langfristig zu sichern? Diese Fragen standen jetzt im Mittelpunkt der Tagung „Nachhaltige Landwirtschaft als Zukunftsaufgabe“ an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Nürtingen.
mehr

03. Juni 2014
Neuer Scania 450-PS-Motor - nur mit SCR Abgasnachbehandlung
UFOP

Scania verstärkt erneut sein umfassendes Portfolio an Motoren für Euro-6-Lkw. Kunden, die auf 450 PS setzen - wie z. B. europäische Kunden mit Sattelzügen - haben nun die Wahl zwischen zwei Versionen des bekannten und erfolgreichen 13-Liter-Motors in dieser Leistungsklasse. Bei der neuesten Konfiguration kommt ausschließlich die Abgasnachbehandlung mit SCR-Technologie zum Einsatz. Scania rechnet damit, dass sich der neue Motor bei vielen Kunden als klarer Favorit durchsetzt - besonders bei Speditionen, die im Fernverkehr unterwegs sind und für die ein niedriger Dieselverbrauch Priorität hat.
mehr

03. Juni 2014
Elektroautos kommen langsam in Mode
Wirtschaftsblatt

Gregor Strassl, Geschäftsführer von Denzel Autoimport, sieht sich bestätigt: Langsam, aber sicher erweisen sich Elektroautos als alltagstauglich.
mehr

03. Juni 2014
An der HfWU wird gebaut
Baubeginn im Campus Braike der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt
HfWU

Der Hochschulcampus Braike der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) wächst: Nach dem Spatenstich im letzten Jahr beginnen nun die Arbeiten für einen Anbau an das bestehende Gebäude.
mehr

03. Juni 2014
Luxuslimousinen: Tesla fährt der Konkurrenz davon
Wirtschaftsblatt

Tesla ist in den USA bereits Marktführer bei den Luxuslimousinen. Auch in Europa holt der Elektropionier auf und macht VW und Porsche ordentlich Druck.
mehr

03. Juni 2014
Rekord bei erneuerbarer Energie
ORF.at

2013 hat es einen neuen Rekord bei der Nutzung erneuerbarer Energien gegeben. Laut einer Studie stammte weltweit bereits ein Fünftel der hergestellten Energie aus Wasserkraft, Wind- oder Sonnenenergie. Während sich immer mehr Entwicklungsländer zu diesen Energiequellen bekennen, schrumpft das Interesse in den USA und einigen europäischen Ländern.
mehr

03. Juni 2014
Treibhausgase in EU 2012 um 1,3 Prozent gesunken
Kleine Zeitung

Die Treibhausgase in der EU sind nach dem neuesten Jahresbericht der Europäischen Umweltagentur von 2011 auf 2012 um 1,3 Prozent von 4.603 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente auf 4.544 Millionen Tonnen gesunken. In Österreich nahmen sie nach dem Bericht 2014 um 3,7 Prozent von 83 auf 80 Millionen Tonnen ab.
mehr

02. Juni 2014
Einmal um die Welt - mit Sonnenenergie
Kleine Zeitung

Die Treibhausgase in der EU sind nach dem neuesten Jahresbericht der Europäischen Umweltagentur von 2011 auf 2012 um 1,3 Prozent von 4.603 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente auf 4.544 Millionen Tonnen gesunken. In Österreich nahmen sie nach dem Bericht 2014 um 3,7 Prozent von 83 auf 80 Millionen Tonnen ab.
mehr

02. Juni 2014
Einmal um die Welt - mit Sonnenenergie
manager magazin online

Der Praxistext verlief erfolgreich: Ein Jahr vor einer geplanten Erdumrundung hat das Solarflugzeug "Solar Impulse 2" seinen Jungfernflug absolviert. Wenn die Schweizer 2015 Ernst machen, werden vor allem Ozean-Überquerungen zu einer besonderen Herausforderung.
mehr

02. Juni 2014
Ohne fossile Energieträger geht nichts
Handelsblatt

Mit der Energiewende sollen erneuerbare Träger in Deutschland eine Schlüsselrolle übernehmen. Weltweit gesehen bilden jedoch Kohle, Öl und Gas noch auf Jahrzehnte hinaus das Rückgrat der Versorgung.
mehr

02. Juni 2014
Werden sparsamere Automotoren auch umweltfreundlicher?
Handelsblatt

Immer umweltfreundlicher und immer bescheidener im Verbrauch sollen moderne Motoren werden. Doch bei allem Fortschritt werden Ingenieure zum Opfer ihres eigenen Erfolges. Denn der hat auch einen Haken.
mehr

02. Juni 2014
EU-Biokraftstoff-Kompromiss?
Ökoenergie

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass sich die EU-Mitgliedstaaten dem Vernehmen nach am 28. Mai 2014 auf einen Kompromissvorschlag der griechischen Ratspräsidentschaft zur künftigen EU-Biokraftstoffpolitik verständigt haben. Damit wurde aus Sicht der deutschen Bioethanolwirtschaft eine unbrauchbare Vorentscheidung für die am 13. Juni geplante Beratung des EU-Rates für Energie getroffen.
mehr

02. Juni 2014
Energieeffizienzpaket zu wenig ambitioniert
Ökoenergie

Gestern, am 1. Juni, endete die Begutachtungsfrist für das Energieeffizienzpaket des Bundes. Im Paket enthalten sind das Energieeffizienzgesetz und das sogenannte "KWK-Punkte-Gesetz". Für die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 ist die Steigerung der Energieeffizienz und die Reduktion des Energieverbrauchs eine der wichtigsten Aufgaben der nächsten Jahrzehnte und Hauptbestandteil der "Energiewende".
mehr

02. Juni 2014
Student entwickelt faltbares Auto
ORF.at

Aus Graz kommt eine Neuerung in Sachen Autofahren in der Stadt: das Origami-Auto. Entwickelt wurde es von einem Studenten. Das Auto ist leicht, klein - und vor allem faltbar: Es lässt sich verkürzen.
mehr

31. Mai 2014
Alternative Antriebe stehen im Fokus der AMI ( Auto Mobil International)
Handelsblatt

Die Leipziger Automesse AMI steht dieses Jahr im Zeichen der alternativen Antriebe: Elektro-, Erdgas- und Hybridautos sind umringt, Berufspendler dürfen für die Dauer der Messe mit einem E-Mobil zur Arbeit fahren.
mehr

30. Mai 2014
Gas als Energie-Waffe?
Handelsblatt

Die Uhr tickt: Überweist die Ukraine nicht kurzfristig Milliarden an den russischen Gazprom-Konzern, könnte Moskau schon Montag den Gashahn zudrehen. Eine Gefahr auch für deutsche Verbraucher?
mehr

29. Mai 2014
Biokraftstoffe: EU-Mitgliedstaaten befürworten faulen Kompromiss
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass sich die EU-Mitgliedstaaten dem Vernehmen nach am 28. Mai 2014 auf einen Kompromissvorschlag der griechischen Ratspräsidentschaft zur künftigen EU-Biokraftstoffpolitik verständigt haben. Damit wurde aus Sicht der deutschen Bioethanolwirtschaft eine unbrauchbare Vorentscheidung für die am 13. Juni geplante Beratung des EU-Rates für Energie getroffen.
mehr

29. Mai 2014
Eine Jahresproduktion des BMW i8 bereits ausverkauft
Wirtschaftsblatt

Die „flache Anlaufkurve", die BMW aus Vorsicht gewählt hatte, bewahrheitet sich nicht, Wartezeiten von einem halben Jahr für Elektroflitzer i8.
mehr

29. Mai 2014
Höhere Umweltbelastung als in Peking
ORF.at

Londons Umweltschutzorganisationen schlagen Alarm: Die Werte von gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid (NO2) waren in innerstädtischen Messstellen die höchsten in ganz Europa - und sogar höher als im smoggeplagten Peking. Ein Grund war schnell gefunden: die verfehlte EU-Klimapolitik, die sich auf die Reduktion des CO2-Ausstoßes konzentriert und daher einen Boom an Dieselfahrzeugen auslöste. Heute fahren mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge in London mit Diesel, vor 15 Jahren waren es nur knapp zehn Prozent. Ein Patentrezept für eine NO2-Reduktion fehlt jedoch bisher.
mehr

29. Mai 2014
Elektroporsche ging in Flammen auf
ORF.at

Ein auf Elektroantrieb umgebauter Porsche ist am Mittwoch in Lasberg (Bezirk Freistadt) in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr befürchtete bei den Löscharbeiten, dass die Akkus des 150.000 Euro teuren Prototypen explodieren könnten.
mehr

28. Mai 2014
Wirksamer Klimaschutz abseits von UN-Konferenzen
Österreichischer Biomasseverband

Neue Einblicke zum Thema Klimawandel und dessen Folgen bot die Veranstaltung „Nachhaltiger Klimaschutz“ des Österreichischen Biomasse-Verbandes am 26. Mai in Wien. Hochkarätige Experten beleuchteten den Klimawandel aus verschiedenen Blickwinkeln und stellten den gut 150 Tagungsteilnehmern Gegenmaßnahmen vor, die erfolgreicher sein können als internationale Klimakonferenzen. Deutlich wurde die Bedeutung des Waldes und dessen nachhaltiger Bewirtschaftung für den Klimaschutz.
mehr

28. Mai 2014
Trotz Ukraine-Krise - Warum ist Gas so billig wie seit Jahren nicht mehr?
manager magazin online

Energiewelt paradox: Politiker warnen angesichts der Ukraine-Krise vor Gasengpässen, doch der Rohstoff ist an den europäischen Handelsplätzen so günstig wie lange nicht. Industrie und Haushalte können auch in Deutschland mit Preissenkungen rechnen.
mehr

28. Mai 2014
Naturdesaster wegen unterirdischen Ölspeichers
Süddeutzsche Zeitung

Vermutlich ein Riss in mehr als 200 Metern Tiefe: Im Münsterland läuft seit Wochen Öl aus einem unterirdischen Speicher. Nun scheint das Leck gefunden - doch der Schaden für die Natur ist immens.
mehr

28. Mai 2014
Selbstfahrendes Auto - Google wird Autohersteller
manager magazin online

Google geht unter die Autohersteller: Der Internetkonzern hat einen ersten Prototypen seines eigenen selbstfahrenden Fahrzeugs vorgestellt. Die Vision sind kleine Zweisitzer mit Elektro-Antrieb, die auf Lenkrad und Pedale verzichten.
mehr

28. Mai 2014
Biokraftstoffe sind besser als ihr Ruf
Hochschule Biberach

Das ForschungsNetzwerk Biogene Kraftstoffe (ForNeBiK) hat in Kooperation mit der Hochschule Biberach zu einer Fachtagung am Hochschul-Standort Biotechnologie eingeladen. Rund 100 Teilnehmer nahmen an den zweitägigen „ForNeBiK-Fachgesprächen" teil, u. a. Vertreter der Fachhochschule Oberösterreich, des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen und Bioverfahrenstechnik sowie der Technischen Universität München.
mehr

27. Mai 2014
VDB wirft „Brot für die Welt“ fehlende Kenntnis der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsregeln vor
Euwid

Die Biokraftstoffindustrie reagiert mit wachsendem Unmut auf Vorwürfe mangelnder Nachhaltigkeit der Produktion von Biokraftstoffen. Der Entwicklungshilfeorganisation „Brot für die Welt“ attestiert der Branchenverband VDB, dass sie die seit dem Jahr 2011 gesetzlich geregelten Nachhaltigkeitsbestimmungen für Biodiesel und Bioethanol nicht verstanden habe.
mehr

27. Mai 2014
Langzeit-Verbrauchsangabe ändert das Kaufverhalten
heise online

Die Auszeichnung des Kraftstoffverbrauchs eines Pkw nehmen Autofahrer je nach Darstellungsweise unterschiedlich wahr. Sind der Verbrauch und die Kosten für die Dauer eines ganzen Autolebens ausgewiesen, fallen die echten Spritfresser eher auf - und damit meist auch beim Kaufentscheid durch.
mehr

27. Mai 2014
Jetzt zwei Anhörungen zur Novelle des EEG geplant
Top agrar

Die öffentliche Anhörung zur Novellierung des Erneuerbare Energien-Gesetzes wird nicht nur am Montag, den 2. Juni stattfinden, sondern zusätzlich auch am Mittwoch, den 4. Juni.
mehr

27. Mai 2014
Zum ersten Mal: EEG-Umlage sinkt
Top agrar

Es ist ein Novum: Die EEG-Umlage wird zum ersten Mal seit ihrer Einführung im kommenden Jahr sinken. Darauf weist die Agora Energiewende hin. Die Experten des Institutes schätzen: Die Umlage könnte sich zwischen 5,8 und 6,2 Cent pro Kilowattstunde Strom einpendeln. Die genaue Höhe hänge von der Entwicklung des Börsenstrompreises sowie der Wind- und Solarstromproduktion im Sommer 2014 ab. Aktuell beträgt die Abgabe, über die die Kosten der Energiewende gezahlt werden, 6,24 Cent pro Kilowattstunde. Dieser Wert wird voraussichtlich erst in den Jahren 2016/2017 wieder erreicht.
mehr

27. Mai 2014
Studie stellt BMW an den CO2-Pranger
manager magazin online

Von wegen "EfficientDynamics": Wenn BMW so weitermacht wie bisher, verfehlt der Autohersteller laut einer Studie die ab 2021 geltenden CO2-Abgasnormen der EU deutlich. Den Bayern drohen in diesem Fall millionenteure Strafen. Doch die Studie vernachlässigt ein entscheidendes Detail.
mehr

27. Mai 2014
Was der Gas-Streit für Deutschland bedeutet
Handelsblatt

Die Ukraine kontert die Milliarden-Forderungen aus Moskau. Der Regierungschef bezichtigt Russland, das Gas der Krim gestohlen zu haben. Die deutsche Versorgung bleibt gesichert – sofern Gazprom nicht alle Hähne zudreht.
mehr

27. Mai 2014
Die kürzesten Linienflüge Europas
Handelsblatt

Starten und direkt wieder landen: Auf einigen Routen innerhalb Europas dauert der Flug keine halbe Stunde und häufig sogar nur ein paar Minuten. Zehn der wohl kürzesten Linienflüge im Überblick.
mehr

27. Mai 2014
Ölpreise fallen, Gold sackt ab, Kupfer steigt
Handelsblatt

Während die Ölpreise eher auf US-Konjunkturdaten reagieren, notiert Gold leichter, weil Anleger rätseln, wie lange der „sichere Hafen“ angesichts der Ukrainekrise noch attraktiv bleibt. Andere Stoffe ziehen kräftig an.
mehr

27. Mai 2014
China zieht Auto-Dreckschleudern aus dem Verkehr - VW, BMW, Daimler als Profiteure
Wirtschaftsblatt

Sechs Millionen Fahrzeuge will China 2014 aus dem Verkehr ziehen, weitere fünf Millionen im Jahr 2015. VW, Audi, BMW und Daimler könnten profitieren - auch mit Elektroautos.
mehr

27. Mai 2014
Diese Energiequellen bietet Deutschland gegen Russland auf
manager magazin online

Deutschland, ein Land ohne Rohstoffe? Nicht ganz, wie die mm-Grafik am Mittag zeigt. Allerdings verfügt die Bundesrepublik über einen skurrilen Mix heimscher Energiequellen, der weltweit einmalig sein dürfte.
mehr

27. Mai 2014
Magnetschwebebahn soll Moskau und Wladiwostok verbinden
manager magazin online

Russland plant eine transsibirische Magnetschwebebahn: Transrapid-ähnliche Züge sollen die 9300-Kilometer-Strecke zwischen Moskau und Wladiwostok in nur 20 Stunden überwinden. Auch andernorts gewinnt die in Deutschland gescheiterte Technologie Freunde.
mehr

26. Mai 2014
Kopetz zum Vorsitzenden des Weltbiomasseverbandes wiedergewählt
Biomasseverband

Der Vorstand des Weltbiomasseverbandes wurde kürzlich im schwedischen Jönköping anlässlich einer Generalversammlung neu gewählt.
mehr

26. Mai 2014
Biomasse, Rohstoff, Protein – Welches Potential steckt in Algen?
Handelsblatt

Nicht nur als Biotreibstoff sind Algen zu gebrauchen, sie säubern auch die Meere, binden CO2 und könnten den Proteinbedarf der wachsenden Welt-Bevölkerung decken. Sind Algen also die Rohstoffquelle der Zukunft? Darüber sprechen wir mit Dr. Martin Ecke von der Hochschule Anhalt, er befasst sich seit über 15 Jahren mit Algen.
mehr

26. Mai 2014
Berichte aus dem TFZ 35
Additivierung von Rapsölkraftstoff – Prüfstands- und Langzeituntersuchungen

TFZ
Im Forschungsvorhaben "Additivierung von Rapsölkraftstoff", das von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) finanziert wurde, untersuchte das TFZ die Nutzung von Kraftstoffzusätzen (Additiven) zur Verbesserung bestimmter Eigenschaften von Rapsölkraftstoff. In der ersten Projektphase konnten jeweils zwei Additive identifiziert werden, die im Labor einen positiven Einfluss auf die Zündwilligkeit und das Fließverhalten von Rapsölkraftstoff bei niedrigen Temperaturen zeigen.
mehr

26. Mai 2014
Tesla-Antrieb als Lückenfüller
Süddeutsche Zeitung

Die elektrisch angetriebene Mercedes B-Klasse fährt mit einem Antriebsstrang von Tesla. Das spart Entwicklungszeit und -kosten, bringt aber auch Probleme mit sich.
mehr

26. Mai 2014
Fiat-Chef rät vom Kauf seines Elektroautos 500e ab
manager magazin online

Fiat-Chef Sergio Marchionne verprellt Elektroauto-Fans mit einer steilen Ansage: Er hofft, dass möglichst wenige Interessenten das konzerneigene E-Mobil Fiat 500e kaufen. Denn Fiat hat mit dem Fahrzeug ein gewaltiges Problem.
mehr

26. Mai 2014
Russland könnte weltweit größtes Kohlekraftwerk bauen
Handelsblatt

Russland will offenbar das weltgrößte Kohlekraftwerk bauen, um China mit Strom zu beliefern. In der Anlage würde Kohle aus dem asiatischen Teil Russlands verbrannt. Derzeit prüft man Kosten und Dauer des Projekts.
mehr

26. Mai 2014
Militärexperte Karner: Energiewende fördert den Frieden
Österreichischer Biomasseverband

Zur Veranstaltung „Nachhaltiger Klimaschutz; unverzichtbar – unaufschiebbar – erneuerbar“ am 26. Mai lud der Österreichische Biomasse-Verband zahlreiche Experten aus dem In- und Ausland nach Wien ein. Neben den Themenblöcken Klimaschutz, Beitrag der aktiven Waldbewirtschaftung stand auch die Auswirkung des Klimawandels auf die Sicherheitspolitik auf der Vortragsagenda.
mehr

26. Mai 2014
Elektroauto ActiveE: BMW schickt i3-Vorgänger in die Schrottpresse
Spiegel online

Der ActiveE war für BMW ein wichtiges Forschungsobjekt. Mit dem umgerüsteten 1er wollten die Münchner herausfinden, was Kunden von Elektroautos erwarten. Nun steuert er seinem zweiten Leben entgegen - die Internetgemeinde ist erzürnt
mehr

26. Mai 2014
Dauer-Smog: China will fünf Millionen Autos aus dem Verkehr ziehen
Spiegel online

Was tun gegen die massive Luftverschmutzung in China? Die Regierung in Peking will nun mehr als fünf Millionen veraltete Fahrzeuge von der Straße nehmen. Auch Vorgaben für die Industrie wurden verschärft.
mehr

26. Mai 2014
Treibhausgas: CO2 erstmals dauerhaft über Rekordschwelle
Spiegel online

Die Kohlendioxid-Werte eilen weiter von Rekord zu Rekord. Über der Nordhalbkugel lag die CO2-Konzentration erstmals einen ganzen Monat lang über dem symbolischen Schwellenwert von 400 Teilen pro Million. Im Pazifik sah es ähnlich aus.
mehr

26. Mai 2014
Energiewende enttäuscht auch im Verkehr
Handelsblatt

Die Debatte um die Energiewende bezieht sich in der Regel auf die Stromerzeugung. Doch ein Drittel der gesamten Energie verbraucht der Verkehrssektor. Autos, Lastwagen, Flugzeuge und Schiffe werden meist mit Ölprodukten angetrieben - und das bleibt erstmal wohl auch so.
mehr

25. Mai 2014
Ohne Biomasse keine Energiewende - oder doch?
SOLAR professionell

In der Pressemitteilung Nr. 118 vom Freitag meldet Bundesagrarminister Christian Schmidt, dass die Biomasse für den Erfolg der Energiewende unabdingbar ist. Biomasse sei die einzige Energieform, die einfach und langfristig zu speichern ist.
mehr

23. Mai 2014
Österreicher geben mehr für Mobilität als Nahrung aus
Kleine Zeitung

14 Prozent des Budgets geht in die Mobilität, Essen und Trinken folgt mit zwölf Prozent. Knapp neun von zehn Österreichern wünschen sich bezahlbare Mobilität, ergab eine GfK-Umfrage im Auftrag von AutoScout24.
mehr

22. Mai 2014
Experimenteller Flugzeugsprit: Licht + Treibhausgas = Kerosin
Spiegel online

Fliegen ist schlecht fürs Klima, deswegen arbeiten Forscher an alternativen Treibstoffen. Ein neues Projekt will Flugbenzin aus dem Treibhausgas CO2 herstellen - und meldet erste Erfolge. Doch wie leistungsfähig ist das Verfahren wirklich?
mehr

22. Mai 2014
CO2-Ausstoß großer Fahrzeuge in Europa besser erfassen
heise online

Der Kohlendioxid-Ausstoß von Bussen und Lastwagen soll nach Plänen der EU-Kommission europaweit besser erfasst werden. Die Brüsseler Behörde stellte am Mittwoch eine entsprechende Computersimulation vor. Auf der Grundlage der Daten könne die EU über weitere Schritte zur Verminderung des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) nachdenken. Umweltschützern sind die Pläne zu zögerlich.
mehr

22. Mai 2014
Wärmeversorgung durch Biogasanlagen
FNR

Biogasanlagen stellten 2013 etwa 11,8 Terawattstunden (TWh, entspricht 11,8 Mrd. kWh) erneuerbare Nutzwärme zur Verfügung – 40 mal mehr als vor zehn Jahren, in denen sich auch der Grad der extern genutzten Wärme auf 35 % mehr als verdoppelte. Biogaswärme beheizt heute landwirtschaftliche Ställe und Betriebsgebäude, Wohnhäuser und kommunale Einrichtungen ebenso wie Gewerbe- und Industriebetriebe.
mehr

22. Mai 2014
ForNeBiK-Fachgespräche am 20. und 21. Mai 2014 in Biberach
ForNeBiK

Am 20. und 21. Mai 2014 fanden die ForNeBiK-Fachgespräche 2014 an der Hochschule Biberach statt.
mehr
Programm

22. Mai 2014
Sauberer fahren mit Stroh im Tank
Focus

Erstmals kommt ein aus Pflanzenabfällen erzeugter Kraftstoff in Automotoren. Er schont die Umwelt und könnte auch den Konflikt zwischen „Tank und Teller“ entschärfen, den herkömmlicher Biosprit auslöste.
mehr

22. Mai 2014
Elektro muss noch warten
Süddeutsche Zeitung

Die deutschen Autohersteller glauben weiter an die Zukunft fortschrittlicher Otto- und Dieselantriebe, so die Bilanz des Wiener Motorensymposiums.
mehr

22. Mai 2014
Haben Oktanzahlen ausgedient?
Technische Hochschule Ingolstadt

Forschungsergebnisse der Technischen Hochschule Ingolstadt könnten die Kraftstoffqualitäten an den Tankstellen in Europa verändern.
mehr

22. Mai 2014
96 Prozent weniger Reserven
Kaliforniens Traum von der Fracking-Ölbonanza ist geplatzt
manager magazin online

Herber Rückschlag für den US-Ölboom: Die Regierung schätzt das kalifornische Ölgebiet Monterey als 96 Prozent weniger ergiebig ein als zuvor. Damit fallen zwei Drittel der US-Schieferöl-Reserven weg. Die Industrie reagiert zerknirscht - ihr entgeht eine Billionensumme.
mehr

22. Mai 2014
Airbus E-Concept - Das Linienflugzeug wird elektrisch
Handelsblatt

Der Luft- und Raumfahrtkonzern entwickelt ein Verkehrsflugzeug für etwa 80 Passagiere, das elektrisch angetrieben wird. Einen kleinen Elektroflieger, der auch als Testlabor dient, hat Airbus bereits gebaut.
mehr

21. Mai 2014
„Brot für die Welt“ versteht Gesetze für Biokraftstoffe nicht
VDB

Die Entwicklungshilfeorganisation „Brot für die Welt“ versteht die seit dem Jahr 2011 gesetzlich geregelten Nachhaltigkeitsbestimmungen für Biodiesel und Bioethanol nicht. Durch diese Regelungen dürfen Rohstoffe für Biodiesel wie zum Beispiel Palmöl nicht von ehemaligen Regenwaldflächen oder Torfböden stammen. Zertifizierer kontrollieren, ob die Nachhaltigkeitsregeln eingehalten werden.
mehr

21. Mai 2014
Mit Biotreibstoff stoßen Flugzeuge weniger Ruß aus
Die Welt

Weiße Streifen oder graue Wolken: Flugzeug-Abgase sind sogar vom Boden aus zu sehen. In Flugversuchen haben Nasa und DLR nun untersucht, ob Biotreibstoff besser für das Klima ist als Kerosin.
mehr

21. Mai 2014
Abgaswerte von Nutzfahrzeugen
EU will CO2Ausstoß von Lkw und Bussen überwachen
Spiegel online

Brüssel will erstmals den Kohlendioxid-Ausstoß von Nutzfahrzeugen ermitteln. Noch geben sich die Hersteller gelassen - doch auf die Messungen könnten Grenzwerte oder andere Auflagen folgen.
mehr

20. Mai 2014
Technik-Kolloquium zum Thema Laser und E-Mobility
OTH Regensburg

Wie Laser im Leichtbau und in der E-Mobility eingesetzt werden, war Thema des "Technik-Kolloquiums Augsburg Regensburg" an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg).
mehr

20. Mai 2014
BP-Manager: Fracking steht in Europa nicht zur Debatte
Ökoenergie

"Fracking ist in Europa kein Thema“, kommentiert BP-Europa-Manager Michael Schmidt in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung.
mehr

19. Mai 2014
Erträge von Kurzumtriebsplantagen richtig abschätzen
TU Dresden entwickelt praxistaugliches Schätzverfahren für Weide
FNR

Forschern an der TU Dresden ist es mit dem Ertragsschätzer für Kurzumtriebsplantagen (KUP) aus Weiden gelungen, ein praxistaugliches und zerstörungsfreies Schätzverfahren für diese schnellwachsende Baumart zu entwickeln.
mehr

19. Mai 2014
Bauerverband läuft Sturm gegen EEG-Umlage auf Eigenverbrauch
Top agrar

Ein ungewöhnliches Bündnis aus Mieterbund, Bauernverband und dem Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) läuft Sturm gegen die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Denn künftig sollen auch die Produzenten von Öko-Eigenstrom, etwa Hausbesitzer mit neuen Solarmodulen auf dem Dach, 50 Prozent der EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms bezahlen. Bisher sind die Eigenstrom-Produzenten von der EEG-Umlage komplett befreit.
mehr

19. Mai 2014
Gabriel macht Biogasbranche keinen Mut
Top agrar

Wenig Chancen räumt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) den Forderungen nach einer Besserstellung der Bioenergie im neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ein.
mehr

19. Mai 2014
Elektroautos von BMW und Mercedes - Die chinesische Gefahr
Spiegel online

In China fahren deutsche Autohersteller satte Gewinne ein, jetzt wollen Mercedes und BMW dort auch von der Förderung der Elektromobilität profitieren. Die Strategie ist kostspielig und riskant.
mehr

17. Mai 2014
Zwergenaufstand
Süddeutsche Zeitung

Dreizylinder waren die Stars in Wien. Die Hubraumzwerge sind Leistungsriesen - und dringen so in Regionen vor, die bisher Sportmotoren vorbehalten waren. Gleichzeitig sind sie aber auch die Basis für effiziente Hybridantriebe.
mehr

16. Mai 2014
Umweltschutz endet beim Auto
ORF.at

60 % der Österreicher trennen ihren Müll, fast ebenso viele schalten beim Verlassen des Raumes das Licht aus. Zu Einschnitten in ihrer Mobilität im Namen des Umweltschutzes sind aber wenige bereit, zeigt eine IMAS-Umfrage. Nur neun Prozent würden für die Umwelt aufs Auto verzichten.
mehr

16. Mai 2014
Elektroauto-Rebell Karabag
"Unser Elektroauto-Konzept ist billiger als ein konventioneller Pkw"
manager magazin online

Seit Jahren fordert der Fiat-Händler Sirri Karabag Deutschlands Autoriesen mit seinen Eigenbau-Elektroautos heraus. Nun holt sich der Hamburger Branchenrebell einen Energieversorger an Bord. Was er damit bezweckt - und wie er so die Energiewende erleichtern will.
mehr

16. Mai 2014
Bleser eröffnet Algen-Science-Center in Jülich
FNR

Am Forschungszentrum Jülich hat der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Peter Bleser, am Freitag das Algen-Science-Center eröffnet. Es wird dort eine Pilotanlage für die Erzeugung von Bio-Kerosin aus Mikroalgen entstehen.
mehr

16. Mai 2014
Shell Eco-Marathon - Die Fast-Null-Liter-Autos
Handelsblatt

Wenn beim Spritverbrauch auf 100 Kilometern eines Autos eine 3 vor dem Komma steht, platzen die Autohersteller bereits vor Stolz. Bei den Teilnehmern des Shell Eco Marathon steht dort eine 0.
mehr

16. Mai 2014
Voest-Chef plädiert für Fracking
ORF.at

Einen neuen Anlauf zur Gewinnung von Schiefergas in Europa hat Voest-Generaldirektor Wolfgang Eder beim Treffen der Stahlindustrie in Brüssel gestartet. Das Schiefergas ist allerdings wegen seiner Gewinnung, des Frackings, umstritten.
mehr

16. Mai 2014
Die mobile Zukunft soll unter Strom stehen
Kleine Zeitung

Es ist eine Fahrt der Pioniere: Elektroautofahrer aus ganz Europa treffen sich heute im Rahmen des 7. "Alpen-Adria-Energy-Award" am Wörthersee. Sie werden den See umrunden und dann weiter nach Slowenien und Italien fahren.
mehr

15. Mai 2014
Honeywell UOP Renewable Fuel Technology Powering Largest Commercial Advanced Biofuel Facility in U.S.
UFOP

Significant milestone toward widespread availability of renewable fuel; Diamond Green Diesel using UOP/Eni Ecofining™ process technology to produce more than 130 million gallons per year of renewable diesel
mehr

15. Mai 2014
Unser Denken muss nachhaltiger werden!
Ökoenergie

Einhellige Meinung bei Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des Club Niederösterreich mit Univ.-Prof. Dr. Reinhard Haas von der TU Wien und dem „energieautarken Bauern“ Wolfgang Löset: Rasches und aktives Handeln ist unabdinglich!
mehr

15. Mai 2014
Shell Eco-Marathon 2014 - Fast 4.000 Kilometer mit einem Liter Benzin
Handelsblatt

Ihr Design schwankt zwischen Alien-Auto und Seifenkiste, aber sie sind die wohl sparsamsten Fahrzeuge der Welt. In Rotterdam starten nun wieder Extrem-Spar-Mobile zum europäischen Eco-Marathon.
mehr

14. Mai 2014
China produces and consumes almost as much coal as the rest of the world combined
EIA

Chinese production and consumption of coal increased for the 13th consecutive year in 2012. China is by far the world's largest producer and consumer of coal, accounting for 46% of global coal production and 49% of global coal consumption—almost as much as the rest of the world combined.
mehr

14. Mai 2014
PlanB. Der Businessplanwettbewerb des BioCampus in Straubing für Biomasse in Bayern
BioCampus Straubing GmbH

2014 schreibt die BioCampus Straubing GmbH mit Unterstützung durch die Sparkasse und weitere starke Partner erstmalig in Bayern einen Businessplanwettbewerb für Nachwachsende Rohstoffe aus. Ziel dieses Wettbewerbs ist die Stimulierung neuer Geschäftsideen rund um das Thema Biomasse und die Weiterentwicklung zu einem tragfähigen Geschäftsplan.
mehr

14. Mai 2014
Verseuchen Gärreste aus Biogasanlagen die Umwelt?
Top agrar

Naturschützer haben erneut ihren Verdacht geäußert, dass die Düngung mit Gärresten aus Biogasanlagen bedrohliche Krankheitskeime in die Umwelt bringt. So könnten sich Kühe und Schweine aber auch Reh- und Schwarzwild sowie Hasen und Fasanen mit hochinfektiösen Bakterien wie resistenten MRSA-Bakterien anstecken.
mehr

13. Mai 2014
Studenten der Technischen Hochschule Ingolstadt entwickeln Konzept für die Raffinerie
der Zukunft
Technische Hochschule Ingolstadt

Wie sieht die Raffinerie der Zukunft aus? Dieser Frage gingen drei Studententeams des Studiengangs „Technik Erneuerbarer Energien“ an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) nach. Sie stellten sich dem „Ideenwettbewerb zur Raffinerie der Zukunft“, den die Gunvor-Raffinerie zum 50-jährigen Bestehen in Ingolstadt ausgelobt hatte. Ziel war es, Ansätze für eine zukunftsfähige, klimafreundliche Energieversorgung der Raffinerie zu entwickeln – losgelöst von existierenden Konzepten.
mehr

13. Mai 2014
Elfte Konferenz der Automatisierungstechnik war ein voller Erfolg
OTH Regensburg

Am 8. und 9. Mai 2014 hat an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) die elfte AALE-Konferenz für Angewandte Automatisierungstechnik in Lehre und Entwicklung (AALE) mit rund 170 Teilnehmern stattgefunden.
mehr

13. Mai 2014
Neue EU-Leitlinien für staatliche Umwelt- und Energiebeihilfen, eine Gefahr für die Energiewende?
Ökobüro

Am 9. April 2014 hat die Europäische Kommission die neuen Leitlinien für staatliche Umwelt- und Energiebeihilfen für den Zeitraum 2014-2020 beschlossen. Ab 1. Juli 2014 wird die Kommission die Leitlinien zur Beurteilung heranziehen, ob staatliche Beihilfen der Mitgliedstaaten in Einklang mit dem Unionsrecht stehen. Wesentliche Neuerung ist insbesondere die Abkehr vom fixen Einspeisetarifsystem, wie es auch das österreichische Ökostromgesetz vorsieht.
mehr

13. Mai 2014
Wien will Autoverkehr bis 2030 fast halbieren
Wirtschaftsblatt

"Smart City" - das ist das Ziel der rot-grünen Stadtregierung in Wien. Ein Konzept gibt es. "Es hat in Wien Tradition, die Stadt gescheit zu organisieren", sagt der Bürgermeister.
mehr

13. Mai 2014
E10 bleibt nach wie vor ein Ladenhüter
Top agrar

Auch drei Jahre nach der Einführung meiden die Deutschen den Kraftstoff E10. Das hat eine Umfrage von Focus Online unter den führenden Mineralölkonzernen ergeben. Danach kommt der Mix aus Super und Bioethanol (5 bis 10 %) nicht einmal auf einen Marktanteil von 20 %. Dabei hatte die Regierung gehofft, dass E10 rund 90 % erobert.
mehr

12. Mai 2014
79 laufende kooperative Promotionsverfahren an der OTH Regensburg
OTH Regensburg

Über 40 Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) nahmen an der Infoveranstaltung "Promotion an der OTH Regensburg" teil. Aktuell gibt es 79 Promotionsverfahren an der OTH Regensburg.
mehr

12. Mai 2014
Bioenergie: Vielfalt steht im Vordergrund
Ökoenergie

Die Bioenergie wird häufig unterschätzt: Energiepflanzen, Energieholz und Reststoffe liefern rund zwei Drittel aller in Deutschland verbrauchten Erneuerbaren Energien. „Bioenergie ist zentraler Pfeiler einer echten, erneuerbaren Energiewende, dessen Vorteile noch stärker anerkannt werden sollten“, erklärt der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Philipp Vohrer.
mehr

12. Mai 2014
Sparzwang in Fuhrparks "Firmen kontrollieren die Fahrer stärker"
manager magazin online

Dienstwagen sind für viele Deutsche der schönste Teil des Gehalts. Allerdings blicken Arbeitgeber stärker auf die Kosten: Häufig überwachen sie die Fahrer und legen ihnen günstigere Wagen nahe, erklärt Fuhrpark-Experte Sebastian Fruth. Mitunter ersetzen auch Elektroautos den SUV.
mehr

12. Mai 2014
BMW: In der Ruhe liegt die Kraft
Wirtschaftsblatt

Nach dem i3 setzt BMW in Sachen Elektroantrieb mit dem neuen Maxi-Scooter C Evolution nun auch E-Mobilität auf zwei Rädern.
mehr

12. Mai 2014
Stichtagsregelung: Bundesrat setzt Regierung unter Druck
Top agrar

Der Wirtschaftsausschuss des Bundesrates hat sich am Freitag dazu entschieden, Windenergieanlagen, die bis Ende diesen Jahres ans Netz angeschlossen werden, nach den alten Regelungen des EEG zu vergüten.
mehr

12. Mai 2014
Umweltminister verlangen Fracking-Verbot
Top agrar

Beim so genannten Fracking pressen die Unternehmen das Gas mit einer Mischung aus Wasser, Sand und verschiedenen Chemikalien aus dem Boden.
mehr

09. Mai 2014
EEG-Entwurf rechtlich umstritten
Top agrar

Die Nachricht kam für Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zur denkbar ungünstigen Zeit: Erst musste er im Bundestag seinen Gesetzesentwurf für die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes gegen scharfe Kritik aus den Reihen der Opposition verteidigen. Im Anschluss daran veröffentlichte dann auch noch der WDR Auszüge aus einem Gutachten, die ihm gar nicht schmecken dürften.
mehr

09. Mai 2014
BMW und SGL erweitern Karbonwerk in USA
heise online

Mit der Erweiterung ihres Karbonfaserwerkes im US-Bundesstaat Washington kommen der Autobauer BMW und sein Joint-Venture-Partner SGL dem wachsenden Bedarf an dem ultraleichten Werkstoff nach. Nach bisher 100 Millionen Dollar an Investitionen sollen nun weitere 200 Millionen Dollar in den Standort Moses Lake fließen, wie die beiden Unternehmen am Freitag anlässlich des ersten Spatenstichs mitteilten.
mehr

08. Mai 2014
Studie bestätigt Klimawandel – Auftraggeber US-Regierung
Ökoenergie

„Der Klimawandel ist eine hochgradig komplexe und eine der dringendsten Herausforderungen, denen wir in’s Auge blicken“, erklärt US-Außenminister John F. Kerry in seinem Vorwort zum 300 Seiten umfassenden amerikanischen Klimabericht 2014CAR (United States Climate Action Report 2014). 400 Wissenschaftler forschten im Auftrag der US-Regierung vier Jahre lang daran und stellten fest, dass Klimakatastrophen sowie die Erderwärmung auf die von Menschen verursachten Treibhausgas(THG)-Emissionen zurückzuführen sind.
mehr

08. Mai 2014
Eco-Marathon: Tausend Kilometer Reichweite - mit einem Liter Sprit
Spiegel online

Wer geizt, gewinnt: Beim weltweit größten Effizienz-Marathon werden die Regeln des Motorsports auf den Kopf gestellt. Nicht das schnellste Auto siegt, sondern das sparsamste.
mehr

08. Mai 2014
Broschüre "Bioenergie - Vielfalt im Vordergrund" veröffentlicht
Agentur für Erneuerbare Energien

Die Broschüre zeigt mittels Transparenzfolien neue Perspektiven zum Thema Bioenergie auf. Bioenergie ist zentraler Pfeiler einer echten, erneuerbaren Energiewende. Die Vorteile dieses vielfältigen Energieträgers werden in Deutschland gerade erst entdeckt. Bioenergie definiert sich in dieser Publikation über acht Begriffe, von denen Thesen zur unverzichtbaren Rolle dieses erneuerbaren Energieträgers abgeleitet werden. Für visuelle Aha-Effekte sorgen dabei Transparenzfolien. Mit ihnen wird unter anderem gezeigt, welche Vielfalt auf dem Acker mit neuen Energiepflanzen möglich ist.
mehr

08. Mai 2014
EEG-Novelle: Debatte im Bundestaganze
Top agrar

Heute wird die EEG-Novelle zum ersten Mal im Bundestag diskutiert. Bereits im Vorfeld hat ein erster Gesetzesentwurf für hitzige Diskussionen gesorgt. Am 2. Juni will die Große Koalition außerdem Experten aus der Branche zu Wort kommen lassen.
mehr

08. Mai 2014
Buntere Felder für die Biogasproduktion
Neues Projekt am JKI untersucht Potenzial der Andenlupine als Energiepflanze
Julius Kühn-Institut (JKI)

Am Julius Kühn-Institut (JKI) startet ein Forschungsprojekt, das die potenzielle Nutzung der Andenlupine als neue Energiepflanze untersucht. Längerfristig soll die aus Südamerika stammende Pflanze als Ergänzung zum Mais in der Biogasproduktion zum Einsatz kommen. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) fördert das Projekt für die nächsten drei Jahre, um auszuloten, wie die neue Pflanze sich unter hier herrschenden Anbaubedingungen schlägt.
mehr

07. Mai 2014
Tagung "Landtechnik im Alpenraum" in Feldkirch
BLT Wieselburg

Am 6. und 7. Mai 2014 fand zum 12. Mal die Tagung "Landtechnik im Alpenraum" in Vorarlberg statt. Veranstalter waren BLT Wieselburg/Francisco Josephinum und Agroscope Tänikon.
mehr

07. Mai 2014
BC.Zym – ein maßgeschneidertes Enzymkonzept
Green Tech Valley

Um die Produktionseffizienz in Biogasanlagen zu optimieren, hat Schaumann BioEnergy ein modulares System für den maßgeschneiderten Einsatz von Enzymen entwickelt.
mehr

07. Mai 2014
Elektroautos - Tesla rutscht wieder in Verlustzone, Aktie fällt
Handelsblatt

Der Elektro-Autobauer hat im vergangenen Quartal zwar mehr eingenommen, aber auch mehr ausgegeben. Dennoch verspricht Tesla, auf Kurs zu sein. Bis Ende des Jahres sollen 35.000 Autos ausgeliefert werden.
mehr

05. Mai 2014
Studie: Weniger Kohlekraftwerke mit mehr Biogas
Top agrar

Biogas kann das schwankende Stromangebot aus der Solar- und Windkraft ausgleichen und ein Viertel der Strommenge aus konventionellen Kraftwerken ersetzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Kurzstudie des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES).
mehr

05. Mai 2014
Band 32: Kurzstudie zum Einsatz von Biomasse zur bedarfsgerechten Energieerzeugung
FNR

Ziel dieser Übersichtsstudie ist es, einen Überblick über Möglichkeiten zur bedarfsgerechten Erzeugung sowie der Bereitstellung von verschiedenen Systemdienstleistungen der Stromerzeugung aus Biomasse im Kontext der anderen erneuerbaren Energien zu geben. Gleichzeitig sollen Kriterien entwickelt werden, anhand derer unterschiedliche Technologien zur bedarfsgerechten Energieerzeugung verglichen und bewertet werden können.
mehr

05. Mai 2014
Berlin: Mai 2015 nur E-Autos in einem Kiez
heise online

Ein Berliner Viertel soll im kommenden Jahr einen Monat lang nur von Elektrofahrzeugen befahren werden. Rund um den Helmholtzplatz in Prenzlauer Berg ist für Mai 2015 das „Eco-Mobility Festival“ geplant. Nach einem Bericht des Tagesspiegel sollen etwa 20.000 Anwohner vier Wochen lang auf ihre Autos verzichten Für einen Monat sollen konventionell angetriebene Autos rund um den Helmholtzplatz in Berlin Prenzlauer Berg nicht fahren dürfen und auf Verkehrsmittel wie elektrische Carsharing-Fahrzeuge, die Straßenbahn oder Elektroräder umsteigen. Konventionelle Fahrräder bleiben erlaubt.
mehr

05. Mai 2014
Ausstiegsplan für Kohlekraft gefordert
Ökoenergie

Der Dachverband Erneuerbare Energie Österreich verlangt von der österreichischen Bundesregierung einen Ausstiegsplan für die Nutzung von Kohlekraft in Österreich. Obwohl die Kraftwerke die österreichische Klimabilanz massiv verschlechtern, und eine Belastung für die Gesundheit der Bevölkerung darstellen, sind nach wie vor drei Kohlekraftwerke am Netz.
mehr

05. Mai 2014
Fossile Energieträger - Können Flüssiggasimporte russisches Erdgas ersetzen?
Handelsblatt

Russische Erdgaslieferungen sind für den deutschen Energiemarkt bedeutend, für manchen europäischen Staat sogar alternativlos. Flüssiggas aus den USA und Kanada könnte das ändern, jedoch nicht ohne Schwierigkeiten.
mehr

05. Mai 2014
Greenpeace zu OMV: Roiss konterkariert Energieunabhängigkeit Europas
Ökoenergie

Während sich die europäischen Regierungschefs in den kommenden Monaten darüber einigen sollen, wie die Energieabhängigkeit von Russland zukünftig abgebaut werden soll, verfestigt die OMV die Gasabhängigkeit Österreichs von Russland um viele weitere Jahrzehnte.
mehr

02. Mai 2014
Geräuschvolle Elektroautos - Hier piept’s wohl
Handelsblatt

Lange hat die Freude nicht gewährt, dass E-Mobile auch in Sachen Geräusche emissionsarm sind. Zukünftig müssen sie zwecks Fußgängerschutz Töne von sich geben. Welche, daran wird noch gearbeitet.
mehr

01. Mai 2014
Additive verbessern Rapsölkraftstoff
Top agrar

Das Fließverhalten von Rapsölkraftstoff bei niedrigen Temperaturen kann durch Additivierung verbessert werden. Das ist das Ergebnis eines Forschungsprojektes am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (KNR).
mehr

30. April 2014
Biomasse online vernetzt
Ökoenergie

Klima- und Energie-Modellregion „Energieparadies Lavanttal“ entwickelte gemeinsam mit der Landwirtschaftlichen Fachschule St. Andrä eine regionale Online-Plattform für Brennholz und Hackgut – und erreichte dabei den zweiten Platz beim „Kärnten Energy Globe Award 2014“.
mehr

30. April 2014
Neue Gaspipeline nach Österreich – OMV und Gazprom einig
Ökoenergie

Im Rahmen eines Meetings in Moskau einigten sich Vorstandvorsitzender von Gazprom, Alexey Miller, und Gerhard Roiss, CEO OMV, über den Bau der South Stream Gaspipeline nach Baumgarten. Die Pipeline-Lieferkapazität nach Österreich wird mit 32 bcm (billion cubic metres) pro Jahr russischen Gases beziffert.
mehr

30. April 2014
Empulse und Empulse R - Brammo bringt seine Elektromotorräder nach Deutschland
Handelsblatt

Sie sind eine absolute Seltenheit auf Deutschlands Straßen, aber womöglich ändert sich das in Zukunft. Der Elektromotorradhersteller Brammo startet den Verkauf in Deutschland.
mehr

30. April 2014
Gülle einer Kuh reicht für 1000 Kilowattstunden Strom
Schweizerbauer.ch

Aus der jährlich anfallenden Gülle einer Kuh können in etwa 1000 kWh Strom gewonnen werden, was zum Beispiel für 1000 Vollwaschgänge reicht. Darauf hat das deutsche Bundeslandwirtschaftsministerium vergangene Woche in Berlin hingewiesen.
mehr

29. April 2014
Erstes Biogasnetz Österreichs
ORF.at

Das Südburgenland bekommt das erste Biogasnetz Österreichs. Nach dem Vorbild des Erdgasnetzes soll im Ökoenergieland ein Biogasnetz errichtet werden. Das Gas kommt aus regionalen Biogasanlagen.
mehr

29. April 2014
Ontario verzichtet auf Kohle
Ökoenergie

Die kanadische Provinz Ontario hat ihr letztes Kohlekraftwerk abgestellt. Es soll statt Kohle auf Biomasse umgestellt werden. Mit diesem Schritt schafft die Provinz den schon länger geplanten Ausstieg aus der Kohle-Energie.
mehr

29. April 2014
Nachhaltige Bioenergie - FNR veröffentlicht Videofilm
FNR

Nachhaltige Bioenergie ist das Thema des aktuellen Informationsfilms der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). In dem Film stellt sich Familie Berger den aktuellen Fragen zur Versorgung mit Wärme, Strom und Kraftstoffen. Vor dem Hintergrund der Probleme und Umweltfolgen der fossilen Energienutzung suchen die Bergers nach Alternativen zur fossilen Energienutzung und informieren sich über Biomasse und Bioenergie.
mehr

28. April 2014
Energiefresser entdecken und beseitigen
Der Weg zu einem sinnvollen Energiemanagementsystem
Hochschule Landshut, TZE

Wie man die Energieeffizienz im Betrieb und auch zu Hause verbessern kann, zeigte Dr. Werner Schöffer (Geschäftsführer der ARTEMES GmbH) in seinem Vortrag am Technologiezentrum Energie (TZE) der Hochschule Landshut. Rund 35 Teilnehmer folgten interessiert seinen Ausführungen zum Thema „Die Energiewende aus Anwendersicht – von der Energieerfassung bis zur Energieeffizienz“ am Montag, 28. April 2014.
mehr

28. April 2014
Broschüre "Energie vom Land kommt an" veröffentlicht
Agentur für Erneuerbare Energien

Die Broschüre zeigt hervorragende Möglichkeiten und Beispiele zur Nutzung Erneuerbarer Energien in ländlichen Räumen. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein Projekt für ganz Deutschland. Besonderen Stellenwert für die Energiewende hat jedoch der ländliche Raum. Wie Bürger und Unternehmen sich vor Ort für die Energiewende stark machen, zeigt die neue AEE-Broschüre „Energie vom Land kommt an“, in der rund ein Dutzend Projekte aus dem ländlichen Raum vorgestellt werden.
mehr

28. April 2014
Strom, Wärme und Kraftstoffe aus regenerativen Quellen schaffen mehr Lebensqualität in Deutschlands Regionen
Agentur für Erneuerbare Energien

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein Projekt für ganz Deutschland. Von der Solaranlage auf Mietshäusern bis zur Holzheizung für Industriebetriebe reichen die Projekte zur Umstellung auf eine regenerative Energieversorgung. Besonderen Stellenwert für die Energiewende hat jedoch der ländliche Raum. „Weil der Ausbau der Erneuerbaren Energien dezentral in den Gemeinden stattfindet, sind dort auch die Bürger mit ihrem Engagement gefordert“, erklärt Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). Wie Bürger und Unternehmen sich vor Ort für die Energiewende stark machen, zeigt die neue AEE-Broschüre „Energie vom Land kommt an“, in der rund ein Dutzend Projekte aus dem ländlichen Raum vorgestellt werden.
mehr

28. April 2014
EU-Kommission will Kerosin aus Sonnenlicht
ORF.at

Die EU-Kommission hofft auf die industrielle Herstellung von Kerosin für Flugzeuge aus Sonnenlicht. Im Rahmen des EU-Forschungsprojekts Solar-Jet sei der weltweit erste Solar-Flugturbinenkraftstoff auf Wasser und CO2 hergestellt worden, teilte die Behörde mit.
mehr

27. April 2014
Zusperren von Tankstellen kommt teuer
Wirtschaftsblatt

Zwickmühle. Die Schließung von Standorten würde auf dem Tankstellenmarkt für Entspannung sorgen. Viele Betreiber können sich den erforderlichen Rückbau aber nicht leisten.
mehr

26. April 2014
Linde baut Raffinerie-Geschäft aus
Handelsblatt

Der Industriegase-Konzern Linde erweitert sein Geschäft im Rohstoffsektor. Mit einer neuen Wasserstoffanlage in Finnland will Linde sein Position in der Versorgung des Raffineriesektors stärken.
mehr

26. April 2014
Der saubere Elektro-Flug
Handelsblatt

Der Luftfahrtriese Airbus will erstmals ein Elektro-Kleinflugzeug in Serie produzieren. Doch Forscher haben noch kühnere Pläne – in Zukunft sollen auch Passagiermaschinen mit sauberem Strom abheben.
mehr

25. April 2014
Biogas kann bei der Energiewende eine Schlüsselrolle spielen
Verivox

Runde Anlagen mit spitzem Hütchen als Dach - Biogas prägt immer öfter das Bild im ländlichen Raum. Die Energieform könnte eine Schlüsselrolle spielen beim Weg weg von Atom und Kohle. Doch die Anlagen haben auch Schattenseiten.
mehr

25. April 2014
Airbus tüftelt an Flugzeugen mit Hybrid-Antrieb
Wirtschaftsblatt

Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus will kleinere Regionalflugzeuge mit Hybrid-Antrieb entwickeln.
mehr

25. April 2014
An Erdgas führt kein Weg vorbei
Handelsblatt

In den vergangenen Jahren sind in Deutschland zahlreiche neue Biogasanlagen entstanden. Bei der Elektrizitätserzeugung spielt Biogas aber weiterhin keine wichtige Rolle, wie unsere „Infografik des Tages“ belegt.
mehr

24. April 2014
Ukraine-Krise - Gib Gas, Europa!
manager magazin online

Polens Premier Donald Tusk fordert angesichts der Krise in der Ukraine eine europäische Energie-Union. Das ist eine gute Idee und längst überfällig - denn im Energiesektor herrschen noch Verhältnisse wie im frühen 20. Jahrhundert.
mehr

24. April 2014
Lebensmittel Energie
Straubinger Tagblatt/TFZ

Wann sind Sprit und Strom aus nachwachsenden Rohstoffen ethisch vertretbar?
Dr. Widmann, Leiter des Technologie- und Förderzentrums im Interview.
mehr

24. April 2014
Sonnensteuer nicht rentabel erkennt ÖVP
Ökoenergie

Eine Welle der Empörung über die Aufrechterhaltung der wahrscheinlich sinnlosesten Steuer der letzten Jahrzehnte wird derzeit im Bundesverband Photovoltaik Austria (PVA) registriert. Wie Finanzminister und Vizekanzler Dr. Michael Spindelegger erkannt hat, kann er den Anhängern der österreichischen Sonnenstromerzeugung und -nutzung nicht zumuten, dafür eine Abgabe zu zahlen, da diese Steuer auch von der Administration mehr Kosten als Nutzen bringt.
mehr

24. April 2014
Energiewende im Verkehrssektor kommt nur langsam in Gang
Agentur für Erneuerbare Energien

Mit 100.000 Elektro- und Hybridfahrzeugen ist ein erster Meilenstein erreicht / Anteil von Biokraftstoffen jedoch rückläufig.
mehr

24. April 2014
Elektroautos sollen auf die Busspur
Handelsblatt

Bundesverkehrs- und Bundesumweltministerium haben sich auf Eckpunkte für ein Elektromobilitätsgesetz verständigt. Darin wird erstmals festgelegt, welche Art von Fahrzeugen künftig als Elektroautos gelten und deshalb Vorteile erhalten.
mehr

24. April 2014
Photovoltaik in der Landwirtschaft
Ökoenergie

Die Vergabe der Ökostrom-Einspeisetarife für Photovoltaik gleicht einem Roulette, was so machen Landwirten bei der Umsetzung seines Photovoltaik-Projektes auf die Geduldsprobe stellt. Dabei ist der Erhalt eines Fördertarifs für die Realisierung kein zwingendes Muss mehr. Dank sinkender Photovoltaik-Preise liefert das eigene Dach den Strom zu günstigeren Konditionen als der Energieversorger.
mehr

23. April 2014
N-ERGIE pflanzt Energiewald bei Marxheim
N-ERGIE

In Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf legt die N-ERGIE bei Marxheim einen Energiewald an. Auf zwei Feldern mit einer Fläche von insgesamt 4,5 Hektar wurden am Mittwoch, 23. April 2014 im Auftrag der N-ERGIE Kraftwerke GmbH, einem Tochterunternehmen der N-ERGIE Aktiengesellschaft, rund 40.000 Pappelstecklinge gesetzt.
mehr

23. April 2014
Klimawandel trifft Österreich
Ökoenergie

Die Auswirkungen des Klimawandels treffen auch Österreich immer heftiger: Der vergangene Sommer brachte Rekordtemperaturen von über 40°C, der heurige Winter Schneechaos im Süden und verfrühten Frühlingsbeginn im Osten Österreichs. Die Folgen des Klimawandels sind in den Regionen angekommen. Es gilt dem globalen Phänomen jetzt auch lokal entgegenzuwirken: Die Regionen müssen ihre eigene, individuelle Klimawandelanpassungsstrategie entwickeln.
mehr

23. April 2014
Holzmarkt in Bedrängnis
Ökoenergie

Der Industrie- und Energieholzmarkt gerät nach dem ungewöhnlichen und zweigeteilten Wetter in Österreich im Winter unter Druck. Grund ist einerseits mehr Schadholz aus Kärnten und Osttirol wegen der Schneemassen und andererseits eine geringere Nachfrage nach Energieholz wegen der warmen Temperaturen.
mehr

23. April 2014
E-Scooter im Aufwind
Ökoenergie

iO Scooter, belegt mit seinen Fahrzeugen in der heimischen Zulassungsstatistik einen Spitzenplatz: Im Jänner wurden 48 elektrisch betriebene iO Scooter neu zugelassen. Das reichte auf Anhieb für Platz drei bei der Zulassungsstatistik inklusive aller Benzinfahrzeuge. IO Scooter liegt damit zwei Plätze vor der Kultmarke Vespa. Dem rot-weiss-roten Hersteller fehlen nur vier Fahrzeuge auf Platz zwei oder 14 Scooter auf den ersten Platz.
mehr

23. April 2014
„Power-to-Gas“: Strom unterirdisch „lagern“
ORF.at

Wind- und Sonnenenergie sind zwar sauber und kosten keine Rohstoffe, allerdings unterliegt die Produktion natürlichen Schwankungen. Nun will ein Forschungskonsortium einen Weg finden, die „grüne“ Energie unterirdisch zu speichern. Ein Lösungsansatz lautet: Umwandlung in nutzbares Gas.
mehr

23. April 2014
Prüfstands- und Langzeituntersuchungen bestätigen:
Verbesserung des Kälteverhaltens von Rapsölkraftstoff durch Additivierung möglich
FNR

Das Fließverhalten von Rapsölkraftstoff bei niedrigen Temperaturen kann durch Additivierung verbessert werden, so das Ergebnis des Projekts „Additivierung von Rapsölkraftstoff“. Das Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) führte Prüfstands- und Langzeituntersuchungen von Rapsölkraftstoff durch, dem unterschiedliche Additive zugegeben wurden. Damit ist erstmals der Einfluss von Additiven auf die Kälteeigenschaften von Rapsölkraftstoff systematisch untersucht worden.
mehr

23. April 2014
OMV fördert wieder mehr Gas und Öl
Handelsblatt

Der Rohstoffkonzern OMV hat zu Beginn des Jahres wieder mehr Gas und Erdöl gefördert. Während die Ölquellen des Unternehmens in Libyen zu Beginn des Jahres offen waren, sorgten Blockaden zuletzt für schlechte Aussichten.
mehr

23. April 2014
BYD, Denza, Volkswagen und Co.: Mit diesen Elektroautos will China die Autowelt auf den Kopf stellen
manager magazin online

Denza: Vier Jahre lang haben Daimler und der südchinesische Batterie- und Autohersteller BYD an einem gemeinsamen Elektroauto getüftelt. Auf der Automesse in Peking haben beide Partner nun den Elektro-Fünfsitzer vorgestellt, der auf Mercedes' B-Klasse basiert. 300 Kilometer soll der Denza mit einer Akkuladung schaffen, nach Abzug aller Subventionen kostet der Denza in China unter 30.000 Euro.
mehr

22. April 2014
"Unsere Beziehung zum Auto wird rationaler"
Zeit online

Die Zahl der Carsharing-Nutzer wächst ständig. Pflegen der Deutsche und sein Auto nun eine eher offene Beziehung? Nein, sagt der Verkehrspsychologe Bernhard Schlag.
mehr

22. April 2014
Biogas: Noch deutliche Potentiale vorhanden
Top agrar

Die Biogasnutzung hat in Deutschland noch deutliche Potentiale. Zu diesem Schluss ist zumindest das Institut für Zukunftsenergiesysteme (IZES) aus Saarbrücken in einer Studie gekommen, die der Fachverband Biogas (FvB) in der vergangenen Woche vorgestellt hat. Demnach können aus den bereits in Betrieb befindlichen Biogasanlagen durch Flexibilisierungsmaßnahmen 5,8 GW flexibler elektrischer Leistung bereitgestellt werden.
mehr

22. April 2014
Branche warnt vor neuem Verbrauchs-Testzyklus
Handelsblatt

Lange hat sich die Autobranche gegen strengere EU-Grenzwerte für das Treibhausgas CO2 gewehrt. Die sind beschlossene Sache. Nun hofft die Industrie auf mehr Zeit für ein neues Testverfahren für den Spritverbrauch.
mehr

22. April 2014
Erneuerbare Energien: Ein Gewinn für den Wirtschaftsstandort Deutschland
Agentur für Erneuerbare Energien

Der deutschen Industrie geht es so gut wie lange nicht mehr: Die Beschäftigung ist hoch wie nie, Exporte erreichen neue Rekordwerte und Basisindustrien wie die Stahlbranche rechnen für 2014 mit Zuwächsen. Dazu leisten auch die Erneuerbaren Energien einen wesentlichen Beitrag, sie sind aus dem Portfolio deutscher Industrieprodukte nicht mehr wegzudenken. Die Erneuerbaren bieten nicht nur den namhaften deutschen Herstellern von Energieerzeugungsanlagen zukunftsträchtige Absatzmärkte im In- und Ausland, sondern versorgen auch zahlreiche mittelständische Zulieferbetriebe mit Aufträgen.
mehr

21. April 2014
Deutsche Hersteller treiben Elektromobilität in China voran
manager magazin online

China ist das größte Versuchsgelände für Elektroautos der Welt. Ladestationen gibt es im Riesenreich noch kaum. Dennoch setzen deutsche Autobauer in der Elektromobilität erste Zeichen - und versuchen sich zur Messe in Peking die Show zu stehlen.
mehr

21. April 2014
Einführung neuer EU-Tests: Autobauer wollen länger beim Spritverbrauch tricksen
Spiegel online

Europas Autokonzerne wollen die Einführung von genauen Verbrauchstests verzögern. Laut "Financial Times" macht sich die Lobbyorganisation ACEA dafür stark, die neuen Prüfverfahren erst vier Jahre später zuzulassen - denn es drohen Milliardenkosten.
mehr

20. April 2014
Siemens-Knowhow für chinesische Elektroautos
Wirtschaftsblatt

Siemens und der chinesische Autobauer BAIC wollen beim Bau von Motoren für Elektroautos zusammenarbeiten.
mehr

20. April 2014
RWE will Ladestationen für Großkunden ausbauen
Handelsblatt

Ladesäulen für Elektroautos sind bislang in Deutschland noch selten. Das soll sich ändern: RWE will das Netz ausbauen - und setzt dabei vor allem auf Stationen abseits der Straße.
mehr

20. April 2014
Daimler-Chef Zetsche: Globaler Automarkt wird "wohl eher vier als fünf Prozent wachsen"
Wirtschaftsblatt

An seiner Erwartung von "vier bis fünf Prozent Wachstum" ändere sich zwar nichts, "aber es wird wohl mehr bei vier als fünf liegen", sagte Zetsche am Sonntag bei der Eröffnung der Pekinger Automesse vor Journalisten.
mehr

19. April 2014
Härtetest im Bayerwald
Bayernkurier

Ostbayerns Projekt E-Wald hat Fahrt aufgenommen – Die Hochschule Deggendorf prüft Elektromobile auf ihre Tauglichkeit.
mehr

19. April 2014
"Ich könnte eine Flasche Schnaps an den Eingang stellen und die Leute kämen nicht"
Süddeutsche Zeitung

Zum Tanken ins Nachbarland - für viele Deutsche ist das wegen der niedrigeren Benzinpreise Alltag. Knapp eine Milliarde Euro Steuereinnahmen bringt der Tanktourismus zum Beispiel dem österreichischen Fiskus jährlich. Viele deutsche Tankstellen müssen schließen.
mehr

19. April 2014
Immer mehr Grünland verschwindet
ORF.at

Raumplaner in Oberösterreich schlagen Alarm: Immer mehr Grünlandflächen würden für Siedlungs- und Verkehrszwecke verbaut – mit weitreichenden Folgen. Versiegelte Flächen schaden nicht nur den Böden, sie begünstigen auch Hochwasser.
mehr

18. April 2014
Shell V-Power und Co. im Test Was bringt der Formel-1-Sprit?
Süddeutsche Zeitung

Edelkraftstoffe wie Shell V-Power oder Aral Ultimate sind teuer, sollen aber viele Vorteile bringen. Experten haben die Spritsorten auf ihre Wirksamkeit getestet.
mehr

18. April 2014
Wundermittel gegen Preisdesaster?
Handelsblatt

Vor Feiertagen wird Benzin teurer. Seit einiger Zeit müssen Tankstellen jede Preisänderung melden, Kunden können per App vergleichen. Das soll solche Preisschwankungen verhindern. Doch das Problem wird nur verlagert.
mehr

17. April 2014
Mitsubishi-Chef prophezeit Durchbruch für E-Autos
heise online

In der Einschätzung des Mitsubishi-Vorsitzenden, Osamu Masuko, könnten Elektroautos bald den Durchbruch schaffen. Er sagte dem Online-Nachrichtenmagazin Electric Vehicle News dass Auto- und Akkuhersteller an einer siebenfachen Batteriekapazität arbeiteten, die Autos eine Reichweite von 1000 Kilometern verleihen würde. Gleichzeitig sollten sich dabei die Batteriepreise auf ein Zwanzigstel des Preises von 2009 verringern.
mehr

17. April 2014
Europas Weg in den Gas-Schock
manager magazin online

Was wäre, wenn Putin den Gashahn zudreht? Die Eskalation der politischen Krise in der Ukraine birgt Gefahren auch für die deutsche Wirtschaft. Unser SWorst-Case-Szenario zeigt sie auf - in Form einer Chronik des heißen Sommers 2014.
mehr

17. April 2014
Was Benzin tatsächlich kostet und wer daran verdient
Süddeutsche Zeitung
In dieser Klage sind sich Deutschlands Autofahrer einig: Benzin und Diesel sind viel zu teuer - erst recht in Ferienzeiten. Doch wie setzt sich der Benzinpreis zusammen? Und wer verdient wieviel pro Liter Sprit? Ein Überblick in Euro und Cent.
mehr

16. April 2014
Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende in Europa
Tiroler Tageszeitung

Auf einer Klimakonferenz in Brüssel wurde auf Initiative Österreichs eine europäische Partnerschaft für den Radverkehr gestartet.
mehr

16. April 2014
BMW fährt i3-Produktion um 40 Prozent hoch
manager magazin online

BMW schraubt die Fertigungszahlen seines Elektroautos nach oben: Der Autohersteller hat die i3-Produktion von 70 auf 100 Fahrzeuge pro Tag erhöht. Doch über eine andere spannende Zahl schweigen die Bayern weiter.
mehr

15. April 2014
Biogas: Bauern bangen um ihre Erträge
Mittelbayerische Zeitung

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz soll geändert werden. Deshalb bat der Regensburger Kreisobmann Johann Mayer den MdB Lerchenfeld um Unterstützung.
mehr

15. April 2014
Guter Bekannter mit alternativem Antrieb
Handelsblatt

Bis auf den fehlenden Auspuff ist der VW e-Golf den Verbrennermodellen zum Verwechseln ähnlich. Und auch im Innenraum findet sich viel Gewohntes. Eine Testfahrt mit einem guten Bekannten.
mehr

15. April 2014
Daimlers neues Elektroauto ist „Neuland" für den Konzern
Wirtschaftsblatt

"Erstmals haben wir außerhalb von Sindelfingen ein Fahrzeug entwickelt." der mit BYD entwickelte Denza soll eine Reichweite bis zu 300 Kilometer haben.
mehr

15. April 2014
EU-Parlament bremst Gigaliner aus
Wirtschaftsblatt

Das EU-Parlament in Straßburg hat am Dienstag die von der Kommission vorgeschlagene grenzüberschreitende Zulassung von Gigalinern abgelehnt. 606 Abgeordnete waren dagegen, nur 12 dafür. Es gab 54 Enthaltungen. Die Europamandatare von ÖVP, SPÖ und Grünen zeigten sich erfreut.
mehr

15. April 2014
Daimler zeigt sein Elektroauto für China
Handelsblatt

Auf der Automesse in Peking feiert der Denza seine Weltpremiere. Das Elektroauto von Daimler und seinem China-Partner BYD verspricht 300 Kilometer Reichweite – und macht damit auch dem BMW i3 Konkurrenz.
mehr

15. April 2014
E-Control: Keine Gasknappheit zu erwarten
ORF.at

Trotz der Verschärfung der Krise zwischen Russland und der Ukraine ist in Sachen Gasversorgung in der EU derzeit kein Engpass zu erwarten, so der Energieregulator E-Control. Durch Investitionen von 20 bis 25 Mio. Euro in die europäische Gasinfrastruktur könnte die Unabhängigkeit von einzelnen Gaslieferanten zudem weiter erhöht werden.
mehr

14. April 2014
"Ohne nachhaltig erzeugte Biomasse ist die Energiewende nicht machbar"
Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung BMEL

Bundesminister Christian Schmidt spricht im Interview mit dem Straubinger Tagblatt über die Zukunft der Bioenergie in Deutschland, den Weg zu einem Mindestlohn in der Landwirtschaft und über die Verhandlungen mit der Europäischen Kommission über die praktische Umsetzung der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik.
mehr

14. April 2014
Rapsblüte 2014
UFOP

Deutlich früher als im vergangenen Jahr, aber beeindruckend wie immer, blühen in diesen Tagen bundesweit die Rapsfelder. Von den insgesamt rund 12 Millionen Hektar Ackerfläche wurden 1,4 Millionen Hektar und damit exakt so viel wie im vergangenen Jahr mit der bedeutendsten heimischen Öl- und Eiweißpflanze bestellt. Etwa drei Wochen dauert das Schauspiel der Rapsblüte, bevor die Blüten abfallen und die Schoten mit den kleinen schwarzen Rapskörnern ausreifen. Bei der Rapsernte, die dann im Juli stattfindet, werden die deutschen Landwirte etwa 5 Millionen Tonnen Rapssaat ernten.
mehr

14. April 2014
„Wir brauchen Gas"
Wirtschaftsblatt

"Die Diskussion darüber, man würde uns den Gashahn abdrehen, finde ich absurd. Die Russen wollen liefern, das haben sie auch während des Kalten Krieges gemacht", sagte der Chef des weltgrößten Chemiekonzerns, Kurt Bock, im Interview der "Süddeutschen Zeitung" (Montagausgabe).
mehr

14. April 2014
Leere Lastwagen auf Europas Straßen
Kleine Zeitung

Ein Fünftel aller Lastwagen fährt in Europa leer über die Straßen. Als Grund wird Kabotage - ein Unternehmen fährt nicht im Heimatland - genannt. Für Fahrten in fremden Ländern gelten Beschränkungen, die jährlich Kosten von 50 Millionen Euro verursachen.
mehr

13. April 2014
Neuer Uno-Klimabericht: Es hilft nur der Abschied von Öl, Gas und Kohle
Spiegel online

Gas und KohleSo können wir Menschen nicht weitermachen: Das ist die Kernbotschaft des dritten Teils des neuen Uno-Klimaberichts. Der weltweite Ausstoß an Treibhausgasen muss bis Mitte des Jahrhunderts um 40 bis 70 Prozent sinken. Die Kosten sind Experten zufolge überschaubar.
mehr

12. April 2014
Biogas darf nicht zum Kollateralschaden werden
Bayernkurier

EEG-Ausbaupfad muss deutlich korrigiert werden.
Es war höchste Zeit. Die Bundesregierung ist entschlossen, die Energiewende voranzubringen und gleichzeitig die Belastung der Bürger einzudämmen. Deshalb war es höchste Zeit, das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) anzupacken. Denn die EEG-Umlage zahlen die Bürger – Jahr für Jahr ein bisschen mehr. Und man hatte in der anfänglichen Euphorie keine Schranken eingebaut. Der diese Woche im Kabinett beschlossene Entwurf schafft diese Schranken. Und das ist erst einmal richtig.
mehr

12. April 2014
Paketzusteller mit E-Auto auf die Busspur lassen
Handelsblatt

Nach Ansicht des Versandunternehmens Hermes sind Fahrgemeinschaften mit der Konkurrenz und das Recht, Busspuren in Großstädten benutzen zu dürfen, unausweichlich, solle der Versand weiter schnell gehen.
mehr

11. April 2014
Erdgasautos kommen in Fahrt
Wirtschaftsblatt

Im Schatten der Elektroautos gewinnt der Markt für Erdgas-Pkw zunehmend an Dynamik. Befürworter hoffen auf neue Modelle und politische Zugeständnisse.
mehr

11. April 2014
Bioenergie und Ökolandbau sind gut vereinbar
Agentur für erneuerbare Energien

Die Bioenergie kann für mehr Vielfalt auf dem Acker sorgen und ist mit ökologisch nachhaltiger Landwirtschaft gut vereinbar. Das machen heute schon viele Bauern vor. Im Ökolandbau spielt Biogas bislang allerdings kaum eine Rolle. Das könnte sich aber künftig ändern, wenn die Vorteile von Biogas verstärkt wahrgenommen werden. Das geht aus einem heute in der Reihe Renews Kompakt veröffentlichten Hintergrundpapier der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) mit dem Titel „Biogas und Ökolandbau“ hervor.
mehr

11. April 2014
EU-Leitlinien geben doch Spielraum
Ökoenergie

Nach der scharfen Kritik an den am 9. April von der EU-Kommission beschlossenen Leitlinien für Umweltbeihilfen fordern Ökostromerzeuger nun ein klares Bekenntnis zu Ökostromausbau und Ökostromgesetz. "Die Leitlinien sind ein schwerer Rückschlag für uns. Immerhin lassen sie ein Schlupfloch offen, das das österreichische Ökostromregime retten kann", erklärt Mag. Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.
mehr

11. April 2014
EEG-Umlage steigt trotz Novellierung
Ökoenergie

Am 09.April 2014 wurden von der Europäischen Kommission neue Leitlinien für Umwelt- und Energiebeihilfen vorgelegt. Deren mögliche Auswirkungen auf die Entwicklung der EEG-Umlage wurden in einer Schnellanalyse des Freiburger Öko-Instituts berechnet.
mehr

11. April 2014
Kampf um die Tankstellen
Kleine Zeitung

Bis 2020 sieht Bernd Zierhut (Turmöl, BP) jede dritte Tankstelle vor dem Aus. Treibstoffe bringen kaum Erlöse. Eine Chance zu überleben gebe es nur als Nahversorger.
mehr

10. April 2014
Abwendung von Erneuerbaren
Ökoenergie

Mit den heute veröffentlichten Leitlinien für Umwelt- und Energiebeihilfen ist die Genehmigung von Neuprojekten der erneuerbaren Energien ab 2017 massiv in Frage gestellt. "Dies wird sich extrem auf den seit Jahren stabilen Markt in Europa auswirken, nicht nur auf Seite der Betreiber", erklärt Stefan Moidl und ergänzt: "Zumindest bis 2017 können wir das gut funktionierende Ökostromgesetz beibehalten." Ab 2017 müssen alle Fördersysteme in Ausschreibesysteme umgewandelt werden. "Dies ist besonders enttäuschend, denn es gibt in den letzten 15 Jahren kein Beispiel von einem Ausschreibesystem das funktioniert hat."
mehr

10. April 2014
Rupprechter: Rückschlag für die Energiewende
Ökoenergie

Die neuen Leitlinien für die staatlichen Förderungen von Erneuerbaren Energien wurden heute von der Europäischen Kommission beschlossen. „Mit diesem Beschluss hat die Kommission eine entscheidende Weichenstellung für die Erreichung der Ziele des Klima- und Energiepakets vorgenommen. Leider in die falsche Richtung“, so Bundesminister Rupprechter.
mehr

10. April 2014
EU kommt Industrie mit Energie-Leitlinien weit entgegen
EurActiv

Die EU-Kommission kommt mit ihren Leitlinien für Beihilfen im Energiesektor der europäischen Industrie noch weiter entgegen als bislang angenommen.
mehr

10. April 2014
Software schätzt Energieholzpotenziale ab
FNR

Programm dient Energieholzlieferanten und Abnehmern als Planungsgrundlage bzw. Entscheidungshilfe.
mehr

10. April 2014
Neue Power-to-Gas-Projekte gesucht
dena

In Deutschland gibt es bereits eine Vielzahl von Forschungs- und Pilotanlagen, in denen das Power-to-Gas-Verfahren eingesetzt und weiterentwickelt wird. Die dena-Strategieplattform Power to Gas präsentiert solche Projekte online auf einer interaktiven Deutschlandkarte. Für diese Karte sucht die dena laufend nach neuen Projekten.
mehr

10. April 2014
Neuer „Gaskrieg“ droht
ORF.at

Zum ersten Mal seit Beginn des Ukraine-Konflikts hat Russlands Präsident Wladimir Putin Europa vor Engpässen in der Gasversorgung gewarnt. Er drohte der Ukraine am Donnerstag so deutlich wie nie zuvor mit einer Drosselung der Gaslieferungen.
mehr

10. April 2014
Für Kampfjets - US-Marine will ihren Treibstoff aus Seewasser herstellen
manager magazin online

Um ihre Schiffe und Flugzeuge mit Treibstoff zu versorgen, sind für die US-Marine oft logistische Meisterleistungen nötig. Ein neues Verfahren soll die Sache maßgeblich erleichtern: Als Energiequelle könnte demnach künftig Meerwasser dienen.
mehr

09. April 2014
Anteil Erneuerbarer Energie steigt weltweit auf 8,5 Prozent
Wirtschaftsblatt

2012 habe der der Anteil noch bei 7,8 Prozent gelegen, hieß es in der am Montag veröffentlichten Untersuchung des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UN) und von Bloomberg New Energy Finance.
mehr

09. April 2014
Auf breiter Front gegen Fracking
Der Neue Tag

Neues Bündnis formiert sich: Lautstarker Protest gegen Förderpläne im "Weidener Becken"
mehr

09. April 2014
Letzte Chance: Hahn muss das Ruder herumreißen!
Ökoenergie

„Der Entwurf der neuen Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien, der morgen in Brüssel präsentiert werden soll, steht in wesentlichen Teilen im Widerspruch zu den 20-20-20 Zielen der EU. Das Selbstbestimmungsrecht der Mitgliedstaaten zur Gestaltung des eigenen Energiesystems wird ignoriert, und Energiekonzerne werden gegenüber regionalen Energieversorgungsprojekten bevorzugt“, erklärt Dr. Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes.
mehr

09. April 2014
Audi A6 e-tron: Plug-in-Hybrid für China
heise online

Audi bringt in China mit seinem lokalen Partner FAW einen Plug-in-Hybrid auf den Markt. Der Audi A6 e-tron wird auf der dort gefertigten Langversion des Audi A6 basieren. Die Limousine der oberen Mittelklasse soll mit "neuester Batterietechnologie" ausgerüstet sein und bis zu 50 Kilometer rein elektrischer Reichweite ermöglichen. Details zu Kapazität und Bauart des Akkus verrät Audi derzeit leider nicht.
mehr

09. April 2014
EEG-Reform fix – Biomasse größter Verlierer
Ökoenergie

Die deutsche Bundesregierung stellte die EEG-Novelle am 8. April vor. Das Wirtschaftsministerium ist zufrieden mit dem Ausgang der Verhandlungen. Die Vertreter der erneuerbaren Energien sind enttäuscht. Besonders hart trifft es die Biomasse – lediglich ein Ausbaupfad von 100 MW ist geplant. Die Industrie kommt hingegen glimpflich davon.
mehr

09. April 2014
Mitterlehner bremst
ORF.at

Die Internationale Energieagentur (IEA) stellt Österreich in ihrem neuen Länderbericht ein gutes Zeugnis aus, regt aber noch weitere Schritte für mehr Versorgungssicherheit an. Betont wurde das aus Sicht der IEA in Österreich bestehende Schiefergaspotenzial. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) bremst diesbezüglich aber.
mehr

09. April 2014
Renommierte Forscher aus aller Welt diskutieren die Biokraftstoffe der Zukunft
Juraforum

Die Anmeldung zur zweiten internationalen Konferenz des RWTH-Exzellenzclusters „Maßgeschneiderte Kraftstoffe aus Biomasse“ ist eröffnet Vom 16. bis 18. Juni 2014 werden in Aachen Biokraftstoffforscher aus aller Welt zu Gast sein, denn der RWTH-Exzellenzcluster „Maßgeschneiderte Kraftstoffe aus Biomasse Tailor-Made Fuels from Biomass (TMFB)“ lädt nun schon zum zweiten Mal zur „TMFB International Conference“.
mehr

08. April 2014
EEG-Novelle löst bestehende Probleme nicht
dena

dena-Chef Kohler fordert Ausschreibungsmodell für erneuerbare Stromerzeugung und Einführung eines Kapazitätsmarkts.
mehr

08. April 2014
Postler künftig auf E-Rollern unterwegs
ORF.at

Postler mit Paketen und anderen schweren Sendungen können in Zukunft auf Elektroroller umstiegen. Nach einem Probebetrieb hat die Post jetzt 50 Roller bestellt. Ein Drittel der Benzinmopeds werden durch die neuen Modelle ersetzt.
mehr

08. April 2014
Südzucker kündigt herben Gewinneinbruch an - Aktie bricht weg
Wirtschaftsblatt

Europas grösster Zuckerkonzern, der Agrana-Kernaktionär Südzucker, schickt eine Gewinnwarnung aus: Das Betriebsergebnis wird heuer auf 200 Millionen Euro einbrechen.
mehr

08. April 2014
Michael Tojner plant Riesen-Varta-Batteriefabrik
Wirtschaftsblatt

Dem Wiener Investor Michael Tojner schwebt für Europa eine riesige Fabrik vor, die Batterien für Elektroautos herstellt.
mehr

08. April 2014
Bundesumweltministerin Hendricks schlägt Zentralbank vor
Handelsblatt

Um den Ausstoß von klimaschändlichen Kohlendioxid zu senken, sollte sich Deutschland mehr anstrengen, findet Bundesumweltministerin Hendricks. Als Vorbild für den europäischen Emissionshandel sieht sie die Zentralbank.
mehr

08. April 2014
Forschungsprojekt City e-Taxi: Zeit für eine kleine Beförderung
Spiegel online

Eine Gruppe von Entwicklern will das Taxi revolutionieren: Statt in breiten Limousinen mit rußigem Dieselmotor sollen sich Fahrgäste in Zukunft in E-Mobilen chauffieren lassen. Der Prototyp ist für die urbanen Anforderungen optimiert.
mehr

07. April 2014
AC, DC!
heise online

Es könnte alles so einfach sein, ist es aber nicht. Die Songzeile der Fantastischen Vier trifft auf die Lade-Infrastruktur für Elektroautos in Deutschland voll zu. Obwohl es nur um Strom geht, krankt die aktuelle Situation an vier Problemen:...
mehr

07. April 2014
Sauberer fahren mit Stroh im Tank
Focus online

Erstmals kommt ein aus Pflanzenabfällen erzeugter Kraftstoff in Automotoren. Er schont die Umwelt und könnte auch den Konflikt zwischen "Tank und Teller" entschärfen, den herkömmlicher Biosprit auslöste.
mehr

07. April 2014
Energiewende und EEG - Öko-Boom ausgebremst
Frankfurter Rundschau

Die Investitionen in erneuerbare Energien nehmen weltweit ab. Die Unsicherheit über die künftige politische Unterstützung für die Öko-Energien hat zunehmend Investoren verschreckt. Das könnte eine Trendwende bedeuten.
mehr

07. April 2014
Schnellladenetz SLAM wird auf der Hannover Messe vorgestellt
heise online

Mit dem Start der Hannover Messe werden mehrere Initiativen vorgestellt, die Verbesserungen für Elektroautos mit sich bringen werden. Die größte ist das „Schnellladenetz für Achsen und Metropolen“, abgekürzt SLAM. Ein Konsortium aus den Konzernen BMW, Daimler und Volkswagen nimmt zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie dem Deutschen Genossenschafts-Verlag eG 14,2 Millionen Euro in die Hand.
mehr

07. April 2014
Elektrotaxi zum Kampfpreis
heise online

Nur 550 Kilogramm Gewicht, 120 Kilometer elektrische Reichweite und ein Preis von 20.000 Euro: So stellt sich das unter anderem mit Bundesmitteln finanzierte Forschungsprojekt Adaptive City Mobility (ACM) das Taxi für verstopfte Innenstädte vor. Das Konzept stellt das Firmenkonsortium auf der Hannover Messe vor. Möglich werde der angepeilte günstige Preis vor allem durch einen praxisnahen Ansatz: Das Fahrzeug orientiere sich nur noch an den tatsächlichen Bedürfnissen der Kunden, sagte Projektsprecher Paul Leibold vom Münchner Ingenieurdienstleister Vispiron.
mehr

07. April 2014
Neue Motorenöle aus Erdgas
heise online

Kraftstoffe, im Gas-to-Liquid-Verfahren (GTL) in hoher Reinheit hergestellt, sind schon seit vielen Jahren, wenn auch in homöopatischen Dosen, im Einsatz. Jetzt gibt es auch Motorenöl aus Erdgas. Shell nennt die neuen GTL-Motorenöle „Helix Ultra Hochleistungsöle mit PurePlus Technology“. Sie sind nach Angaben von Shell in der Lage, das Motorinnere so sauber zu halten, dass der Werkszustand nahezu erhalten bleibt.
mehr

07. April 2014
Schaufenster in die biobasierte Zukunft des Jahres 2030
FNR

Unter dem Titel „Schaufenster biobasierte Wirtschaft – Bioökonomie“ laden sieben Aussteller aus den Bereichen Forschung/Forschungsförderung vom 7. bis 11. April 2014 auf ihren Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe Industrie in Halle 6, Stand K16 zu einer Bestandsaufnahme der Bioökonomieforschung und einem Ausflug ins Jahr 2030 ein.
mehr

07. April 2014
Rekordstrafe von mehr als 5 Mrd. USD
Ökoenergie

Der Ölkonzern Anadarko muss die bisher höchste Geldstrafe für Umweltverschmutzung zahlen: 5 Mrd. USD (3,75 Mrd. €). Der Vorwurf der Regierung ist: Kerr-McGee (Aandarko Tochterfirma) habe über 85 Jahre Betriebsgelände in den USA verseucht.
mehr

07. April 2014
Ertrag von Biogasanlagen erhöht
Ökoenergie

In Ilmenau/DE entwickelten Forscher der TU eine Möglichkeit, den Ertrag von Biogasanlagen zu erhöhen, berichtet die Thüringer Allgemeine. Gemeinsam mit seinem Team gelang es Carsten Leu, pflanzliche Materialien besser zu verwerten. Mit einem Hochspannungs-Resonanzgenerator lassen die Forscher in Pflanzen Löcher mit fünf bis zehn Mikrometer entstehen.
mehr

07. April 2014
Rauchfangkehrer fährt elektrisch
Ökoenergie

Im Rahmen der Förderaktion "Elektro-Nutzfahrzeuge" sind im Vorjahr von der Wirtschaftsagentur Wien und der EU 15 strombetriebene Nutzfahrzeuge, die in Klein - oder Mittelbetriebe eingesetzt werden, mit jeweils 10.000€ gefördert worden. Rainer Schäffler, Rauchfangkehrermeister in Simmering und Chef von neun MitarbeiterInnen, hat die meisten seiner Autos bereits auf Stromantrieb umgestellt: "Zwei hat mir der Staat gefördert, drei die Wirtschaftsagentur Wien gemeinsam mit der EU."
mehr

07. April 2014
Massive Einschränkung bei Erneuerbaren-Ausbau
Ökoenergie

Der neue Leitlinienentwurf für staatliche Umweltbeihilfen ist das Papier nicht wert, auf dem er steht", reklamiert Erwin Mayer, stellvertretender Geschäftsführer der Kleinwasserkraft Österreich. Am 9. April soll die EU-Kommission diese Leitlinien beschließen. "Der aktuelle Entwurf ist eindeutig ein Verhinderungspapier und nicht eine Richtschnur für einen forcierten Ausbau", ergänzt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.
mehr

07. April 2014
Peter Emberger erhält Anton-Schlüter-Medaille
agrarheute.com

Dr.-Ing. Peter Emberger, Mitarbeiter von Dr. Edgar Remmele am Technologie- und Förderzentrum in Straubing hat für seine Dissertation "Zünd-, Verbrennungs- und Emissionsverhalten verschiedener Pflanzenöle" die Anton-Schlüter-Medaille der KTBL erhalten.
mehr

06. April 2014
Rupprechter: Handel soll Bauern Prämien zahlen
Die Presse

Der Handel arbeite bei naturnahen Lebensmitteln mit großen Spannen, sagt der Landwirtschaftsminister. Zudem profitiere er vom Vertrauen in die Regionalität.
mehr

06. April 2014
Rohstoffsicherung für die heimische Industrie
VDI-Preis für umweltrelevante Masterarbeit für Peter Hense
Fraunhofer UMSICHT

Die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU) vergibt 2014 ihren Preis für eine herausragende Abschlussarbeit mit Bezug zum Umweltschutz an Peter Hense. Er wurde für seinen Beitrag zur Rohstoffsicherung ausgezeichnet. Der Nachwuchswissenschaftler hatte für seinen Abschluss an der TU München bei Fraunhofer UMSICHT im Rahmen eines Forschungsprojekts ein Methodik-Tool zur Bilanzierung von Recyclingverfahren mineralischer Rückstände inklusive sozioökonomischer Kriterien entwickelt.
mehr

04. April 2014
Biomasse bleibt Standbein für Bauern im Landkreis Ebersberg
MdL Thomas Huber

Die Bauern im Landkreis Ebersberg können auch künftig auf Biomasse als Rohstoff für die Energieversorgung setzen und sich damit ein weiteres Standbein sichern. Darauf hat jetzt Landtagsabgeordneter Thomas Huber hingewiesen. Bayerns Energieministerin Ilse Aigner hatte dem Abgeordneten über den in Berlin gefundenen Kompromiss zur Reform des Erneuerbare Energie Gesetzes (EEG) berichtet. „Beim Thema Biomasse hat sich Bayern in Berlin durchgesetzt. Für bestehende Anlagen haben wir einen Bestandsschutz erreicht“, so Huber. Auch der so genannte Formaldehydbonus, mit dem in Deutschland der Bau und der Betrieb von Biogasanlagen mit einem besonders niedrigen Ausstoß an Formaldehyd gefördert wird, bleibt.
mehr

04. April 2014
Associations release renewable energy outlook paper
Biomass magazine

Multiple renewable energy trade association have teamed up to produce a single report that contains current market reviews, outlooks and policy recommendations for each respective sector, including biomass power, biomass thermal, waste-to-energy, ethanol, biodiesel and advanced biofuels.
mehr

04. April 2014
Emissionen aus der Energieversorgung nehmen zu
Umweltbundesamt

Weil 2013 deutlich mehr Steinkohle eingesetzt wurde als im Vorjahr, stiegen die Kohlendioxidemissionen aus der Energieversorgung um zwei Prozent auf 358 Millionen Tonnen.
mehr

04. April 2014
Mehr Ladestationen für Elektroautos: Jetzt aber schnell
Spiegel online

Die Elektromobilität kommt nicht so recht in Schwung, und das hat mehrere Ursachen - eine davon ist die mangelnde Ladeinfrastruktur. Mit zwei Großprojekten soll dieses Problem jetzt beseitigt werden.
mehr

04. April 2014
Deutschland erhöht Gasimport um 15 Prozent
Handelsblatt

Deutschland steigert seinen Gasimport aus Russland im ersten Quartal 2014 um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, teilt Gazprom mit. Auch der Export in andere Teile Europas legt leicht zu.
mehr

04. April 2014
Kieler Minister für höhere Besteuerung fossiler Brennstoffe
Handelsblatt

Bei der Umsetzung der Energiewende lohnt ein Blick auf Dänemark, sagt der Kieler Energiewende-Minister Habeck. Dort zeigt sich, dass eine Verteuerung fossiler Energieträger Vorteile bringt – auch für die Wirtschaft.
mehr

04. April 2014
Biodiesel: UFOP fordert 4,5 statt 3 Prozent Treibhausgas-Minderungsquote
UFOP

In einem Schreiben an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks fordert der Vorsitzende der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP), Wolfgang Vogel, ein Vorziehen der erst ab 2017 vorgesehenen Treibhausgas(THG)-Minderungsverpflichtung in Höhe von 4,5 Prozent bereits zum 1. Januar 2015. Der UFOP-Vorsitzende begründet seine Forderung mit Befürchtungen, dass es zu einem Absatzeinbruch bei Biodiesel kommen wird, sollte der Umstieg vom bisherigen System der energetischen Quote wie derzeit im Gesetz vorgesehen mit einer THG-Minderungsverpflichtung von nur 3 Prozent stattfinden.
mehr

03. April 2014
EU verschiebt Klimaabgabe auf internationale Flüge auf 2017
Augsburger Allgemeine Zeitung

Die EU verschiebt ihre umstrittene Klimaabgabe auf internationale Flüge auf das Jahr 2017. Das beschloss das Europaparlament in Brüssel und bestätigte damit einen informellen Kompromiss mit den EU-Staaten.
mehr

03. April 2014
Bessere Rahmenbedingungen für Energiespeicher gefordert
Ökoenergie

“Der Energiespeichermarkt ist heute in derselben Situation wie die Photovoltaik vor zehn Jahren, nur muss die Entwicklung bei den Speichern wesentlich schneller vorangehen“, erklärte Prof. Dr. Eicke R. Weber, Vorsitzender des Energy Storage-Programmkomitees, Präsident des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES) und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme. Die Speicherbranche müsse in drei Jahren schaffen, wofür die Photovoltaik zehn Jahre gebraucht habe.
mehr

03. April 2014
EEG-Vorschläge missachten Potenziale der Bioenergie
Ökoenergie

Knapp ein Drittel der Öko-Stromerzeugung stammt aus Bioenergien, vor allem aus Biogas, aber auch aus der Holzverstromung. Über die Abwärmenutzung in KWK-Anlagen tragen sie zusätzlich zu einem erheblichen Teil der Wärmeversorgung aus Erneuerbaren Energien bei.
mehr

03. April 2014
400.000 E-Fahrzeuge auf der Straße
Ökoenergie

Anfang 2014 ist die Zahl elektrisch angetriebener Automobile weltweit auf gut 400.000 gestiegen. Das hat eine Analyse des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) ergeben. Der Bestand an Fahrzeugen hat sich in den zwölf Monaten des vergangenen Jahres verdoppelt, ein stolzes Plus von 200.000. Die größere Nachfrage findet besonders in den weltweiten Leitmärkten USA, Japan und China statt, so die Daten der Ulmer Forscher.
mehr

03. April 2014
Nahrungsmittelverschwendung treibt weltweit den Hunger
Top agrar

"Nahrungsmittelverschwendung erhöht den Druck auf die Rohstoffmärkte weltweit. Daher müssen wir hier ansetzen und Verluste reduzieren", sagte Bundesagrarminister Christian Schmidt am Dienstag auf einer Konferenz Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Bukarest.
mehr

03. April 2014
OMV steigt in Namibia ein
Wirtschaftsblatt

Die OMV unternimmt mit dem Einstieg in ein Offshore-Explorationsprojekt in Namibia einen weiteren Schritt, um das Explorationsgeschäft in der Region Sub-Sahara-Afrika auszubauen.
mehr

03. April 2014
Bessere Aerodynamik - Autobauer wollen Außenspiegel abschaffen
manager magazin online

Autonomes Fahren, Internet, Elektroantrieb: Die Autowelt verändert sich so rasant, dass der mögliche Wegfall der Außenspiegel fast als Randnotiz erscheint. Hersteller wie Volkswagen und Tesla wollen stattdessen künftig Kameras einsetzen, um den Luftwiderstand der Fahrzeuge zu verringern.
mehr

03. April 2014
E-Taxis: Innung startet Probebetrieb
ORF.at

In Wien könnten die Taxis auf E-Mobilität umgestellt werden. Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) führt dazu Gespräche mit Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ). Das Projekt steht noch am Anfang. Die Taxiinnung ist schon weiter und will nächstes Jahr einen Probebetrieb starten.
mehr

03. April 2014
Europa: Alternative Wege für die Energierechnung
Wirtschaftsblatt

Da hat die Euro-Krise gerade an Schrecken verloren, schon scheint Europa auf das nächste Desaster zuzusteuern. Die vermeintlich explodierenden Energiepreise – als Folge allzu ambitionierter Klimapolitik, wie Kritiker sagen.
mehr

03. April 2014
Merkel stellt Energiepolitik auf Prüfstand - Krim-Krise als Auslöse
Badische Zeitung

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat wegen des Konflikts mit Moskau um die Krim eine Reduzierung der Abhängigkeit von russischen Energielieferungen gefordert. "Es wird eine neue Betrachtung der gesamten Energiepolitik geben", sagte sie am Donnerstag nach einem Gespräch mit dem kanadischen Premierminister Stephen Harper.
mehr

02. April 2014
NRW-Umweltzonen sperren fast eine Million Diesel aus
heise online

In drei Monaten droht für eine knappe Million von Besitzern älterer Dieselautos der Mobilitäts-Notstand: Zum 1. Juli 2014 werden in Nordrhein-Westfalen insgesamt über 20 Umweltzonen einschließlich der größten zusammenhängenden Zone Ruhrgebiet auf „Grün“ gestellt. Nach Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) ist nun auch für rund 900.000 Euro-3-Dieselfahrzeuge mit gelber Plakette die Einfahrt ins Ruhrgebiet und in weitere NRW-Metropolen verboten. Das gilt für Privatpersonen und Gewerbetreibende.
mehr

02. April 2014
EU beschloss neue Lärmgrenzen für Autos
Kleine Zeitung

Autos in Europa werden rund um ein Viertel leiser. Entsprechende Vorgaben hat das Europaparlament in Brüssel am Mittwoch endgültig verabschiedet.
mehr

02. April 2014
EEG-Spitzentreffen - Länder trotzen Bund Zugeständnisse bei Windkraft ab
manager magazin online

Teilweise Einigung beim EEG-Spitzentreffen im Kanzleramt: Die Länder haben sich mit ihren Vorstellungen vor allem bei der Windkraft durchgesetzt. Wichtige Punkte sind jedoch noch offen.
mehr

02. April 2014
Aigner: „Bayern mit Ergebnissen sehr zufrieden“
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaf und Medien, Energie und Technologie

Bund und Länder haben sich auf eine Reform des Erneuerbare Energie Gesetzes (EEG) geeinigt. Die wichtigsten Ergebnisse aus bayerischer Sicht.
mehr

02. April 2014
Mit Elektroantrieb durch die Oststeiermark
Kleine Zeitung

Im kommenden September werden 30 Zweierteams die Oststeiermark und Westungarn zwei Tage lang mit Elektroautos bereisen. Eine Anmeldung zur Elektrorallye "e-via 2014" ist noch möglich.
mehr

01. April 2014
Daimler übernimmt Batterieunternehmen von Evonik
heise online

Daimler wird Alleineigentümer zweier Gemeinschaftsunternehmen mit dem Essener Chemiekonzern Evonik. Die Stuttgarter übernehmen demnach von Evonik den 50,1-prozentigen Anteil an dem Batterieunternehmen Li-Tec Battery GmbH im sächsischen Kamenz und den 10-Prozent-Anteil an der Deutsche Accumotive GmbH & Co. KG in Kircheim/Teck bei Stuttgart.
mehr

01. April 2014
Gabriel bekommt Gegenwind aus den Bundesländern
Süddeutsche Zeitung

Die Energiewende geht in die entscheidende Phase - und der Widerstand gegen die Ökostromreform wächst. Mehrere Bundesländer drohen der Regierung mit Blockade. Dabei kommt jedes Einknicken und jede Verzögerung die Verbraucher teuer.
mehr

01. April 2014
Das sind die Flugzeuge der Zukunft
Handelsblatt

Fliegende Autos, Solarflieger und aerodynamische Propeller-Maschinen – kleine wie große Unternehmen arbeiten an der nächsten Generation von Verkehrsflugzeugen. Wie wir bald reisen könnten.
mehr

01. April 2014
Höhere Mineralölsteuer für weniger CO2-Emissionen
Kleine Zeitung

Eine höhere Mineralölsteuer würde die Treibhausgasemissionen aus dem Straßenverkehr stärker verringern als flächendeckendes Roadpricing für Pkw oder eine vom Spritverbrauch abhängige Kaufsteuer. Das zeigen Berechnungen des Verkehrsexperten Reinhard Hössinger von der Uni für Bodenkultur, die er beim "15. Österreichischen Klimatag" vorstellt, der von Mittwoch bis Freitag in Innsbruck stattfindet.
mehr

31. März 2014
White House releases methane reduction strategy
Biomass magazine

On March 28, the White House released its Strategy to Reduce Methane Emissions under the President’s Climate Action Plan. The strategy addresses methane from landfills, agriculture, coal mines and oil and gas operations.
mehr

31. März 2014
IPCC: Klimawandel-Auswirkungen drastisch
Ökoenergie

Am 31. März stellt der Weltklimarat IPCC den zweiten Teil des Weltklimaberichts in Yokohama vor. Die Erwärmung des Klimas ist eindeutig erkennbar und seit 1950 treten noch nicht da gewesene Veränderungen im Klima auf. Die Atmosphäre und Ozeane erwärmen sich, Eis und Schnee werden weniger, der Meeresspiegel steigt und die Konzentration von Treibhausgasen nimmt zu. Jedes der vergangenen drei Jahrzehnte war sukzessive wärmer als alle vorhergegangenen. Auf der nördlichen Halbkugel war die Periode 1983-2012 vermutlich die wärmste in den vergangenen 1400 Jahren, heißt es im Bericht.
mehr

31. März 2014
Klima-Allianz in Bonn geschmiedet
Ökoenergie

Bundesminister Andrä Rupprechter hat am 28. März auf dem Petersberg bei Bonn am traditionellen Treffen der vier deutschsprachigen UmweltministerInnen teilgenommen. "Uns muss immer bewusst sein, dass nachhaltiger Umwelt- und Klimaschutz ein Gemeinschaftsprojekt ist, das über Landes- und Parteigrenzen hinausreicht", sagt Rupprechter.
mehr

31. März 2014
80 % Erdöleinsatz im Verkehr
Ökoenergie

Der Verkehr ist Österreichs größter Verbraucher von Erdöl, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Fast 80% des heimischen Erdölverbrauchs gehen auf das Konto des Verkehrs. Angesichts der aktuellen Krimkrise drängt der VCÖ auf raschere Maßnahmen, um den Verkehr vom Erdöl unabhängiger zu machen. Der hohe Erdölverbrauch belastet nicht nur die Umwelt, sondern kann in Krisenzeiten auch den Wirtschaftsmotor ins Stottern bringen.
mehr

31. März 2014
Klimawandel trifft bereits alle Kontinente
Handelsblatt

Die Erderwärmung wird drastische Auswirkungen haben, wenn der Mensch sie nicht stärker bremst als bisher - jetzt steht es schwarz auf weiß im neuen Report des Weltklimarates IPCC. Noch geben die Daten aber Hoffnung.
mehr

31. März 2014
Ölpreise geben nach
Handelsblatt

Die Ölpreise starten gemächlich in die Woche. Am Montag haben sich die Werte mussten die Werte allerdings erst mal etwas nachgeben. Die Krim-Krise beeinflusst den Markt noch immer stark.
mehr

28. März 2014
Gabriel bremst Energiebauern aus
dlz agrar magazin
Die Regierungsvorschläge für ein neues Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) bedeuten herbe Einschnitte für Landwirte. Dabei wird der Strom für alle nicht einmal günstiger. Wir sagen Ihnen, was sich ändern soll und was sich noch rechnet.
mehr

28. März 2014
Nur das Tigers-Logo kennen noch mehr
Biocampus GmbH ermittelt Bekanntheit der Marke „Region Nachwachsender Rohstoffe“
BioCampus Straubing
„Straubing – Region der Nachwachsenden Rohstoffe“ ist seit 2010 als Marke etabliert. Die Biocampus GmbH des Zweckverbandes Industriegebiet hat damals den Startschuss für eine gemeinsame Regionalentwicklung, Identifikation und Profilierung gegeben. Jetzt wollte sie wissen, welchen Rückhalt diese Marke bei der Bevölkerung hat und führte dazu eine wissenschaftlich fundierte Befragung durch. Das Ergebnis: Jeder zweite Befragte aus der Region kennt die Wort-Bild- Marke „Straubing – Region der Nachwachsenden Rohstoffe“.
mehr

28. März 2014
Referentenentwurf: Biogasbranche übt erneuet massive Kritik
Top agrar
Hersteller, Betreiber und Finanzierer von Biogasanlagen äußern massive Kritik am vorliegenden Referentenentwurf für die Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes. Insbesondere die Biogasbranche würde mit diesem Gesetzentwurf in Ihrer Existenz bedroht. Anstatt den bestehenden Biogasanlagenbestand in einen flexiblen Kraftwerkspark kostengünstig umzubauen, soll ein massiver Eingriff in den Vertrauensschutz für Bestandanlagen erfolgen.
mehr

28. März 2014
Emissionsreduzierung durch Biokraftstoffgemische aus Motoren mit SCR-Katalysator
UFOP

Durch Optimierung der Dosiermenge von Harnstoff in der Abgasnachbehandlung (AdBlue) ist eine weitere Reduktion der Stickoxide bei höheren Anteilen von Biodiesel im Dieselkraftstoff möglich. So lautet ein Ergebnis des am Thünen-Institut für Agrartechnologie in Braunschweig abgeschlossenen Projektvorhabens zur Untersuchung der Einflüsse von Biokraftstoffgemischen auf die Emissionen eines Nutzfahrzeugmotors mit SCR-Katalysator.
mehr

28. März 2014
Gesetzesinitiative: Bundesregierung will E-Auto-Förderung schnell einführen
Spiegel online

Die Bundesregierung will noch in diesem Jahr ein Förderprogramm für die Elektromobilität auf den Weg bringen. E-Mobil-Fahrer sollen privilegiert, die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden. Zudem will Berlin den Markt für Autos mit alternativen Antrieben ankurbeln - allerdings ohne Kaufprämien.
mehr

28. März 2014
Nachwachsende Rohstoffe und ihre nachhaltige Produktion in der Post-2015-Agenda verankern – neues Forschungsprojekt am IASS
FNR

Mit der Post-2015-Entwicklungsagenda wird sich die Weltgemeinschaft ehrgeizige Nachhaltigkeits-Ziele setzen: Die Bekämpfung von Hunger und Armut, den Schutz natürlicher Ressourcen, nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sowie saubere und sichere Energie für alle. Nachwachsende Rohstoffe - beispielsweise für die Energieproduktion - können hier einen wichtigen Beitrag leisten, wenn sie nachhaltig angebaut und der Schutz von Böden oder die Nahrungsmittelproduktion nicht gefährdet werden.
mehr

28. März 2014
Chance für Bioethanol? Hefe-Chromosom nachgebaut
heise online

Das wissenschaftliche Fachblatt Science meldet: US-Forscher haben erstmals ein Chromosom eines Lebewesens mit einem Zellkern, der Bäckerhefe, komplett künstlich hergestellt. Chromosomen sind die Strukturen in den Zellen, welche die Erbinformationen (Gene) eines Lebewesens enthalten. Die Forscher können mithilfe von Hefen Arzneimittel, aber auch Treibstoff herstellen. Die Manipulation dieses biologischen Helfers könnte seine Leistungsfähigkeit für solche Einsätze steigern.
mehr

28. März 2014
Biokraftstoffe verringern russische Erdölimporte und Treibhausgasemissionen
Biokraftstoffverband

Nachhaltig produzierter Biodiesel und Bioethanol ersetzen heute bereits über drei Millionen Tonnen fossile Kraftstoffe in Deutschland und mindern damit die Abhängigkeit von Erdölimporten. Etwa ein Drittel des Erdöls in Deutschland und der Europäischen Union stammt aus Russland. „Um die Energieabhängigkeit von Putins Russland zu reduzieren, muss die bisherige Biokraftstoffpolitik zwingend beibehalten werden“, sagte Elmar Baumann Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB).
mehr

28. März 2014
Nachwachsende Rohstoffe und ihre nachhaltige Produktion in der Post-2015-Agenda verankern – neues Forschungsprojekt am IASS
FNR
Wie eine nachhaltige Produktion nachwachsender Rohstoffe in den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen verankert werden kann, wird vom Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam mit dem neuen Projekt „Renewable Resources and the Sustainable Development Goals Forum“ erforscht.
mehr

28. März 2014
Frankreich: Total plant Deal mit russischem Ölkonzern
Spiegel online
Der Zeitpunkt ist pikant: Der französische Ölkonzern Total ist laut "Financial Times" in Gesprächen mit dem russischen Wettbewerber Lukoil - trotz Krim-Krise und Sanktionen des Westens. Beide Konzerne verhandeln über eine gemeinsame Förderung von Schieferöl in Westsibirien.
mehr

27. März 2014
Pro Jahr wachsen 5000 Liter Heizöl
Oberpfalznet.de
Versuchsfläche für Energiewald aus Pappeln und Weiden - Erste Ernte nach fünf Jahren.
mehr

27. März 2014
Erste Eckpunkte für Elektroauto-Förderung des BMVI
heise online

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat nach Informationen des Handelsblatts eine erste Grundkonzeption für ein Gesetz zur Förderung von Elektroautos vorgelegt. Dazu gehörten Standards für Ladestationen, die
Ladesäulen in Oslo. Dank Förderung fahren in Norwegen vergleichsweise viele E-Autos. Kennzeichnung von E-Autos und die Festlegung von Straßenschildern, die etwa spezielle Parkplätze ausweisen, berichtet die Zeitung heute unter Berufung auf Regierungskreise. Zu den Eckpunkten gehöre auch ein Förderprogramm mit Krediten der KfW-Bank.
mehr

27. März 2014
Biogasanlagen gefährden die Fischwelt
Oberpfalznet.de
Vorsitzender des Sportanglerbundes warnt: Störfälle beeinträchtigen stets auch das Leben unter Wasser.
mehr

27. März 2014
Rapsöl auf der Werse
Westfälische Nachrichten
Eine größere Menge Rapsöl aus einem landwirtschaftlichen Betrieb ist vor einigen Tagen in die Werse gelangt. Das meiste wird an einer Ölsperre der Feuerwehr aufgefangen. Fische sind offenbar nicht zu Schaden gekommen.
mehr

27. März 2014
Braunschweig: E-Bus ohne Kabel und Stecker
heise online
Von diesem Donnerstag an fährt durch Braunschweig ein Elektrobus, der ohne Kabel und Stecker auskommt. Diese berührungslose Ladetechnik für die Batterien wird als induktiv bezeichnet und ist nach Angaben der Braunschweiger Verkehrs-AG das weltweit erste System dieser Art für E-Busse im Linienbetrieb. Ganz richtig ist das nicht, denn schon seit 2002 fahren in in Genua und Turin induktiv geladene Elektrobusse.
mehr

27. März 2014
Elektroauto-Infrastruktur: EU beschließt den Einheitsstecker
Spiegel online
Bisher hörte der Spaß beim elektrischen Autofahren spätestens beim Tanken auf: lange Ladezeiten, verschiedene Bezahlsysteme und Ladestecker. Zumindest für das Stecker-Durcheinander hat die EU nun endlich eine Lösung gefunden.
mehr

27. März 2014
FNR aktualisiert Leitfaden Leitfaden Biogasaufbereitung und -einspeisung
FNR
Biogas lässt sich in Form von Biomethan besonders effizient nutzen. Was bei der Aufbereitung zu beachten ist, beschreibt der Leitfaden „Biogasaufbereitung und -einspeisung“, den die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) jetzt als umfassend aktualisierte 5. Auflage herausgibt. Mit ihm stellt die FNR ein wertvolles Grundlagenwerk für Planer und Betreiber von Aufbereitungs- und Einspeiseanlagen, aber auch für Nutzer von Biomethan zur Verfügung.
Die fachliche Überarbeitung erfolgte durch das Deutsche Biomasseforschungszentrums gGmbH (DBFZ) zusammen mit externen Autoren.
mehr

27. März 2014
Klimakiller Dienstwagen
Handelsblatt
Von wegen Klimaschutz: Während die Politik die E-Mobilität hochlobt, haben die Fahrzeuge von Politikern einen hohen CO2-Ausstoß. Laut Dienstwagen-Check steigt aber die Bereitschaft, schadstoffärmere Limousinen zu nutzen.
mehr

27. März 2014
E-Autos: Einigung auf einheitliche Ladestecker
ORF.at
In der EU gibt es künftig einen einheitlichen Ladestecker für Elektroautos. Darauf einigten sich Unterhändler des Europaparlaments, der EU-Kommission und der EU-Staaten, wie der Ministerrat gestern Abend in Brüssel mitteilte.
mehr

27. März 2014
Kältemittelstreit: Das Ultimatum an Deutschland läuft aus
Spiegel online
Der Kältemittelstreit zwischen Daimler, Deutschland und der EU geht in die nächste Runde. Bis Donnerstag muss die Bundesregierung auf einen Anklage-Brief aus Brüssel antworten. Doch die Fronten scheinen verhärtet.
mehr

27. März 2014
LNG-Terminal gegen Putin? Die blinde Liebe für Wilhelmshaven
manager magazin online
Die Krise in der der Ukraine lässt den Traum von einem deutschen Flüssiggasterminal in Wilhelmshaven wieder aufleben. Mit einer solchen Anlage ließe sich die Abhängigkeit von russischen Lieferungen reduzieren - allerdings nur in der Theorie.
mehr

27. März 2014
Bio-Brummis nehmen Fahrt auf
gibgas
Zwei 40 t-Sattelzugmaschinen, angetrieben durch Biomethan, sind seit Herbst 2013 für die Spedition Finsterwalder Transport & Logistik aus Türkheim unterwegs. Zum Tanken von CO2-neutralem Biomethan aus biogenen Reststoffen geht es an erdgas schwabens Biomethan-Tankstelle
mehr

26. März 2014
Länderexperten warnen vor falschen Weichenstellungen bei EEG
TFZ

Die Energiewende wird ohne Biomasse aus der Land- und Forstwirtschaft nicht realisierbar sein, so die Aussage der Experten aus den deutschen Bundesländern, die zu Beginn der Woche zum Jahrestreffen des nationalen Clusters der Kompetenzzentren im Bereich Nachwachsende Rohstoffe im niedersächsischen Werlte zusammengekommen sind.
mehr

26. März 2014
Jede/r Bürger/in zahlt hohe Summen für den Import fossiler Energie: das Ausstiegsprogramm
Landesrat für Umwelt, Energie, Wasser und KonsumentInnenschutz

Durchschnittlich 6 Euro zahlt jede Oberösterreicherin und jeder Oberösterreicher pro Tag für den Import fossiler Energie.
mehr

26. März 2014
Hauptstadtkonferenz Elektromobilität - Berlin im Elektrofieber
Der Tagesspiegel
Auf der zweiten Hauptstadtkonferenz Elektromobilität im Roten Rathaus versichern sich die Teilnehmer: Das Schaufenster füllt sich. Doch die Öffentlichkeit bekommt es kaum mit.
mehr

26. März 2014
Wie bio ist Biodiesel?
BR
Wie bekommen wir mehr "bio" in den Autotank, also mehr biogene, sprich nachwachsende Rohstoffe? Mit „Biodiesel“ nicht wirklich, so die Kritik von Naturschützern. Viele bezweifeln, dass jener "Biodiesel", der in Deutschland seit Jahren standardmäßig zum Zweck des Klimaschutzes dem herkömmlichen Dieselkraftstoff beigemischt ist, wirklich so gut für die Umwelt ist, wie die kleine Vorsilbe "Bio" in seinem Namen verheißt.
mehr

26. März 2014
Tankstellenkette AWI Diskont insolvent
Wirtschaftsblatt
Mineralölhändler AWI beantragt ein Sanierungsverfahrenn ohne Eigenverwaltung. Das Unternehmen betreibt 53 Tankstellen. 1400 Gläubiger sind von der Pleite betroffen.
mehr

26. März 2014
Umweltunfreundliche Dienstwagen - Welche Länderchefs sind die größten Klimasünder?
Handelsblatt
Politiker-Dienstwagen sind große Klimasünder. Jährlich verteilt die Deutsche Umwelthilfe deswegen rote und gelbe Karten. Die Überraschung: In diesem Jahr zückt sie immerhin eine grüne Karte für einen Ministerpräsidenten.
mehr

26. März 2014
Power-to-Gas: Doch kein Allheilmittel für den Klimaschutz
Top agrar
Die vieldiskutierte Power-to-Gas-Technologie ist aus Sicht des Öko-Instituts nicht dazu geeignet, größere Mengen CO2 dauerhaft aus der Atmosphäre zu entziehen. Zudem ist die Technik mit großen energetischen Umwandlungsverlusten verbunden, die eine großangelegte Nutzung ineffizient und teuer machen. Diese Ergebnisse einer aktuellen Studie stellt das Öko-Institut gestern vor.
mehr

26. März 2014
Daimler-Vorstand Thomas Weber: „Das Auto hat die Welt grundlegend verändert“
Handelsblatt
Von Bertha und Carl Benz bis zum Elektroauto: Thomas Weber, Forschungs- und Entwicklungsvorstand der Daimler AG, über die Innovationsgeschichte des Automobils und „kreative Tanksäulen“.
mehr

26. März 2014
Tankstellen verdienen immer weniger
Wirtschaftsblatt
Bei den Tankstellenmargen bleibt Österreich Schlusslicht, der Verdrängungswettbewerb hält an. Keine Klarheit gibt es über das kolportierte Tankstellensterben.
mehr

26. März 2014
Händler warten auf Daten zu Ölreserven
Handelsblatt
Die US-Regierung wird bald die offiziellen Daten zu den Ölreserven angeben. Händler spekulieren auf einen Anstieg um über zwei Millionen Barrel. Die Preise für das schwarze Gold sind leicht gestiegen.
mehr

26. März 2014
Tauerngasleitung soll vor dem Aus stehen
ORF.at
Die geplante Tauerngasleitung durch Oberösterreich, Salzburg und Kärnten soll vor dem Aus stehen. Das sagen Insider aus der Gasbranche. Anfang April dürften die Gesellschafter das Projekt „versenken“, heißt es. Offiziell bestätigt wird das nicht.
mehr

25. März 2014
Projekt E-Taxi
Berliner Zeitung

Die Elektromobilität hat in Deutschland Startprobleme. Gewerblich genutzte Fahrzeug-Flotten sollen das Eis brechen. Schon 2015 könnten erste E-Taxis durch deutsche Innenstädte fahren.
mehr

25. März 2014
Fracking-Alarm in der Oberpfalz
Mittelbayerische Zeitung

Rose Petroleum erkundet ein 2600-Quadratkilometer-Areal bei Weiden. Für die Grünen ist der Fall klar: "Es läuft auf Fracking hinaus."
mehr

25. März 2014
E-Bikes stabilisieren Geschäft der Fahrradindustrie
heise online

Dank der steigenden Nachfrage nach E-Bikes hat die deutsche Fahrradindustrie ihr Geschäft 2013 fast auf Vorjahresniveau halten können. Verkauft wurden rund 410.000 Räder mit Elektroantrieb – ein Plus von acht Prozent, wie der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) am Dienstag in Berlin mitteilte.
mehr

25. März 2014
EU-Klima- und Ressourcenschutzpolitik zukünftig ohne Biokraftstoffe?!
UFOP

UFOP fordert wettbewerbs- und technologieoffenen Ansatz in der Biokraftstoffpolitik.
mehr

25. März 2014
BMW will die Ladedauer für den i3 verkürzen
heise online

Laut einer Meldung der britischen Website Headlineauto.co.uk will BMW die Ladedauer für den elektrischen Kleinwagen i3 weiter verkürzen. Die deutsche Zeitschrift Automobil Produktion spricht gar von einer drastischen Reduktion. Wie die neuartige Gleichstrom-Ladetechnik funktionieren soll, wird nicht weiter ausgeführt.
mehr

24. März 2014
Rupprechter kritisiert "mutlosen" EU-Gipfel
Ökoenergie

Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) hat sich "sehr enttäuscht" von den fehlenden Ergebnissen des EU-Gipfels zum Klimaschutz gezeigt. Die Klimaschutzpolitik werde damit "auf die lange Bank geschoben", sagte der Landwirtschaftsminister am Montag zu Beginn eines EU-Agrarrates in Brüssel. Der Gipfel sei "mutlos und entscheidungsschwach" geblieben.
mehr

24. März 2014
Giftige Diskussion

Süddeutsche Zeitung
Die Staatsregierung widerspricht der Warnung der Grünen, Fracking könne in Bayern zum Einsatz kommen. Auch das Wirtschaftsministerium betont, dass es dafür keine Erlaubnis erteilt habe. Die Grünen sind nicht überzeugt - und erhalten Unterstützung von ungewohnter Seite.
mehr

24. März 2014
Lizenz soll Fracking in Bayern ermöglichen

Süddeutsche Zeitung
Sagt Bayern wirklich "Nein" zum Fracking? Eine Lizenz für ein britisches Energieunternehmen weckt bei den Grünen im Landtag den Verdacht, die gefährliche Öl- und Gasförderung könnte schon bald in der Oberpfalz erkundet werden.
mehr

24. März 2014
Wettbewerb "Bioenergiedörfer 2014" gestartet
BMEL sucht vorbildliche Bioenergiekommunen in Deutschland

FNR
Im Rahmen des Kongresses "Bioenergiedörfer 2014" hat der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Peter Bleser, den Bundeswettbewerb "Bioenergiedörfer 2014" gestartet.
mehr

22. März 2014
Biogasanlagen: Kosten und Nutzen für CO2-Check
agrarheute.com

Oldenburg - Läuft die Biogasanlage wirtschaftlich rund, scheint sie auch gut für das Klima zu sein. Wer wissen möchte, wie die CO2-Bilanz seiner Anlage ist, kann sie für nicht einmal 200 Euro bei der LWK Niedersachsen checken lassen
mehr

22. März 2014
Mondlicht als Energiequelle: Lade, Auto, lade!
Spiegel online

Strom aus regenerativen Quellen - ohne ihn ist die Elektromobilität nur grüne Augenwischerei. Der deutsche Architekt André Brößel will die Lösung für dieses Problem gefunden haben: eine Apparatur, durch die sich E-Autos mit Mondlicht betanken lassen.
mehr

21. März 2014
Könnte hydriertes Pflanzenöl künftig das Brennstoffangebot ergänzen?
Forschungsaktivitäten für die Markteinführung
OWI Aachen

Hydriertes Pflanzenöl (HVO, Hydrotreated Vegetable Oil) hat aufgrund seiner chemisch-physikalischen Eigenschaften das Potenzial, das Angebot an fossilen und biogenen Brennstoffen im Raumwärmemarkt künftig zu ergänzen. Aus Sicht der Politik ist der Beitrag von HVO zum Klimaschutz interessant, weil es den Ausstoß von Treibhausgasen verringern könnte.
mehr

21. März 2014
Jenseits von Otto und Diesel
heise online

Mazda zieht weiterentwickelte Kolbenmaschinen Hybridantrieben vor. Wenn sie damit die kommenden gesetzlichen Verbrauchsvorgaben erreichen wollen, werden sie sich ganz schön strecken müssen. Wie es aussieht, sind sie gerade dabei, den Verbrennungsmotor neu zu erfinden und wenn alles gut geht, könnte er früher in Serie kommen als gedacht.
mehr

21. März 2014
EU verschiebt Umweltziele: Gipfel bremst beim Klimaschutz
Main Post

Die EU sitzt zwischen allen Stühlen. „Wir brauchen neue ehrgeizige Klimaschutz-Ziele für die Zeit bis 2030“, stellte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag in Brüssel klar. Doch da war das Gipfeltreffen mit den übrigen 27 Staats- und Regierungschefs bereits in diesem Punkt ergebnislos vorbei. Man verschob das Thema auf den Juni. Die Krim-Krise hatte nicht nur die Tagesordnung, sondern auch die bisherige Strategie einiger Mitgliedstaaten im Umgang mit ihrem Energiemix durcheinandergebracht.
mehr

21. März 2014
Experten: E-Auto-Ziele nur schwer zu erreichen
heise online

Elektrofahrzeuge müssen sehr häufig bewegt werden, damit sich ihr hoher Anschaffungspreis überhaupt irgendwann lohnt. Der finanzielle Vorteil herkömmlicher Verbrenner – Diesel für die Vielfahrer, Benziner für Wenigfahrer – sei noch auf Jahre gegeben und ein rascher Durchbruch der Batterieautos äußerst unwahrscheinlich. Das ist eine Erkenntnis aus dem Kongress des Automobilverbands VDA, der am Freitag in Hannover endete.
mehr

21. März 2014
Induktives Laden für Elektroautos: Rumms und rein mit dem Strom
Spiegel online

Keine dreckigen Finger, kein Kabelsalat: Der Hamburger Elektrofahrzeuge-Hersteller Karabag hat eine Lösung gefunden, um das nervige Aufladen von E-Autos einfacher zu machen. Größter Kunde für die kabellose Aufladestation ist der Flugzeugbauer Airbus.
mehr

20. März 2014
Das Bayerische Wirtschaftsministerium setzt auf Elektromobilität
StMWi

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner nimmt einen BMW i3 in der BMW Welt in München entgegen.
mehr

19. März 2014
Wo bleiben die Ziele für Erneuerbare im Verkehrssektor nach 2020?
EurActiv

Beim Europäischen Rat in Brüssel am morgigen Donnerstag geht es auch um die Ziele zur Nutzung Erneuerbarer Energiequellen bis zum Jahr 2030. Gerade beim Verkehr in Europa warnt die Biokraftstoffindustrie vor einer Zersplitterung der nationalen Politiken.
mehr

19. März 2014
Billige Energie - Die Fracking-Blase
manager magazin online

Das neue US-Wirtschaftswunder ist viel weniger nachhaltig als erhofft. Dennoch könnte es der deutschen Industrie schwer schaden. Auch für die US-Industrie könnte die billige Energie bald zum Bumerang werden.
mehr

19. März 2014
Biokraftstoffindustrie fordert vom Europäischen Rat Ziele für die Zeit nach 2020
VDB

Die deutsche Biokraftstoffindustrie fordert verbindliche Vorgaben der Europäischen Union für den Verkehrsbereich nach dem Jahr 2020. Der Europäische Rat wird bei seinem Treffen Ende dieser Woche zwar über generelle Klimaziele und die Nutzung Erneuerbarer Energien diskutieren, bisher sind jedoch keine gesonderten Ziele für den Verkehrssektor vorgesehen.
mehr

19. März 2014
Referententwurf zur Reform des Erneuerbare Energien-Gesetz muss überarbeitet werden
BBV

Der Bayerische Bauernverband fordert bei der Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetzes verlässliche politische Rahmenbedingungen um die Erneuerbaren Energien weiter an den Markt heranzuführen. Die Land- und Forstwirtschaft hat zusammen mit dem ländlichen Raum in den gesellschaftlich und politisch gewünschten Ausbau der Erneuerbaren Energien investiert und steht für eine nachhaltige Bioenergieerzeugung bei Wärme, Strom und Mobilität.
mehr

18. März 2014
Biofuels production drives growth in overall biomass energy use over past decade
eia

Biomass energy consumption in the United States grew more than 60% from 2002 to 2013. This growth is almost entirely due to increased consumption of biomass to produce biofuels, mainly ethanol but also a smaller amount of biodiesel and other biomass-based diesel fuels. In 2013, biomass accounted for about half of all renewable energy consumed and 5% of total U.S. energy consumed.
mehr

18. März 2014
Biogas wird abgedreht
Süddeutsche Zeitung

Viele Bauern waren stolz, an der Energiewende beteiligt zu sein - und froh über das neue Standbein. Nun hat der Biogas-Boom ein Ende. Die Bundesregierung reformiert die Förderrichtlinien, neue Anlagen lohnen sich dann nicht mehr. Einige Experten halten das für einen Fehler.
mehr

18. März 2014
Politikstrategie Bioökonomie auf gutem Weg – Marktanalyse stellt aktuelle Tendenzen heraus
Pressemitteilung Nr. 71
BMEL

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundeslandwirtschaftsminister, Peter Bleser, hat die Politikstrategie Bioökonomie der Bundesregierung bekräftigt.
mehr

18. März 2014
Montanuni Leoben entwickelt Bio-Fracking
ORF.at

Fracking, der Abbau von Erdgas durch Tiefenbohrungen in Schiefergestein, ist umstritten – oft werden dabei gefährliche Chemikalien verwendet. An der Montanuni Leoben wurde jetzt eine Methode auf Basis rein natürlicher Stoffe entwickelt.
mehr

17. März 2014
Exportrekord bei Biodiesel
UFOP

Deutschlands Biodieselindustrie im internationalen Wettbewerb gut aufgestellt
Mit knapp 1,6 Mio. Tonnen hat die deutsche Biodieselwirtschaft im Jahr 2013 einen neuen Exportrekord erzielt. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) von Angaben des Statistischen Bundesamtes. Demnach ist der Export gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent oder knapp 350.000 Tonnen geradezu sprunghaft angestiegen. Aus Sicht der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) ist überdies bemerkenswert, dass sich der Biodiesel-Import im gleichen Zeitraum von 0,76 auf 0,56 Mio. Tonnen verringerte.
mehr

16. März 2014
Schönes Ding: Der elektrische Stuhl
Spiegel online

Klein wie ein Smart, clever wie ein i3: Die Automobilgeschichte ist voll von phantasievollen Studien, die erst begeisterten und dann verschwanden. SPIEGEL ONLINE zeigt die gewagtesten Visionen. Dieses Mal: Der AMC Amitron - schon 1967 Vorbote aktueller Autotrends.
mehr

16. März 2014
Ramsauer: Späterer Atomausstieg denkbar
Kölner Stadt-Anzeiger

Der frühere Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hält einen späteren Atomausstieg in Deutschland für möglich. Angesichts steigender Kosten bei der Energiewende sagte Ramsauer am Wochenende im Spiegel:"Wer die Preise wieder senken will, muss zurück zur Atomkraft."
mehr

16. März 2014
Europa braucht die Verkehrswende mit Biokraftstoffen
Agentur für erneuerbare Energien

Für eine nachhaltige Energieversorgung sind Biokraftstoffe unverzichtbar. Sie tragen nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern sorgen auch für mehr Unabhängigkeit von teuren Erdölimporten aus Krisenregionen. Deutschland und die Europäische Union sollten daher an ihren bisherigen Plänen für Biokraftstoffe festhalten und für die Zukunft neue, ehrgeizige Ziele setzen. Hier ist auch der EU-Rat gefordert, der sich am 20./21. März zu einem Gipfel in Brüssel trifft und über die Energiepolitik bis 2030 berät. Bis 2020 hat sich die Europäische Union vorgenommen, 10 Prozent ihrer Energieversorgung im Verkehrssektor aus erneuerbaren Quellen zu decken. Bisher liegt der Anteil aber erst bei rund 5 Prozent. „Das 10-Prozent-Ziel der EU ist mit Biokraftstoffen gut erreichbar. Verschiedene Studien zeigen dies unabhängig voneinander“, betont der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Philipp Vohrer.
mehr

16. März 2014
Zwei E-Bike-Akkus explodiert
ORF.at

Zwei explodierende Akkus für Elektrofahrräder haben in Innsbruck Sonntagmittag eine Wohnung in Brand gesetzt. Die Akkus explodierten, nachdem sie der Besitzer nach dem Aufladen bereits vom Netz genommen hatte.
mehr

15. März 2014
Das EEG – einsamer Rekord - Mehr als 100 Erneuerbare-Energien-Gesetze weltweit
Solarify

Kein deutsches Gesetz ist wohl weltweit jemals so oft übernommen oder nachgeahmt worden, wie das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).
mehr

15. März 2014
Abgeordnete steigen von Mercedes auf VW und Audi um
Handelsblatt

Im Frühling steigen die Abgeordneten des Bundestages von ihren Mercedes-Limousinen auf Erdgasfahrzeuge von VW und Audi um. Der Grund: Die Parlamentarier sollen umweltfreundlichere Wagen nutzen.
mehr

14. März 2014
Erdgas-Umwandlung wird massiv günstiger
Handelsblatt

Amerikanische Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, Erdgas schon bei 180 Grad zu raffinieren - das macht die Umwandlung günstiger. Für die Wirtschaft könnte Erdgas dadurch an Bedeutung gewinnen.
mehr

13. März 2014
Erneuerbare auf Erfolgskurs...
Ökoenergie

Drei Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima steht das Thema Energiewende auf der globalen politischen Agenda. Erneuerbare Energieträger erschließen neue Märkte, und vor allem am Strommarkt nimmt deren Anteil zu. Dieses Wachstum wird durch die weltweite Förderung von fossilen Energieträgern erschwert. Aber auch Vorurteile gegenüber Ökoenergien bestehen immer noch.
mehr

13. März 2014
Lagos nutzt Abfälle für Elektrizität
Handelsblatt

Nigerias größte Stadt Lagos versinkt in Müll. Jetzt hat sie ein Programm gestartet, mit dem gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden sollen.
mehr

13. März 2014
EU waste could provide 16 percent of road fuel by 2030
Netzwerk Biotreibstoffe

According to a newly released study conducted by the International Council for Clean Transportation and the National Non-Food Crops Centre, if all sustainably available waste and residuals were converted to biofuels, it could supply up to 16 percent of the European Union’s road fuel by 2030.
mehr

13. März 2014
Alternative Antriebe - Amerika denkt um, aber langsam
Handelsblatt

Downsizing statt Big Block, Diesel statt Gas Guzzler und Elektroantrieb statt V8: Spritsparrichtlinien zwingen auch amerikanische Autofahrer zum Umdenken.
mehr

12. März 2014
Stellungnahme zum Referentenentwurf des EEG 2014
Auswirkungen auf die Bereitstellung und Nutzung von Biomethan
Institut für Biogas

Die deutsche Biomethanbranche hat sich durch starke politische Unterstützung innerhalb von nur acht Jahren von der ersten Anlage zu heute ca. 130 Anlagen zum weltweit größten Biomethanproduzenten und zum Technologieführer entwickelt. Außerordentlich klare Rahmenbedingungen und Aussagen der Politik zur zukünftigen Rolle von Biomethan im deutschen Energiesystem haben zu einem großen Vertrauen der Investoren in die Technologie geführt...
mehr

12. März 2014
Oklahoma: Abwasser verursacht heftiges Erdbeben
Spiegel online

Ein starkes Beben 2011 im US-Staat Oklahoma wurde von der Erdölförderung ausgelöst, berichten Forscher. In den Boden gepumptes Abwasser habe es ruckeln lassen. Es sei das weltweit heftigste Erdbeben dieser Art. Bedroht seien vor allem seismisch ruhige Gebiete.
mehr

12. März 2014
Es gibt noch keine Alternative zu russischem Gas
Handelsblatt

Verhält sich Merkel in der Krim-Krise so zaghaft, weil sie Putins Revanche fürchtet? Fakt ist, dass Deutschland von russischen Gaslieferungen abhängig ist. Noch zwei Winter lang – dann gibt es andere Optionen.
mehr

12. März 2014
Seehofer will EEG-Umlage deckeln
manager magazin online

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer will die EEG-Umlage deckeln. Höchstens acht Cent je Kilowattstunde soll jeder Deutsche zahlen.
mehr

12. März 2014
Die Donau bringt künftig Flüssig-Erdgas nach Europa
Wirtschaftsblatt

In der aktuellen Ukraine-Krise suchen viele Länder nach Alternativen zu Gaslieferungen aus Russland. Auf der Donau könnte bald Flüssiggas verschifft werden.
mehr

12. März 2014
Norwegens Staatsfonds soll nicht mehr in Öl und Gas investieren
manager magazin online

Norwegens 600-Milliarden-Euro-Staatsfonds verdankt seinen Reichtum den Öl- und Gasreserven des Landes. Doch bald könnte er sein Geld aus Firmen abziehen, die von fossilen Rohstoffen leben. Was als Zeichen gegen den Klimawandel gedacht ist, dürfte in der Branche Schockwellen auslösen.
mehr

12. März 2014
Ölpreise fallen nach Anstieg der US-Reserven
Handelsblatt

Die Ölpreise sind am Mittwoch nach einem Anstieg der US-Ölvorräte gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Morgen 108,14 US-Dollar. Das waren 41 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Ölsorte WTI sank um 75 Cent auf 99,28 Dollar. Am Dienstag war der US-Ölpreis erstmals seit knapp vier Wochen unter die Marke von 100 Dollar gerutscht.
mehr

12. März 2014
Die zehn wichtigsten Genf-Studien - Wette auf die Zukunft
Handelsblatt

Studien beleben jede Automesse, denn sie sind die Hingucker des Parketts. Manche Exemplare sind weit weg von der Serie und wagen den Ausblick auf künftiges Design oder Technik. Die wichtigsten Konzeptautos dieser Messe.
mehr

12. März 2014
Biogas: Alternativen zum Mais kosten Fläche und Geld
Top agrar

Silomais ist heute immer noch die dominierende Pflanze in Biogasanlagen. In Nordrhein-Westfalen beispielsweise setzen 98 % der Betriebe Mais an, der im Schnitt einen Anteil in der Ration von 47 % hat. Der Ersatz durch Alternativen wie Stallmist, Zwischenfrucht-Gras, Zuckerrüben oder Blüh-Energiepflanzen ist zwar aus Sicht vieler Anlagenbetreiber erstrebenswert, erhöht jedoch den Flächenbedarf teilweise deutlich.
mehr

12. März 2014
Fachverband: Güllevergärung steht vor dem Aus
Top agrar

Auf Landwirte, die Biogasanlagen mit Gülle versorgen, kommen möglicherweise neue Auflagen zu. Schuld ist die Verordnung "zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" (AwSV). Sie soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig für die gesamte Biogasproduktionskette gelten.
mehr

11. März 2014
Bioabfälle zu Biomethan: Konzepte für fünf europäische Städte
idw - Informationsdienst Wissenschaft

Das Abfallmanagement stellt viele europäische Regionen noch immer vor Probleme. Dabei kann organischer Müll durchaus nachhaltig weiter verarbeitet
werden. Das Projekt „UrbanBiogas“, dessen Ergebnisse das Kasseler Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) heute auf dem
„Europäischen Biomethanworkshop“ in Brüssel vorstellt, zeigt, wie Kommunen und Städte ihre Bioabfälle zu Biomethan aufbereiten und damit einer
nachhaltigen Nutzung zuführen.
mehr

11. März 2014
Thema mit großer Bedeutung für die Zukunft
14. Workshop der Bioenergie-Regionen im Landratsamt Straubing-Bogen
idowa

Bis von Nordfriesland seien die Teilnehmer des bundesweiten Workshops der Bioenergie-Regionen in das Landratsamt Straubing-Bogen angereist, stellte Landrat Alfred Reisinger bei der Eröffnung der Veranstaltung gestern fest.
mehr

11. März 2014
Treibhausgas-Ausstoß steigt weiter an
Top agrar

Die Treibhausgasemissionen in Deutschland sind im Jahr 2013 um 1,2 Prozent erneut leicht gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das zeigen erste, vorläufige Berechnungen und Schätzungen des Umweltbundesamtes (UBA).
mehr

11. März 2014
Biodieselabsatz 2013 stark rückläufig
UFOP bewertet HVO und Biodiesel aus Abfallölen kritisch
UFOP

Der Absatz von Biodiesel ist nach Angaben des Bundesamtes für Wirtschaft und Außenkontrolle (BAFA) im Jahr 2013 mit 300 Tausend Tonnen außerordentlich stark zurückgegangen. Während im Zeitraum 2009 bis 2012 der Biodieselabsatz durchschnittlich 2,5 Mio. Tonnen betrug, waren es 2013 nur noch 2,2 Mio. Tonnen.
mehr

11. März 2014
Drei Jahre nach Fukushima: Wind, Sonne, Biomasse und Co. untermauern ihre Leistungsfähigkeit
Agentur für Erneuerbare Energien

Drei Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima erschließen die regenerativen Energien weltweit neue Märkte. „Der Ausbau hat an Fahrt gewonnen. Das ist gut für Klima und Wirtschaft, angesichts eines weiter wachsenden Energiebedarfs in Schwellenländern und steigenden Klimagasemissionen aber noch nicht gut genug“, sagt Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).
mehr

11. März 2014
Minister stellen Jahresprogramm 2014 des Klima- und Energiefonds vor
Agentur für Erneuerbare Energien

Der Klima- und Energiefonds setzt mit seinem Arbeitsprogramm 2014 erneut weichenstellende Impulse für Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Smart Cities und nachhaltige Mobilität. Insgesamt steht ein Förderbudget von 141,5 Mio. Euro für 21 Programme bereit. Die Highlights 2014 sind:
mehr

10. März 2014
EEÖ: Raus aus der Energieimport-Falle!
Ökoenergie

Der Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) verlangt heute in einer Pressekonferenz rasche Maßnahmen, um die Abhängigkeit von Importen von fossilen Energien zu verringern. Dazu muss die Verwendung von Öl und Gas für Strom- und Wärmeversorgung durch eine beschleunigte Energiewende stark beschränkt werden. „Die Abhängigkeit von teuren Energieimporten hat uns zuerst in eine Kostenfalle, und mittlerweile auch in eine außenpolitische Falle geführt“, so EEÖ-Präsident Plank. „Die Lösung ist weniger Energieverschwendung, und mehr erneuerbare Energien.“
mehr

10. März 2014
Factsheet im Auftrag von GREENPEACE ENERGY EG
Kosten und Nutzen der Energiewende
Forum ökologisch-soziale Marktwirtschaft

Versteckte Kosten konventioneller Energien und Nettonutzen bis zum Jahr 2050
Ein Großteil der Förderungen bei erneuerbaren Energien ist mit der EEG-Umlage direkt in der Stromrechnung ausgewiesen und damit für den Verbraucher transparent. Bei den konventionellen Energien hingegen tauchen zentrale Kostenkomponenten im Strompreis nicht auf. Dies verzerrt die Wahrnehmung der Kosten des Ausbaus Erneuerbarer Energien bei der Stromerzeugung, die in einer volkswirtschaftlichen Betrachtung sogar eine positive Kosten-Nutzen-Bilanz aufweisen.
mehr

09. März 2014
Deutschlands Klimaziele in Gefahr
Handelsblatt

Die Deutschen sehen sich gern als Vorreiter beim Klimaschutz. Doch die Zahlen sprechen eine andere Sprache. Im vergangenen Jahr stieg hierzulande erneut der Ausstoß an Treibhausgasen.
mehr

07. März 2014
Neuer Biokraftstoffmix „Rmax“ erfolgreich in Leistungstests - UFOP veröffentlicht Projektbericht
UFOP

Nachdem bereits seit mehr als zehn Jahren unterschiedliche auf Rapsöl basierende Kraftstoffe und Kraftstoffmischungen im Rahmen von Langstreckenrennen erfolgreich eingesetzt wurden, entwickelte das Reutlinger Rennsport-Unternehmen Four Motors die Projektidee zur Entwicklung eines speziell für den Rennsporteinsatz optimierten Kraftstoffmixes.
mehr

06. März 2014
Kommissionsvorschlag zu indirekten Landnutzungsänderungen löst das Problem nicht
UFOP

Am 11. September 2013 hat das Europäische Parlament den Kommissionsvorschlag zur Einführung sogenannter „iLUC-Faktoren“ abgelehnt. Das Parlament stellte klar, dass der wissenschaftliche Beweis für eine unmittelbare Ursache-Wirkungsbeziehung einer bestimmten Rohstoffnachfrage und der dadurch unmittelbar verursachten Landnutzungsänderungen in einem Drittland, wie zum Beispiel Indonesien, nicht erbracht wurde.
mehr

06. März 2014
Verbrauch Super E10 + 5,4%
Ökoenergie

Der Absatz der Kraftstoffsorte Super E10 legte um 5,4% zu und erreichte rund 2,8 Mio. t im Jahr 2013. Die übrigen Benzinsorten, Super Plus und Eurosuper, verzeichneten einen Rückgang zwischen – 4,0% und - 0,9%.
mehr

06. März 2014
Fell wird Präsident der Energy Watch Group und Consulter bei DWR eco
Ökoenergie

(Presseinformation_DWR eco) Auch ohne Bundestagsmandat kämpft Hans-Josef Fell für den Ausbau der Erneuerbaren Energien und einen aktiven Klimaschutz. Nach fünfzehn Jahren als Abgeordneter der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen setzt sich Fell nicht zur Ruhe, sondern engagiert sich weiterhin für eine erfolgreiche Energiewende.
mehr

05. März 2014
Weltpremiere in Genf: erste e-Sportlimousine
Ökoenergie

(Presseaussendung_Nanoflowcell) „Die Vision wird Wirklichkeit“ mit diesen Worten präsentierte Nunzio La Vecchia heute die neue QUANT e-Sportlimousine im Rahmen der Pressetage des Genfer Auto-Salons 2014. Die Weltpremiere des ersten Automobils mit Nanoflowcell Antriebskonzept stieß auf großes internationales Medieninteresse, stellt sie doch eine viel beachtete revolutionäre, zukunftsweisende Antriebstechnologie mit neuem Energiespeichersystem dar, die der gesamten Elektromobilität neue Impulse verleihen kann.
mehr

04. März 2014
”indirect Land Use Change” (iLUC) – A critical inventory for objective political decision-making UFOP released expert report
UFOP

“Proposal rejected - The EU Commission has failed in the first round with its biofuel legislation on ”indirect Land Use Change”. With this statement Prof. Dr. Uwe Lahl, Technical University of Darmstadt, introduces in his article.
mehr

04. März 2014
Strom speichern Dank Methanisierung
Bayerischer Rundfunk

Ein Hauptproblem der Energiewende: Stromüberschüsse von Solar- und Windkraft lassen sich nicht speichern. Das stimmte bisher. Denn eigentlich haben wir einen Speicher, der über Monate Energie liefern könnte.
mehr

04. März 2014
USA fördert Biotreibstoffe mit rund 900 Mio. USD
Ökoenergie

Die Bioenergienutzung wird mit dem neuen USA Landwirtschaftsgesetzt gefördert und ausgebaut, berichtet iwr.de. Mit 881 Mio. USD wird die Bioenergie gefördert. So sollen bis 2030 20% der Kraftstoffe und 25% der Chemikalien auf Biomassebasis produziert werden.
mehr

04. März 2014
Abfallbasierte Bio-Treibstoffe könnten ein Sechstel des EU-Verkehrs abdecken
iwr.de

In Europa existiert ein riesiges, aber leider bislang weitgehend ungenutztes Potenzial zur Erzeugung von Biotreibstoffen aus Abfällen. Dies geht aus einer aktuellen Studie mit Titel “Wasted: Europe’s Untapped Resource” (Müll: Europas ungenutzte Resource) hervor.
mehr

04. März 2014
EU-Energieminister sprechen über Klimapolitik
Süddeutsche Zeitung

Die EU-Minister für Energie beraten heute in Brüssel über die europäischen Klimaziele bis zum Jahr 2030. Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Die europäischen Staats- und Regierungschefs wollen bei ihrem Gipfel übernächste Woche darüber sprechen.
mehr

03. März 2014
Steht künftig ein E-Mobil bereit?
E-Wald
Das E-Wald-Projekt ist das flächenmäßig größte Demonstrationsprojekt für Elektromobilität in Deutschland. Marktrat Otto Freimuth (FW) verfolgt interessiert das E-Wald-Projekt – kaum eine Sitzung des Gemeinderates in der er sich nicht nach dem aktuellen Sachstand erkundigt. Bürgermeister Joachim Haller (CSU) konnte jetzt berichten, dass eine Ladesäule am Standort hinter dem Rathaus in Betrieb ist.
mehr

03. März 2014
Eurobarometer Klimawandel - Problem ohne Priorität
Süddeutsche Zeitung
Europäer sorgen sich weniger um das Klima als vor drei Jahren. Nach einer aktuellen Umfrage gilt die wirtschaftliche Lage in Europa als die größere Herausforderung. Doch die Zeit für nationale Entscheidungen drängt.
mehr

03. März 2014
Elektroauto ohne Fesseln
heise online
"Convenience“ bedeutet Komfort, Einfachheit und Zweckmäßigkeit. Auch Kundenfreundlichkeit und Bequemlichkeit sind als Übersetzung korrekt. Der Projektleiter der Brennstoffzellenentwicklung bei Toyota, Katsuhiko Hirose, sieht in dieser Begriffssammlung die entscheidenden Stärken des Wasserstoffautos vereint. Zurzeit testet der Japaner, der als einer der Väter des Hybridantriebs gilt, die Tankstelleninfrastruktur in Deutschland.
mehr

03. März 2014
"Unsere Fahrzeuge werden zu einem mobilen Endgerät"
manager magazin online

Wie viel Smartphone muss künftig in einem Auto stecken? Laut Audi-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg und Technikentwickler Ricky Hudi so viel wie möglich. Im Interview erklären sie, was die Integration von Googles Smartphone-Betriebssystem Android und Apples iOS bedeutet - und warum der "Sport Quattro" in Serie gehen soll.
mehr

03. März 2014
Autofahrer finden E10 gar nicht super
Handelsblatt

Mit der Einführung der Benzinsorte E10 sollten vor drei Jahren Biokraftstoffe in Deutschland vorangebracht werden. Inzwischen ist Ernüchterung eingekehrt. Auch die Politik will Biokraftstoffe nicht länger forcieren.
mehr

01. März 2014
Hans Carl von Carlowitz
Er hat die Nachhaltigkeit erfunden
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Hans Carl von Carlowitz hat die Welt verändert. Dazu musste er keine Kriege führen und keine Revolutionen anzetteln.
mehr

28. Februar 2014
Neste Oil and DONG Energy to begin cooperation on technology development for renewable fuels
Neste Oil

Neste Oil, the world's largest producer of premium-quality renewable fuels, has joined forces with DONG Energy, one of the leading energy groups in Northern Europe, to develop an integrated process to produce renewable diesel and aviation fuel based on agricultural residues.
mehr

28. Februar 2014
Verbrauch von Super E10 um 5,4 Prozent gestiegen
BDBe

Der BDBe teilt mit, dass der Absatz von Super E10 ist im Jahr 2013 um 5,4 Prozent gestiegen ist und in einem schrumpfenden Benzinmarkt einen Anteil von 15 Prozent erreicht hat.
mehr

28. Februar 2014
Auf Mais geeicht - Biogas-Forum Bayern bei Janner Waagen in Weiden
Oberpfalznetz.de

"Das Thema Gras- und Maisverwiegung in der Landwirtschaft hat noch niemand systematisch behandelt", erklärte Max Lösch, Leiter der Arbeitsgruppe Substratbereitstellung des Biogas Forum Bayern vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten aus Erding. "Deswegen haben wir es aufgegriffen." Gemeinsam mit seiner Arbeitsgruppe II besuchte er die Firma Janner Waagen in Weiden.
mehr

28. Februar 2014
Biodieseleinsatz in der Landwirtschaft
UFOP

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) hat die Datenbank „Aussagen der Schlepperhersteller“ aktualisiert. Darin werden umfangreiche Informationsquellen zur Verwendung von Biodiesel in Schleppern, Mähdreschern usw. zur Verfügung gestellt. Die Datenbank ermöglicht einen schnellen Überblick über die erteilten Freigaben der jeweiligen Maschinentypen und die spezifischen Freigabebedingungen der Hersteller.
mehr

28. Februar 2014
Tesla und der japanische Elektroschock
manager magazin online

Immer wieder Tesla! Erst will Konzernchef Elon Musk in Deutschland rund 50 Schnellladestationen für sein Nobelmodell Tesla S aufstellen. Jetzt will er rund zwei Milliarden Dollar in eine gigantische Batteriefabrik investieren. Das alles ist nur möglich dank seiner Partner: Die kommen aus Japan - und drehen aktuell massiv auf.
mehr

28. Februar 2014
Stadtverkehrs-Revoluzzer im Maßanzug
manager magazin online

Das Elektroauto i3 soll auf eine neue Ära nachhaltiger Mobilität vorbereiten, wirbt BMW. Verträgt sich dieser Anspruch mit der Freude am Fahren? Wir haben das Auto mehrere Tage getestet - und herausgefunden, was der i3 Managern im Stadtverkehr bietet.
mehr

28. Februar 2014
USA: Schiefer-Öl wird zum Verlustgeschäft
Wirtschaftsblatt

Die Öl-Produktion in den USA ist seit Ende 2011 um 39 Prozent gewachsen und bringt die größte Volkswirtschaft auf den besten Weg, sich von Energieimporten völlig unabhängig zu machen. Hauptanteil an dieser Output-Explosion haben große Schiefer-Öl-Vorkommen, die jetzt nach und nach ausgebeutet werden.
mehr

27. Februar 2014
Biogas direkt ab Hof
Klimastiftung Schweiz

Der Bauernhof von Reto Grossenbacher in Reiden (LU) ist neu auch eine Tankstelle. Hier testet die Solothurner Firma Apex AG ihre neue Entwicklung «Blue BONSAI». Das ist eine kleine Aufbereitungsanlage für Biogas, die im Gegensatz zu den herkömmlichen grossen Anlagen direkt auf Bauernhöfen eingesetzt werden kann. Die Klimastiftung Schweiz unterstützt die Entwicklung der Anlage finanziell, weil sie sich dadurch eine effizientere Nutzung des Biogases erhofft.
mehr

27. Februar 2014
Biokraftstoffe aus Abfällen: Europas Müll könnte zwölf Prozent des Spritbedarfs decken
Spiegel online

Auftanken mit Frittenfett ist offenbar eine ernsthafte Alternative zum umstrittenen Biosprit aus Rohstoffen. Laut einer Studie steckt in der Kraftstoffgewinnung aus Abfällen ein gewaltiges ökonomisches Potential. Trotzdem plant die EU eine Abkehr.
mehr

27. Februar 2014
Researchers: Natural gas vehicles will see rapid rise globally through 2023
fuelfix

The number of light-duty vehicles running on natural gas will more than double over the next decade to 39.8 million traveling on roads worldwide, according to a new report by research firm Navigant.
mehr

27. Februar 2014
ForschungsVerbund Erneuerbare Energien widerspricht EFI-Gutachten: Hohe technologische Innovationsdynamik in den erneuerbaren Energien
ForschungsVerbund Erneuerbare Energien

In den letzten zwei Jahrzehnten haben enorme technologische Innovationen die erneuerbaren Energien vorangebracht. Dies stellt der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien (FVEE) fest und belegt es durch hohe Effizienzsteigerungen, massive Kostenreduzierungen und eine steigende Anzahl von Patenten. Die Impulse des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) waren an der beschleunigten Erforschung und Entwicklung der Ökoenergien wesentlich beteiligt. Der FVEE widerspricht damit dem jüngsten EFI-Gutachten, das den Eindruck fehlender Innovationsleistungen im Bereich der erneuerbaren Energien erweckt. "Forschung für die Energiewende – Phasenübergänge gestalten".
mehr

26. Februar 2014
Industrie contra Bundesumweltministerin: Biokraftstoffe als einziger klimaschonender Treibstoff unverzichtbar
OVID

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks stößt mit ihrem Ehrgeiz, die Verwendung von Biokraftstoffen bei maximal fünf Prozent zu zementieren, auf Kopfschütteln und Ablehnung in dem betroffenen Wirtschaftszweig. „Wir sind bestürzt darüber, dass ausgerechnet das Umweltministerium meint, fossile Brennstoffe seien besser für das Klima als der Treibstoff vom Acker“, sagt Wilhelm F. Thywissen, Präsident von OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland.
mehr

26. Februar 2014
Biokraftstoffindustrie:
Umweltministerin Barbara Hendricks muss sich über Biosprit besser informieren
VDB

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks zeigt sich unzureichend über den Verkehrsbereich und Biokraftstoffe informiert. Obwohl Biodiesel und Bioethanol derzeit die einzige in größerem Umfang verfügbare Alternative zu fossilen Kraftstoffen im Verkehrssektor sind, will Hendricks deren Einsatz auf fünf Prozent am gesamten Kraftstoffmarkt deckeln.
mehr

26. Februar 2014
Elektroautobauer Tesla plant gigantische Batteriefabrik
Wirtschaftsblatt

Tesla will eine Batteriefabriken bauen, vier bis fünf Milliarden Dollar soll sie kosten, bis zu 6500 Jobs sollen entstehen. Noch fehlen die Finanzpartner.
mehr

26. Februar 2014
The world’s first biogas plant for LBG
Netzwerk Biotreibstoffe

Lidköping Biogas is one of the world’s first plants för Liquefied Biogas (LBG). The new plant is a joint effort for the companies Swedish Biogas International Lidköping AB, Göteborg Energi AB and the Municipality of Lidköping. The plant will supply cars and trucks with renewable fuel.
mehr

26. Februar 2014
EEG ist Innovationstreiber
Agentur für Erneuerbare Energien

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit seinen Einspeisevergütungen sorgt für wirtschaftliche Impulse und Innovationen. Die starken Kostensenkungen bei zahlreichen Erneuerbare-Energien-Technologien ebenso wie neue Produkte und Patente sind Beleg dafür. Innerhalb weniger Jahre konnten so beispielsweise die Einspeisevergütungen für neu installierte große Solaranlagen auf weniger als 10 Cent pro Kilowattstunde abgesenkt werden.
mehr

26. Februar 2014
Stromversorger bremsen BMW i3
Die Ladesäule, an der Sie stehen, gibt es gar nicht
manager magazin online
Ein Wochenende mit dem BMW i3 in Hamburg: Was als elektromobiles Erweckungserlebnis geplant war, endet als Odyssee. Schuld ist nicht das beeindruckende Fahrzeug, sondern die Ignoranz der Stromversorger. Protokoll eines kollektiven Versagens.
mehr

24. Februar 2014
Welche Auswirkungen hat das Repowering von Biogasanlagen auf Energieausbeute und Flächenverbrauch?
FNR

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) untersucht im Rahmen einer bis Ende 2015 dauernden Studie den Status Quo von Repoweringmaßnahmen bei Biogasanlagen hinsichtlich ihrer energetischen und ökonomischen Effekte.
mehr

21. Februar 2014
Neue Chancen für Biomasse
Handelsblatt

Eine Wirtschaft ohne den Einsatz fossiler Rohstoffe - noch ist das Zukunftsmusik. Zumindest schrittweise könnten nachwachsende Ressourcen das Erdöl aber immer mehr ersetzen, erwarten Experten. Doch es gibt auch Kritik.
mehr

20. Februar 2014
Wenn das Auto die Waschmaschine antreibt
Mitsubishi E-Autos als Stromspeicher
Handelsblatt

Elektroautos sollen nicht nur umweltfreundlich fahren, sondern auch als Stromspeicher fungieren. Wissenschaftler haben hierfür eine Lösung gefunden.
mehr

Februar 2014
Berufsbegleitender Masterstudiengang Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement (M.A.)
Nachhaltigkeitstransformation in der Flächen- und Ressourcennutzung
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

An der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde gibt es einen berufsbegleitenden Masterstudiengang Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement. Der Studiengang startet zum Sommersemester 2014. Bewerbungen sind noch bis zum 28.02.2014 möglich.
mehr

Februar 2014
Straubinger Professor des Wissenschaftszentrums Straubing koordiniert Nano-Projekt
Technische Unversität München

Staatsminister Dr. Marcel Huber startete im Deutschen Museum in München den Projektverbund „Umweltverträgliche Anwendungen der Nanotechnologie“. Forscher der Technischen Universität München (TUM) stellen dabei zwei der zehn Projektteams aus bayerischen Hochschulen. Die Wissenschaftler wollen anhand von Anwendungen aus den Schwerpunkten Organische Photovoltaik, Energiespeicher und Thermoelektrizität einen verantwortungsvollen Umgang mit nanoskaligen Materialien demonstrieren.
mehr

19. Februar 2014
Produktionsprobleme beim BMW i3
manager magazin online

Der Automobilhersteller BMW baut bislang deutlich weniger Elektromobile als geplant. Der Vorstand will nun in die Carbonfertigung investieren - und so Nachschubprobleme lösen.
mehr

18. Februar 2014
Referentenentwurf EEG, Stand: 18.2.2014
MetropolSolar Rhein-Neckar

mehr

18. Februar 2014
Biomasse: Beste Ökobilanz bei Nutzungskaskade
Ökoenergie

Bioenergie, insbesondere Biokraftstoffe, werden kontrovers diskutiert – Bietet die stoffliche Nutzung von Biomasse in Form von Baumaterialien, Biokunststoffen oder Schmierstoffen also eine bessere Alternative? Diese Frage wurde jetzt erstmalig umfassend in einem Forschungsprojekt im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) untersucht.
mehr

17. Februar 2014
Ökoenergie-Firma Nawaros Biogas insolvent
ORF.at

Einen Millionenkonkurs gibt es im Bereich der erneuerbaren Energie: Die Nawaros Biogas Ökoenergie in Kötschach-Mauthen musste Insolvenz anmelden.
mehr

17. Februar 2014
Online-Umfrage: Feststoffeinsatz in Biogasanlagen
Top agrar

Würden Sie Feststoffe aus der Gülleseparation in Ihrer Biogasanlagen einsetzen? Das will die Universität Göttingen in einer Umfrage herausfinden.
mehr

15. Februar 2014
Allesfresser: Holzvergaser schluckt Bauholz
Top agrar

Bauabrissholz versetzt mit Metallresten: Daraus gewinnt eine Schweizer Genossenkorporation bereits seit 2008 teerarmes Holzgas für die Strom- und Wärmeproduktion. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Energiemagazin 1/2013.
mehr

14. Februar 2014
Rapsöl im Tank
Bayerischer Rundfunk

Für den Beitrag: Treibstoff vom Acker, gesendet am 14.02.2014 um 19:00 Uhr besuchte das Bayerisches Fernsehen unter anderem auch das Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) in Straubing.
mehr

14. Februar 2014
Entwurf zur EEG-Novelle: Biogasbranche geschockt
Top agrar

Mittlerweile liegt ein konkreter Vorschlag für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) aus dem Bundeswirtschaftsministerium vor. Allerdings handelt es sich nicht um einen Referentenentwurf, wie in der Presse zu lesen, sondern nur um ein Arbeitspapier. Auf 187 Seiten ist dort beschrieben, auf was sich die Branche möglicherweise nach dem 1. August dieses Jahres einstellen muss. Dann, so der Plan, soll nämlich das neue Gesetz in Kraft treten. Vor allem die Biogasbranche muss sich auf radikale Veränderungen einstellen.
mehr

14. Februar 2014
Neue Akkutechnologie: Eine doppelte Portion, bitte
Spiegel online

Mehr Reichweite durch bessere Akkus - mit diesem Rezept will ein Konsortium der Firmen Bosch, Mitsubishi und GS Yuasa der Elektromobilität neuen Schwung verleihen. Das Ziel: doppelt so leistungsfähige Stromspeicher wie bislang zu entwickeln.
mehr

13. Februar 2014
Mobilität als „Anti-Mikado“: Wer (sich) bewegt, gewinnt!
ECO WORLD STYRIA Umwelttechnik Cluster GmbH

Zu einem im wahrsten Sinne des Wortes bewegenden Wettstreit zum Thema Mobilität laden die städtische Verkehrsplanung und Verkehrsstadtrat Mag. (FH) Mario Eustacchio alle Grazer Klein- und Mittelbetriebe ein: Im Rahmen des zweiten Wettbewerbs für Betriebliches Mobilitätsmanagement werden die nachhaltigsten und umweltfreundlichsten Maßnahmen für alle berufsbedingten Wege gesucht. Die findigsten Unternehmen gewinnen wertvolle Geldpreise, die Umwelt siegt sowieso.
mehr

12. Februar 2014
Iogen announces new drop - in cellulosic biofuel
Netzwerk Biotreibstoffe

Iogen Corporation announced it has developed a new method to make drop-in cellulosic biofuels from biogas using existing refinery assets. The production method involves processing biogas to make renewable hydrogen and incorporating the renewable hydrogen into finished fuels in selected refinery hydrogenating units. The overall greenhouse gas emissions are reduced by more than 60%, meeting the threshold for cellulosic biofuel in the USA.
mehr

12. Februar 2014
Energiewende braucht den Wasserstoff
EID - Energie Informationsdienst

Wir brauchen nachhaltige Primärenergieträger und Speicher zum Lastausgleich. Eine erfolgreiche Energiewende braucht den Wasserstoff...
mehr

12. Februar 2014
Integrierte Bioraffineriekonzepte
ERA-NET-Bioenergy-Aufruf zur Einreichung europäischer Forschungsprojekte
FNR

Zum mittlerweile achten Mal lädt das ERA-NET Bioenergy Forscher ein, länderübergreifend im Bereich Bioenergie zu arbeiten. Die diesjährige Bekanntmachung bezieht sich auf integrierte Bioraffineriekonzepte.
mehr

11. Februar 2014
Kräfte bündeln für die Forschung
UFOP

Im Coburger Hochschulinstitut TAC forschen Wissenschaftler an den Kraftstoffen der Zukunft. Dabei setzen sie auf enge Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft.
mehr

11. Februar 2014
Ich lad' mit (m)einer Laterne
Handelsblatt

Wer sich ein Elektroauto zulegt, kommt ohne eigenen Stromanschluss – und damit ohne eigene Garage – nicht weit. Das Startup Ebee entwickelt seit Juni 2011 eine Möglichkeit, Autoakkus an Straßenlaternen aufzuladen.
mehr

11. Februar 2014
Bioenergie und Ökolandbau sind gut vereinbar
Nutzung von Energiepflanzen und Reststoffen liefert wichtigen Beitrag für die Energiewende
Unendlich viel Energie

Die Bioenergie kann für mehr Vielfalt auf dem Acker sorgen und ist mit ökologisch nachhaltiger Landwirtschaft gut vereinbar. Das machen heute schon viele Bauern vor. Im Ökolandbau spielt Biogas bislang allerdings kaum eine Rolle. Das könnte sich aber künftig ändern, wenn die Vorteile von Biogas verstärkt wahrgenommen werden. Das geht aus einem heute in der Reihe Renews Kompakt veröffentlichten Hintergrundpapier der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) mit dem Titel „Biogas und Ökolandbau“ hervor.
mehr

10. Februar 2014
Biofuels Demand for Road Transportation Will Surpass 51 Billion Gallons Annually by 2022
Navigation Research

In the last 10 years, biofuels have become a promising solution to solving the energy security, environmental, and economic challenges associated with petroleum dependency. The global biofuels industry is now on the verge of entering a new phase of development focused on advanced and drop-in biofuels. According to a new report from Navigant Research, global demand for biofuels for road transportation will grow from 32.4 billion gallons in 2013 to 51.1 billion by 2022.
mehr

10. Februar 2014
Tankstellenstudie: Rapsöl bestimmt den Rohstoffmix
Top agrar

Mineralölkonzerne müssen per Gesetz ihrem Diesel immer eine gewisse Menge Biosprit beimischen. Dabei setzen sie vor allem auf Biodiesel, der aus heimischem Rapsöl gewonnen wird.
mehr

09. Februar 2014
Tesla plant Modelloffensive
Handelsblatt

Tesla will bis spätestens 2018 eine halbe Million Elektroautos produzieren. Dazu baut Elon Musk die Modellpaletten stark aus. Große Erwartungen werden an eine Mittelklasse-Limousine geknüpft, die 2016 starten soll.
mehr

07. Februar 2014
UFOP-Tankstellenstudie: Rapsöl bestimmt den Rohstoffmix im Winter
UFOP

Rapsöl ist mit 89 Prozent erwartungsgemäß der wichtigste Rohstoff des im Dieselkraftstoff enthaltenen Biodieselanteils, gefolgt von Palmkernöl mit 6 Prozent sowie Palm- und Sojaöl mit 4 bzw. 1 Prozent. Dies ist das Ergebnis der im Auftrag der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) erneut durchgeführten Untersuchung der Rohstoffzusammensetzung des Dieselkrafstoffs an öffentlichen Tankstellen.
mehr

06. Februar 2014
Sensor soll Fehlbetankung verhindern und Sprit sparen helfen
Hochschule Coburg

Eine Erfindung des Technologietransferzentrums Automotive der Hochschule Coburg (TAC) könnte Autofahrern künftig Kraftstoff und Ärger ersparen. Ein neuer Sensor im Einfüllstutzen des Autotanks erkennt mittels Fluoreszenzmessung den Kraftstoff, der getankt wurde.
mehr

06. Februar 2014
EU-Parlament fordert verbindliche Ziele bis 2030
Ökoenergie

Am 5. Februar hat das Parlament eine Senkung des CO2-Ausstoßes von 40%, einen Anteil der erneuerbaren Energiequellen von 30% und eine Verbesserung der Energieeffizienz um 40% bis 2030 im Rahmen der langfristigen Klimaschutzpolitik der EU gefordert. Die Ziele sollten verbindlich sein, so die Entschließung, die mit 341 Stimmen bei 263 Gegenstimmen und 26 Enthaltungen angenommen wurde.
mehr

06. Februar 2014
Produktion von Bioethanol im Jahr 2013 deutlich gestiegen
Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e. V.

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) zieht eine positive Bilanz für das vergangene Jahr: Die Produktion von Bioethanol hat in Deutschland um 9,6 Prozent zugelegt. In den deutschen Bioethanolanlagen wurde ein deutlicher Produktionszuwachs verzeichnet: Im Jahr 2013 wurden insgesamt 672.028 Tonnen Bioethanol produziert, dies sind 9,6 Prozent mehr als im Jahr 2012.
mehr

06. Februar 2014
Dieses Bio-Auto fährt mit Diesel aus Holz
Die Welt

Kein Auto ist richtig öko. Allein die Produktion verschlingt Unmengen Energie, ob Stromer oder Verbrenner. Aber Entwickler aus dem waldreichen Finnland haben jetzt eine Idee für ein wahres Öko-Auto. Von Stefan Weißenborn
mehr

06. Februar 2014
Start-ups entdecken Algen als Rohstoff
Wirtschaftsblatt

Um CO2 einzusparen und das Klima zu schonen, wird fieberhaft nach alternativen Konzepten gesucht. Österreichische Firmen setzen dabei auf die Zucht von Algen.
mehr

05. Februar 2014
Mobiler Biogas-Monitor in Entwicklung
FNR

Das Institut für Nano- und Biotechnologien der Fachhochschule Aachen will einen optimierten Betrieb von Biogasfermentern mit Hilfe neuartiger Halbleiter-Biosensoren ermöglichen. Die Forscher planen die Entwicklung von Feldeffekt-Biosensoren, die die Vitalität der Bakterien anhand ihrer metabolischen Aktivität überwachen.
mehr

05. Februar 2014
Schweizer Staatsanwalt untersucht Teslas Touchscreen
manager magazin online

Für den Elektroauto-Hersteller Tesla bahnt sich eine unangenehme Auseinandersetzung an: Ein Schweizer Staatsanwalt lässt untersuchen, ob der riesige Touchscreen in Teslas Model S Fahrer zu stark vom Verkehrsgeschehen ablenkt. In diesem Fall droht ein Zulassungsverbot im Land der Eidgenossen.
mehr

04. Februar 2014
Mit Rapsölkraftstoff auf die Siegertreppe
Technologie und Förderzentrum (TFZ)

„Energie pflanzen!“ lautete das Motto eines bundesweiten Schulwettbewerbs der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Die Schüler der Grundschule St. Peter bewarben sich mit einem Theaterstück über „clevere Landwirte“, dassie gemeinsam mit dem Technologie- und Förderzentrum (TFZ) vorbereitet hatten.
mehr

04. Februar 2014
Bayrische CSU setzt sich für Biomasse ein!
Ökoenergie

Die Reform-Eckpunkte von Vizekanzler Sigmund Gabriel bezüglich des EEG bezeichnet CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt in einem Interview mit dem Tagesspiegel als „gute Grundlage“. Sie kritisiert jedoch, dass die Biomasse schlechter gestellt wird als andere Erneuerbare und dass der Ausbaupfad für Biomasse genauso wie für Wind- und Photovoltaik stärker ausgeweitet werden muss.
mehr

03. Februar 2014
Bayerische Biogasanlagenbetreiber sehen skeptisch in die Zukunft
Top agrar

Die Betreiber von Biogasanlagen in Bayern blicken skeptisch in die Zukunft. Das hat eine Umfrage ergeben, die das Centrale Agrar-Rohstoff-Marketing- und Entwicklungs-Netzwerk (CARMEN) im Dezember 2013 und Januar 2014 zum zweiten Mal durchgeführt hat.
mehr

03. Februar 2014
Industrielle Biotechnologie: BMEL fördert europäische Forschungsprojekte
5. gemeinsame Bekanntmachung des ERA-IB-2 mit Beteiligung BMEL über die FNR
FNR

Im Rahmen des ERA-IB-2 fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) wieder deutsche Forschungseinrichtungen und Unternehmen in länderübergreifenden Projekten zu Industrieller Biotechnologie. Bis zum 31. März 2014 können Projektskizzen eingereicht werden.
mehr

03. Februar 2014
Gemeinsames Labor zur Biomassenutzung
Kleine Zeitung

Untergebracht ist das "Central Lab: Biobased Products" im "Technikum", der frisch renovierten Verfahrenstechnikhalle der Technischen Universität.
mehr

02. Februar 2014
Zertifizierung von Bioenergie
Agentur für Erneuerbare Energien

Seit Anfang 2011 gelten in Deutschland Nachhaltigkeitsvorschriften für wichtige Branchen der Bioenergie. Deutschland hat damit auch in diesem Bereich der Erneuerbaren Energien eine Vorreiterrolle für den Klimaschutz übernommen.
mehr

02. Februar 2014
Rupprechter will E10 einführen
Kleine Zeitung

Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter will einem Projekt, an dem sein Vorgänger Berlakovich noch gescheitert ist, neues Leben einhauchen. Er wäre grundsätzlich für die Einführung des umstrittenen Agrotreibstoffs E10.
mehr

31. Januar 2014
Energiesparen rockt nicht mehr
Energie Innovativ verschwindet still und heimlich
Bayerische Staatszeitung

Gerade einmal gut zwei Jahre bestand die bayerische Landesenergieagentur Energie Innovativ. Im August 2011 war sie vom damaligen FDP-Wirtschaftsminister Martin Zeil ins Leben gerufen worden. Zum Motto von Energie Innovativ wurde die Werbekampagne „Energiesparen rockt!“ Werbe-Energiespar-Rockmusiker haben den Spruch im vergangenen Jahr in Fernseh-, Radio- und Kinowerbespots hundertfach verbreitet. Doch unter der neuen CSU-Energieministerin Ilse Aigner wird dieser Spot wohl nicht mehr zu hören beziehungsweise zu sehen sein.
mehr

30. Januar 2014
US-Papierindustrie leidet unter explodierenden Gaspreisen
Biomasseverband

Biomasse-Verband: Kritik der Papierindustrie an Ökostromgesetz ist ungerechtfertigt.
mehr

30. Januar 2014
Tesla fährt auf Sixt ab - und auf Leasing
Wirtschaftsblatt

Der Elektroautobauer Tesla aus den USA will seine rund 100.000 Dollar teuren Sportwagen künftig beim Autovermieter Sixt als Leasingfahrzeuge anbieten.
mehr

30. Januar 2014
Hat Biosprit noch eine Zukunft?
Bayerischer Rundfunk - Rundfunksendung Notizbuch

Bauern als kleine Ölscheichs auf dem Land, als Lieferanten nicht mehr nur von Lebensmitteln, sondern auch von Kraftstoffen für Automobile und Traktoren. Das war eine große Hoffnung - bis 2007. Dann explodierten die Getreidepreise weltweit und die Frage "Tank oder Teller" wurde leidenschaftlich diskutiert. Seither ist es ruhig geworden um Autos, Traktoren und Lastwagen, die mit reinem Pflanzenöl oder Biodiesel von heimischen Äckern fahren. Warum eigentlich?
mehr

29. Januar 2014
Vom Acker in den Tank
Bayerischer Rundfunk

Bauern, die Raps anbauen und mit dem Öl ihre Maschinen und Traktoren antreiben, sind energetisch autark, sparen Geld und Kohlendioxid und gewinnen mit dem Abfallprodukt Rapskuchen obendrein noch ein hochwertiges Eiweiß-Futtermittel.
mehr

29. Januar 2014
Second generation Biofuel from Clariant and Haltermann - Mercedes-Benz puts renewable fuel on the road
Clariant

A fuel of the future is being introduced to the streets in a fleet test launched by the joined forces of Clariant, Haltermann, and Mercedes-Benz. The Clariant sunliquid® process converts wheat straw into cellulosic ethanol. The company Haltermann then mixes the cellulosic ethanol with conventional fuel components to form the new fuel.
mehr

29. Januar 2014
Biokraftstoff: Hat Rapsöl noch Zukunft?
Bayerischer Rundfunk

Zur Bewirtschaftung von einem Hektar Land verbrauchen deutsche Landwirte im Durchschnitt hundert Liter Kraftstoff. Insgesamt kommen sie damit jedes Jahr auf 1,7 Millionen Tonnen importierten Treibstoff aus Erdöl. Was in Millionen Jahren an Kohlenwasserstoffen im Erdinneren gespeichert wurde, wird also in wenigen Monaten in den Motoren der Traktoren verbrannt. Warum müssen Landwirte ihre Traktoren, Häcksler und Mähdrescher mit importiertem Diesel aus Erdöl fahren, wenn es auch mit Rapsöl von heimischen Äckern geht?
mehr

29. Januar 2014
Aus Biomüll wird Gas für 3000 Haushalte
Augsburger Allgemeine

Die neue Vergärungsanlage läuft inzwischen auf vollen Touren. Sie verwertet Abfälle aus der Stadt Augsburg und den beiden Landkreisen. Gartenabfälle sind bestens dafür geeignet, alte Christbäume dagegen nur zum Teil.
mehr

29. Januar 2014
Neue umwelt- und anwendungssichere Spurennährstoffprodukte für Biogasanlagen entwickelt
FNR

Die Landesanstalt für Agrartechnik und Bioenergie an der Universität Hohenheim und die ISF GmbH aus Pinneberg erforschten zwischen 2008 und 2012 die wissenschaftlichen Grundlagen substratbedingter Prozessstörungen durch Mineralstoffmangel in Biogasanlagen. Auf Basis dieser Ergebnisse entwickelte die ISF GmbH im Anschluss praxistaugliche Nährstoffprodukte. Gefördert wurde das Vorhaben durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über seinen Projektträger, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR).
mehr

28. Januar 2014
Feierliche Eröffnung der BGAA AVA Augsburg
MethaPOWER News

In der von MethaPOWER errichteten Biogasaufbereitungsanlage für die AVA Augsburg werden stündlich 1.000 Nm3 Rohbiogas zu 600 Nm3 Biomethan aufbereitet. Mittels des mehrstufigen Membranverschaltung wird das daraus gewonnene Biomethan auf Erdgasqualität gebracht und in das örtliche Gasnetz eingespeist.
mehr

28. Januar 2014
Internationale Grüne Woche 2014: UFOP präsentierte Raps als Allround-Talent
UFOP

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) präsentierte während der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin ein umfangreiches Programm rund um die Rapspflanze und deren Verarbeitungsprodukte. Mit zwei Messeständen im ErlebnisBauernhof und der Fachschau nature.tec sowie mehreren begleitenden Veranstaltungen wurden sowohl Endverbrauchern als auch Fachbesuchern und Politikern umfangreiche Informationen zu Deutschlands bedeutendster Öl- und Eiweißpflanze vermittelt.
mehr

28. Januar 2014
Roundup 4: Bayern und Baden-Württemberg fordern Korrekturen bei Energiewende
Börse online

Bayern und Baden-Württemberg fordern gemeinsam Korrekturen an den Eckpunkten des Bundes zur Energiewende. Das geht aus einem Positionspapier hervor, das die beiden Landesregierungen am Dienstag in München und Stuttgart vorstellten.
mehr

28. Januar 2014
Sechs Monate Wartezeit für BMW i3
Handelsblatt

Mit jeder Menge Erwartungen hat BMW den i3 aufgeladen. Erste Bestellzahlen zeigen eine positive Tendenz. Dafür könnte auch sprechen, dass die Münchner bereits unauffällig an der Preisschraube gedreht haben.
mehr

28. Januar 2014
Größte Anlage Groß-Britanniens entsteht in Schottland
dena

Bis Ende 2014 soll in Schottland die größte Biomethananlage Großbritanniens entstehen. Das Rohbiogas entsteht aus Abfallprodukten einer nahegelegenen Destille und soll ausreichen um stündlich 2.500 Nm³ Biomethan einzuspeisen.
mehr

27. Januar 2014
Aigner kontra Gabriel: Netzwerk von Biogasanlagen soll weiter gefördert werden
Süddeutsche Zeitung

Bayerns Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner (CSU) hält an Plänen fest, im Freistaat ein Netzwerk aus Hunderten Biogasanlagen zu schaffen. Das hat eine Sprecherin des Ministeriums erklärt.
mehr

27. Januar 2014
Verkehrsminister Dobrindt will E-Autos gesetzlich fördern
heise online

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will Elektroautos per Gesetz zum Durchbruch verhelfen. Das Fahren von Elektroautos soll durch Privilegien im Straßenverkehr gefördert werden, außerdem sollen die Behörden mehr Elektroautos nutzen. „Um den richtigen Durchbruch zu schaffen, muss es einen funktionierenden Gebrauchtwagenmarkt geben“, sagte Dobrindt.
mehr

24. Januar 2014
Globaler Landnutzungsbericht empfiehlt gesündere Ernährung und Ausstieg aus Biokraftstoffen
Wuppertal Institut

Der Internationale Ressourcenrat befürchtet weltweite Übernutzung natürlicher Flächen und macht Vorschläge für ein nachhaltiges Management.
mehr

23. Januar 2014
Eckpunkte des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Das Bundeskabinett hat am 22. Januar die von Bundesminister Gabriel vorgelegten Eckpunkte einer grundlegenden EEG-Reform (PDF: 293 KB) beschlossen. Erneuerbare Energien müssten weiterhin ausgebaut werden, dies müsse aber kosteneffizient erfolgen, so der Bundesminister für Wirtschaft und Energie Gabriel, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Merkel.
mehr

23. Januar 2014
Ministerin fordert Vernetzung der 19 Bayerischen Technologiezentren
Hochschule Landshut/Technologiezentrum Energie (TZE)

Die Vernetzung der 19 bayerischen Technologiezentren untereinander und vor allem die Zusammenarbeit der Zentren mit den kleinen und mittleren Unternehmen der bayerischen Wirtschaft forderte die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei Ihrem Besuch am Technologiezentrum Energie (TZE) der Hochschule Landshut im Landkreis Passau.
mehr

23. Januar 2014
Frust bei bayerischen Biogas-Bauern
Süddeutsche.de

Die Biogas-Bauern haben viele schwere Zeiten erlebt. Doch so groß wie dieser Tage war ihr Frust nie. "Wenn die Kürzungspläne von Bundesenergieminister Sigmar Gabriel Wirklichkeit werden, wird in Bayern keine neue Biogasanlage mehr gebaut", sagt Josef Pellmeyer, Biogas-Bauer der ersten Stunde und lange Jahre Chef des Fachverbands Biogas.
mehr

Januar 2014
Biogas heizt nicht ökologisch
Spiegel online

Verbraucherschützer raten davon ab, Biogas aus ökologischen Gründen zum Heizen einzusetzen.
mehr
Artikel mit Online-Zugang komplett lesbar

23. Januar 2014
EU plant juristische Schritte im Kältemittelstreit
Handelsblatt

Im Daimler-Kältemittelstreit will die EU-Kommission nun offenbar juristisch gegen Deutschland vorgehen. Der Autobauer weigert sich, die von Honeywell und Dupont produzierte Chemikalie R1234yf in Klimaanlagen einzusetzen.
mehr

23. Januar 2014
Audi entwickelt Sprit aus Pflanzenabfällen
Wirtschaftswoche

Der Autobauer Audi rüstet sich für die Zeit, in der Erdöl knapp und teuer wird. Dafür haben die Ingolstädter jetzt einen Vertrag mit dem Biotechnik-Spezialisten Global Bioenergies geschlossen.
mehr

23. Januar 2014
Gemeinsame Pressemitteilung der FNR und der VERBIO AG
VERBIO startet EU-Förderprojekt zur Produktion von Biokraftstoff aus Stroh
FNR/VERBIO

Im Dezember 2012 hatte die Europäische Kommission die Zusage erteilt, die innovative VERBIO-Technologie zur Produktion von Biomethan aus 100 % Stroh mit einer Gesamtsumme von bis zu 22,3 Millionen Euro zu unterstützen.
mehr

22. Januar 2014
Französische Anlage verwertet Pferdemist und Abfälle
dena

In Écuelles soll bis 2014 eine Biomethananlage entstehen, die mit einem Anteil von 60 % Pferdemist und 40% Agrar- und Lebensmittelabfällen rund 300 Nm³/h Biomethan gewinnen soll. Das eingespeiste Biomethan soll dann in den benachbarten 6 Gemeinden zur Heizwärme- und Warmwasserversorgung genutzt werden.
mehr

22. Januar 2014
Etihad Airways: Neue Initiative “Biojet Abu Dhabi”
airportzentrale

Etihad Airways, Boeing, Takreer, Total und das Masdar Institute of Science and Technology kündigten ihre Zusammenarbeit in der neuen Initiative “BIOjet Abu Dhabi: Flight Path to Sustainability” an. Mit dieser Initiative unterstützen die Partner die Entwicklung einer nachhaltigen Bio-Treibstoffbranche für die Luftfahrt in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
mehr

22. Januar 2014
Mit Biomasse auf Wählerfang
Süddeutsche.de

Eine Regierungsklausur ohne CSU-Gepolter, das geht einfach nicht. Beim Thema Biomasse sucht die Regionalpartei den Konflikt mit SPD-Superminister Gabriel. Kein Wunder, die Hälfte der deutschen Anlagen steht in Bayern - und bald ist dort Kommunalwahl.
mehr

22. Januar 2014
Bayern will Aus für Biogas verhindern
Süddeutsche.de

Die Staatsregierung will den in Berlin geplanten weitgehenden Stopp des Biogas-Ausbaus verhindern. „Da muss nachgebessert werden“, sagte Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) nach der Kabinettssitzung am Dienstag.
mehr

22. Januar 2014
Biokraftstoffindustrie: Ohne europäische Ziele nach 2020 mehr schmutziges Öl im Verkehrssektor
VDB

Die deutsche Biokraftstoffindustrie kritisiert die heute von der Europäischen Kommission vorgelegte Strategie für die Klima- und Energiepolitik bis zum Jahr 2030 in scharfer Form. In dem Papier befinden sich keine konkreten Ausbauziele für Biokraftstoffe im Verkehr für die Zeit nach 2020.
mehr

22. Januar 2014
Neuer Fahrplan bis 2030 von der EU-Kommission vorgestellt
Ökoenergie

Die Europäische Kommission gab am 22. Jänner ihren Fahrplan für die Energiepolitik bis 2030 bekannt. Die wichtigsten Eckpunkte sind:
mehr

22. Januar 2014
EU-Studie: Feinstaub erhöht Infarktrisiko schon unterm Grenzwert
Spiegel online

Die europäischen Grenzwerte für Feinstaub sind zu hoch, warnen Mediziner. Laut aktuellen Daten steigt das Risiko für Herzerkrankungen schon bei geringerer Luftverschmutzung deutlich an.
mehr

22. Januar 2014
Autobauer forschen wieder mehr
Handelsblatt

Die Forschungsausgaben führender Autohersteller steigen stärker an, zeigt eine neue Studie. Auch die Zahl der Patentanmeldungen wächst. Unter den weltweit innovativsten Unternehmen ist auch ein deutscher Hersteller.
mehr

22. Januar 2014
Neue EU-Klimaziele: Kommissarin Hilflos
Spiegel online

Europa hat seine Vorreiterrolle beim Klimaschutz eingebüßt. Die zuständige EU-Kommissarin Connie Hedegaard hat trotz hehrer Ziele kaum etwas erreicht. Beim Ausbau von Ökoenergien bis 2030 gibt es keinerlei bindende Vorgaben für die Mitgliedstaaten.
mehr

21. Januar 2014
Energiewende: Bayern setzt auf Biogas
Bayerischer Rundfunk

Die Staatsregierung hat sich bei ihrer Kabinettssitzung an diesem Dienstag erneut mit der Energiewende befasst. Ein Kernthema: Biogas. Während die Bundesregierung bremsen will, setzt der Freistaat weiter auf diese Energieform.
mehr

21. Januar 2014
Eckpunkte für die Reform des EEG gefährden Existenz der Bioenergiebranche
BBE

Der Bundesverband BioEnergie (BBE) kritisiert massiv die am Wochenende bekannt gewordenen Eckpunkte des BMWE zur Reform des EEG, sie würden die weitere Marktentwicklungder Stromerzeugung aus Biomasse abrupt abwürgen. Die Eckpunkte sehen lediglich einen jährlichen Zubau von höchstens 100 Megawatt für die Bioenergie vor.
mehr

21. Januar 2014
Spritpreis auf Zwei-Jahres-Tief
Handelsblatt

Tanken ist so billig wie lange nicht. Im zweiten Halbjahr 2013 fielen die Preise um zehn bis 15 Cent je Liter, so der Mineralölverband. Diesel ist so billig wie seit zweieinhalb Jahren nicht.
mehr

21. Januar 2014
Eckpunkte für die Reform des EEG gefährden Existenz der Bioenergiebranche
BBE

Der Bundesverband BioEnergie (BBE) kritisiert massiv die am Wochenende bekannt gewordenen Eckpunkte des BMWE zur Reform des EEG, sie würden die weitere Marktentwicklung der Stromerzeugung aus Biomasse abrupt abwürgen.
mehr

21. Januar 2014
Norwegens Kälte setzt Teslas Model S zu
manager magazin online

Eine wachsende Zahl von Norwegern hadert mit dem neuen Lieblingsauto der Nation - dem Tesla Model S. Offenbar setzt die Kälte dem Elektroauto stark zu. Für manchen Pendler begann der Tag mit einer bösen Überraschung.
mehr

21. Januar 2014
Bundesländerportal zu Erneuerbaren Energien mit mehr Inhalten und neuer Optik

Agentur für Erneuerbare Energien
Das Bundesländerportal der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), www.foederal-erneuerbar.de, bietet nun neben den gewohnten Daten und Fakten zum Fortgang der Energiewende in den Ländern auch Best-Practice-Beispiele aus den verschiedenen Regionen. Das gesamte Portal wurde dabei auch optisch überarbeitet und die aufgeführten Statistiken auf den neuesten Stand gebracht.
mehr

20. Januar 2014
heise online
Bund und Länder wollen Gratisparkplätze für E-Autos
Bund und Länder wollen nach einem Zeitungsbericht die Nutzung von Elektroautos durch die Einführung von Gratisparkplätzen für solche umweltfreundlichen Fahrzeuge ankurbeln. Das Bundeskabinett habe eine entsprechende Bundesratsinitiative der Länder Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Baden-Württemberg
Toyota erprobt in Toyota City neue Mobilitätskonzepte quasi unter Laborbedingungen. Hier sind die Parkplätze für E-Autos Teil des Konzepts und daher sogar mit Ladesäulen bestückt.
Bild: Toyota grundsätzlich begrüßt, schreibt die Rheinische Post.
mehr

20. Januar 2014
Multitalent Biogas wird mehr Systemverantwortung übernehmen

Fachverband Biogas e. V.
Anlässlich der heute beginnenden 79. Internationalen Grünen Woche in Berlin unterstreicht der Hauptgeschäftsführer des Fachverband Biogas e.V., Claudius da Costa Gomez, die Bedeutung von Biogas für das Gelingen der Energiewende. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Kohleverstromung in Deutschland und der dadurch auf einen Höchststand gestiegenen CO2-Emissionen sei es nötig, alte bisher systemrelevante Kohlekraftwerke sukzessive durch flexible Biogas- und andere KWK-Anlagen zu ersetzen.
mehr

20. Januar 2014
Biokraftstoffe: Unverzichtbar für die Energiewende im Verkehr

BBE
Auf dem internationalem Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft“ im ICC Berlin plädiert die Branche der alternativen Kraftstoffe für die Beibehaltung der Ausbauziele für Biokraftstoffe in Europa. Die Klimaziele im Verkehr sind nur mit einem integrierten Ansatz und vereinten Kräften erreichbar.
mehr

20. Januar 2014
Energie pflanzen

GS St. Peter, Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ), Straubing

Der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) für das Jahr 2013 ausgeschriebene bundesweite Schulwettbewerb „Energie pflanzen!“
Platz 1: Grundschule St. Peter Straubing
mehr

17. Januar 2014
Enormer Ansturm bei der Biomassekonferenz: Über 1.100 Teilnehmer begrüßt

Ökoenergie
Die 4. Mitteleuropäische Biomassekonferenz ist für die Veranstalter ein voller Erfolg. Über 1.100 Gäste informieren sich vom 15. bis 18. Jänner über die politischen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen auf dem Gebiet der energetischen Biomassenutzung. Auch die internationale Ausrichtung der größten Biomasse-Konferenz Österreichs wurde wieder unterstrichen.
mehr

16. Januar 2014
Von Bakterien und Regenwürmern
Frau Dr. Maendy Fritz vom Technologie und Förderzentrum
referiert vor Nachwuchs-Landwirten bei der Kinder-Uni

Straubinger Tagblatt/TFZ

mehr

16. Januar 2014
Boeing scharf auf Biodiesel
Der Flugzeughersteller Boeing möchte, dass Biodiesel für Flugzeuge freigegeben wird

heise online
Die Fluggesellschaften suchen seit einigen Jahren Wege, fossiles Kerosin durch Ersatztreibstoffe aus nachwachsenden Quellen zu ersetzen. Seit 2011 Bio-Kerosin aus nicht essbaren Pflanzen und nicht-fossilen Abfallölen, wie etwa Frittieröl, als Treibstoff für kommerzielle Flüge zugelassen ist, haben ein paar Linienflüge mit Biokraftstoff dessen grundsätzliche Eignung bestätigt.
mehr

16. Januar 2014
Klimawandel findet statt – Folgen sind bereits sichtbar

Ökoenergie
Klimawandel, Energiewende sowie technologische Trends in der Biomassebranche stehen im Mittelpunkt der Diskussionen im Rahmen der 4. Mitteleuropäischen Biomassekonferenz, die noch bis zum 18. Jänner in Graz veranstaltet wird. Hierzu präsentieren namhafte Experten aus dem In- und Ausland bei einer Pressekonferenz die neuesten Entwicklungen.
mehr

16. Januar 2014
BDI – BioEnergy International AG erhält größten Auftrag in der bisherigen Firmengeschichte

Green Tech Valley
BioEnergy International AG wurde mit der Errichtung der weltweit größten Multi-Feedstock BioDiesel-Anlage im Wert von circa 47 Millionen Euro in den Niederlanden beauftragt. Die Anlage wird in Zukunft mit einer Gesamtkapazität von 250.000 to/Jahr BioDiesel aus Abfallstoffen produzieren.
mehr

16. Januar 2014
Hybrid-Pflicht: London will Diesel-Taxis aus der Stadt verbannen

Spiegel online
In London herrscht dicke Luft, und schuld daran sind die Taxis. Das behauptet jedenfalls der Bürgermeister. Weil die Dieselmotoren der 20.000 Fahrzeuge zu viel Abgase verursachen, sollen sie aus der Stadt verschwinden - und durch Black Cabs mit Hybridantrieb ersetzt werden.
mehr

15. Januar 2014
Gasaufbereitung für China "Made in Germany"
dena
Für den Bau einer Biomethananlage im chinesischen Jiyuan, wurde sich für die EnviThan-Gasaufbereitung der Firma EnviTec Biogas AG entschieden. Die Anlage soll aus Schweinegülle gewonnenes Biogas aufbereiten und einspeisen. Bis 2015 sollen in China eine Vielzahl Biogasanlagen errichtet werden und perspektivisch bis zu 7% des chinesischen Energiebedarfes decken.
mehr

15. Januar 2014
Weltmärkte für Nahrungsmittel: Klimawandel größerer Preistreiber als die Bioenergie
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
Für eine Minderung des Ausstoßes von Treibhausgasen wird zum Erreichen des 2 Grad-Ziels wahrscheinlich ein erheblicher Anteil Bioenergie im Energiemix der Zukunft benötigt. Trotz mancher Risiken wären die Auswirkungen einer steigenden Nachfrage nach Bioenergie auf die Weltagrarmärkte weit geringer als die durch einen ungebremsten Klimawandel. Das zeigt nun eine Studie, die unter der Leitung von Wissenschaftlern des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung veröffentlicht wurde.
mehr

15. Januar 2014
Japan-USA-Verkehr-Luftfahrt-Unternehmen
Erneut Batterieproblem bei Boeing-Dreamliner

Die Welt
In einem Dreamliner-Jet der japanischen Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) hat es erneut ein Batterieproblem gegeben.
mehr

14. Januar 2014
Dänemark bekommt weitere Biomethananlage

dena
Im dänischen Rønnovsholm wird eine weitere Biomethananlage mit einer Einspeisekapazität von 200 Nm³/h geplant. Die schwedische Firma Malmberg liefert dafür eine DWW-Aufbereitung, welche an die bestehende Biogasproduktion angeschlossen werden soll. Insgesamt wäre das die 7. dänische Biomethananlage in Planung/Betrieb.
mehr

14. Januar 2014
EEG-Eckpunktepapier: Systemnutzen von Biogas verkannt

Fachverband biogas e. V.
In einem am Wochenende bekannt gewordenen Eckpunktepapier aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWE) schlägt Bundesminister Gabriel vor, existenziell wichtige Vergütungsbestandteile für Biogas im neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu streichen.
mehr

14. Januar 2014
DBFZ: Überarbeitung der THG-Standwerte bei Biodiesel aus Tierfetten und pflanzlichen Abfallölen notwendig

UFOP
Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) hat den Einfluss des unterschiedlichen Transportaufwandes für die Sammlung von Tierfetten und pflanzlichen Abfallölen auf die Treibhausgasbilanz von daraus hergestellten Biokraftstoffen untersucht. Das DBFZ kommt zu dem Ergebnis, dass die in der Erneuerbare-Energien-Richtlinie (2009/28/EG) vorgegeben Standardwerte überarbeitet werden müssen.
mehr

14. Januar 2014
DBFZ: Berechnungsmethode und Standardwerte der Treibhausgas-Bilanzierung von Biokraftstoffen aus Reststoffen überprüfen

UFOP
Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ), Leipzig, kommt in seinem Bericht „Bestimmungsgründe für die Neubewertung von Rest- und Abfallstoffen auf die Treibhausgas(THG)-Bilanz von Biokraftstoffen der ersten Generation“ zum Ergebnis, dass eine Neubewertung und Korrektur der in den Biokraftstoff-Richtlinien vorgegebenen Methodik und Werte zur Berechnung der THG-Bilanz von Biokraftstoffen aus Rest- und Abfallstoffen vorgenommen werden sollte.
mehr

14. Januar 2014
Supercharger-Netz: Deutsche Bahn setzt Tesla unter Strom

manager magazin online
Überraschende Allianz: US-Elektroautobauer Tesla treibt den Bau seines Schnelladenetzes zusammen mit der Deutschen Bahn voran. Bis Ende dieses Jahres sind hierzulande 40 bis 50 Stationen geplant. Die Reichweitenangst im Batterieauto soll dann der Vergangenheit angehören.
mehr

14. Januar 2014
60. ForNeBiK-Netzwerkmitglied

mehr

13. Januar 2014
Studie: Schlechte Chancen für Brennstoffzelle

heise online
Trotz erheblicher Kostensenkung bleiben Autos mit Brennstoffzellenantrieb auch in gut zehn Jahren große Marktchancen verwehrt. Zu diesem Schluss kommt die Beratungsfirma Roland Berger in einer neuen Studie. Bis 2025 könnten die Herstellungskosten für Brennstoffzellensysteme zwar um 80 Prozent auf rund 9000 Euro sinken, dies genüge jedoch noch nicht für einen Durchbruch am Markt, so das Ergebnis der Studie.
mehr

13. Januar 2014
Wegen Überhitzung: Tesla Motors tauscht Steckdosenadapter

heise online
Da es laut Berichten von amerikanischen Besitzern des Tesla Model S zu Überhitzungen durch die Ladeadapter kam, verschickt der kalifornische E-Auto-Hersteller Tesla Motors derzeit neue Module mit einer thermischen Sicherung.
mehr

13. Januar 2014
Studie zur Brennstoffzelle: Schlechte Erfolgsaussichten für Wasserstoff-Autos

Spiegel online
Aus dem Auspuff tropft nur Wasser, das Auto fährt elektrisch. Fahrzeuge mit Brennstoffzelle haben viele Vorteile. Dennoch bleibt ihnen der große Durchbruch in absehbarer Zukunft verwehrt - sagt eine aktuelle Studie.
mehr

13. Januar 2014
PK-Biomassekonferenz am 16. Jänner mit Bundesminister Rupprechter
Ökoenergie
Am 16. Jänner 2014 ab 10:00 h finden im Messe Congress Graz, Messeplatz 1, 8010 Graz die beiden Pressekonferenzen zur 4. Mitteleuropäischen Biomassekonferenz statt.
mehr

13. Januar 2014
EU-Parlament spricht sich für verbindliche Klima-Ziele aus
Ökoenergie
Verbindliche Energie- und Klimaziele verlangt das EU-Parlament in einer Resolution von der Kommission. Der Treibhausgasausstoß soll bis 2030 gegenüber 1990 um 40% zurückgehen, die Energieeffizienz um 40% steigen und der Anteil von erneuerbaren Energien auf 30% anwachsen. Die parlamentarischen Ausschüsse für Umwelt und Industrie einigten sich vergangene Woche auf diesen gemeinsamen Standpunkt.
mehr

11. Januar 2014
Autoverband warnt vor verschärften Abgasnormen
Handelsblatt

Die deutsche Autoindustrie warnt vor Wettbewerbsverzerrungen: Mit dem von der EU beschlossenen Messverfahren könnten die Durchschnittsverbräuche der Autos bis zu 25 Prozent höher angesetzt werden.
mehr

10. Januar 2014
Frau Antje fährt mit Strom
manager magazin online
Die Deutschen machen weiter einen Bogen um die Elektroautos - trotz Modellen wie BMW i3, VW E-Up und Renault Zoe. Deutlich weiter sind die USA, wie die Verkaufszahlen für 2013 zeigen. In Norwegen und den Niederlanden haben hohe Steuerrabatte bereits einen Elektroauto-Exzess ausgelöst.
mehr

10. Januar 2014
Süddeutsche Zeitung: Fracking geht das Geld aus
Süddeutsche Zeitung
Während hierzulande Politik und Wirtschaft noch leidenschaftlich über Fracking diskutieren, könnte sich das Problem bald von selbst erledigen. „Der Traum von der billigen Energie könnte schneller ausgeträumt sein, als viele glauben", sagt der Physiker Werner Zittel, Vorstand der Ludwig-Bölkow-Stiftung, gegenüber der SZ.
mehr

10. Januar 2014
Elektroautos 2013/2014: Drei Tops, drei Flops
manager magazin online
Prototyp eines Elektrobusses in den Niederlanden: Die Holländer verlangten zuletzt verstärkt nach Batterieautos, doch nicht überall lief es auf dem neuen Markt gut. manager magazin zeigt die drei Elektromodelle, die derzeit enttäuschen und die, die mitreißen.
mehr

09. Januar 2014
Neue Anlage in Guben geplant

dena
Die Anlage befindet sich bereits in der Genehmigungsplanung und soll bis 2015 in Betrieb gegangen sein. Schmack Biogas hatte bereits die Machbarkeit positiv bescheinigt und übernimmt jetzt auch die Errichtung der Anlage. Die Anlage soll nach Fertigstellung 700 Nm³/h Biomethan in das Gubener Gasnetz einspeisen, wodurch 2/3 des Gubener Gasverbrauches substituiert werden könnten.
mehr

09. Januar 2014
Energiestudie 2013

BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
Die Energiestudie 2013 - Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit von Energierohstoffen dient der rohstoffwirtschaftlichen Beratung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der deutschen Wirtschaft.
mehr

09. Januar 2014
Record biodiesel production in Iowa but uncertainty remains

biofuels international
Production of biodiesel in Iowa, US hit record heights in 2013 but the Iowa Renewable Fuels Association (IRFA) believes uncertain federal biodiesel policy could threaten recent growth in lower carbon intensity feedstocks.
mehr

08. Januar 2014
RFA: U.S. ethanol export opportunities abound

Ethanol Producer Magazine
U.S. ethanol exports surged to 82.4 million gallons in November, with large volumes finding their way into new or emerging markets such as China and India, as well as the Philippines, Tunisia, Panama, and Mexico, according to government data released this week.
mehr

08. Januar 2014
Biofuels end game for Japanese sorghum project

biofuels international
Abandoned fields in Japan are being considered as a location for sweet sorghum crop plantations by a university interested in making biofuels.
mehr

08. Januar 2014
BDI – BioEnergy International AG erhält größten Auftrag in der bisherigen Firmengeschichte

BDI
BioEnergy International AG wurde mit der Errichtung der weltweit größten Multi-Feedstock BioDiesel-Anlage im Wert von circa 47 Millionen Euro in den Niederlanden beauftragt. Die Anlage wird in Zukunft mit einer Gesamtkapazität von 250.000 to/Jahr BioDiesel aus Abfallstoffen produzieren.
mehr

08. Januar 2014
EU-Kommissar: Strafen für Autozulieferer

heise online
Die EU-Kommission wird in den kommenden Monaten mehrere hohe Strafen gegen Unternehmen aus der Autoindustrie verhängen. Das sagte Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia dem Nachrichtenmagazin Stern. Seit Längerem würde seine Behörde Vorwürfe um Preisabsprachen unter den Zulieferern untersuchen.
mehr

08. Januar 2014
Elektronikmesse CES: Wenn das Auto das Haus heizt

Handelsblatt
Auto und Internet wachsen zusammen, das zeigt die Leitmesse der Konsumelektronik. Aber das ist kein reibungsloser Prozess, den Chancen stehen große Risiken gegenüber. Doch davon lässt sich in Las Vegas niemand bremsen.
mehr

07. Januar 2014
heise online
Branchenverband: „Elektro-Euphorie“ nicht spürbar

Trotz steigender Zulassungszahlen bei Elektroautos sieht das Kfz-Gewerbe noch massive Probleme bei dem alternativen Antrieb. Es gebe bisher eine mangelnde Infrastruktur für E-Autos, sagte der Präsident des niedersächsischen Landesverbandes des Kfz-Gewerbes, Karl-Heinz Bley, der Neuen Osnabrücker Zeitung.
mehr

07. Januar 2014
Spiegel online
Mobilität der Zukunft: Benzin statt Batterien

Die größten Autobauer trotzen dem Elektro-Hype. Statt in Batterietechnologie stecken sie das meiste Geld in sparsame Verbrennungsmotoren. Anders sieht das nur in Indien, Russland und China aus.
mehr

07. Januar 2014
FNR legt Jahresbericht 2012/13 vor
Projektförderung für Bioökonomie und Energiewende

FNR
Die FNR, Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), förderte im vergangenen Geschäftsjahr vielfältige Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die den Weg zur Bioökonomie und für die Energiewende ebnen: Zum 30.06.2013 betreute die FNR 566 laufende Projekte zur chemisch-technischen Verwendung von Biomasse und zur Bioenergie mit einem Gesamtvolumen von knapp 200 Millionen Euro.
mehr

07. Januar 2014
Premiere: Toyota bringt 2015 Brennstoffzellen-Auto auf die Straße

Wirtschaftsblatt
Toyota macht den Anfang und will mit dem FCV ein Brennstoffzellen-Auto in Serienproduktion schicken.
mehr

07. Januar 2014
CES/GESAMT-ROUNDUP/Studie: Autobauer konzentrieren sich auf Verbrennungsmotor

finanzen.at
Die größten Autobauer stecken auch künftig das meiste Geld in Verbrennungsmotoren statt in alternative Antriebe. Drei von vier Herstellern aus Europa, den USA und Japan planen bis 2019 die größten Investitionen für die Entwicklung von sparsameren Verbrennungsmotoren ein.
mehr

07. Januar 2014
Automanager erwarten Umwälzungen in der Branche

Wirtschaftsblatt
Die Fusion von Fiat und Chrysler könnte einer Studie zufolge der Auftakt für weitere Zusammenschlüsse in der Automobilindustrie werden.
mehr

06. Januar 2014
Weniger Konflikte um Windräder und Biomasse-Anlagen
dena
Weniger Konflikte um Windräder und Biomasse-Anlagen lautet das Ziel eines im April letzten Jahres gestarteten Forschungsprojektes. Das Projekt "Entscheidungen über dezentrale Energieanlagen in der Zivilgesellschaft (Dezent Zivil)" analysiert verschiedene Planungs- und Genehmigungsverfahren von Biomasse- und Windkraftprojekten und sucht nach Ansätzen entstehendes Konfliktpotential mit der ansässigen Bevölkerung durch eine verbesserte Beteiligung und Aufklärung zu verringern.
mehr

06. Januar 2014
Öl: Preis steigt, Abhängigkeit bleibt konstant
Kleine Zeitung
Nach Angaben des Verkehrsclub Österreich hat sich der Ölpreis in den letzten zwanzig Jahren verachtfacht. Dass Heizen und Autofahren wieder günstiger würden, sei daher nicht glaubhaft: "Die Erdöl-Abhängigkeit des Verkehrs gefährdet den Wohlstand."
mehr

06. Januar 2014
Fuhrpark-Umstellung: Bundesregierung will eigene Elektroautos
Spiegel online
Die Bundesregierung möchte einen umweltfreundlicheren Fuhrpark. Nach Spigel-Informationen sind dazu im Haushalt höhere Ausgaben vorgesehen, um Pkw mit Hybrid- oder Elektroantrieb anschaffen zu können.
mehr

03. Januar 2014
Ford fährt künftig mit Solar-Dach
manager magazin online
Fahren mit der Kraft der Sonne: Der US-Autobauer Ford hat Pläne für ein Hybrid-Auto vorgestellt, das durch ein Solar-Dach und somit nicht mehr über die Steckdose geladen wird.
mehr

03. Januar 2014
Elektroautos versagen bei Kälte
Handelsblatt
In einem aktuellen Test von "AutoBild" wurden Erkenntnisse bestätigt, die auch andere bei Kälte schon sammelten: Elektroautos verlieren bei Minusgraden extrem viel Reichweite. Mit einem Modell kommt man trotzdem weit.
mehr

2013

31. Dezember 2013
BioCampus erhält EU-Förderung

Idowa
Projekt BERST wird zwei Jahre mit knapp einer Million Euro unterstützt.
mehr

27. Dezember 2013
Audi will 22 Milliarden Euro investieren

Handelsblatt
Audi will Konkurrenten wie BMW überholen. Dafür investieren die Ingolstädter bis 2018 22 Milliarden Euro. Das Geld fließt in neue Modelle und Technologien – und kommt großteils deutschen Standorten zugute.
mehr

25. Dezember 2013
Jahresrückblick 2013: Die wichtigsten Auto-Gesetze

Spiegel online
Neue CO2-Grenzwerte, die Punktereform und die Abschaffung des unsinnigen Spritverbrauchtests: 2013 sind Entscheidungen gefallen, die direkte Auswirkungen für Fahrzeughersteller und Autofahrer haben. Der Überblick.
mehr

24. Dezember 2013
Aus Biomasse wird schwarzes Gold

Merkur online
Der Komposthofbetreiber Thomas Unkelbach (33) aus Hergolding errichtet mit seiner Firma „Geiger Pflanzenkohle und Energie“ Deutschlands erste Karbonisierungsanlage zur Verkohlung von Reststoffbiomasse. Das teilte der Unternehmer am Montag mit.
mehr

24. Dezember 2013
Hyundai und Kia zahlen Millionen-Entschädigung

Handelsblatt
Wegen überhöhten Spritverbrauchdaten haben Hyundai und Kia US-Kunden eine Entschädigung angeboten. Die Autobauer wollen betroffenen Autobesitzern bis zu 395 Millionen Dollar Entschädigung zahlen.
mehr

23. Dezember 2013
Mitterlehner: Neue Ökostrom-Tarife unterstützen effizienten Ausbau Erneuerbarer Energien

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Wirtschafts- und Energieminister hat Tarifverordnung erlassen: Ausbauoffensive unterstützt Ökostrom-Projekte auf dem Weg zur Marktreife
mehr

23. Dezember 2013
Elektroautos können Daten über Batterie sammeln

heise online
Elektroautos können Daten über Batterie sammeln Elektroautos können Daten zum Zustand der Fahrzeugbatterie an den Hersteller schicken. In der Regel profitiert der Nutzer davon, schreibt die Zeitschrift Auto Bild (Ausgabe 52/2013), weil er so über sein Smartphone oder den Computer den Ladezustand des Energiespenders abfragen kann.
mehr

21. Dezember 2013
Daimler sichert Tesla gegen Kursrutsch

Handelsblatt
Daimler will die Partnerschaft mit Tesla weiter festzurren. Nach dem Börsenschluss in New York gab der Stuttgarter Autobauer ein Absicherungsgeschäft mit dem amerikanischen Elektroauto-Hersteller bekannt.
mehr

19. Dezember 2013
Wer least, muss leiden

Handelsblatt
Wer seinen neuen Stromer leasen statt kaufen möchte, wird bei BMW kräftig zur Kasse gebeten. Das Hightech-Carbon-Auto kostet dann monatlich fast so viel wie das 7er Top-Modell. Doch auch der Basispreis ist Utopie.
mehr

19. Dezember 2013
Eine neue Epoche für die Elektroautos
manager magazin online

Unser Fazit nach einem langen Tag auf Teslas elektrischem Highway: Die Supercharger katapultieren das Elektroauto in eine neue Epoche. Der Weg aus der Nische bleibt zwar lang, doch er wird komfortabler.
mehr

19. Dezember 2013
Was taugt Teslas elektrischer Highway?
manager magazin online

Die deutschen Autobahnen werden zu Elektro-Highways: Das verspricht US-Autobauer Tesla. Der erste Abschnitt ist jetzt eröffnet. manager magazin online testet das kostenlose Supercharger-Netzwerk exklusiv: Die Strecke München-Amsterdam ist binnen eines Tages zu schaffen, wie der Test zeigt.
mehr

19. Dezember 2013
Stefan Bringezu weiterhin im Internationalen Ressourcenpanel
Co-chair of the Working Group on Land & Soil and Biofuels
Wuppertal-Institut

Zwanzig internationale Expertinnen und Experten wurden 2007 vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) ausgewählt, um in wissenschaftlich unabhängiger Weise das weltweite Wissen über die Umweltauswirkungen der Nutzung erneuerbarer und nicht-erneuerbarer Ressourcen zu bündeln. Inzwischen wurden wichtige globale Befunde publiziert, weitere sind in Vorbereitung. Normalerweise ist die Mitgliedschaft für die berufenen Wissenschaftler/-innen auf zwei dreijährige Perioden begrenzt. Aufgrund seiner vielfältigen Beiträge zur Arbeit des Panel seit 2007, wurde nun aber beschlossen, dass Prof. Dr. Stefan Bringezu, Forschungsgruppenleiter am Wuppertal Institut, eine weitere Periode Mitglied bleiben soll.
mehr

18. Dezember 2013
Was taugt Teslas elektrischer Highway?
manager magazin online

Die deutschen Autobahnen werden zu Elektro-Highways: Das verspricht US-Autobauer Tesla. Der erste Abschnitt ist jetzt eröffnet. manager magazin online testet das kostenlose Supercharger-Netzwerk live und exklusiv: Die Strecke München-Amsterdam ist binnen eines Tages zu schaffen, wie der Test zeigt.
mehr

18. Dezember 2013
7. ForNeBiK-Fachexkursion der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf nach Straubing
zur sunliquid®-Bioethanolproduktionsanlage
ForNeBiK/Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

mehr

17. Dezember 2013
Analyse des Koalitionsvertrags
EUROSOLAR

Bei der Mitgliederversammlung am 19. Oktober haben die Mitglieder der deutschen EUROSOLAR-Sektion die Resolution „Neue Energiemarktordnung für die dezentrale Energiewende mit einem starken und gerechten EEG im Zentrum“ beschlossen. Darin werden die erforderlichen Maßnahmen skizziert, um die längst stattfindende dezentrale Energiewende zum Erfolg zu führen. Im Folgenden wird der Entwurf des Koalitionsvertrags zwischen CDU/CSU und SPD zur Bildung einer Großen Koalition auf seine Vereinbarkeit mit den in der Resolution dargestellten Erfordernissen einer dezentralen Energiewende geprüft.
mehr

16. Dezember 2013
Hybrid-Autos buhlen um Käufer
Handelsblatt

Das Angebot neuer Modelle mit Elektro- und Hybridantrieb nimmt 2014 stark zu. Die Automobilindustrie forciert Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge, deren Batterien an der Haushaltssteckdose „tanken“ können. Macht ihr Kauf Sinn?
mehr

16. Dezember 2013
Claas fährt Rekordergebnis ein
Handelsblatt

Bei Claas gibt es doppelt zu feiern: Der Landtechnik-Hersteller aus Westfalen begeht seinen 100. Geburtstag – und hat einen Rekordumsatz eingefahren. Für die nächsten Jahre richtet Claas den Blick über die Grenzen.
mehr

14. Dezember 2013
Nach GTI kommt TGI
Handelsblatt

Der GTI ist ein Klassiker bei Volkswagen: Er steht für bezahlbaren Fahrspaß. Weniger emotional geht es auf den ersten Blick bei seinem neuen Bruder, dem TGI, zu: Der Erdgas-Golf soll grün und günstig sein.
mehr

13. Dezember 2013
Umstrittener Biosprit
Süddeutsche Zeietung

Die EU-Energieminister sind uneins beim künftigen Kurs in der Biosprit-Politik. Bei einem Treffen in Brüssel konnten sie sich nicht wie geplant auf eine gemeinsame Position einigen.
mehr

13. Dezember 2013
Algen statt Raps für Biosprit: EU-Minister streiten weiter
PressDisplay

Seit Herbst 2013 werden im Werk 2.1 maßgebliche Elektrifizierungskomponenten wie Hochvoltspeicher, E-Die EU-Energieminister sind uneins beim künftigen Kurs in der Biosprit-Politik. Bei einem Treffen in Brüssel konnten sie sich nicht wie geplant auf eine gemeinsame Position einigen.
mehr

13. Dezember 2013
Zukunftsweisende E-Mobilität aus Dingolfing
Das BMW Werk stellt Hochvoltspeicher, E-Getriebe und Drive-Struktur her
Idowa

Seit Herbst 2013 werden im Werk 2.1 maßgebliche Elektrifizierungskomponenten wie Hochvoltspeicher, E-Getriebe und Drive-Struktur für die BMW i Modelle hergestellt, die bei einer Werksführung am Freitagvormittag besichtigt werden konnten. Bei einer kurzen Probefahrt durch die Kreisstadt konnte die zukunftsweisende E-Mobilität getestet werden.
Mehr über den BMW i3 erfahren Sie in der Ausgabe des Dingolfinger Anzeiger vom Samstag, 14. Dezember 2013.
mehr

13. Dezember 2013
EU lehnt Neuregelung der Biokraftstoff-Politik ab
Top agrar

Die EU wird ihre EU-Biokraftstoffpolitik vorerst nicht neu regeln. "Es gibt noch einige offene Fragen und deshalb konnten wir keine politische Einigung erzielen", sagte gestern der litauische Minister Jaroslav Neverovic, Vorsitzender des EU-Rates.
mehr

12. Dezember 2013
Biosprit-Reform aufgeschoben
AutoBild.de

Die Energieminister der EU-Staaten konnten sich nicht auf eine Reform der Biosprit-Regeln einigen. Die Meinungen bei den Interessenverbänden gehen auseinander.
mehr

12. Dezember 2013
Biogasproduktion: Hocheffiziente Allesfresser sollen Biomethan „on demand“ liefern

Universität Hohenheim
Insgesamt 1,7 Mio. Euro Fördermittel: Forscherteam der Universität Hohenheim entwickelt Prototyp für neue Generation zweiphasiger Biogasanlagen
mehr

12. Dezember 2013
EU-Länder bleiben bei Biosprit zerstritten
Zeit online

Wegen des Streits über die Folgen für Klima und Nahrungsmittelpreise ist eine Einigung geplatzt. Einige Länder wollen mehr Biospritanteile in der EU, andere weniger.
mehr

12. Dezember 2013
Biokraftstoffindustrie: Vorschlag der Ratspräsidentschaft zu Recht abgewiesen
VDB

Der Vorschlag der litauischen Ratspräsidentschaft, mit dem die EU-Gesetzgebung zu Biokraftstoffen neu geregelt werden sollte, ist zu Recht im Energieministerrat abgelehnt worden. Der Kompromiss enthielt keine geeigneten Regelungen, um Regenwaldrodungen zu stoppen.
mehr

12. Dezember 2013
EU-Ministerrat erzielt keine Einigung bei Agrosprit
DNR

Heute hat der EU-Ministerrat über die Klimabilanzierung von Biokraftstoffen abgestimmt. Der Gesetzesvorschlag der litauischen Ratspräsidentschaft sah vor, Treibhausgase mit Hilfe von Kriterien für nachhaltigen Agrosprit zu reduzieren. Eine Einigung konnte jedoch nicht erzielt werden.
mehr

12. Dezember 2013
UFOP fordert intensivere wissenschaftliche Befassung mit iLUC-Phänomen
UFOP

Nachdem sich die EU-Energieminister in ihrer heutigen Sitzung nicht auf einen Kompromissvorschlag zur Änderung der EU-Biokraftstoffpolitik einigen konnten, fordert der Vorsitzende der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP), Wolfgang Vogel, die nächsten Monate für eine intensivere Befassung mit der wissenschaftlichen Grundlage der Bewertung möglicher indirekter Landnutzungseffekte zu nutzen.
mehr

12. Dezember 2013
EU-Kompromiss zu Lasten von Klimaschutz und Autofahrern verhindert
BDBe

Die heutige Ablehnung des Kompromissvorschlages zu Biokraftstoffen im EU-Ministerrat ist nach Auffassung des Bundesverbandes der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) ein deutliches Signal, dass bei Biokraftstoffen nur sachgerechte Regelungen eine Chance auf politische Mehrheiten haben.
mehr

12. Dezember 2013
Änderung der EU-Biokraftstoffrichtlinie rückt in weite Ferne
EurActiv

Der EU-Energieministerrat ist in puncto Biosprit-Politik gescheitert. Die Minister konnten sich in Brüssel nicht auf eine Deckelung der Förderung des Biokraftstoffanteils einigen. Mit einem Kompromiss ist vor den Europawahlen nicht mehr zu rechnen.
mehr

12. Dezember 2013
EU-Energieminister beraten über Biosprit
Handelsblatt

Die EU berät über die Zukunft des Biokraftstoffs. Herkömmlicher Biosprit soll nur noch begrenzt verwendet werden. Künftig könnte das Auto stattdessen mit Kraftstoff aus Stroh oder Algen fahren.
mehr

12. Dezember 2013
BMELV fördert grenzübergreifende Bioenergie-Demonstrationsvorhaben
Pressebox

Für Deutschland nimmt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) als Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) mit dem Förderprogramm „Nachwachsende Rohstoffe“ am Aufruf des ERA-NET Plus-Netzwerks „Bioenergy Sustaining the Future 2“ (BESTF2) teil. Projektideen können bis zum 10.02.2014 eingereicht werden.
mehr

12. Dezember 2013
EU-Staaten schieben Biosprit-Entscheidung auf die lange Bank
koeln.de

Die EU schiebt eine Reform ihrer Biosprit-Politik auf die lange Bank. Die Energieminister konnten sich bei einem Treffen in Brüssel nicht wie geplant auf eine gemeinsame Position einigen.
mehr

12. Dezember 2013
Die Entscheidung im Energieministerrat am 12.12.2013 - Worum geht es, wie das Verfahren läuft –
VDB

Am Donnerstag, 12.12.2013 werden die Energieminister der EU-Mitgliedsstaaten über die zukünftige Ausrichtung der Biokraftstoffförderung in Europa entscheiden. Die Grundlage der Entscheidung bildet ein Kompromissvorschlag, der von der litauischen Ratspräsidentschaft formuliert worden ist.
mehr

12. Dezember 2013
Biokraftstoffe: Berichte über Ausweitung falsch
EU plant Obergrenze ohne Bestandsschutz anstelle verpflichtender Quote
finanzen.net

In den Medien ist im Zusammenhang mit der Tagung des EU Energie- und Umweltrates am 12. und 13. Dezember häufig von einer "Ausweitung der Quote für Biokraftstoffe" die Rede. Die stellvertretende Vorsitzende des Umweltausschusses (ENVI) im Europäischen Parlament Christa Klaß spricht von einem Missverständnis: "Zur Debatte steht nicht die Ausweitung konventioneller Biokraftstoffe. Ganz im Gegenteil: Der europäische Gesetzgeber wird eine Deckelung beschließen, die weder Bestandsschutz der Produktion noch Absatzgarantie einräumt".
mehr

12. Dezember 2013
Raps-Autos können weiterrollen
taz.de

Die europäischen Energieminister wollen den Anteil von Biokraftstoffen begrenzen. Doch eine Einigung gibt es vorerst nicht, ein Gesetz ist auf die lange Bank geschoben.
mehr

11. Dezember 2013
VDB: Kein Zusammenhang zw. Biokraftstoffen und Hunger oder Landgrabbing
ee-news.ch

Biodiesel und Bioethanol haben einen sehr viel geringeren Einfluss auf die Preise an den Agrarmärkten als vielfach angenommen. Selbst wenn durch Biokraftstoffe die Weltagrarpreise steigen sollten, bedeutet dies nicht, dass Nahrungsmittel auf den lokalen Märkten in Entwicklungsländern ebenfalls teurer werden. Nur 18 Prozent des Weltmarktgeschehens wird auf die Binnenmärkte von armen Ländern übertragen. Eine Studie von Prof. Dr. Michael Schmitz von der Universität Giessen wurde in Berlin vorgestellt.
mehr

11. Dezember 2013
Oxfam-Studie - Biosprit-Förderung: EU befeuert Welthunger
EurActiv

Vor dem Treffen der Energieminister verlangt eine Studie von Oxfam und der Heinrich-Böll-Stiftung den sofortigen Stopp der EU-Biosprit-Förderung. Damit könnten die Weltmarktpreise für bestimmte Lebensmittel um bis zu 16 Prozent fallen.
mehr

10. Dezember 2013
Ausschreibung: UMSICHT-Wissenschaftspreis für Journalisten und Wissenschaftler
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Der amerikanische Philosoph Ralph Waldo Emerson sagte: »Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben«. Der UMSICHT-Wissenschaftspreis verneint diese These vehement. Es ist die Pflicht des »Genies« der Gesellschaft verständlich zu begegnen. Wissenschaftliches Gedankengut muss jedermann zugänglich sein und darf nicht ausschließlich in dogmatische Fachdebatten münden. Wer dies leistet, den belohnt der UMSICHT-Förderverein herzlich gern mit dem UMSICHT-Wissenschaftspreis. Prämiert werden Beiträge in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus mit insgesamt 15 000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2014.
mehr

10. Dezember 2013
Pulsgesteuertes E-Bike: Das Elektrorad, das Herzen schont
Spiegel online

Ein deutscher Hersteller hat ein E-Bike speziell für untrainierte Menschen entwickelt. Eine Pulsmessung schützt vor gefährlichen Überlastungen: Schlägt das Herz schneller als vom Arzt erlaubt, wird die Motorunterstützung deutlich erhöht.
mehr

10. Dezember 2013
Mobilität der Zukunft: Inverto erfindet den Elektromotor neu
Handelsblatt

Eine neue Generation von Motoren könnte der Elektromobilität auf die Sprünge helfen: Sie kommen ohne die teuren Seltenen Erden aus.Wie die Innovation eines Startups bei den deutschen Autobauern ankommt.
mehr

10. Dezember 2013
Forscher identifizieren neues Treibhausgas
ORF.at

Kanadische Forscher haben ein Gas identifiziert, das für den Treibhauseffekt und damit die Erderwärmung mitverantwortlich sein soll. Es handle sich um das Gas Perfluortributylamin (PFTBA), teilte die Universität von Toronto mit.
mehr

09. Dezember 2013
Gemeinsam Forschen für die rationale Nutzung von Energie
Oel-Waerme-Institut und Hochschule Hamm-Lippstadt kooperieren
OWI

Die Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) und das Oel-Waerme-Institut (OWI), ein An-Institut der RWTH Aachen, wollen ihre Zusammenarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten künftig auf der Basis einer formellen Kooperation vertiefen und erweitern.
mehr

07. Dezember 2013
Daimler-Vorstand: "Jedes zusätzliche Gramm CO2 ist teuer"
Wirtschaftsblatt

Die neuen EU-Vorgaben für den CO2-Ausstoß werden nach Einschätzung von Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber ein Kraftakt für den deutschen Autohersteller. "Sicher streben alle Hersteller eine Punktlandung an, denn jedes zusätzlich eingesparte Gramm CO2 ist unglaublich aufwendig und teuer", sagte Weber der Nachrichtenagentur dpa.
mehr

06. Dezember 2013
Deutschland macht gegen CO2-Abgaben für Fluglinien mobil
ORF.at

Deutschland macht zusammen mit Frankreich und Großbritannien Front gegen die Pläne der EU-Kommission für eine Emissionsabgabe auf alle Flugverbindungen im europäischen Luftraum. In einem gemeinsamen Positionspapier zeigen sich die drei Länder besorgt und bezweifeln die „politische Akzeptanz“ für eine solche CO2-Abgabe auf Flugtickets.
mehr

05. Dezember 2013
Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft
Branchenvertreter diskutierten Rahmenbedingungen für die Markteinführung
UFOP/TFZ/DBV

Es gibt gute Gründe, die Verwendung von Biokraftstoffen in der Land- und Forstwirtschaft mit einem Marktanreizprogramm voran zu treiben. Darin waren sich die Experten und Teilnehmer anlässlich der vom Deutschen Bauernverband (DBV), Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen, (UFOP) und Bundesverband dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik (BDOel) sowie dem Technologie und Förderzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ, Straubing), gemeinsam ausgerichteten Fachtagung am 29.11.2013 in Berlin grundsätzlich einig.
mehr

05. Dezember 2013
Deutsche Bank: Mit Essen spekuliert man nicht
Wirtschaftsblatt

Kein Handel mehr mit Energie, Agrarprodukten, Grundmetallen und Trockenmassengut bei der Deutschen Bank - NGOs hatten stets kritisiert, dass die Spekulation mit Nahrungsmitteln zum Hunger in der Welt beiträgt.
mehr

05. Dezember 2013
Studien: Kein Zusammenhang zwischen Biokraftstoffen und Hunger oder Landgrabbing
VDB

Biodiesel und Bioethanol haben einen sehr viel geringeren Einfluss auf die Preise an den Agrarmärkten als vielfach angenommen. Selbst wenn durch Biokraftstoffe die Weltagrarpreise steigen sollten, bedeutet dies nicht, dass Nahrungsmittel auf den lokalen Märkten in Entwicklungsländern ebenfalls teurer werden.
mehr

05. Dezember 2013
EU: Verkehrsminister wollen mehr Stromtankstellen
heise online

Wer mit einem Elektroauto unterwegs ist, soll in Europa künftig mehr Stromtankstellen finden. Die EU-Staaten sollen für eine „angemessene Anzahl“ von Tankstellen für Autos sorgen, die mit Erdgas, Strom und Wasserstoff fahren – darauf haben sich die EU-Verkehrsminister bei ihrem Treffen am Donnerstag in Brüssel geeinigt.
mehr

05. Dezember 2013
Renault Zoe im Handelsblatt-Autotest: Mühsame Alternative
Handelsblatt

Eigentlich ist der Renault Zoe mit Elektromotor ein vollwertiges Auto. In der Stadt kann der Kleinwagen problemlos mit anderen Kleinwagen mithalten. Doch wenn es weiter aus der Stadt herausgeht, kommen die Probleme.
mehr

04. Dezember 2013
Flüssiggastransporter "Prelude": Shell lässt größtes Schiff der Welt vom Stapel
Spiegel online

Der Ölkonzern Shell hat seinen neuen Flüssiggastransporter "Prelude" in Empfang genommen. 500 Meter ist der Koloss lang, 75 Meter breit - das größte schwimmende Bauwerk der Welt. Der Preis ist entsprechend gigantisch.
mehr

03. Dezember 2013
Neue Organisation und Leistungsauftrag von Agroscope gutgeheißen
Agroscope

Agroscope wird seit Januar 2013 von Michael Gysi geleitet. Auf den 1. Januar 2014 tritt eine neue Organisation in Kraft. Zudem hat der Bundesrat den neuen vierjährigen Leistungsauftrag genehmigt.
mehr

03. Dezember 2013
Neues Elektroauto von BMW
Handelsblatt

Kleine Elektroautos gelten in Großstädten als die Zukunft. Doch vielen Familien sind die City-Flitzer schlichtweg zu klein. BMW könnte diese Lücke in seinem Angebot bis 2015 schließen – mit einem verlängerten i3.
mehr

03. Dezember 2013
Anhaltender E-Auto-Boom in Norwegen
ORF.at

Dank großzügiger Fördermaßnahmen haben Elektroautos in Norwegen im November erstmals mehr als zehn Prozent aller Neuzulassungen ausgemacht.
mehr

03. Dezember 2013
Subvention von Biokraftstoffen in der EU: Mörderischer Sprit
Süddeutsche Zeitung

Immer noch werden Agrarkraftstoffe europaweit als umweltfreundlich gefördert. Für Biosprit werden Unmengen an Grundnahrungsmitteln verbrannt und damit Umwelt und Menschenleben zerstört. Die deutsche Regierung verhält sich bislang wie ein Söldner der Agroindustrie.
mehr

02. Dezember 2013
FNR erläutert einheimische Biomassepotenziale im Animationsfilm
FNR

Heimische Energiepflanzen, Holz, landwirtschaftliche und nicht-landwirtschaftliche organische Reststoffe sind die wesentlichen Primärenergieträger im Bioenergiebereich. Sie können mittelfristig knapp ein Viertel unseres Energiebedarfs decken. Die FNR hat jetzt eine Animation erstellt, die anschaulich zeigt, wie sich die einzelnen Potenziale zusammensetzen und welchen Beitrag sie zur künftigen Energieversorgung leisten können.
mehr

02. Dezember 2013
Autoindustrie: Sind die fetten Jahre vorbei?
manager magazin online

Amerika gilt als das Autoland schlechthin: Doch selbst in Heimatland von Drive-In-Restaurants, Autokinos und Route 66 fahren die Leute immer weniger. Der Zenit sei überschritten, meinen Experten. Kommt nach Peak-Oil jetzt Peak-Car?
mehr

29. November 2013
EU-Staaten wollen Biosprit-Nutzung begrenzen
Spiegel online

Der Widerstand gegen die Ausweitung der Biosprit-Nutzung in Europa wächst. Jetzt sprechen sich auch die EU-Staaten offenbar dafür aus, den geplanten Marktanteil der vermeintlichen Ökotreibstoffe zu senken.
mehr

29. November 2013
Bundesrat fordert Gratisparkplätze für schadstoffarme Autos
Spiegel online

Fahrer von besonders schadstoffarmen Autos dürfen auf ein Privileg hoffen: Der Bundesrat hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, das Anreize zum Kauf von umweltschonenden Fahrzeugen schaffen soll. Wer mit einem E-Mobil unterwegs ist, könnte bald kostenlos parken.
mehr

29. November 2013
Streit über CO2-Ausstoß: EU verabschiedet strengere Abgasgrenzwerte für Autos
Spiegel online

Der Kompromiss deutete sich an, jetzt wurde er beschlossen. Trotz heftiger Intervention durch die Bundesregierung hat sich die EU auf strengere Grenzwerte bei Autoabgasen geeinigt. Die Hersteller haben bei einigen Punkten Zugeständnisse erreicht.
mehr

29. November 2013
Strengere CO2-Grenzwerte: "Ohne Zwang findet keine Entwicklung statt"
Spiegel online

Die Blockadepolitik von Bundesregierung und Autolobby ist verpufft, nach langem Streit hat die EU strengere CO2-Grenzwerte beschlossen. Was abstrakt erscheint, hat für die Verbraucher Folgen, erklärt Verkehrsexperte Axel Friedrich im Interview: Autos werden teurer, Autofahren wird billiger.
mehr

29. November 2013
Bundesregierung lenkt bei Klimavorgaben für Autos ein
Handelsblatt

Deutschland wird beim Treffen der EU-Botschafter in Brüssel den Streit zu Schadstoffgrenzen für Neuwagen voraussichtlich beenden. Die Bundesregierung plant offenbar, einem vor kurzem gefundenen Kompromiss zuzustimmen.
mehr

29. November 2013
Schrammel investiert in Erdgas-Flotte
Wirtschaftsblatt

Die Backmanufaktur Schrammel musste ihre Flotte erneuern. Die Firma entschied sich dabei für Erdgas-Lkw: Das senke Kosten und den CO2-Ausstoß, sagt der Firmenchef.
mehr

28. November 2013
Verrat an 842 Millionen: Mehr Biosprit im Tank schadet den Hungernden in der Wel
Zeit online

Teller oder Tank. Auf diese Formel wurde der Streit um Biokraftstoffe schon 2008 verkürzt. In diesem Herbst entfacht sich die Debatte von Neuem. Gerade verhandeln Unterhändler der europäischen Regierungen in Brüssel darüber, wie viel Biosprit künftig höchstens dem herkömmlichen Treibstoff in der EU beigemischt werden darf.
mehr

28. November 2013
Streit über EU-Abgasnorm: Deutschland will Kompromiss zustimmen
Spiegel online

Der Zoff um strengere CO2-Grenzwerte hat wohl bald ein Ende. Deutschland signalisierte am Donnerstag seine Zustimmung zu dem gefundenen Kompromiss. Nicht alle Forderungen der Regierung sind erfüllt.
mehr

28. November 2013
Bioenergiepotenziale in Deutschland im Jahr 2050
FNR

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe hat die einheimischen Bioenergiepotenziale in Deutschland im Jahr 2050 abgeschätzt. Die Animation zeigt, wie sich die Potenziale zusammen setzen. Zum gleichen Thema ist auch eine Pressegrafik erschienen sowie eine Pressemitteilung, die Hintergründe zu den Zahlen erläutert.
mehr

27. November 2013
Startschuss für Netzwerk „Bionik in Bayern“
Kooperation zur Entwicklung nachhaltiger Technologien nach dem Vorbild
der Tier- und Pflanzenwelt
LfU

Auf Initiative des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) gründen acht bayerische Hochschulstandorte mit dem Netzwerk „Bionik in Bayern“ eine zukunftsweisende Kooperationsplattform für technische Innovationen.
mehr

27. November 2013
Aussaat der Silphie: Fortschritte, aber noch kein endgültig praxisreifes Verfahren
Forschungsprojekt der TLL liefert neue Zwischenergebnisse
FNR/TLL

Die Durchwachsene Silphie gilt als vielversprechende neue Energiepflanze, bei der praktischen Handhabung wirft sie aber noch Fragen auf. Von 2010 bis 2013 bemühte sich die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL) deshalb um eine Optimierung des Anbauverfahrens. Zudem stellte sie vielversprechende Herkünfte und Linien dem Projektpartner N.L.Chrestensen für die Züchtung zur Verfügung.
mehr

26. November 2013
Union und SPD machen mehr Geld für Elektroauto-Käufer locker
manager magazin online

Käufer von Elektroautos sollen günstige Kredite von der staatlichen KfW-Bank erhalten. Der finanzielle Vorteil könnte sich auf mehrere Tausend Euro summieren. So wollen Union und SPD dem Ziel näher kommen, bis 2020 eine Million Batteriefahrzeuge auf die deutschen Straßen zu bekommen.
mehr

26. November 2013
Koalitionsvertrag: Was Union und SPD in der Verkehrspolitik ändern
manager magazin online

Die Einführung des angeblichen Biosprits E10 ging gründlich schief - nun wollen die Koalitionspartner eine Biokraftstoffstrategie entwickeln, die sich an "realistischen Mengenpotenzialen orientiert". Die Produktion von Biosprit muss sich an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit ausrichten, haben Union und SPD vereinbart. So steht es zumindest im Entwurf zum Koalitionsvertrag.
mehr

26. November 2013
EU einigt sich auf neue Abgasnormen
Handelsblatt

Die deutschen Autohersteller können sich bei den Verhandlungen um neue EU-Abgasnormen durchsetzen. Die strengen Regeln sollen erst ein Jahr später komplett in Kraft treten. Und für Elektroautos gelten besondere Regeln.
mehr

25. November 2013
Rapsöl und Biodiesel beste Kraftstoff-Alternativen für die Landwirtschaft
Dast TFZ in Straubing publiziert Forschungsergebnisse
TFZ

Rapsöl und Biodiesel sind die aussichtsreichsten Alternativen zu fossilem Dieselkraftstoff in der Land- und Forstwirtschaft. Die geringsten Umsetzungschancen werden derzeit der Wasserstoff-Brennstoffzelle für agrarische Anwendungen eingeräumt.
mehr

25. November 2013
Erster Entwurf: Werfen Sie einen ersten Blick auf den Koalitionsvertrag
Stern.de

Am Mittwoch soll der Koalitionsvertrag von Union und SPD stehen. Der erste Entwurf des 180-Seiten-Werks ist bereits aufgetaucht - machen Sie sich selbst ein Bild von der Politik der nächsten Jahre.
mehr

25. November 2013
Biokraftstoffpolitik der EU – Defizite in der bisherigen „iLUC“-Forschung
BDBe

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) hat eine vergleichende Analyse und Bewertung der für den EU-Kommissionsvorschlag zu Biokraftstoffen maßgeblichen Studien durch Experten angeregt. Anlass gaben die bisherigen Ergebnisse der „iLUC"-Forschung über indirekte Landnutzungsänderungen, die außerordentlich streuen und nur teilweise transparent sind.
mehr

25. November 2013
Rüstungstochter: EADS will Werk bei München schließen
manager magazin online

Das Rüstungsgeschäft schwächelt. EADS will deshalb die Zentrale der Rüstungssparte in Unterschleißheim bei München schließen. Teile der Produktion sollen an andere Standorte in Bayern verlagert werden, heißt es.
mehr

25. November 2013
Nach dem i3: BMW will Elektro-Mini bauen
manager magazin online

Gerade hat BMW sein Elektroauto i3 auf den Markt gebracht, da stoßen die Münchener das nächste Projekt an: Ein elektrischer Mini soll bald auf Deutschlands Straßen stromern.
mehr

22. November 2013
Neuer Testzyklus: Endlich Verbrauchsangaben mit Gewähr
Spiegel online

Auf die Angaben der Autohersteller zum Kraftstoffverbrauch war zuletzt immer weniger Verlass, bis zu 25 Prozent mehr Sprit als offiziell versprochen schluckten viele Fahrzeuge. Jetzt wurde ein neuer Testzyklus beschlossen, der den im Labor erzielten Fabelwerten ein Ende bereiten soll.
mehr

22. November 2013
Bei der Bioenergie „in der Spur bleiben“!
BBE

Der Bundesverband BioEnergie (BBE) appelliert in aller Dringlichkeit an CDU/CSU und SPD im Rahmen der aktuellen Koalitionsverhandlungen bei der Bioenergie „in der Spur zu bleiben“. Es müsse ein klares Bekenntnis zur Bioenergie als unverzichtbare Säule der Energiewende abgegeben werden.
mehr

22. November 2013
Wolfgang Vogel vom Deutschen Bauernverband neuer FNR-Vorsitzender
Turnusmäßiger Wechsel zwischen Landwirtschaft und Chemie
FNR

Die 21. Mitgliederversammlung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) hat am 21.11.13 in Güstrow einen neuen Vorstand gewählt.
mehr

21. November 2013
Ernährungssicherheit versus Freihandel
Mittelbayerische

Billig-Importe von Mais oder Milchpulver gefährden Bauern in Entwicklungsländern. Die Welthandelskonferenz Anfang Dezember soll neue Impulse bringen.
mehr

20. November 2013
Heizöl vor dem Winter so günstig wie lange nicht mehr
Die Welt

Wer sein Haus oder seine Wohnung mit Öl heizt, kann sich nach Jahren mit immer neuen Preisrekorden endlich einmal freuen. Die Preise sind so günstig wie lange nicht mehr und haben sich bei 82 Euro bis 83 Euro für 100 Liter Heizöl (beim Kauf von 3000 Litern/inkl. Mehrwertsteuer) stabilisiert.
mehr

20. November 2013
Energiespeicher: Forscher infizieren Lithium-Batterien mit Viren
Spiegel online

Wir kennen Viren vor allem als lästige Biester, die uns einen Schnupfen bescheren. Doch US-Forscher lassen sie als Kabelleger für sich arbeiten: Mit Viren versetzte Energiespeicher könnten die Reichweite von Elektroautos verdreifachen.
mehr

20. November 2013
Erneuerbare Energie: EU klagt Österreich
ORF.at

Die EU-Kommission hat in dem vorangetriebenen Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich zum Erneuerbare-Energie-Ziel eine Reihe von Mängeln kritisiert.
mehr

20. November 2013
Produktion gekürzt: Volvo stellt sich auf neue Lkw-Flaute ein
manager magazin online

Der Lastwagenindustrie droht erneut ein Absatzeinbruch. Als erster großer Hersteller kündigt Volvo an, zum Jahreswechsel die Produktion zu kürzen. Dann wird die neue Abgasnorm Euro 6 zur Pflicht - noch decken sich Kunden mit billigeren Lkw der Stufe Euro 5 ein.
mehr

19. November 2013
Brennende E-Autos: US-Behörden leiten Untersuchung ein
ORF.at

Nach drei Bränden beim Elektroauto Model S des kalifornischen Herstellers Tesla hat die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA eine Untersuchung eingeleitet.
mehr

18. November 2013
Biokraftstoffpolitik der EU - Defizite in der bisherigen "iLUC"-Forschung
Presseportal

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) hat eine vergleichende Analyse und Bewertung der für den EU-Kommissionsvorschlag zu Biokraftstoffen maßgeblichen Studien durch Experten angeregt.
mehr

18. November 2013
IEA-World Energy Outlook 2013: Warnruf an die Staatengemeinschaft
Ökoenergie

Der am 14. November von der Internationalen Energie Agentur präsentierte World Energy Outlook 2013 kommt aus klimapolitischer Sicht einem dramatischen Warnruf an die internationale Staatengemeinschaft gleich. „Immer noch werden 82% der globalen Energieversorgung durch fossile Energieträger gedeckt“, erläutert Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds.
mehr

17. November 2013
Große Koalition: Autobauer halten Pläne von Union und SPD für "hoch gefährlich"
manager magazin online

Die Chefs der vier großen deutschen Autobauer warnen die künftige Bundesregierung vor einer Schwächung der Industrie. Vor allem die Pläne zur Einschränkung der Leih- und Zeitarbeit nannte Daimler-Chef Dieter Zetsche "hoch gefährlich".
mehr

14. November 2013
EU-Staaten steuern auf 7-Prozent-Deckelung für Biosprit zu
EU-Infothek

Die Biosprit-Reform schien im Europaparlament zum Rohrkrepierer zu werden, denn die zuständige Parlamentarierin Lepage erhielt kein Verhandlungsmandat. Nun ist die Meinungsfindung der EU-Staaten fast abgeschlossen - und so könnte die Reform doch noch Tempo aufnehmen.
mehr

14. November 2013
Abschaffung der Agrardieselvergütung: Union will SPD-Pläne nicht mittragen
Top agrar

Die von der SPD geplante Streichung der Agrardieselregelung ist mit uns nicht zu machen. Wir stehen an der Seite der Landwirte in Deutschland. Das hat Agrar-Staatssekretär Peter Bleser am Mittwoch klargestellt.
mehr

14. November 2013
ETOGAS mit Energy Award ausgezeichnet
Power-to-Gas überzeugt als innovatives Geschäftsmodell
ETOGAS

Am 14. November 2013 hat der Stuttgarter Anlagenbauer ETOGAS GmbH den Energy Award gewonnen. Das Unternehmen wurde in der Kategorie „Energie-Startup des Jahres“ für seine Verdienste um die Ökostromspeichertechnologie Power-to-Gas ausgezeichnet. ETOGAS konnte die Jury insbesondere mit seiner Kreativität, der wirtschaftlichen Perspektive und dem langfristigen Potenzial der Geschäftsidee überzeugen. Der Energy Award wird jährlich von dem Expertenforum der Energy Academy für außerordentliche Leistungen auf dem Feld der Energiewirtschaft vergeben. Initiatoren des Think Tanks sind Unternehmen wie General Electric, die Deutsche Post und das Handelsblatt.
mehr

13. November 2013
Trotz Feuer - Tesla hält am Modell S fest
Wirtschaftsblatt

Seit Oktober fingen drei Tesla-Elektrofahrzeuge vom Typ Model S Feuer. Tesla-Chef Elon Musk wird aber keinen Rückruf starten.
mehr

12. November 2013
EU-Parlament will Milde bei CO2-Strafzahlungen
heise online

Im Ringen um Klimavorgaben für Autos will das EU-Parlament bei den Strafzahlungen für Autobauer Milde walten lassen. Das sagte der Vorsitzende des Umweltausschusses Matthias Groote (SPD) am Dienstag in Brüssel. Federführende Parlamentarier verschiedener Fraktionen hatten sich zuvor auf eine neue Verhandlungsposition geeinigt. Damit wollen sie nun in Gespräche mit den EU-Staaten gehen.
mehr

12. November 2013
Die Auto-Antwort auf den Zauberwürfel
Handelsblatt

Er ist ein kleiner Kasten mit großer Zukunft. Auch wenn der Kia Ray nur daheim in Korea gebaut wird, hat bald die ganze Konzern-Kundschaft was von dem Würfel. Denn 2014 will Kia die Auto-Welt elektrifizieren.
mehr

11. November 2013
Fossile Brennstoffe sind Kostentreiber Nummer eins
Ausgaben für Heizöl und Benzin belasten Privathaushalte am stärksten
Agentur für Erneuerbare Energien

Unverändert dominieren Wärme und Kraftstoffe die Energiekosten eines typischen deutschen Haushalts. „Ein kurzer Blick auf die Energierechnung zeigt schnell, dass die anhaltende Diskussion um die Strompreise am Kern des Problems vorbeigeht“, stellt Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien, fest. „Kostentreiber Nummer eins sind fossile Brennstoffe, die im Fall der Heizung gut und günstig durch erneuerbare Wärme ersetzt werden können“, so Vohrer.
mehr

11. November 2013
CO2-Ausstoß erreicht neuen Rekordwert
Ökoenergie

Mit 34,43 Mrd. t wurde 2012 wieder einmal ein neuer weltweiter Rekord an CO2-Emissionen erreicht, berichtet IWR. Damit wurden die Werte des Basisjahres für das Kyoto-Protokoll (1990) um mehr als 50% überschritten. China hatte den höchsten Ausstoß mit 9,1 Mrd. t, 57% mehr als die USA (5,8 Mrd. t). Indien folgt mit 1,8 Mrd. t, Russland mit 1,7 Mrd. t.
mehr

09. November 2013
Brände beim Tesla Model S: Wie sicher sind Elektroautos?
Spiegel online

Drei Brände in sechs Wochen - das trifft nicht nur die US-Vorzeigefirma Tesla hart, es schadet der gesamten Elektroauto-Branche. Wie groß ist die Feuergefahr wirklich? Die wichtigsten Fragen und Antworten.
mehr

08. November 2013
BDI-- BioEnergy International AG besiegelt mit feierlicher Unterzeichnung die Errichtung der 1. Multi-Feedstock BioDiesel-Anlage in Kroatien!
ECO WORLD STYRIA

Mit großem Stolz als auch Freude hat Herr Dr. Edgar Ahn – Vorstandsmitglied der BDI – im Namen der BDI, gemeinsam mit dem Kunden biom d.o.o. (vertreten durch Hrn. Robert Kovac, BA – President of the Management Board – links am Bild) den Vertrag für die Errichtung der ersten Multi-Feedstock BioDiesel-Anlage in Kroatien mit einem Auftragsvolumen von über 20 Millionen Euro unterzeichnet.
mehr

08. November 2013
Benzin: Stirbt das Blei, dann lebt der Wald
Zeit online

Vor 30 Jahren kann Deutschland aufatmen: Die erste Tankstelle bietet unverbleites Benzin an. Doch der weniger giftige Sprit setzt sich nur langsam durch.
mehr

08. November 2013
Futter im Tank
Süddeutsche Zeitung

Erdöl wird knapp - und in Zukunft immer teurer. Damit Autofahren überhaupt noch finanzierbar bleibt, muss eine Lösung her. Neben Wasserstoff und Strom gibt es vor allem eine vielversprechende Alternative - und die wächst auf Äckern.
mehr

07. November 2013
Montecuccoli verteidigt Biomasse-Branche
Ökoenergie

Nach harter Kritik der Papier- und Zellstoffindustrie an steigenden Holzpreisen und Subventionen für Biomasse-Anlagen wirbt die Forstwirtschaft für einen runden Tisch. Es gehe unter anderem darum Lösungen für den Rohstoffmangel der heimischen Papier- und Zellstoffindustrie zu finden, sagte Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, zur APA. Es könnten etwa vermehrt Hölzer wie Birke und Kiefer verarbeitet werden, um die Abhängigkeit von Fichtenholz zu reduzieren. "Insgesamt können wir aber nicht mehr Holz aus dem Wald holen."
mehr

07. November 2013
Elektroauto: Tesla-Modell fängt zum dritten Mal Feuer
Spiegel online

In den USA ist erneut ein Elektroauto des Herstellers Tesla nach einem Unfall in Flammen aufgegangen. Für die Vorzeigefirma ist es bereits der dritte Brand in sechs Wochen. Die Vorfälle bedrohen den Erfolg des jungen Unternehmens.
mehr

06. November 2013
30 Jahre Benzin-Geschichte
Mittelbayerische

Vor 30 Jahren eröffnete Europas erste Bleifrei-Tankstelle in München. Anfangs fremdeln die Autofahrer noch – wie in jüngster Zeit beim Biosprit E10.
mehr

06. November 2013
Fiat fährt am saubersten
Handelsblatt

Die Debatte um die CO2-Grenzwerte in Europa ist in voller Fahrt. Vor allem Deutschland sperrt sich gegen strengere Vorgaben. Verständlich, wenn man sich die neuesten Zahlen der EU anschaut.
mehr

06. November 2013
Auto-Emissionsvorgaben: EU diskutiert neuen Vorschlag für CO2-Ausstoß
manager magazin online

Seit Monaten ringt die EU um neue Vorgaben für den CO2-Ausstoß von Neuwagen. Ein Kompromiss ist am Veto Deutschlands gescheitert - doch nun liegt ein neuer Lösungsvorschlag vor. Immerhin ist die Reform des CO2-Zertifikatehandels nun auf der Zielgeraden.
mehr

06. November 2013
Europäische CO2-Vorgaben: Neue Idee aus dem Parlament
heise online

Vertreter des Europaparlaments und der EU-Staaten haben am Dienstagabend in Brüssel über Klimavorgaben für Autos vom Jahr 2020 an beraten. Dabei legte Litauen, das derzeit den Vorsitz der EU-Staaten hat, dem Parlament einen neuen Vorschlag vor. Eine Entscheidung fiel aber nicht. Das Parlament könnte den EU-Staaten zum Beispiel durch abgeschwächte Strafzahlungen für Autobauer entgegenkommen, im Gegenzug aber strenge Grenzwerte für den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid verlangen.
mehr

05. November 2013
Globale Karte bietet neue Einsichten zur Landnutzung
UFZ Forscher zeigen Vielschichtigkeit anhand von gemeinsamen Mustern
UFZ

Um die globalen Folgen der Landnutzung für die Umwelt besser einschätzen und Gegenmaßnahmen erarbeiten zu können, haben Wissenschaftler unter Führung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) jetzt eine neue Weltkarte der Landnutzung erstellt.
mehr

05. November 2013
Mobilität der Zukunft: "Das Auto macht die Stadt kaputt"
Spiegel online

Das perfekte Auto für die Stadt gibt es nicht. Das sagt der Hamburger Verkehrsplaner Konrad Rothfuchs - und widerspricht damit dem Hersteller BMW, der sein Elektroauto i3 als urbane Revolution preist. Wie sieht dann Mobilität von morgen aus?
mehr

04. November 2013
Rapssprit ade? Wie der Ökotreibstoff ausgebremst wurde
Bayerisches Fernsehen

mehr

04. November 2013
Deutsche Batterieindustrie: Blei im Blut
manager magazin online

Ob in Rasenmähern, Yachten oder Autos: Weltweit gewinnt der Einsatz von Batterien an Bedeutung. Der Industriestandort Deutschland profitiert davon bisher wenig. Stattdessen gibt es viel zu verlieren.
mehr

03. November 2013
Emissionsgrenzwerte: EU verstärkt Druck im CO2-Disput
manager magazin online

Dieses Thema mögen Deutschlands Autohersteller gar nicht: In der kommenden Woche will die EU die neuen Abgasnormen für Autos festzurren. Brüssel appelliert an die Deutschen, sich nicht mehr querzulegen - und hat sich ein hübsches Argument für Daimler & Co. zurechtgelegt.
mehr

01. November 2013
Deutscher PS-Durchschnitt: Die Mär vom Mehr
Spiegel online

Die durchschnittliche Motorleistung von Neuwagen ist in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen, doch damit ist einer Studie zufolge nun Schluss. Das Ende des Wettrüstens ist demnach Ergebnis strengerer CO2-Richtlinien. Und für die Hersteller eine Chance.
mehr

31. Oktober 2013
Daimler weitet Deal mit Tesla aus
Wirtschaftsblatt

Der Elektroautopionier hat Deutschland im Fokus. Insofern dürfte der Plan von Daimler, die Kooperation mit Tesla auszuweiten aufgehen.
mehr

31. Oktober 2013
3,5 Millionen Tonnen Müll täglich
ORF.at

Jeden Tag produziert die Weltbevölkerung nach Schätzungen rund 3,5 Millionen Tonnen Müll. Wenn sich am Verhalten der Menschen nichts ändert, werden es im Jahr 2100 täglich mehr als elf Millionen Tonnen feste Abfälle sein, prognostizieren Forscher.
mehr

31. Oktober 2013
Neues Verfahren: Stroh wird zu Biokraftstoff
Frankfurter Rundschau

Ein noch junges Verfahren löst den Zucker mit Enzymen aus dem Halm und wandelt ihn in Ethanol um.
mehr

30. Oktober 2013
EU-Abgasnorm: Streit um CO2-Grenzwerte entzweit Europa
Spiegel online

In Brüssel spitzt sich die Diskussion über neue Abgasvorgaben für Autos zu. Deutschland will die Regeln aufweichen und damit einen Vorteil für die heimischen Hersteller gewinnen - aber Diplomaten aus anderen Ländern haben am Mittwoch gegen das Vorgehen der Bundesregierung protestiert.
mehr

30. Oktober 2013
Betriebsstart für Österreichs größte Biomethananlage
MethaPOWER Biogas GmbH

Das Wiener Unternehmen MethaPOWER Biogas GmbH nimmt mit Oktober 2013 die eigene Membranaufbereitungsanlage in Margarethen am Moos in Betrieb.
mehr

29. Oktober 2013
Elektro-Bike Zero DS im Test
Handelsblatt

Ohne jeglichen Motorsound zischt das Elektro-Bike Zero DS aus dem kalifornischen Santa Cruz dahin. 54 PS, 153 km/h Spitze, in 5,7 Sekunden von 0 auf 100. Die fast lautlose Dynamik vermittelt neuartigen Fahrspaß.
mehr

29. Oktober 2013
Test der Deutschen Umwelthilfe: Gefahr aus dem Auspuff
Spiegel online

Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung sind schwer in Mode. Aber was hinten aus dem Auspuff kommt, belastet die Gesundheit stärker als gedacht - sagt ein Test der Umwelthilfe.
mehr

29. Oktober 2013
Millionen für neue Busse: Flotte der BVG wird ab 2014 modernisiert, aber ohne kostspielige Extras
Die Welt

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) können ihre Busflotte mit Millionenaufwand modernisieren. Der Aufsichtsrat der landeseigenen Verkehrsbetriebe unter dem Vorsitz von Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos, für SPD) stimmte nach Informationen der Berliner Morgenpost dem Kauf von bis zu 156 neuen Gelenkbussen zu.
mehr

28. Oktober 2013
Mit Pflanzenöl heizen
Neue Verfahrenstechnik für flüssige Brennstoffe in Entwicklung
OWI

Pflanzenöl könnte künftig als alternativer Brennstoff für die häusliche Energieversorgung dienen und das heute vorwiegend verwendete Heizöl teilweise substituieren. In einem Forschungsprojekt entwickeln Partner aus Industrie und Wissenschaft ein modulierendes Brennersystem für Haushaltsheizungen, das mit Heizöl-Pflanzenöl-Gemischen sowie reinem Pflanzenöl betrieben werden kann.
mehr

28. Oktober 2013
Elektroauto-Pionier Tesla fährt auf Deutschland ab
Wirtschaftsblatt

Tesla nimmt den deutschen Markt ins Visier. "Ich wette, dass wir hier ab Ende 2014 rund 10.000 Autos pro Jahr verkaufen können", sagte Tesla-Chef Elon Musk der "Welt am Sonntag" laut einem Vorabbericht.
mehr

28. Oktober 2013
20 Jahre FNR
agrarheute.com

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) im mecklenburg-vorpommerschen Gülzow blickt auf eine 20-jährige Tätigkeit zurück.
mehr

27. Oktober 2013
Vettel erteilt Formel E eine Abfuhr
Wirtschaftsblatt

Formel E? Nichts für den frischgebackenen jüngsten Vierfach-Champion Sebastian Vettel. Der neue Rennserie mit dem Elektromotor kann er nichts abgewinnen.
mehr

27. Oktober 2013
Lobbyismus: Automobilverband bestimmte über umstrittenes Ökolabel mit
Zeit online

Bei der Effizienzkennzeichnung schneiden dicke SUV besser ab als Kleinwagen. Jetzt belegen Regierungsakten: Die Autoindustrie war weitgehend in die Abstimmung involviert.
mehr

25. Oktober 2013
Streit um Biokraftstoff droht zu eskalieren
agrarheute.com

Die Entscheidung der EU dauerhaft hohe Schutzzölle gegen günstigen Biodiesel zu erheben, stößt in Südamerika auf Widerstand. Argentinien möchte vor der Welthandelsorganisation klagen.
mehr

24. Oktober 2013
SWP aktuell "EU - Verkehrssektor: Ende der Biokraftstoffpolitik"
VDB

Energie- und klimapolitische Erwägungen werden nur noch selektiv in die EU-Verkehrspolitik integriert. Die Stifung Wissenschaft und Politik analysiert die aktuelle EU-Biokraftstoffpolitik.
mehr

24. Oktober 2013
Tesla will deutsche Autobahnen elektrifizieren
heise online

Tesla Motors will bis Ende 2014 ein Netzwerk von Schnellladestationen ("Supercharger") entlang der Autobahnen aufbauen, die Arbeiten sollen innerhalb des nächsten Monats beginnen.
mehr

23. Oktober 2013
Bioerdgasanlage Eggolsheim geht in Betrieb
n-ergie

Im Oktober 2013 wird die neue Bioerdgasanlage bei Eggolsheim erstmals Bioerdgas in das Erdgasnetz in Forchheim einspeisen. Die Anlage wurde von den regionalen Unternehmen N-ERGIE Aktiengesellschaft und RSV Regnitzstromverwertung Aktiengesellschaft in der gemeinsamen Gesellschaft Bioerdgas Eggolsheim GmbH umgesetzt.
mehr

23. Oktober 2013
Drittes Quartal: Triebwerksbauer MTU bestätigt Gewinnausblick
Handelsblatt

Der Gewinn des Triebwerksbauers MTU Aero Engines ist nicht so schlecht ausgefallen wie befürchtet. Im dritten Quartal sinkt das operative Ergebnis um 3,3 Prozent. Nun bestätigt das Unternehmen seinen Gewinnausblick.
mehr

23. Oktober 2013
Musks "Wette in Deutschland"
Tesla greift BMW, Daimler, Audi und Porsche in der Heimat an
manager magazin online

"Wir machen eine Wette in Deutschland": Tesla-Chef Elon Musk will den Heimatmarkt von Audi, BMW und Co. aufmischen. Dazu plant er ein beispielloses Netz von Gratis-Schnellladern und will den Absatz massiv steigern - dafür gibt es ein Upgrade für Fahrten bei Tempo 200.
mehr

22. Oktober 2013
Bioökonomietage: Vom Gerbstoff bis zum Grasmagen
biotechnologie.de

Mit rund 60 Teilnehmern haben die BioÖkonomieTage vom 17. bis 18. Oktober in Frankfurt/Main ihre Premiere gefeiert. Thematisch ging es um biobasierte Kunststoffe, die stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse sowie Biogas. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Netzwerk „biomastec“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird.
mehr

21. Oktober 2013
Staatsmedaille für Agrar-Professor Alois Heißenhuber
TUM/Wissenschaftszentrum Freising-Weihenstephan

Mit der Staatsmedaille in Silber hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den langjährigen Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftslehre des Landbaus am Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Prof. Dr. Dr. h.c. Alois Heißenhuber, ausgezeichnet.
mehr

21. Oktober 2013
Potenzial von Stroh im Energiemix bisher unterschätzt Studie: Stroh könnte deutschlandweit mehrere Millionen Haushalte mit Energie versorgen
TLL/DBFZ/UFZ

Stroh aus der Landwirtschaft könnte im zukünftigen Energiemix Deutschlands eine wichtige Rolle spielen. Bisher wird es von allen Bioreststoffen noch am wenigsten genutzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL), des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ).
mehr

21. Oktober 2013
Biokraftstoffe: Keine schnelle Einigung in Sicht
Top agrar

Die von der Europäischen Kommission angestoßene Änderung der EU-Förderregeln für Biokraftstoffe muss in eine Zweite Lesung und wird deshalb voraussichtlich nicht vor 2015 verabschiedet. Der Umweltausschuss im Europäischen Parlament bestätigte vergangene Woche die Weigerung des Plenums, der französischen Berichterstatterin Corinne Lepage ein Mandat für schnelle Verhandlungen mit dem Rat zu erteilen.
mehr

21. Oktober 2013
Gas statt Treiböl: Borkum-Fähre wird umgerüstet
heise online

Von heute an wird die Borkum-Fähre MS „Ostfriesland“ auf der Bremer Werft Brenn- und Verformtechnik (BVT) auf Erdgasbetrieb umgerüstet, wie die Reederei AG Ems am Freitag in Emden mitteilte. Zum Umbaustart hat sich Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) angekündigt.
mehr

21. Oktober 2013
Europäischer Zuliefererverband fordert strenge CO2-Vorgaben
heise online

Die europäischen Zulieferer haben vor einer möglichen Aufweichung der Umweltvorgaben für die Autobranche gewarnt. „Wenn wir diese Vorgaben abschwächen oder aufschieben, werden wir in Europa unseren technologischen Vorsprung einbüßen“, sagte Jean-Marc Gales, Vorstandschef des europäischen Automobilzuliefererverbands Clepa, der Automobilwoche. Dies gefährde auch Fertigungskapazitäten in Europa.
mehr

19. Oktober 2013
CO2-Streit : Autozulieferer fordern strenge Vorgabe
Handelsblatt

Die Entscheidung über EU-Umweltvorgaben für Autos wird immer wieder vertagt - auch, weil deutsche Hersteller Angst vor der CO2-Obergrenze haben. Die Automobil-Zulieferindustrie warnt nun davor, die Vorgaben aufzuweichen.
mehr

17. Oktober 2013
Neue Akku-Technologie: Volvo macht die Biege
Spiegel online

Die Schweden mögen's anschmiegsam: Autohersteller Volvo testet derzeit Akkus für Elektroautos, die aus biegsamen Materialien bestehen. Die Stromspeicher sind leichter als derzeit verwendete Batterien - und lassen sich zum Beispiel im Kofferraumdeckel verstecken.
mehr

17. Oktober 2013
Ölkrise 1973: Als das schwarze Gold aufhörte zu fließen
Handelsblatt

Vor 40 Jahren drehen die Araber erstmals den Ölhahn zu und stürzen die Industrieländer in die Krise. Noch immer wird Öl sofort teurer, wenn im Nahen Osten Waffen klirren. Doch heute ist der Westen vorbereitet.
mehr

16. Oktober 2013
5. ForNeBiK-Fachexkursion der Fachhochschule Münster nach Straubing
ForNeBiK/Fachhochschule Münster

Im Rahmen einer Studienreise besuchte das ForNeBiK-Mitglied, Prof. Christof Wetter von der Fachhochschule Münster, mit seinen Studenten das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe und die sunliquid® -Demonstrations-Anlage für Bioethanol in Straubing.
mehr

16. Oktober 2013
Sanierungsverfahren der Biodieselanlage Mureck missglückt
Ökoenergie

Der notwendige Insolvenzantrag mit der Einleitung eines Sanierungsverfahrens am 12. August war aus wirtschaftlichen Gründen notwendig. Nach zwei sehr intensiven und schwierigen Verhandlungsmonaten konnte jedoch vorübergehend keine Lösung für den Fortbestand und die Weiterführung der bestehenden 15.000 t Anlage gefunden werden.
mehr

16. Oktober 2013
EU-Kommission: Airlines sollen für Flüge über Europa Klimaabgaben zahlen
Spiegel online

Für jedes Flugzeug, das über ein EU-Land fliegt, sollen Airlines bald CO2-Abgaben zahlen. Mit ihrem neuen Vorschlag will die EU-Kommission die Gebühr ausweiten. Bisher galt sie nur für innereuropäische Flüge.
mehr

16. Oktober 2013
EU-Vorschlag: CO
2-Abgabe für alle Flüge über Europa
Handelsblatt

Zuerst wollte die EU Airlines dazu zwingen, für Flüge nach, in und von Europa eine CO2-Abgabe zu zahlen. Aber Staaten wie USA, Russland und Indien haben sich dagegen gewehrt. Jetzt hat Brüssel das Vorhaben abgeschwächt.
mehr

15. Oktober 2013
Welternährungstag - zunehmender Bodenverbrauch gefährdet nachhaltige Lebensmittelversorgung auch in Österreich
Die Österreichische Hagelversicherung

Täglich werden in Österreich 22,4 Hektar Land, das entspricht der durchschnittlichen landwirtschaftlichen Fläche eines Bauernhofes, für Straßen, Siedlungen, Shopping Center oder Industriehallen verbaut. Diese Flächen stehen den nachfolgenden Generationen für die Produktion von Lebensmitteln nicht mehr zur Verfügung.
mehr

15. Oktober 2013
Start des Verbundprojekts Diesel R33
Hochschule Coburg

Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer hat die Hochschule Coburg zum offiziellen Start des Verbundprojekts „Diesel R33“ besucht. In den nächsten zwei Jahren werden rund 280 Fahrzeuge den neuen Kraftstoff Diesel R33 testen. Er enthält einen bislang nicht erhältlichen Anteil von insgesamt 33 Prozent regenerativer Kraftstoffkomponenten.
mehr

15. Oktober 2013
BMW-Großaktionäre ernten Kritik für CDU-Spende
manager magazin online

Die BMW-Großaktionärsfamilien Quandt und Klatten haben der CDU eine Rekordspende überwiesen. Der Zeitpunkt der Zuwendung sorgt kurz nach der Bundestagswahl und im Zuge der verschobenen Entscheidung um CO2-Grenzwerte für Autobauer für Kritik.
mehr

14. Oktober 2013
Lebensmittelverschwendung im Haushalt
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Wer weniger an Essbarem wegwirft, sorgt mit dafür, dass die Überproduktion von Lebensmitteln eingedämmt und der eigene Geldbeutel geschont wird.
mehr

14. Oktober 2013
CO
2-Grenzwerte: Altmaier rechnet mit Sieg der Auto-Lobby
Spiegel online

Ein Bundesumweltminister, der sich gegen den Umweltschutz einsetzt: Mit dieser Mission ist Peter Altmaier zu einem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen nach Luxemburg gereist. Altmaier plädiert dort für eine Aufweichung der CO2-Grenzwerte für Autos - und gibt sich schon mal siegessicher.
mehr

12. Oktober 2013
Italien: Agro-Ethanol aus Reststoffen
agraheute.com
In Italien ist die weltweit größte Fabrik zur Herstellung von Agrokraftstoffen der zweiten Generation in Betrieb gegangen.
mehr

11. Oktober 2013
Italien stößt die zweite Biosprit-Revolution an
Eine neue Raffinerie gewinnt Kraftstoff aus Stroh

Die Welt

Das italienisch-dänische Abenteuer startet 2004. In Amsterdam laufen sich auf einer Konferenz Guido Ghisolfi und Peder Holk Nielsen über den Weg. Ghisolfi, Spross der Eigentümerfamilie des Chemiegiganten Mossi Ghisolfi, schwärmt Holk Nielsen, damals Top-Manager und heute Chef des Enzymherstellers Novozymes, von seiner Idee vor. Der Italiener will eine Raffinerie für Biokraftstoffe der zweiten Generation hochziehen.
mehr

11. Oktober 2013
Biokraftstoffe sind besser als ihr Ruf

Agentur für Erneuerbare Energien

Biokraftstoffe haben sich in der öffentlichen Debatte ungerechtfertigter Kritikpunkte zu erwehren. Das geht aus dem neuen Hintergrundpapier „Kritik an Biokraftstoff im Faktencheck“ der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hervor, das heute in der Reihe Renews Kompakt erschienen ist.
mehr

11. Oktober 2013
Sind Biokraftstoffe verantwortlich für Preisschwankungen und Hunger in der Welt?
Studie der Universität Giessen veröffentlicht

UFOP

Im Focus der nach wie vor intensiv geführten Diskussion über die zukünftige Ausrichtung der europäischen Förderpolitik bei Biokraftstoffen steht auch deren Bedeutung als Mitverursacher für eine unzureichende Nahrungsmittelversorgung in Entwicklungsländern.
mehr

11. Oktober 2013
Neuregelung: Paris kürzt Kaufprämie für verbrauchsarme Autos
Spiegel online
Bisher profitierten Käufer von umweltfreundlichen Fahrzeugen in Frankreich von üppigen Zuschüssen. Damit ist jetzt Schluss: Die Regierung kürzt die Kaufprämien für E-Mobile, Hybridautos und spritsparende Modelle. Nur Kurzentschlossene können noch sparen.
mehr

10. Oktober 2013
Siedlungs- und Verkehrsfläche wächst täglich um 74 Hektar
Statistisches Bundesamt
Die Siedlungs- und Verkehrsfläche in Deutschland hat in den Jahren 2009 bis 2012 insgesamt um 2,3 % oder 1 087 Quadratkilometer zugenommen. Das entspricht rechnerisch einem täglichen Anstieg von 74 Hektar oder etwa 106 Fußballfeldern.
mehr

10. Oktober 2013
Italien will Biosprit zum Durchbruch verhelfen
Die Welt

Biosprit ist in Verruf geraten: Seine Herstellung aus Raps oder Getreide wird für den Anstieg der Lebensmittelpreise verantwortlich gemacht. Ein Italiener setzt jetzt auf einen ganz anderen Stoff.
mehr

10. Oktober 2013
Wald oder Nahrung
ORF.at

Die Waldbestände werden Forschern zufolge in den nächsten zwei Jahrzehnten weltweit weiter drastisch schrumpfen. Berechnungen zufolge sollen dann nur noch 22 Prozent der gesamten Landfläche bewaldet sein, heute sind es noch 30 Prozent - Hauptgrund ist der steigende Bedarf an Nahrungsmitteln.
mehr

10. Oktober 2013
Vechelder Deklaration zur nachhaltigen Hunger- und Armutsbekämpfung 2013 (07.09.2013)
Vechelde

Wissenschaftler aus allen Kontinenten haben sich in Vechelde vom 5. bis 7. September 2013 an der fünften ICSA - Internationalen Konferenz über nachhaltige Landwirtschaft, für Lebensmittel, Energie und Industrie versammelt. Unter der Schirmherrschaft politischer Führungen aus Deutschland und Indien wurde eine Deklaration zur nachhaltigen Hunger- und Armutsbekämpfung 2013 verabschiedet.
mehr

09. Oktober 2013
Wendet sich das Blatt für E10?
Mittelbayerische

Bei der Akzeptanz von E10 setzt Bioethanol-Hersteller Cropenergies auf die Zeit. Man müsse Geduld haben, in ein paar Jahren werde es besser laufen.
mehr

09. Oktober 2013
The world's first plant for the production of second generation biofuels has been opened in Northern Italy
BETARENEWABLES

The world’s first commercial-scale plant for the production of bioethanol from non-food biomass sources was officially inaugurated today before the Minister for Economic Development Flavio Zanonato and the local Authorities (President of the Regional Administration Roberto Cota, Mayor of Crescentino Marinella Venegoni, President of the Provincial Administration Carlo Riva Vercellotti).
mehr

09. Oktober 2013
Lebensmittel haben Priorität
Straubinger Tagblatt / KoNaRo

Bauernverbandspräsident Rukwied zu Besuch am Kompetenzzentrum. Beeindruckt zeitg sich der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, bei seinem Besuch im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe.
mehr

08. Oktober 2013
E-Autos brauchen noch Anschub-Förderung
Kleine Zeitung

Gestützt werden sollte finanziell, neben Investitionsförderungen auch durch Steuerbegünstigungen, außerdem über die Infrastruktur, etwa Stromladestationen in Park-and-Ride-Bereichen.
mehr

05. Oktober 2013
EU plant höhere Strafzölle für Biodiesel
agrarheute.com

Einfuhren von Biodiesel aus Argentinien und Indonesien werden höher besteuert. Die EU-Kommission legt dazu einen Vorschlag für einen endgültigen Antidumpingzoll vor.
mehr

04. Oktober 2013
Politisches Absurdistan – Palmöl statt Raps im Tank
Carmour

Kaum ist die Teller-Tank-Diskussion über Biokraftstoffe in der Öffentlichkeit abgeflaut, wird die Politik aktiv – mit bitteren Konsequenzen. Die aktuelle Biokraftstoffpolitik konterkariert EU-Klimaschutzziele und fördert Palmölimporte. Das ruiniert die heimischen Rapsölbauern, die den Rohstoff für umweltfreundlichen Kraftstoff produzieren.
mehr

04. Oktober 2013
CO2-Grenzwerte: EU verschiebt erneut Abstimmung über Abgasnormen für Autos
heise online

Deutschland wehrt sich in Brüssel weiter hartnäckig gegen einen beschlossenen Kompromiss zu CO2-Grenzwerten. Beim Treffen von Botschaftern der EU-Staaten kam es jetzt erneut zu keiner Entscheidung. Die Bundesregierung ist ihrem Ziel, die Abgasnormen aufzuweichen, näher gekommen.
mehr

04. Oktober 2013
CO2-Grenzwerte für Autos: EU weiter uneins
ORF.at

Die EU bleibt bei CO2-Grenzwerten für Autos zerstritten: Der Ausschuss der Botschafter der 28 EU-Länder beschloss heute in Brüssel, das Thema zu vertagen. Nun sollen sich die europäischen Umweltminister bei ihrem nächsten Treffen am 14. Oktober in Luxemburg damit befassen. Das teilte die litauische EU-Ratspräsidentschaft mit, die die Treffen organisiert.
mehr

04. Oktober 2013
Benzinpreis-Studie: Tanken ist abends am günstigsten
Spiegel online

Vor der Arbeit noch schnell volltanken - das kann teuer werden. Laut einer Studie sind die Benzinpreise morgens besonders hoch. Nach Feierabend kommen Autofahrer billiger weg.
mehr

04. Oktober 2013
Klimaschutz im Luftverkehr: EU muss Niederlage einstecken
Spiegel online

Die Länder der Welt ringen seit mehr als einem Jahrzehnt um eine Lösung für den Emissionshandel bei Fluggesellschaften. Bei den entscheidenden Verhandlungen ist die Europäische Union nun mit ihren Vorstellungen weitgehend gescheitert.
mehr

04. Oktober 2013
Teslas Albtraum: Model S geht in Flammen auf
Wirtschaftsblatt.at.at

Wenn ein einziger Unfall die Aktie eines Autoherstellers bewegt, kann es sich dabei fast nur um Tesla handeln. Die Elektroautos gelten als revolutionär – doch ein Feuer hat nun einen Teil des Mythos niedergebrannt.
mehr

03. Oktober 2013
Tesla-Aktie bricht nach Feuer in E-Flitzer ein
derStandard.at

Norwegen verhilft dem Stromauto des US-Autobauers Tesla zu überraschendem Verkaufserfolg, die Aktie leidet unter einem unschönen Vorfall.
mehr

02. Oktober 2013
IEA Bioenergieprogramm 2010 - 2012 Task 39: Flüssige Biotreibstoffe 1. und 2. Generation
Endbericht Periode 2010 - 2012
Netzwerk Biotreibstoffe

Die österreichische Beteiligung am IEA Bioenergy Task 39 Commerzialising Liquid Biofuels in der vergangenen Periode 2010 - 2012 wurde in einem Endbericht veröffentlicht.
mehr

01. Oktober 2013
KIT produces first batch of biofuel
Karslruher Institut für Technologie (KIT) in Biofuels International

Karlsruhe Institute of Technology (KIT), in cooperation with Chemieanlangenbau Chemnitz, has produced renewable fuel at its Bioliq (biomass to liquid karlsruhe) pilot plant.
mehr

30. September 2013
Initiative H2 Mobility: Führende Industrieunternehmen beschließen Aktionsplan zum Aufbau eines Wasserstoff-Tankstellennetzes in Deutschland
Daimler AG

Die sechs Partner der „H2 Mobility“-Initiative - Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total - haben sich auf einen konkreten Handlungsplan zum Aufbau eines landesweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes für Brennstoffzellenfahrzeuge verständigt. Bis zum Jahr 2023 soll die heute 15 Tankstellen umfassende, öffentliche Wasserstoff-Infrastruktur in Deutschland auf rund 400 H2-Tankstellen ausgebaut werden. Bereits innerhalb der kommenden vier Jahre sollen die ersten 100 Wasserstoff-Stationen in Betrieb gehen.
mehr

30. September 2013
Initiative H2 Mobility
Führende Industrieunternehmen beschließen Aktionsplan zum Aufbau eines Wasserstoff-Tank-stellennetzes in Deutschland
Daimler

Die sechs Partner der„H2 Mobility“-Initiative - Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total – haben sich auf einen konkreten Handlungsplan zum Aufbau eines landesweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes für Brennstoffzellenfahrzeuge verständigt.
mehr

30. September 2013
Ozapft ist!
heise online

Wer kauft ein emissionsfreies Brennstoffzellenauto, wenn es dafür hierzulande nur 15 Tankstellen gibt? Wer baut aber die Stationen, wenn es keine Autos gibt? Die Initiative "H2 Mobility" möchte dieses Henne-Ei-Problem nun aktiv angehen und H2-Tankstellen errichten.
mehr

29. September 2013
Gewichteinsparung bei Elektroautos: Batterie nach Bedarf
Spiegel online

Die Idee ist einfach, aber ungeheuer effektiv: Ein deutsches Unternehmen tüftelt an einem Batteriesystem für Elektroautos, das sich flexibel mit einzelnen Modulen bestücken lässt - je nach gewünschter Reichweite. Das Konzept bietet eine ganze Reihe von Vorteilen.
mehr

28. September 2013
BBE: Energiewende nur mit Bioenergie möglich
agrarheute.com

"Die Energiewende ist ohne Bioenergie nicht möglich", so lautet die Kern-Position des Bundesverbandes BioEnergie e.V. (BBE) zur Weiterentwicklung der Bioenergie.
mehr

27. September 2013
CO2-Grenzwerte in EU: Deutschland will strengere Abgasregel verschieben
Spiegel online

Die Bundesregierung nimmt einen neuen Anlauf, um die CO2-Vorgaben für Autos aufzuweichen. Kurz vor einer möglichen EU-Abstimmung macht sich Deutschland für eine Übergangsfrist stark. Die Grenzwerte würden so erst vier Jahre später gültig als geplant.
mehr

26. September 2013
Energiewende nur mit Bioenergie möglich!
BBE

Im Rahmen des 13. Internationalen Fachkongresses für Holzenergie in Augsburg hat der Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE) seine Kern-Positionen zur Weiterentwicklung der Bioenergie in der neuen Legislaturperiode veröffentlicht. „Die Energiewende ist ohne Bioenergie nicht möglich: als Multitalent für die Strom-, Wärme- und Kraftstofferzeugung kann die Bioenergie eine tragende Säule im Energiemix der Zukunft mit einem Marktanteil > 15 % bis 2030 wahrnehmen. Hierzu müssen im Koalitionsvertrag und im Energiekonzept der neuen Bundesregierung klare und unterstützende Positionen bezogen werden.
mehr

26. September 2013
Zuckerrüben für Biogasanlagen optimal lagern
fnr

Zuckerrüben sind für die Vergärung in Biogasanlagen eigentlich hervorragend geeignet – wäre da nicht die notwendige Reinigung und Konservierung. Die Universität Bonn vergleicht nun erstmals systematisch alle bisher angewandten Lagerungsverfahren bezüglich ihrer verfahrenstechnischen, energetischen und wirtschaftlichen Aspekte.
mehr

26. September 2013
Nicht mehr lange fackeln
heise online

Bei der Förderung von Erdöl wird das anfallende Gas bis heute häufig noch abgefackelt. Ein großes Umweltproblem, das seit einigen Jahren verstärkt mit verschiedenen neuartigen Verfahren wie Bayers "CompactGTL" oder "Gas to Liquids" von Synfuels angegangen wird. Im Projekt "Syngas to Fuel" (kurz STF) hat die Technische Universität Freiberg mit dem Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) nun eine weitere, nach eigenen Angaben besonders preisgünstige Lösung für das Problem entwickelt.
mehr

25. September 2013
WissenschaftsSymposium Automobiltechnik 2012
Thünen-Institut

Der Band „Innovative Automobiltechnik III“ beinhaltet ausschließlich Forschungsthemen aus dem Bereich der Automobiltechnik, die im Rahmen von Dissertationen bearbeitet werden oder erarbeitet worden sind.
mehr

24. September 2013
CropEnergies: Rohstoffkosten drücken das Ergebnis
Agrarheute.com

CropEnergies AG setzte dieses Jahr mehr Bioethanol ab und konnte daher im ersten Halbjahr seinen Umsatz um 16 Prozent steigern. Die hohen Rohstoffkosten drückten den Gewinn.
mehr

24. September 2013
Gewinneinbruch bei Agrana und Südzucker

Europas grösster Zuckerkonzern, Südzucker, und die österreichische Agrana schicken Gewinnwarnungen aus.
mehr

24. September 2013
Revolutioniert das Power-to-Gas-Verfahren die Biogasproduktion?
Top agrar

Das Bundeslandwirtschaftsministerium unterstützt die Entwicklung eines direkt im Fermenter ablaufenden Power-to-Gas-Verfahrens. Wie die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) vor kurzem mitteilte, wird der Kohlendioxydanteil des Biogases und im Fermenter erzeugter Elektrolysewasserstoff in zusätzliches Methan umgewandelt. Das Verfahren hat laut FNR nicht nur das Potential, die Produktion des wertvollen Energieträgers Methan zu erhöhen. Es trage auch dazu bei, überschüssigen Strom aus fluktuierenden erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind speicherbar zu machen und damit den Verbrauch vom Ort und Zeitpunkt der Erzeugung zu entkoppeln.
mehr

24. September 2013
Mobilität der Zukunft
Straubinger Tagblatt

Reinhard Otten von der Audi AG stellt Kraftstoffe der dritten Generation vor.
mehr

23. September 2013
UFOP-Förderprojekt für die Freigabenerteilung für Biodiesel als Reinkraftstoff für DEUTZ Agripower Motoren
UFOP

Die DEUTZ Agripower Motoren der Baureihen TCD 7.8 L6, TCD 6.1 L6 und TCD 4.1 L4 können für den Betrieb mit Biodiesel als Reinkraftstoff freigegeben werden. Das ist das Ergebnis des von der DEUTZ AG erfolgreich abgeschlossenen Projektvorhabens. Im Rahmen dieses Vorhabens wurden die Motoren umfangreichen Feldtests im Praxisbetrieb unterzogen, mit abschließender Befundung der DEUTZ-Common-Rail-Einspritzsysteme und der Abgasnachbehandlungssysteme.
mehr

23. September 2013
Rolle der Biokraftstoffe auf den Weltmärkten wird überschätzt
Top agrar

Der Einfluss von Biokraftstoffen auf das weltweite Angebot und die Preisbildung bei Lebens- und Futtermitteln ist insgesamt überschaubar. In der aktuellen Diskussion um mögliche negative Landnutzungseffekte durch den europäischen Ölsaatenanbau dürfen deshalb dessen Vorteile nicht unterschlagen werden.
mehr

22. September 2013
Totgesagte leben länger: Biosprit avanciert zum Vorbild für Nachhaltigkeit
BimomassMuse

Biosprit steht nicht nur für den Vertreter der Bioenergie-Gemeinschaft der sich für die Energiewende im Kraftstoffmarkt engagiert, sondern gleichzeitig auch für den am schärfsten kritisierten regenerativen Energieträger überhaupt. In den vergangenen 3 Jahren gingen in den Medien regelmäßige Shitstorm-Salven über den Biosprit-Befürwortern nieder, welche die Branche bis an die Grundsatzfragen ihres eigenen Existenzrechts geführt haben.
mehr

20. September 2013
E-Autos müssen noch Innovation tanken
Wiener Zeitung

Elektro-Mobilität sei ein wichtiger Baustein für nachhaltige Entwicklung und ein Beitrag für den Wandel in der Energiefrage hin zu ökologisch nachhaltigen Modellen, sagt Heimo Aichmaier, Geschäftsführer der E-Mobilität-Allianz Austrian Mobile Power. Zudem mache E-Mobilität Spaß und sei "sexy".
mehr

20. September 2013
Bundesregierung will Biosprit-Branche schonen
Proplanta

Die Bundesregierung will die Agrarbranche stärker vor Einbußen durch eine EU-Reform schützen.
Berlin forderte bei Verhandlungen der EU-Staaten, Subventionen an die traditionelle Biosprit-Branche bis 2030 zu erm öglichen. Die EU-Kommission peilt hingegen schon für 2020 ein Ende staatlicher Hilfen für herkömmlichen Biosprit an. Das geht aus einem internen Dokument hervor, das dem Informationsdienst dpa Insight EU vorliegt.
mehr

19. September 2013
Grüner Bericht 2013
Ökoenergie
Bericht über die Situation der österreichischen Land- und Forstwirtschaft
mehr

19. September 2013
Audi e-fuels-Vortrag am KoNaRo

ForNeBiK

„Alternative Kraftstoffe der 3. Generation: Audi e-fuels“, dies war das Thema, zu welchem am 19. September 2013 Herr Reinhard Otten von der Audi AG am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing referierte.
mehr

19. September 2013
Bundesregierung will Biokraftstoffe doch weiter fördern
FinanzNachrichten.de

Die Bundesregierung will sich laut eines Berichts der F.A.Z. in der Diskussion über den heftig umstrittenen Ausbau der Biokraftstoffproduktion in der EU hinter die Hersteller stellen.
mehr

19. September 2013
Neues Power-to-Gas-Verfahren: Elektrolyse direkt in der Biogasanlage
FNR

Die MicrobEnergy GmbH entwickelt mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) ein direkt im Fermenter ablaufendes Power-to-Gas-Verfahren.
mehr

18. September 2013
Vortrag von Reinhard Otten von der Audi AG am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (KoNaRo) in Straubing
ForNeBiK/TFZ

Womit werden wir nach dem Erdöl- und Erdgaszeitalter unsere Autos betreiben? Mit Pflanzenöl, Biodiesel oder Biomethan? Die Audi AG beschreitet hier neue Wege. Audi e-fuels heißt der neue Kraftstoffe, an dem die Audi AG forscht. Herr Reinhard Otten von der Audi AG wird hierzu am 19.09.2013 am KoNaRo einen Vortrag halten.
mehr

18. September 2013
US-Elektroautobauer: Tesla plant selbstfahrendes Auto in drei Jahren
Handelsblatt

Der Autofahrer lenkt nicht mehr selbst, ein Computer übernimmt. Experten rechnen damit, dass es mindestenszehn Jahre dauern wird, bis aus der Vision Realität wird. Tesla will es innerhalb von drei Jahren schaffen.
mehr

18. September 2013
Studie: Elektro-Taxiflotte wäre möglich
ORF.at

Wiens Taxiflotten könnten rein elektrisch unterwegs sein, zeigt eine Studie der Technischen Universität. Im Jahr würde das 10.000 Tonnen CO2 sparen. Allerdings müssten die Standplätze mit Strom-Tankstellen ausgerüstet werden.
mehr

18. September 2013
Lohnt sich Ihr Auto noch?
Handelsblatt

Die Autobranche macht sich auf der heute beginnenden IAA selbst Mut. Doch die Liebe der Deutschen zum Auto kühlt ab. Für viele Großstädter sind Kosten und Nutzen wichtiger als Komfort, Fahrspaß und Besitzerstolz.
mehr

18. September 2013
Autobauer setzen verstärkt auf Gasantrieb
Wirtschaftsblatt.at.at

Autos mit Erdgasantrieb sind eine Alternative zu herkömmlichen Verbrennungsmotoren, glaubt man in der Autobranche. Mit dem Konzept "Power-to-Gas" lässt sich sogar überschüssiger Strom aus Wind- und Solaranlagen nutzen.
mehr

17. September 2013
Fraunhofer-Studie: Eine Million Elektroautos 2020 möglich

Focus

Auch ohne Subventionen muss die Bundesregierung ihr Ziel von einer Million Elektroautos im Jahr 2020 einer Studie zufolge noch nicht abschreiben.
mehr

17. September 2013
Neue Ideen sollen zum Kauf von Elektroautos anregen
Süddeutsche Zeitung

Eine Million Elektroautos will die Bundesregierung bis 2020 auf Deutschlands Straßen bringen. Doch eine aktuelle Studie zeigt: Das gelingt nur bei stark steigenden Benzin- und sinkenden Batteriepreisen. Experten sind sicher, dass der Staat in jedem Fall wird nachhelfen müssen - auch aus volkswirtschaftlichem Interesse.
mehr

17. September 2013
CO2-Werte: Frankreich will Strafen für Spritschlucker erhöhen
Spiegel online

Wer in Frankreich einen großen und schnellen Neuwagen kaufen will, muss wohl bald noch tiefer in die Tasche greifen. Laut einem Medienbericht plant die Regierung strengere Strafabgaben für Autos mit hohem CO2-Ausstoß. Paris geht es dabei aber offenbar nicht nur um den Klimaschutz.
mehr

17. September 2013
Elektroauto-Verkäufe: Fraunhofer-Experten glauben an die Million
Spiegel online

Viele Experten geben dem Elektroauto auf absehbare Zeit keine Chance. Doch es gibt Optimisten, die unerschütterlich an den Erfolg glauben. Die Forscher vom Fraunhofer Institut in Karlsruhe zum Beispiel. Sie halten eine Million verkaufte E-Autos bis 2020 für möglich - sogar ohne Kaufanreize.
mehr

17. September 2013
UFOP-Vorstand bewertet Beschlüsse des Europäischen Parlaments zur Biokraftstoffpolitik
UFOP

In seiner Sitzung vom Montag dieser Woche hat der Vorstand der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) die Beschlüsse des Europäischen Parlaments vom 11. September 2013 zur der von der EU-Kommission vorgeschlagenen Änderung der EU-Biokraftstoffpolitik intensiv diskutiert.
mehr

16. September 2013
Biokraftstoffe: EU-Entscheidung sorgt für großes Echo
Top agrar

Die Abstimmung über Biokraftstoffe im Europaparlament hat erwartungsgemäß ein großes Echo und äußerst unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Befürworter und Gegner zusätzlicher Nachhaltigkeitskriterien warfen sich teilweise gegenseitig Einflussnahme vor.
mehr

16. September 2013
In Denmark the world's first biomass-based plant to produce a sustainable marine fuel
Il Bioeconomista

The Port of Frederikshavn, in Denmark, and Steeper Energy, a Danish specialist energy project and technology development company , along with Aalborg University has entered into a partnership to establish the world’s first biomass-based plant to produce a sustainable marine fuel.
mehr

16. September 2013
Gewichtiger Preis für ultraleichte Innovation
Kleine Zeitung

Ein deutlich geringerer CO2-Ausstoß dank völlig neuer Bauweise und innovativem Antrieb - das sind die Ergebnisse des Projekts CULT, für das Magna Steyr jetzt mit dem Staatspreis für Mobilität ausgezeichnet wurde.
mehr

16. September 2013
Anbau nachwachsender Rohstoffe 2013 auf 2,4 Millionen Hektar
FNR

Nach Erhebungen der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) liegt die Anbaufläche nachwachsender Rohstoffe in Deutschland im Jahr 2013 bei 2,4 Millionen Hektar und damit knapp unter Vorjahresniveau.
mehr

15. September 2013
UFOP-Sonderdruck „Biodiesel&Co“ erschienen

UFOP

Die im Jahresbericht 2012/2013 enthaltenen Kapitel rund um das Thema Biodiesel und Biokraftstoffe hat die UFOP erneut als Sonderdruck unter dem Titel „Biodiesel &Co“ veröffentlicht.
mehr

13. September 2013
ZSW stellt neues Entwicklungswerkzeug für Hochleistungs-Brennstoffzellen vor
ZSW

Elektroautos mit Brennstoffzellen bieten eine größere Reichweite als batterieelektrische Autos. Damit sie zu einem Bestandteil künftiger Mobilität werden, ist der Aufbau einer starken Brennstoffzellen-Zulieferindustrie erforderlich. Dafür hat das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) nun eine wichtige Voraussetzung geschaffen.
mehr

13. September 2013
Zusammenfassung: Ergebnisse der Abstimmung im Europäischen Parlament vom 11.9.2013
VDB

Das Europäische Parlament über den weiteren Umgang mit Biokraftstoffen abgestimmt. Betroffen von den Änderungen sind die Erneuerbare-Energien-Richtlinie 2009/28/EG (Renewable Energy Directive, RED) und die Kraftstoff-Qualitäts-Richtlinie 2009/30/EG (Fuel Quality Directive, FQD). Die Ergebnisse sind in diesem Papier zusammengefasst.
mehr

13. September 2013
Europäisches Parlament gegen Kehrtwende der EU-Biokraftstoffpolitik
BDBe

Der vom Europäischen Parlament (EP) am 13.09.2013 veröffentlichte Legislativvorschlag zu dem Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zu Biokraftstoffen wird von der deutschen Bioethanolwirtschaft als ein Votum gegen eine Kehrtwende der europäischen Biokraftstoffpolitik gewertet.
mehr

13. September 2013
EU will Biomasse Knüppel vor die Füße werfen
APA-OTS

Obwohl die Biomasse eine zentrale Rolle beim Ausbau erneuerbarer Energien in Europa spielt, werden durch EU-Kommission und -Parlament immer neue Hürden für die Bioenergie-Produktion aufgebaut, die nur dazu führen, dass vermehrt fossile Energien eingesetzt werden. Nachdem das EU-Parlament kürzlich einer Begrenzung der Nutzung von Biotreibstoffen der ersten Generation auf sechs Prozent samt Berücksichtigung von indirekten Landnutzungsänderungen (iLUC-Faktoren) zugestimmt hat, drohen ähnliche Entwicklungen bei der festen Biomasse-Nutzung für die Wärme- und Stromerzeugung.
mehr

12. September 2013
Sprit aus Raps und Co auf sechs Prozent begrenzt
neue energie

Die EU-Parlamentarier haben sich in dieser Woche zwar grundsätzlich dafür ausgesprochen, die Herstellung herkömmlicher Biokraftstoffe zu deckeln. Dem Richtlinienvorschlag der EU-Kommission folgten sie aber nicht.
mehr

12. September 2013
Biokraftstoff-Abstimmung erntet Kritik von allen Seiten
agrarheute.com

Die Reaktionen auf die gestrige Abstimmung des EU-Parlaments über die Deckelung des Biokraftstoffanteils im Sprit liesen nicht lange auf sich warten. Was die Kraftstoff-, Bauern- und Umweltverbände dazu sagen.
mehr

12. September 2013
Audi-Chef Stadler: "Wir zeigen der Kanzlerin ihren neuen Dienstwagen"
Die Welt

Mit Plug-In-Hybriden wie dem A3 e-tron zeigt Audi-Chef Rupert Stadler in Frankfurt seine Version der automobilen Zukunft. Der Durchbruch der Elektromobilität ist für ihn nur eine Frage der Zeit.
mehr

12. September 2013
Unter Strom - wie Tesla den Automarkt aufmischt
manager magzin online

Der US-Elektroautohersteller Tesla hat einen Blitzstart hingelegt, die Aktie ist völlig losgelöst. Nun kommen die kalifornischen Elektrohitzköpfe mit ihrem Model S nach Europa. Eine Fabrikbesichtigung.
mehr

11. September 2013
Europäisches Parlament fährt Biokraftstoffe vor die Wand
UFOP

Mit dem heutigen Abstimmungsergebnis sieht der Vorsitzende der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP), Wolfgang Vogel, die Zukunft der Biokraftstoffe als Bestandteil einer nachhaltigen Mobilitätspolitik grundsätzlich in Frage gestellt.
mehr

11. September 2013
Biokraftstoffindustrie: weiter Hoffnung auf sachgerechten Umgang mit iLUC
VDB

Für die deutsche Biokraftstoffindustrie besteht nach der Abstimmung im Europäischen Parlament zum Umgang mit Biokraftstoffen weiterhin die Hoffnung, dass indirekte Landnutzungsänderungen sachgerecht behandelt werden.
mehr

11. September 2013
Elektroauto-Pionier Tesla: Wunderkind unter Druck
Handelsblatt

Der US-Autohersteller Tesla hat die Branche überrascht und erstmals Gewinne geschrieben. Nun drängt das kalifornische Vorzeige-Unternehmen nach Europa – und muss den Vorschusslorbeeren der Anleger gerecht werden.
mehr

11. September 2013
Uno-Bericht: Ein Viertel der Nahrung landet im Müll
Spiegel online

Es ist eine Verschwendung von unvorstellbarem Ausmaß: Laut einem Uno-Bericht wird mehr als ein Viertel der weltweiten Ackerfläche zur Produktion von Nahrung genutzt, die direkt in die Mülltonne wandert. Gleichzeitig hungern 870 Millionen Menschen.
mehr

11. September 2013
Europaparlament will Biosprit ausbremsen
europe online magazine

Das Europaparlament will die Nutzung von Biokraftstoffen begrenzen. Künftig soll der Anteil von herkömmlichen Ökotreibstoffen am Gesamtsprit im EU-Verkehr maximal sechs Prozent betragen.
mehr

11. September 2013
Toyota-Wasserstoffpläne: Das Brennstoffzellen-Auto kommt
Handelsblatt

Hybridpionier Toyota kombiniert Wasserstoff und Batterie und stellt die erste Stufenhecklimousine 2015 auf die Straße. Aber auch Konkurrenten wie Hyundai, Ford oder Nissan scheint die Zeit reif für eine Zellkur.
mehr

11. September 2013
Nissan auf der IAA: Elektrisch ins Transportgeschäft
Handelsblatt

VW und BMW drängen auf den Elektroauto-Markt, Mercedes wird folgen. Die bisherige Nummer eins, Renault-Nissan, will an der Spitze bleiben. Produktplaner Etienne Herny erklärt, wie der Konzern standhalten will.
mehr

10. September 2013
Schwedische Forscher wollen aus Stroh Biogas herstellen
Top agrar

Ein neues Verfahren zur Nutzung von Stroh als Biogassubstrat haben Wissenschaftler des schwedischen Instituts für Agrar- und Umwelttechnik (JTI) vorgestellt. Wie das JTI Ende August in Uppsala mitteilte, wird Biogas in dem skandinavischen Land heute hauptsächlich aus Klärschlamm, Gülle und Haushaltsabfällen hergestellt. Im Jahr 2011 wurden auf diese Weise in insgesamt 233 Anlagen 1,5 TWh Energie in Form von Biogas erzeugt, das zur Stromherstellung oder direkt als Fahrzeugtreibstoff eingesetzt wurde.
mehr

10. September 2013
70% der Deutschen wollen Elektrofahrzeuge mit Ökostrom…
Ökoenergie

70% der deutschen Bürger, die sich für Elektromobilität interessieren, wünschen sich, dass der Strom für Elektrofahrzeuge aus erneuerbaren Energien stammt. Für ein Drittel der Befragten wäre der Kauf eines Elektrofahrrades oder Elektroautos sogar ein Grund, extra auf Ökostrom umzustellen; weitere 18% gaben an, bereits jetzt Ökostrom zu beziehen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage, die der Grüner Strom Label e.V. (GSL) beim Marktforschungsinstitut YouGov in Auftrag gegeben hat.
mehr

10. September 2013
Biodiesel-Sprecher Münzer: Palmöl-Biodiesel ist ein Importproblem
APA-OTS

Ergebnisse von Greenpeace-Test ist KEIN Skandal der heimischen Biodiesel-Produzenten, sondern ein Resultat von Billig-Importen.
mehr

10. September 2013
Biokraftstoff-Anteil an der globalen Getreideernte
Agentur für Erneuerbare Energien

Biokraftstoffe sind neben der Senkung des Kraftstoffverbrauchs und erneuerbarer Elektromobilität der wichtigste Faktor für die Energiewende im Verkehrssektor. An den Agrarmärkten stehen 2013/14 nach guten Ernten Überschüsse verstärkt auch zur Produktion von Biokraftstoffen zur Verfügung.
mehr

10. September 2013
Palmöl findet sich in heimischem Agrodiesel
derStandard.at

Alle von Greenpeace getesteten Tankstellen weisen einen hohen Anteil an Palmöl auf, teilweise gehe dieser bis zu 60 Prozent.
mehr

10. September 2013
BEE appelliert an Europaabgeordnete: rationale Entscheidung zugunsten von Biokraftstoffen treffen!
Agentur für Erneuerbare Energien

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert die Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf, sich bei der morgigen Abstimmung für die weitere Verwendung von Biokraftstoffen in Europa auszusprechen. Sie sollten sich dabei von rationalen Argumenten für den Einsatz von Biodiesel und Bioethanol leiten lassen und damit den emotional angelegten Kampagnen der Gegner eine Absage erteilen.
mehr

10. September 2013
Biokraftstoff aus Getreide: Neues Prüfverfahren soll Brauchbarkeit verschiedener Sorten ermitteln
Juraforum

Mit Biokraftstoffen ändern sich Qualitätsansprüche an Getreide. Forscher der Universität Hohenheim erleichtern Qualitätsprüfung und Züchtung.
mehr

10. September 2013
Europa hat zehn Autofabriken zu viel
Wirtschaftsblatt.at.at

Europa ist das Sorgenkind der Autobauer. Nur die Verkaufserfolge in Übersee retten die Bilanzen von Volkswagen, BMW und Daimler.
mehr

09. September 2013
IAA als Startrampe für das Zeitalter der E-Autos
Handelsblatt

Unmittelbar vor dem Start der weltgrößten Automesse sehen die Veranstalter die IAA (12. bis 22.9.) als Startrampe für das Zeitalter der Elektromobilität. „Die IAA zeigt: Die Elektromobilität ist keine Vision mehr, die E-Autos kommen jetzt auf die Straße.
mehr

09. September 2013
Neue EU-Biosprit-Richtlinie gefährdet Arbeitsplätze
Idowa

Vor einem Rückschlag für die Region als Standort für Nachwachsende Rohstoffe und einer Gefährdung der Investitionen in die Straubinger Ölmühle und der Demonstrationsanlage von Clariant in Straubing-Sand warnt der niederbayerische CSU-Europaabgeordnete Manfred Weber. Hintergrund ist eine Abstimmung am Mittwoch im Europäischen Parlament in Straßburg über die Neuregelung der EU-Biosprit-Richtlinie.
mehr

07. September 2013
EU-Parlament gefährdet Versorgung mit Eiweißfutter
Abstimmung entscheidet über Zukunft des Futtelmittelanbaus in Bayern
02elf Abendblatt

Am 11. September 2013 wird das Europaparlament über die EU-Biokraftstoffpolitik abstimmen. Dabei soll auch der Anteil von Biokraftstoffen aus Raps, Zuckerrüben oder Getreide begrenzt werden.
mehr

07. September 2013
VW-Elektro-Strategie: Das Imperium lädt zurück
Spiegel online

In Sachen Elektromobilität ist Volkswagen abgeschlagen, voller Neid blicken die Verantwortlichen in Wolfsburg auf das Projekt i von BMW. Und setzen jetzt zum Konter an. Die VW-Elektrostrategie ist deutlich konservativer - könnte sich aber auszahlen.
mehr

06. September 2013
Biokraftstoffbericht der Bundesregierung unvollständig
UFOP

UFOP kritisiert fehlende Angaben zum Biokraftstoffquotenhandel und zur Doppelanrechnung.
mehr

06. September 2013
Energiespeicher-Hoffnung
Handelsblatt

Der Traum vom effizienten Zwischenspeicher für Solarenergie ist ein Stückchen näher gerückt. Berliner Forscher haben eine Solarzelle gebaut, die kostengünstig Wasserstoff produziert.
mehr

05. September 2013
Keine Überkompensationsberechnung für Biosprit
Agra-Europe

Das Bundesfinanzministerium verzichtet auf eine Überkompensationsrechnung für Biokraftstoffe. Dies resultiert daraus, dass aufgrund der Reduzierung der Steuerbegünstigung für Biokraftstoffe diese fast nur noch über die Beimischungsverpflichtungen vermarktet werden und der Reinkraftstoffmarkt eingebrochen ist. Durch den verbleibenden Entlastungsbetrag von 2,14 Cent/l unter Berücksichtigung der sogenannten fiktiven Quote werde lediglich der energetische Minderwert von Bioreinkraftstoffen gegenüber fossilem Diesel ausgeglichen, erläutert das Ressort in dem aktuell vorgelegten Bericht zur Steuerbegünstigung für Biokraftstoffe 2012.
mehr

05. September 2013
Biogas: EU-Nachhaltigkeitsrahmen geplant
agrarheute.com

Zusätzliche Auflagen sollen für neue Biogasanlagen sowie für Elektrizitätserzeuger mit einer Kapazität von mehr als einem MW und Wärmekraftwerke mit einer Kapazität oberhalb von 2,5 MW gelten.
mehr

05. September 2013
Druck aus China: EU gibt bei CO2-Handel für Fluglinien nach
Spiegel online

Der CO2-Handel für Airlines in der EU kommt nur in abgespeckter Form: Bei Flügen nach und aus Europa sollen die Airlines nur für Strecken innerhalb des europäischen Luftraums Verschmutzungsrechte kaufen müssen. Auf Druck aus China rückte die EU-Kommission von einem schärferen Plan ab.
mehr

05. September 2013
Verhandlungen über Klimaabgabe für Airlines - EU macht Zugeständnis im CO2-Streit
tagesschau.de

Europa geht im Streit um eine Klimaabgabe für Fluggesellschaften auf Länder wie China oder die USA zu. Der zuständige EU-Vertreter Jos Delbeke erklärte, dass man einen Vorschlag vorgelegt habe, wonach nur Flüge im europäischen Luftraum in den Handel mit Emissionsrechten einfließen sollen. Bisher wollte Brüssel Fluglinien zum Erwerb von CO2-Verschmutzungsrechten auch für Flüge von und nach Europa verpflichten.
mehr

05. September 2013
Netz wird ausgebaut - Mehr Strom-Tankstellen für E-Autos
Heute.at

Heute sind in Österreich erst 2.500 Elektroautos unterwegs, bis zum Jahr 2020 könnte es eine sechsstellige Zahl sein - wenn die "Rahmenbedingungen" wie Kosten, Infrastruktur und Steuerzuckerln passen. Damit bei Stromfahrzeugen der Funke rascher auf die Kunden überspringt, startet das E-Mobility-Joint-Venture von Verbund und Siemens jetzt unter der Marke "Smatrics" neu durch und will das Netz der E-Tankstellen ausbauen.
mehr

04. September 2013
Elektromobilität: In Europa setzt Ford erst spät auf Strom
Zeit online

Ford ist inzwischen einer der wichtigsten Hybridautobauer. Nur spürt man in Europa davon wenig. Modelle, die es in den USA längst gibt, kommen erst bis Ende 2014 hierher.
mehr

04. September 2013
Kompromissangebot im Streit über CO2-Abgabe für Airlines
ORF.at

Im Streit über eine Klimaabgabe für den Luftverkehr lenkt die EU nun ein. Künftig sollten die Kosten nicht mehr für die komplette Strecke von Überseeflügen berechnet werden, sondern nur für den Teil über EU-Territorium, wurde heute kolportiert.
mehr

04. September 2013
Index Elektromobilität: Auto paradox - besser, billiger, weniger
manager magazin online

Kann das die Zukunft sein? Elektroautos und Plugin-Hybride werden immer besser. Insbesondere die deutschen Hersteller mühen sich, die Attraktivität ihrer Öko-Angebote durch niedrige Preise zu erhöhen. Gleichzeitig greift der Elektro-Realismus um sich: die meisten Autokonzerne senken ihre Produktionsziele.
mehr

03. September 2013
E-Mobilität: Siemens gibt Stromtankstellen auf
Handelsblatt

Der Traum vom benzinlosen, umweltfreundlichen Fahren – so schön er ist, rentabel scheint er nicht. Siemens gibt sein Geschäft mit Tankstellen für Elektroautos auf. Als Auto-Partner konnte lediglich Volvo gewonnen werden.
mehr

03. September 2013
Toyotas Wasserstoff-Hybrid: Es brennt!
Spiegel online

Toyota dominiert zusammen mit der Tochtermarke Lexus den Markt der Hybridfahrzeuge. Diesen Vorsprung wollen die Japaner offensichtlich halten - und kündigen ein Brennstoffzellen-Hybrid-Auto an.
mehr

31. August 2013
Deutschland schafft sich amtliche Benzinpreise
Wirtschaftsblatt.at.at

Tankstellen müssen künftig Preisänderungen unverzüglich melden - diese sind dann für jeden Bürger im Internet abrufbar. Vorerst geht es dabei um Transparenz, nicht Kontrolle.
mehr

30. August 2013
IAA-Vorschau: Deutsche Autohersteller schalten den Strom an
Handelsblatt

Endlich schalten auch die deutschen Autohersteller beim Antrieb den Strom an. Das hilft, strengere CO2-Limits für die Fahrzeugflotte zu erfüllen. Schmecken wird es den Käufern nicht: Elektrifizierung treibt die Preise.
mehr

29. August 2013
Flexibilisierung als Zukunft der Bioenergie
EUWID
Die Zukunft der Bioenergie-Anlagen in Deutschland liegt in der flexiblen Einspeisung. Zu diesem Schluss kommt Jochen Schwill, Geschäftsführer von Next Kraftwerke. „Möglichst alle Bestandsanlagen sollten flexibilisiert werden“, sagte er auf der 4. Handelsblatt-Jahrestagung Erneuerbare Energien in Berlin.Die Zukunft der Bioenergie-Anlagen in Deutschland liegt in der flexiblen Einspeisung. Zu diesem Schluss kommt Jochen Schwill, Geschäftsführer von Next Kraftwerke. „Möglichst alle Bestandsanlagen sollten flexibilisiert werden“, sagte er auf der 4. Handelsblatt-Jahrestagung Erneuerbare Energien in Berlin.
mehr

29. August 2013
Linde & Sapphire Energy: Algen sollen Bio-Kraftstoff der Zukunft liefern
Merkur online

Algen als Kraftstoffquelle der Zukunft? Ein US-Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, um aus den Pflanzen Rohöl zu gewinnen. Gemeinsam mit einem Münchner Gasespezialisten arbeitet es nun an der Produktion.
mehr

29. August 2013
190 Kilometer ohne Benzin: Was VWs erste Elektro-Autos leisten
Handelsblatt

Doppelpremiere auf der IAA: Volkswagen startet im Vergleich zur Konkurrenz zwar spät ins Elektro-Zeitalter, zeigt aber gleich zwei Modelle, die das Zeug zu echten Verkaufsstars haben sollen. Die ersten Details.
mehr

29. August 2013
Klimakiller Lachgas: Forscher ermitteln Quellen im Rapsanbau
Universität Hohenheim
Wissenschaftler der Universität Hohenheim untersuchen, wie viel Lachgas der Rapsanbau freisetzt. Die Resultate sollen auch dabei helfen Emissionen beim Anbau anderer Nutzpflanzen zu vermindern.
mehr

29. August 2013
Elektroautos: Extras statt Reichweite
manager magazin online

Die Hersteller von Elektroautos lassen derzeit nichts unversucht, der Autofahrernation Deutschland Batterieautos schmackhaft zu machen. Doch Fakt ist: Mit den Stromern kommt man nicht sehr weit. Muss man aber auch nicht, kontern die Autobauer.
mehr

28. August 2013
Deutsche Biodiesel-Industrie in Aufruhr
Ostfriesen-Zeitung

Brüssel will künftig die CO2-Bilanz für aus Raps gewonnenen Kraftstoff neu berechnen. Eine der bundesweit größten Anlagen, die Biosprit-Fabrik von ADM, steht in Leer. Sie würde unter einer Reform leiden. Eine Anlage in Emden nicht. Im Gegenteil.
mehr

28. August 2013
BMW und Vattenfall: Zweitverwendung für E-Auto-Batterien
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Alte Batterien aus Elektro-Autos müssen nicht auf den Müll - oft weisen sie auch nach ihrer üblichen Einsatzdauer noch 80 Prozent Speicherkapazität auf. BMW und Vattenfall wollen sie für Solaranlagen verwenden.
mehr

27. August 2013
Kabelloses Laden: Auftanken mit Strom aus dem Boden
Zeit online

Zum Laden von Elektroautos muss man umständlich mit Kabeln hantieren. Noch ist es kein Massenproblem, doch Ingenieure tüfteln schon an der Abschaffung der Stecker.
mehr

26. August 2013
Zukunftsperspektiven für Lastwagen: Truck von allen Seiten
Süddeutsche Zeitung

Etwa drei Millionen Nutzfahrzeuge könnten bis 2030 auf unseren Straßen rollen, die Gesamtfahrleistung schwerer Lkw soll sich mittelfristig verdoppeln - ein Problem für Verkehr und Umwelt. Lösungen sind gefragt.
mehr

25. August 2013
Sonnenlicht zu Wasserstoff: Das Beste aus zwei Welten
Spiegel online

Mit einer einfachen Solarzelle haben Forscher Sonnenlicht direkt in Wasserstoff umgewandelt. Das Verfahren könnte ein zentrales Problem der Menschheit lösen: Wie sich Energie aus Wind und Sonne effizient speichern lässt.
mehr

24. August 2013
Biogas-Monitoringbericht 2013 zeigt Fortschritte beim Ausbau von Biomethan
BiomassMuse
Welches der flexibelste aller Bioenergie-Träger ist, steht für mich fest: Biomethan! Kein anderer Energieträger der auf Biomasse basiert ist so vielfältig im Strommarkt, Wärmemarkt und Kraftstoffmarkt einsetzbar.
mehr

24. August 2013
Neuartiger Biokraftstoff „Rmax“ im Langstreckentest
Smudo mit maximaler RapsPower auf der Nordschleife
UFOP

Das Four Motors Team wird seinem Ruf als „Grünes Rennteam“ auch in diesem Jahr mehr als gerecht. Nachdem das Team in den vergangenen Jahren bereits mit unterschiedlichen Kraftstoffen und Mischungen auf Basis von heimischem Rapsöl angetreten ist, geht das Bioconcept-Car beim „Opel 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen“ am 24. August 2013 auf der Nordschleife mit „Rmax“ an den Start.
mehr

23. August 2013
Gras/Schilf: Gut geeignet zur energetischen Verwertung
agrarheute.com
In einer Studie wurde die energetische Verwertung von Gras und Schilf untersucht. Demnach kostet eine Kilowattstunde Wärme aus Heu 7,2 Cent, Biogasstrom aus Gras kostet 19,8 ct/KWh bei Erlösen von 21 ct.
mehr

21. August 2013
Nachhaltigkeitskriterien für Biomasse
Deutscher Naturschutzring

Laut Umweltinformationsdienst ENDS Europe Daily (19.08.2013) arbeiten die Generaldirektionen der Europäischen Kommission derzeit an einem Richtlinienvorschlag über Nachhaltigkeitskriterien für Biomasse.
mehr

19. August 2013
Effiziente Sauerstoff-Abtrennung
fz-juelich.de

Neuartige Gastrennmembranen sollen dazu beitragen, den Effizienzverlust von Verfahren zur CO2-Abscheidung deutlich zu senken. Das ist das Ziel des EU-Projekts GREEN-CC (Graded Membranes for Energy Efficient New Generation Carbon Capture Process), das vom Forschungszentrum Jülich koordiniert wird. Zur Reduzierung der ausgestoßenen Treibhausgase werden international verschiedene Ansätze verfolgt, mit denen sich CO2 großtechnisch abtrennen lässt, etwa aus Kraftwerksabgasen oder in der Zementindustrie. Anschließend kann es dann mithilfe erneuerbarer Energien in verwertbare, kohlenstoffbasierte Produkte wie Kraftstoffe oder Polymere umgewandelt oder auch unterirdisch gespeichert werden.
mehr

14. August 2013
Die Erfolgsideen des Auto-Pioniers Henry Ford
Wirtschaftblatt

Vor 100 Jahren war das Auto ein Luxusartikel, den sich nur ganz wenige Reiche leisten konnten. Zwei Ideen des Amerikaners Henry Ford haben das von Grund auf geändert.
mehr

14. August 2013
Reithofers Kampf um den BMW i3
manager magazin online

Der BMW i3 ist ein gewagter Sprung in die Zukunft. Ein Inside-Report zeigt, wie Konzernchef Norbert Reithofer das Elektroauto gegen alle Widerstände vorantrieb.
mehr

13. August 2013
Schrumpfende Vorräte: Wie lange reicht die Weltölreserve noch?
Handelsblatt

Alle reden vom Ende des Ölzeitalters – und das schon seit den siebziger Jahren. Haben die Propheten der damaligen Zeit sich geirrt? Oder müssen die Menschen ihren Verbrauch bald einschränken?
mehr

13. August 2013
Warum Umweltschützer riesige Kreuzfahrtliner im Visier haben
Süddeutsche Zeitung

Die Seeschifffahrt verursacht jährlich etwa 900 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen. Viel gefährlicher noch als das Klimagas sind Schadstoffe wie Stick- und Schwefeloxide, die die riesigen Dampfer in die Luft blasen. Das ruft Umweltschützer auf den Plan.
mehr

12. August 2013
Energieunternehmen SEEG in Mureck insolvent
ORF.at
Die Südsteirische Energie- und Eiweißerzeugungs GmbH (SEEG) in Mureck musste am Montag Insolvenz anmelden. Das Unternehmen, das sich mit der Erzeugung von Biodiesel aus Altspeiseöl einen Namen gemacht hat, hat Schulden von vier Millionen Euro.
mehr

12. August 2013
Induktionstechnik im Test: Ständig unter Strom

Spiegel online

In Südkorea wurde unter einer 24 Kilometer langen Buslinie der Großstadt Gumi ein Induktionssystem installiert. Jetzt hat der Test mit Elektrobussen begonnen, die während der Fahrt permanent Strom tanken - und so ein großes Problem der Elektromobilität umgehen.
mehr

11. August 2013
Warum das Erdgas-Auto ein Gewinner ist

Handelsblatt

Elektroautos kranken an hohen Kosten und technischen Unzulänglichkeiten. Erdgasfahrzeuge sind im Vergleich besser und billiger – aber unpopulär. Warum Autofahrer zugreifen sollten.
mehr

10. August 2013
Hinsken bringt zur Eröffnung E-Busse nach Straubing

Idowa.de

Keine politische Rede sollte es werden, sondern eine Liebeserklärung an Straubing. Das war Ernst Hinskens erklärtes Ziel, als er am Samstagvormittag im Festzelt Nothaft das Gäubodenvolksfest offiziell eröffnete. Ganz konnte er zwar doch nicht auf sein geliebtes Thema Politik verzichten, trotzdem machte "der beste Abgeordnete der Welt" eine gute Figur. Was auch an dem Geschenk lag, dass er den Straubingern mitgebracht hatte.
mehr

10. August 2013
Die BioÖkonomie als einende Friedenspfeife für bestehende Konflikte

Biomasse-nutzung.de

“In 1 Liter Erdöl steckt soviel Energie, wie 100 Menschen in 24 Stunden mit ihren Händen erarbeiten können!” (Quelle: Home, Der Film)
Kein Wunder, dass unsere Gesellschaft nach einer so energetischen Ressource dürstet. In Deutschland verbrauchen wir pro Kopf etwa 4 Liter Erdöl am Tag. So als würde 24 Stunden am Tag eine unsichtbare Armada von 400 emsigen Arbeitern um uns schwirren, die uns mit ihren kraftvollen Diensten unterstützen.
mehr

09. August 2013
Tesla wird von Absatzkrise empfangen

Wirtschaftsblatt.at.at

Der US-Hersteller Tesla verkauft sein Luxus-Elektroauto „Model S“ nun auch in Europa. Die Absatzkrise lässt an einem Erfolg zweifeln, bessere Chancen könnte es in China geben.
mehr

08. August 2013
Tesla baut mehr Elektroautos: Verkaufsbeginn in Europa

Stern.de

Die Nachfrage nach den schnittigen Elektrolimousinen von Tesla reißt nicht ab. Der kalifornische Hersteller hat die Produktion seines Model S im Laufe des zweiten Quartals von 400 auf annähernd 500 Stück die Woche hochgefahren. Hintergrund ist der Verkaufsbeginn in Europa.
mehr

07. August 2013
Gas geben mit einem Erdgasauto

Kleine Zeitung

Vorurteile verhindern bislang einen Boom bei Erdgasautos. Experten machen sich nun für den alternativen Kraftstoff stark und erheben Forderungen an die nächste Bundesregierung.
mehr

07. August 2013
Rekordfahrt mit Erdgas-Skoda

Wirtschaftsblatt.at.at

Gerhard Plattner, laut Guinness Buch der Rekorde der „vielseitigste Autofahrer der Welt“, hat mit einem Škoda Citigo CNG auf der Fahrt von Italien nach Schweden einen Verbrauchsrekord für Erdgas aufgestellt.
mehr

07. August 2013
Preissturz bei Elektroautos

Wirtschaftsblatt.at.at

General Motors und Daimler verkaufen ihre Elektroautos um bis zu 30 Prozent günstiger. Grund ist die schleppende Nachfrage.
mehr

07. August 2013
Reiz der Reduktion

Handelsblatt

Elektrische Fensterheber? Fehlanzeige! Klimaanlage? Kann man vergessen! Nicht einmal Airbags hat Joop Donkervoort in seinen neuen Roadster D8 GTO eingebaut. Aber fast 400 PS auf nur 700 Kilo Gewicht.
mehr

06. August 2013
„Diesel R33“-Projekt gestartet

Top agrar

Die Markteinführung eines Kraftstoffs mit einem deutlich höheren Anteil an erneuerbaren Inhaltsstoffen als in aktuellen Dieselmischungen ist Ziel des neuen Projekts „Diesel R33“, das Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer vergangene Woche in Coburg gestartet hat.
mehr

06. August 2013
Biomethan-Tankstelle eröffnet

Straubinger Tagblatt

Ein ausgereifter Kraftstoff, der nur halb so viel kostet wie Benzin oder Diesel.
mehr

05. August 2013
UK announces funding opportunity for advanced biofuels

Ethanol producer Magazine

The U.K. Department for Transport recently announced it will provide £25 million ($38.37 million) in capital funding to support the development of one or more demonstration-scale advanced biofuel plants. The projects will be selected through a competitive process, with funding provided to selected projects over a three-year period, beginning in 2015. The government funding program is designed to underpin significant private sector investments.
mehr

05. August 2013
Wie sich unsere Reisen auf das Klima auswirken

ORF.at

Neben der Industrie trägt der Verkehr maßgeblich zum Ausstoß von Treibhausgasen und damit zur Erderwärmung bei. Eine neue Studie zeigt nun, wie sich unser Reiseverhalten auswirkt: Die durchschnittlich zwei Flugreisen, die eine Person pro Jahr macht, sind genauso klimaschädlich wie sämtliche Autofahrten im gleichen Zeitraum.
mehr

04. August 2013
"Kein Markt für reine E-Autos"

Handelsblatt

Audi wird im Gegensatz zu BMW noch keine reinen Elektroautos anbieten, sondern setzt stattdessen auf Hybride. BMWs neuer i3 soll um knapp 35.000 Euro zu haben sein.
mehr

02. August 2013
Schweden erprobt Biomethan aus Holzgas

VDI nachrichten

In Skandinavien werden erste Großprojekte mit thermochemischer Vergasung vorangetrieben. Der Energieversorger Göteborg Energi AB wagt derzeit ein Novum: eine Anlage, die Biomethan aus Holz erzeugt und es ins Gasnetz einspeist.
mehr

02. August 2013
Landwirtschaft: Äcker könnten vier Milliarden Menschen mehr ernähren

Spiegel online

Ein Viertel der Ernte wird Tierfutter, mehrere Prozent Biotreibstoff: Nahrungspflanzen werden alles andere als optimal verwendet. Forscher haben berechnet, wie viele Menschen wirklich satt werden könnten.
mehr

01. August 2013
CU-Boulder team develops new water splitting technique that could produce hydrogen fuel

University of Colorado Boulder

A University of Colorado Boulder team has developed a radically new technique that uses the power of sunlight to efficiently split water into its components of hydrogen and oxygen, paving the way for the broad use of hydrogen as a clean, green fuel.
mehr

31. Juli 2013
U.S. biodiesel production reached a record level in May 2013

eia.gov

U.S. biodiesel production in May 2013 reached a record level of 111 million gallons, according to data released by the U.S. Energy Information Administration (EIA) on July 30. Production came from 116 active biodiesel plants with operable capacity of 2.2 billion gallons per year. Production for the first five months of 2013 was 449 million gallons, an increase of 17 million gallons from the same period in 2012. There were 3,427 million pounds of feedstocks consumed for biodiesel production during the period from January-May 2013, giving a ratio of 7.6 pounds of feedstock per gallon of biodiesel produced. Of the total biodiesel feedstocks, 1,838 million pounds (about 54%) were soybean oil.
mehr

31. Juli 2013
Biomethantankstelle in Straubing nimmt Betrieb auf
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Am 05. August wird die erste Biomethantankstelle in Straubing von der Gazu GmbH auf dem Gelände der ARAL-Tankstelle der Fa. Diermeier Top TankGmbH & Cie KG in Ittling feierlich eröffnet.
mehr

31. Juli 2013
Müll tanken und los

Handelsblatt

Weltweit blockiert der Anbau von Biomassepflanzen wertvolle Ackerflächen. Neue Techniken ermöglichen nun, den Biosprit aus Schlachtabfällen, Pflanzenresten und Industrieabgasen herzustellen. Ist das der Durchbruch?
mehr

30. Juli 2013
Pilotprojekt von REWAG und Schmack Biogas
Die Energiepflanze Silphie

REWAG
Auf einer drei Hektar großen Fläche bei Lorenzen testen Schmack Biogas und die REWAG gemeinsam den Anbau der alternativen Energiepflanze Silphie.
mehr

29. Juli 2013
Preiswertes E-Auto als Hoffnungsschimmer für BMW

Wirtschaftsblatt.at.at

Mit dem i3 möchten die Deutschen eine neue Ära einläuten, vor allem asiatische Märkte sind im Visier. Der Mitbewerb schläft nicht.
mehr

29. Juli 2013
BMW stellt Hoffnungsträger i3 vor

manager magazin online

BMW legt seinem Elektroauto i3 Spannung an: Die Bayern stellten das Fahrzeug zeitgleich in London, New York und Peking vor. Ab November ist das Fahrzeug im Handel. Bei der Weltpremiere durften große Worte natürlich nicht fehlen - doch BMWs Wagnis könnte aufgehen.
mehr

29. Juli 2013
Elektromobilität: Die Autonation wird abgehängt

Spiegel online

An ehrgeizigen Zielen mangelt es in Deutschland beim Thema Elektromobilität kaum, doch bei der Umsetzung kommen weder die Hersteller noch die Politik voran. Im Ausland wird dagegen praktischer gehandelt - jüngstes Beispiel ist Japan.
mehr

29. Juli 2013
Fossile Förderungen bremsen Erneuerbare

Ökoenergie

Während man auf EU-Ebene direkte Förderungen für Atomkraft plant, Kohle subventioniert und der Verbund in einem Jahr 659 Millionen Euro für seine Gaskraftwerke abschreibt, kritisiert die fossile Lobby die Förderungen für Biomassekraftwerke. Ohne die massiven Förderungen für fossile Energien sowie die Einpreisung ihrer Umweltschäden wären aber gar keine Unterstützungen für Biomasse notwendig“, stellt Dr. Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes, richtig.
mehr

25. Juli 2013
Berichte aus dem Technologie- und Förderzentrum (TFZ) - Heft 32 erschienen
Pflanzenöltaugliche Traktoren der Abgasstufe IIIA - Prüfstandsuntersuchungen und Feldeinsatz auf Betrieben der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

mehr

25. Juli 2013
Alternative Erdgas

Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touringclub (ÖAMTC)

Erdgas (Compressed Natural Gas - CNG) als Kraftstoff ist eine marktfähige und sofort einsetzbare Technologie mit Umwelt- und Preisvorteilen. Dennoch hat sich diese Alternative am Markt noch nicht durchgesetzt. Der ÖAMTC und der Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen (FGW) sowie Fiat, Opel und VW präsentierten am 25. Juli 2013 ein Forderungspaket an die nächste Bundesregierung. Unterstützt wurden sie dabei von der Energie-Control Austria (E-Control).
mehr

25. Juli 2013
Für alternative Antriebe fehlt der Anreiz

Wirtschaftsblatt.at.at

Der Markt für Elektro- und Erdgas-Autos komme nur mit steuerlichen Anreizen vom Fleck, sagen Unternehmer und ÖAMTC.
mehr

25. Juli 2013
Entschlüsselung soll Produktionsschub bei Palmöl ermöglichen

Handelsblatt

Palmöl ist ist das meistgenutzte Pflanzenöl der Welt. Doch der Anbau ist schwierig und benötigt riesige Flächen. Forscher haben jetzt mittels des Erbguts angeblich ein wichtiges Anbauhindernis ausgeräumt.
mehr

25. Juli 2013
Dissertation von Dr.-Ing. Peter Emberger
Zünd-, Verbrennungs- und Emissionsverhalten verschiedener Pflanzenöle

Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Im Mai 2013 legte Herr Peter Emberger vom Sachgebiet Biogene Kraft-, Schmier- und Verfahrensstoffe des Technologie- und Förderzentrums in Straubing sein Rigorosum erfolgreich ab. Das ForNeBiK gratualiert ihm zu seiner gelungen Doktorarbeit. Diese behandelt das Zünd-, Verbrennungs- und Emissionsverhalten verschiedener Pflanzenöle. Anbei finden Sie einen Literaturhinweis zu seiner Arbeit.
mehr

24. Juli 2013
Nahrungsmittelpflanzen für industrielle Zwecke?
Hürth - Food oder Non-Food: Welche Anbaubiomasse ist besser für die industrielle Nutzung?

Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Mit seiner neuesten Publikation versucht das nova-Instituts, Deutschland, einen Beitrag zu der aktuellen kontrovers geführten Debatte zu leisten, ob Nahrungspflanzen für andere Anwendungen als Lebensmittel und Futtermittel verwendet werden sollten. Das Institut beruft sich dabei auf wissenschaftlichen Erkenntnisse.
mehr

24. Juli 2013
Argentina's Biodiesel Boom Turns to Bust on EU Tariffs, Policies

The Wall Street Journal

Argentina's leadership in the global market for so-called green motor fuels is in jeopardy as European trade barriers and erratic policies at home cripple a once vibrant sector that used to generate more than a $1 billion a year in badly needed export sales. "The industry is practically paralyzed," said Luis Zubizarreta, president of the Argentine biofuels industry chamber, Carbio, and head of institutional relations for major biodiesel maker Louis Dreyfus Commodities Argentina.
mehr

24. Juli 2013
Inakzeptabel: Boltz' ständige Kritik an erneuerbaren Energien

Ökoenergie

Josef Plank, Präsident vom Verband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ), ruft Wirtschaftsminister Mitterlehner dazu auf, E-Control-Chef Walter Boltz an die Ziele der österreichischen Energiepolitik zu erinnern. Dieser hat gestern starke Kritik an dem Ausbau von Energie aus Biomasse geübt. "Österreich hat sich zum Ausbau der erneuerbaren Energien bekannt, und das wird auch Walter Boltz einsehen müssen", so Plank.
mehr

23. Juli 2013
Neues Gesicht am WZW: Professur für Produktions- und Ressourcenökonomie hochkarätig besetzt
Technische Universität München / Wissenschaftszentrum

Verjüngung für die Agrarwissenschaften an der Technischen Universität München (TUM): Zum 1. Oktober 2013 wird der 42-jährige Johannes Sauer den Lehrstuhl für "Agricultural Production and Resource Economics" (Produktions- und Ressourcenökonomie) am Wissenschaftszentrum Weihenstephan (WZW) besetzen. Der renommierte Wissenschaftler und bayerische Landwirtssohn hat u.a. in Dänemark, Großbritannien und den USA geforscht und kommt durch die TUM-Berufung nun zurück in seine Heimat.
mehr

23. Juli 2013
Diesel-Autos finden immer weniger Käufer

Handelsblatt

Im deutschen Automarkt deutet sich eine Trendwende an. Die Diesel-Welle ebbt ab, weil neue, kleine Ottomotoren sich im Markt stärker durchsetzen. „Alternative Antriebe“ fahren aber weiter hinterher.
mehr

22. Juli 2013
Schnäppchen: Elektro-Auto von BMW um 35.000 €
Wirtschaftsblatt.at.at

Bisher war der Preis des i3 von BMW auf rund 40.000 Euro geschätzt worden. Das Auto soll im November auf den deutschen Markt kommen.
mehr

21. Juli 2013
Wenn Pferde sich mit Erdgas stärken
derStandard.at

Die meisten Lastwagen fahren auf Diesel ab. Nach den USA und China könnte es in Europa zu einem Switch zu verflüssigtem Erdgas kommen.
mehr

21. Juli 2013
Erdgas statt Diesel: Gas geben beim Brückenbau
derStandard.at

Erdgas kann nicht mehr sein als eine Brücke zu neuen Ufern.
mehr

21. Juli 2013
Ladenhüter Elektroauto
Wirtschaftsblatt.at.at

Einer Umfrage des ADAC unter 4000 Mitgliedern zufolge würden nur 1,5 Prozent der Neuwagen-Käufer in einen Elektroantrieb investieren. Gas ist deutlich beliebter.
mehr

19. Juli 2013
Biodiesel bietet großes innermotorisches Potenzial zur Senkung von Partikelemissionen
UFOP

Kurzstudie im Auftrag der UFOP zeigt Wege zu signifikanter Reduktion der Partikelemissionen
mehr

19. Juli 2013
Biobrennstoffzellen aus Baumpilz-Enzymen und Coli-Bakterien
Energieexperten
Wie Baumpilze und Bakterien Strom aus Abfällen und Abwässern erzeugen können, wird unabhängig voneinander von zwei deutschen Forschungsteams untersucht. Eine Gruppe zehn Bielefelder Studenten will eine Biobrennstoffzelle konstruieren, in der das Bakterium Escherichia coli Zucker direkt in Strom verwandelt. Ein Forscherteam der Universität Freiburg will hingegen das Enzym des Baumpilzes Trametes versicolor nutzen, um Biostrom zu erzeugen.
mehr

19. Juli 2013
Zwischen Hype und Ernüchterung
Bayerische Staatszeitung

Die E-Mobilität nimmt in Bayern nur langsam Fahrt auf – Wirtschaftsminister Zeil setzt verstärkt auf Modellregionen.
mehr

17. Juli 2013
Biokraftstoffe für die Landwirtschaft interessanter
UFOP

Im Sinne der Schließung regionaler Kreisläufe ist die Verwendung von Pflanzenöl und Biodiesel in der Land- und Forstwirtschaft naheliegend. Beide Kraftstoffe sind nach wie vor voll steuerbegünstigt. Die gezahlte Energiesteuer in Höhe von 45,07 Cent je Liter wird im Rahmen des Agrardieselerstattungsverfahrens ohne Abzug zurückgezahlt. Bei Dieselkraftstoff werden anteilig 21,48 Cent je Liter erstattet. Die Differenz in der Steuerbegünstigung spiegelt den Preisvorteil auf der Großhandelsstufe wieder.
mehr

15. Juli 2013
Pflanzenöl unterstützt den europäischen Patienten beim harten Entzug vom Erdöl
Biomasse-nutzung.de

Erdöl ist der zentrale Treib- und Baustoff auf den wir uns seit Jahrzehnten in der westlichen Welt verlassen. Daran ist erstmal nichts verkehrt. Die kreative Nutzung von Ressourcen und Werkzeugen ist eines unserer menschlichen Talente. Aber wie die Erfahrung zeigt, bringt eine erdölbasierte Wirtschaft nicht nur Licht, sondern auch jede Menge Schatten mit sich.
mehr

15. Juli 2013
Bis 2050 den Verkehr elektrifizieren
ORF.at

Oberleitungen für den Güterverkehr, Autos, die dauerhaft im Eigentum der Hersteller bleiben, und der komplette Umstieg auf elektrische Fahrzeuge bis 2050 - so könnte es gelingen, den Verkehr zukünftig klimaneutral zu gestalten, sagt der Techniker und Politikberater Martin Faulstich.
mehr

14. Juli 2013
Zukunftsauto 2021 - Mit Nervensystem unterwegs
Handelsblatt

Unzählige Funktionen sind in Autos miteinander verkabelt. Nun stoßen die Geräte an ihre technischen Grenzen. Eine mögliche Lösung: die Übertragungsform Ethernet. Doch birgt die Technik auch Gefahren, etwa durch Hacker.
mehr

12. Juli 2013
Bernd Rohowsky vom Wissenschaftszentrum in Straubing promoviert zum Dr.-Ing.
Wissenschaftszentrum Straubing

Am Freitag, dem 12. Juli 2013, legte Herr Bernd Georg Rohowsky, Doktorand von Professor Faulstich, sein Rigorosum erfolgreich ab. Die Doktorprüfung fand im großen Dekanatssaal der Fakultät WZW in Weihenstephan statt.
mehr

12. Juli 2013
EU-Ausschuss stimmt für klimafreundlicheren Biosprit
Handelsblatt

Die Verwendung von Lebensmittelpflanzen in Biosprit soll reduziert werden. Der Umweltausschuss hat entsprechende Pläne der EU-Kommission nun gebilligt. Doch darüber hinaus gehen die Meinungen auseinander.
mehr

11. Juli 2013
Erneuerbare Treibstoffe: Eine neue Quote für den Agrosprit

Zeit online

Agrotreibstoffe können das Klima schützen, wenn anders gefördert würde. Bis die EU ihre Politik reformiert, werden aber noch viele Bäume gefällt.
mehr

11. Juli 2013
Fortschritte bei der Nachhaltigkeit von Bioenergie
Biomasse-nutzung.de

Die Bioenergie steht beim Thema Nachhaltigkeit in der Kritik. Diese Kritik hat vor allem die im Zentrum stehende Biokraftstoffbranche (Stichworte: Palmöl und Biodiesel) in den vergangenen Jahren sehr ernst genommen. Das Ergebnis ist, dass die Bioenergiebranche mittlerweile über die modernsten Zertifizierungssysteme verfügt, die es für den nachhaltigen Anbau und die Nutzung von Biomasse gibt. Bei der Kontrolle konzentrieren sich die Zertifizierungssysteme hauptsächlich auf die ökologische und teilweise auch auf die soziale Nachhaltigkeit dieses Wirtschaftszweigs.
mehr

11. Juli 2013
Effiziente Leichtbaumotoren für Elektrofahrzeuge
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Im Verbundprojekt „ProLeMo“ entwickeln vier Unternehmen und das KIT flexible Produktionstechnologien für die Serienproduktion von Leichtbauelektromotoren.
mehr

11. Juli 2013
EU-Umweltausschuss fordert Begrenzung von Biosprit
Spiegel online

Stoppschild für das vermeintliche Öko-Benzin: Der EU-Umweltausschuss will den Anteil von Biosprit im Verkehrssektor begrenzen. Der Bauernverband tobt, Umweltschützer sind erleichtert - denn Biotreibstoffe genießen inzwischen einen äußerst zweifelhaften Ruf.
mehr

11. Juli 2013
Die Formel E wird immer konkreter
ORF.at

Bereits im nächsten Jahr soll eine Rennserie mit Rennwagen, die ausschließlich elektrisch angetrieben werden, in zehn Metropolen weltweit an den Start gehen. Die ersten Teams stehen bereits fest, nun sollen auch die großen Namen der Königsklasse Formel 1 ins Elektro-Boot geholt werden.
mehr

11. Juli 2013
Internetseiten zu nachwachsenden Rohstoffen in neuem Gewand
FNR

Im 20. Jahr ihres Bestehens hat die FNR ihren Internetseiten ein komplett neues, frisches und modernes Gewand gegeben. Außerdem steht die neue interaktive Datenbank mit Adressen, Karten und Preisen nun vollständig zur Verfügung.
mehr

09. Juli 2013
Weltweit erstes solarbetriebenes Familienauto
Ökoenergie

Das Solar Team Eindhoven (STE) der Technischen Universität Eindhoven (Niederlande) präsentiert das weltweit erste solarbetriebene Familienauto, genannt "Stella". Es hat Platz für vier Personen, einen Kofferraum, eine intuitive Lenkung sowie eine Reichweite von 600 km. Zudem generieren die monokristallen Solarzellen des Fahrzeuges mehr Energie, als das Auto verbraucht. Der Überschuss an Energie wird in das Energieversorgungsnetz zurückgeführt und macht "Stella" somit zum ersten energie-positiven Auto der Welt.
mehr

09. Juli 2013
Neuer Pflanzenöltraktor der BayWa auf der LfL-Versuchsstation Karolinenfeld
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Die BayWa AG stellt der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und dem Technologie- und Förderzentrum (Technologie- und Förderzentrum (TFZ)) einen neuen rapsöltauglichen Fendt Vario 718 für Forschungszwecke zur Verfügung. LfL-Präsident Jakob Opperer und der Leiter des Technologie- und Förderzentrum (TFZ), Dr. Bernhard Widmann, nahmen den Schlepper auf der LfL-Versuchsstation Karolinenfeld in Empfang.
mehr

08. Juli 2013
Sofiproteol reorganizes biodiesel activities in France
Biodiesel Magazine

On July 4, Sofiprotéol presented plans for reorganization of its biodiesel production activities in France, designed to improve competitiveness while preserving jobs. These plans provide for the closure of two esterification units and one crushing unit, and the merger of two subsidiaries, Diester Industrie and Saipol.
mehr

08. Juli 2013
Alternative Treibstoffe: Mit Erdgas aus der CO2-Falle
Firmenauto

Die Energiefrage treibt die Fahrzeugindustrie um. Wie sind wir in 40 Jahren unterwegs, wenn Autos nur noch 20 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen dürfen? Die meisten Hersteller dürften dies mit "elektrisch" beantworten. Doch nicht alle beschreiten den gleichen Weg zur klimafreundlichen Mobilität.
mehr

08. Juli 2013
Neuer Fahrzyklus bringt deutsche Hersteller in die Bredouille
Handelsblatt

Realistische Kraftstoffverbrauchswerte von Pkw sollen die "Worldwide Harmonized Test Procedures" (WLTP) liefern, die die EU 2017 als Standard vorsieht. Die Umstellung trifft vor allem schwere und leistungsstarke Pkw.
mehr

05. Juli 2013
Power-to-Gas-Projekt in Werlte: Biomethananlage speist ein
MT-BioMethan hat Inbetriebnahme der Gasaufbereitungsanlage abgeschlossen
CO2-Übergabe an die Methanisierung in Vorbereitung
MT-Biomethan GmbH
Die Biogasaufbereitungsanlage der Audi e-gas-Anlage ist bereit für den Erprobungsbetrieb. Eine Woche nach der offiziellen Einweihungsfeier der Power-to-Gas-Anlage am 25. Juni wurde erstmals mittels MT-Aminwäsche aufbereitetes Biogas aus der Abfallbiogasanlage der EWE VERTRIEB GmbH in das Netz der EWE NETZ GmbH eingespeist und ein wichtiger Meilenstein im Gesamtprojekt abgeschlossen.
mehr

05. Juli 2013
Greenpeace betreibt mutwillig Desinformation
VDB
Die Darstellung von Greenpeace zur Analyse der Rohstoffzusammensetzung im Biodiesel gibt ein grob falsches Bild der Realität wieder. Sie berücksichtigt weder die Verwendung von Abfallölen im Biodiesel, noch dass Palmöl aus technischen Gründen nur in den Sommermonaten verwendet werden kann und somit im Jahresschnitt der Anteil erheblich niedriger liegt.
mehr

05. Juli 2013
Der Kohlendioxid-Krieg
manager magazin online

Mit BMWs i3 beginnt so etwas wie die Elektromobilisierung der deutschen Autoindustrie. Die Branche wehrt sich zugleich gegen drastische EU-Vorgaben beim Thema CO2-Ausstoß. Doch die Autobauer stehen sich selbst im Weg - und sind zerstritten wie nie.
mehr

04. Juli 2013
Greenpeace-Test: Immer mehr Palmöl in der Zapfsäule
Billig-Öl aus Indonesien zerstört Regenwald
Greenpeace

Der Palmölanteil beim Biodiesel hat sich im Vergleich zum Jahr 2011 verdreifacht, der Rapsanteil ist stark gesunken. Das ist das Ergebnis einer Greenpeace-Untersuchung von 15 Dieselkraftstoff-Proben in Hamburg, München und Berlin. Diese wurden im Juni 2013 an Tankstellen von Aral, Shell, Esso, Total und Jet entnommen und von einem unabhängigen Labor untersucht.
mehr

04. Juli 2013
Biomethan nicht länger benachteiligen
Top agrar

Wir sprachen mit Peter Schrum, dem Präsidenten des Bundesverbandes Regenerative Mobilität (BRM), über Chancen von Biomethan als Kraftstoff.
mehr

03. Juli 2013
Erster Test: Hyundai ix35 FuelCell
Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touringclub (ÖAMTC)

Was kann das erste Serien-Wasserstoff-Auto der Welt? Der ÖAMTC war eine Woche damit unterwegs.
mehr

03. Juli 2013
Sonnenstrom ins Gasnetz einspeisen
Ökoenergie

Die OÖ. Ferngas erzeugt mit Hilfe von Sonnenstrom Wasserstoff und speist diesen ins Gasnetz ein. "So wird erneuerbare Energie speicherbar und transportfähig", sagt OÖ. Ferngas-Vorstand Grünberger.
mehr

01. Juli 2013
Brauchen wir noch Biosprit, wenn wir auf Elektromobilität setzen?
BiomassMuse

mehr

28. Juni 2013
Plattform für nachhaltige Biokerosin-Produktion
leuphana.de

Mit der steigenden Nutzung fossiler Ressourcen nehmen vor allem die damit einhergehenden Umweltprobleme stark zu. Biokraftstoffe können einen Beitrag zur Lösung dieser Probleme leisten, wenn sie nachhaltig produziert werden. Nachdem Biokraftstoffe im Straßenverkehr heute schon zum Alltag gehören, denkt auch der Luftfahrtsektor zunehmend über Lösungen nach, wie Umweltbelastungen reduziert werden können. Biokerosin ist hierfür ein zentrales Instrument. Allerdings ist es in Anbetracht des sehr hohen Bedarfs an Rohstoffen für die Produktion alternativer Luftfahrtkraftstoffe eine große Herausforderung, die benötigten Mengen auf nachhaltige Weise zu produzieren.
mehr

28. Juni 2013
Warum Audi auf Öko-Gas setz
manager magazin online

Audi geht unter die Kraftstoffhersteller: In einer neuen Anlage produziert der Autohersteller künftig aus Ökostrom und Wasser synthetisches Erdgas. Damit will Audi seine Fahrzeuge besonders umweltfreundlich machen - und modifiziert gleichzeitig seine Strategie für alternative Antriebe.
mehr

27. Juni 2013
EU-Abgaskompromiss: Deutschland lässt Abstimmung über CO2-Grenzwerte scheitern
Spiegel online

Deutschland hat die Abstimmung über den EU-Abgaskompromiss platzen lassen. Auf Antrag der Bundesregierung hat Brüssel die Entscheidung über neue CO2-Grenzwerte verschoben. Verbraucherschützer sind entsetzt - zwei deutsche Autohersteller dürften sich dagegen freuen.
mehr

27. Juni 2013
CO2-Ausstoß: Votum über EU-Abgasgrenzen auf Druck Deutschlands verschoben
manager magazin online

Erfolgreiche Lobbyarbeit der deutschen Autoindustrie: Auf Drängen der Bundesregierung ist eine Abstimmung über schärfere Abgas-Höchstgrenzen für Autos in der EU verschoben worden. Deutschland benötige mehr Zeit, hieß es.
mehr

26. Juni 2013
Autoabgase - Deutschland will neue EU-Norm verhindern
Handelsblatt

EU-Diplomaten zufolge will Deutschland die Einigung auf eine neue Abgas-Höchstgrenze für Neuwagen verhindern. Die Bundesregierung wolle laut Diplomatenkreisen die Abstimmung von der Tagesordnung streichen lassen.
mehr

25. Juni 2013
UFOP-Forderungskatalog zur Bundestagswahl 2013
UFOP

Unter den Leitthemen „Biokraftstoff- und Ressourcenpolitik nachhaltig auf Wachstum ausrichten!“ und „Weiterentwicklung der Eiweißpflanzenstrategie für eine wettbewerbsfähige heimische Erzeugung!“ hat die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) ihre Kernforderungen zur Bundestagswahl 2013 an die Politik übersandt. Darin werden die aus Sicht des Verbandes erforderlichen rechtlichen Rahmenbedingungen vorgestellt, um Biodiesel und Rapsölkraftstoff auf europäischer und auf nationaler Ebene wieder eine angemessene Perspektive zu geben. Gleichzeitig werden Maßnahmen zur Steigerung des Körnerleguminosenanbaus aufgezeigt.
mehr

25. Juni 2013
Iveco und Gazprom: Russischer Markt für Erdgas-Lkw
heise online

Wie das Internetportal Unternehmen heute meldet, wollen Iveco und Gazprom gemeinsam den Markt für Erdgas-Lkw in Russland ausbauen. Iveco bietet einige schwere Nutzfahrzeuge mit bivalentem Diesel/Erdgasantrieb an, Gazprom ist der größte Förderer von Erdgas in der russischen Föderation.
mehr

25. Juni 2013
Erste industrielle Power-to-Gas-Anlage mit 6 Megawatt eingeweiht
ETOGAS liefert weltweit größte Anlage zur Methan-Herstellung an die Audi AG
ETOGAS

Am 25. Juni hat der ETOGAS-Kunde Audi die neue Anlage eingeweiht. Video-Botschaft von Umweltminister Altmaier. Änderung des rechtlichen Rahmens gefordert.
mehr

24. Juni 2013
CO2-Emissionen: EU setzt schärfere Grenzwerte ab 2020 durch
Spiegel online

Die Unterhändler der EU-Mitgliedstaaten und des Europäischen Parlaments haben sich auf einen neuen Grenzwert der CO2-Emissionen geeinigt: Bis 2020 soll der Ausstoß für Neuwagen auf 95 Gramm pro Kilometer sinken. Es gibt aber Ausnahmen.
mehr

22. Juni 2013
MKS 2013: Mobilitäts und Kraftstoffstrategie gibt der Bioenergie Raum
BiomassMuse

Die MKS 2013 der Bundesregierung wurde von vielen Bioenergie-Akteuren lange erwartet. Nach einem Jahr hat das Bundeskabinett am 12. Juni das Strategiepapier beschlossen, welches von 300 Akteuren in 20 Arbeitstreffen entwickelt wurde. Inhalte der MKS 2013 bezüglich der Bioenergie und Reaktionen der Branche werden in diesem Artikel vorgestellt.
mehr

21. Juni 2013
EU Biokraftstoffpolitik deklassiert?
BBK und BRM

Die einheimische Biokraftstoff-Branche soll für den möglichen Einfluss indirekter Landnutzungsänderungen (iLUC) in anderen Kontinenten verantwortlich gemacht werden.
mehr

21. Juni 2013
Indonesien verbrennt das Image von nachhaltig zertifiziertem Biodiesel
UFOP

Ungeachtet der inzwischen auch im Zusammenhang mit der Biokraftstoffpolitik der Europäischen Union weltweit geführten Diskussion über indirekte Landnutzungsänderungen bleibt die indonesische Regierung untätig gegenüber den aktuell stattfindenden Regenwald zerstörenden Brandrodungen.
mehr

20. Juni 2013
Biokraftstoffe: Energiepolitiker im Europaparlament gegen iLUC-Faktoren
AgE-ticker

Die Energieexperten des Europaparlaments haben sich gegen eine Berücksichtigung indirekter Landnutzungsänderungen (iLUC) in der EU-Gesetzgebung zu Biokraftstoffen ausgesprochen, zumindest für den Moment.
mehr

20. Juni 2013
Biokraftstoffe - aus gutem Grund und mit gutem Gewissen
agrarheute.com

In den nächsten Wochen entscheidet sich die Zukunft der Biokraftstoffbranche. Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie warnt die Poitik vor populistischen Entscheidungen.
mehr

20. Juni 2013
Deutsche Studie: Biokraftstoffe sind keine Preistreiber
Ökoenergie

Eine Studie der deutschen Universität Gießen bestätigt: Nicht Biotreibstoffe, sondern Ölpreise und Hau-Ruck-Aktionen der Handelspolitik sind die wahren Preistreiber agrarischer Rohstoffe.
mehr

20. Juni 2013
Algentreibstoff: ExxonMobil probiert‘s nochmalDeutsche Studie: Biokraftstoffe sind keine Preistreiber
heise online

300 Millionen Dollar wollte der Ölriese in ein großangelegtes Projekt investieren, um billigen Sprit aus Biomasse zu produzieren. Nun wird es teilweise eingedampft.
mehr

19. Juni 2013
Pilotprojekt zur Verbesserung des Verkehrsflusses präsentiert Ergebnisse: Grüne Welle auf der Landstraße spart Zeit und Sprit
Technische Universität München

Einen homogeneren Verkehrsfluss und kürzere Fahrtzeiten auf Landstraßen erzielt ein Projekt der Technischen Universität München (TUM), der BMW Group, der TRANSVER GmbH und der Obersten Baubehörde im Bayerischen Innenministerium. Verbesserte Ampelschaltungen und ein Fahrerinformationssystem reduzieren die Fahrtzeiten auf zwei Teststrecken im Norden Münchens und südöstlich von Regensburg um bis zu 20 Prozent.
mehr

19. Juni 2013
Mobilitätsstrategie der Bundesregierung – der Anfang ist gemacht
UFOP

Als eine umfassende Bestandsaufnahme für die weitere Konkretisierung einer ausgewogenen Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie wertet die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) den heute auf der Ergebniskonferenz des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vorgestellten Bericht.
mehr

18. Juni 2013
Algenkultivierung: Vorstellung der Algenforschung an der TH Wildau
BiomassMuse

mehr

18. Juni 2013
Starke Allianz will "Power to Gas" voranbringen
heise online

Die Mitglieder der von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) initiierten Strategieplattform Power to Gas plädieren für eine großtechnische und damit wirtschaftliche Gewinnung von Methan und Wasserstoff aus erneuerbarem Strom. Ziel sollte sein, bis 2022 rund 1000 MW Anlagenleistung zu installieren.
mehr

Juni 2013
International Biomass Conference erfolgreich beendet
DBFZ

"Erfahrungen mit Bioenergie in Brasilien und Deutschland" lautete das Thema der diesjährigen DBFZ-Jahrestagung, die vom 5.-7. Juni 2013 im Kubus des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung stattfand.
mehr

Juni 2013
„AUFWIND“: Nachhaltiges Kerosin aus Algenöl
DBFZ

Verbundprojekt von Wissenschaft und Industrie evaluiert die Produktion und die Verwendung algenbasierter Kraftstoffe für die Luftfahrt.
mehr

14. Juni 2013
Erste Indoor Wasserstoff - Tankstelle Europas
eco.at
Mit der Übergabe des ersten von insgesamt zehn Niederhubwagen mit Brennstoffzellen- Hybridantrieb an den Projektpartner DB Schenker und der Inbetriebnahme der ersten Wasserstoff-Hallenbetankungsanlage in Europa starten die Projektpartner Linde Material Handling, Fronius International, DB Schenker, OMV, HyCentA Research und JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft am 7. Juni 2013 offiziell in die Feldphase ihres 2011 vorgestellten Forschungsprojekts „E-LOG-Biofleet“.
mehr

14. Juni 2013
Wichtige Signale von der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie für Biogas im Verkehr
Unendlich-viel-Energie

Am vergangenen Mittwoch den 12. Juni hat das Bundeskabinett in Berlin die vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) erarbeitete Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS) verabschiedet. „Wir freuen uns, dass gasförmige Kraftstoffe und insbesondere das zu Biomethan mit Erdgasqualität aufbereitete Biogas in ihrer hohen Bedeutung für den Umstieg auf Erneuerbare Energien im Verkehrssektor hervorgehoben worden sind“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Dr. Claudius da Costa Gomez, den Beschluss der Bundesregierung.
mehr

13. Juni 2013
Windstrom sorgt für Wasserstoff
Märkische Oderzeitung

Der Energiekonzern E.ON hat in einer Pilotanlage in Falkenhagen (Prignitz) erstmals aus Windkraft erzeugten Wasserstoff ins Erdgasnetz eingespeist. Die sogenannte Power-to-Gas-Technologie soll dazu dienen, überschüssigen Öko-Strom sinnvoll zu verwenden. Insgesamt wurden in dem eine Stunde dauernden Test rund 160 Kubikmeter Wasserstoff erzeugt und eingespeist.
mehr

13. Juni 2013
Biokraftstoffindustrie: Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung mit Licht und Schatten
Unendlich-viel-Energie

„Die jetzt veröffentlichte Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung ist ein sinnvoller erster Schritt hin zu einer strategischen Neuausrichtung der Mobilität in Deutschland“, sagte Elmar Baumann, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB).
mehr

13. Juni 2013
Biomasse bringt mehr als umweltfreundliche Energie
Die Grüne Bioraffinerie und verschiedene Formen von Bioenergie standen im Mittelpunkt der ForNeBiK–Fachgespräche in Wels (ÖÖ).
Originalartikel aus der Bauernzeitung BAZ, 13. Juni 2013, Autor Franz Hofer

Erdgas, Kohle und Öl wird es noch lange geben. Ihr Vorrat schwindet aber, während der Energiebedarf steigt. Dauerhaft und ausreichend Energie bieten nur die Naturkräfte, wenn sie effizient und sparsam genutzt werden. Dazu boten das bayerische Forschungsnetzwerk Biogene Kraftstoffe (ForNeBiK) unter Geschäftsführer Georg Konrad und die Fachhochschule Oberösterreich jetzt am Campus Wels mit Vizerektor Alexander Jäger zwei Fachgesprächstage.
mehr

Juni 2013
Bioenergie im Kraftstoffmarkt: Bundestagsabgeordnete beziehen Stellung
BiomassMuse

In diesem Artikel finden Sie nähere Angaben zu den Bundestagsabgeordneten, die auf der Veranstaltung ihre Vision von der Bioenergie vorgestellt haben. Da die größten Potentiale der energetischen Nutzung von Biomasse in Deutschland mittlerweile im Wärme- und Kraftstoffmarkt zu finden sind, sollen beide Einsatzbereiche ebenfalls kurz vorgestellt.
mehr

13. Juni 2013
Die Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung (MKS)
Energie auf neuen Wege
Spiegel online

Die MKS gibt einen weiten Überblick über Maßnahmen, Instrumente, Technologien und Kraftstoffoptionen und stellt dar, welche Entwicklungspfade nötig sind, um den eingeschlagenen Weg der Energiewende auch im Verkehrsbereich zum Erfolg zu führen – hier zunächst mit dem Fokus auf Antriebe und Kraftstoffe.
zur Studie

12. Juni 2013
Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie: Bundesregierung will Spritverbrauch drosseln
Spiegel online
Das Bundeskabinett hat eine Strategie zur Reduzierung des Spritverbrauchs im Verkehr beschlossen. Die darin formulierten Ziele der Regierung sind ehrgeizig. Von konkreten Vorschlägen oder verbindlichen Zusagen ist jedoch wenig zu lesen.
mehr

10. Juni 2013
Gentechnik-Trick für billigere Biotreibstoffe
Ökoenergie
Aus ligno-zellulosehaltigen Abfällen wie Sägemehl oder Stroh kann Biotreibstoff erzeugt werden – allerdings nur, wenn es gelingt, die langen Zellulose und Xylan-Ketten in kleinere Zucker-Moleküle aufzubrechen.
mehr

10. Juni 2013
La Réunion im Indischen Ozean setzt auf Biokraftstoffe aus Algen
iwr.de
Die französische Insel La Réunion will ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen stark reduzieren. Nach Angaben der Französischen Botschaft in Deutschland plant die Insel im Indischen Ozean bis 2030 eine hundertprozentige Selbstversorgung zu erreichen.
mehr

10. Juni 2013
EU verhängt Antidumpingzölle auf Biodieselimporte aus Argentinien und Indonesien
UFOP sieht Tatbestand der Doppelförderung
UFOP
Angesichts eines in der Europäischen Union durch Margendruck und Insolvenzen überaus angespannten Biodieselmarktes begrüßt die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) die Entscheidung der EU-Kommission, Antidumpingzölle auf Biodieselimporte aus Argentinien und Indonesien zu verhängen.
mehr

07. Juni 2013
Wirtschaft: OECD-Studie: Essen und Biosprit werden teurer
Süddeutsche Zeitung
Die steigende Nachfrage in Schwellenländern wie China wird die Preise für Lebensmittel bis 2022 nach oben treiben. Das sagen die Welternährungsorganisation FAO und die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in ihrer gemeinsamen Prognose voraus. 'Steigende Preise werden im kommenden Jahrzehnt sowohl für Getreide als auch für Vieh erwartet', heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Ausblick für 2013 bis 2022.
mehr

06. Juni 2013
Wels: Experten diskutieren Potenzial der Biokraftstoffe
Grüne Bioraffinerie in Utzenaich als Vorzeigebeispiel
Originalartikel aus aiz.info, 6. Juni 2013, Autor Franz Hofer

Die Frage, welches Potenzial die Biokraftstoffe der ersten Generationen haben und wie man sie mit den Treibstoffen der zweiten Generation verbinden kann, stand am Dienstag und Mittwoch dieser Woche im Mittelpunkt der Fachgespräche, die vom bayerischen Forschungsnetzwerk Biogene Kraftstoffe (ForNeBiK) und der Fachhochschule Oberösterreich am Campus Wels veranstaltet wurden.
mehr

04. - 05. Juni 2013
ForNeBiK-Fachgespräche und jährliche Mitgliederversammlung in Kooperation mit der Fachhochschule Oberösterreich in Wels
ForNeBiK

mehr

03. Juni 2013
Auch aus Maisstroh entsteht nun Biokraftstoff
Firma Clariant hat die Herstellung von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen erweitert
idowa
Aus Stroh wird Zellulose-Ethanol: Das Spezialchemie-Unternehmen Clariant hat in seiner Demonstrationsanlage in Straubing-Sand bewiesen, dass ihr sogenanntes "Sunliquid-Verfahren" mittlerweile so ausgereift ist, dass es kommerziell umsetzbar ist.
mehr

30. Mai 2013
Audi bremst seine Elektrofahrzeuge aus
Zeit online
Von Audis Offensive für alternative Antriebe ist wenig übrig. Der Autobauer beweist Journalisten zwar, dass er reine Elektroautos bauen kann – gefertigt werden sie nicht.
mehr

29. Mai 2013
EU: Anti-Dumping Zölle für Biodiesel
Ökoenergie
Die EU-Kommission erhebt Schutzzölle auf Biodiesel aus Argentinien und Indonesien, um die europäische Industrie vor mutmaßlich unfairer Konkurrenz zu schützen. "Die Untersuchung der Kommission hat illegales Dumping unterhalb des Marktpreises festgestellt", teilte die Kommission kürzlich in Brüssel mit.
mehr

28. Mai 2013
Irland will auf Biokraftstoffe zweiter Generation setzen
DNR-EU-Koordination Deutscher Naturschutzring
Die irische EU-Ratspräsidentschaft hat vorgeschlagen, die Begrenzung des Anteils von Biokraftstoffen aus Nahrungspflanzen auf fünf Prozent wieder aufzuheben. Mit dieser Reduzierung wollte die EU-Kommission die Auswirkungen indirekter Landnutzungsänderungen (ILUC) einschränken.
mehr

27. Mai 2013
Elektroauto-Ziele erweisen sich als "zäher Prozess"
manager magazin online
Testfahrten, Themenstationen, Kanzlerinnenbesuch: Mit viel Aufwand startete die Regierung eine Konferenz zu Elektroautos. Doch die Verkaufszahlen der Stromer lahmen selbst in China. Es sei ein zäher Prozess, räumte Forschungsminister Wan Gang ein - doch ohne Alternative.
mehr

27. Mai 2013
"Elektroauto-Markt wächst exponentiell, nicht linear"
manager magazin online
Henning Kagermann bleibt dabei: 2020 fahren eine Million Elektroautos in Deutschland, sagt der Ex-SAP-Chef und oberste deutsche Elektroauto-Lobbyist. Ein Gespräch über gründliche Marktvorbereitungen, steigende Zulassungszahlen - und unkonventionelle Fördermaßnahmen.
mehr

27. Mai 2013
Deutsche Autos sind die größten Sprit-Schummler
Wirtschaftsblatt.at.at
Der tatsächliche Spritverbrauch von neuen Autos ist einer Studie zufolge um ein Viertel höher als von den Herstellern angegeben.Der tatsächliche Spritverbrauch von neuen Autos ist einer Studie zufolge um ein Viertel höher als von den Herstellern angegeben.
mehr

27. Mai 2013
Ziel: eine Million E-Autos
WDR
Kaum einer will sie haben: Der Absatz von Elektroautos läuft schleppend. Trotzdem hat sich Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) bei der Konferenz zur Elektromobilität zuversichtlich gezeigt.
mehr

26. Mai 2013
Elektroautoprojekt Better Place gibt auf
manager magazin online
Das von Ex-SAP-Vorstand Shai Agassi gegründete Unternehmen Better Place ist gescheitert. Nach riesigen Verlusten und mehreren Chefwechseln gibt die israelische Firma ihr Vorhaben auf, mit Batteriewechselstationen dem Elektroauto zum Durchbruch zu verhelfen.
mehr

26. Mai 2013
Winterkorn fordert Vorfahrt für Elektroautos
manager magazin online
Vor dem nächsten Gipfel zur Elektromobilität setzt sich einer der profiliertesten Skeptiker für die Technik ein. Volkswagen-Chef Martin Winterkorn möchte staatliche Hilfe beim Aufbau der Infrastruktur - nicht aber die in anderen Ländern eingesetzten Kaufprämien.
mehr

25. Mai 2013
TU Berlin forscht an Alkoholbrennstoffzellen und Magnesiumbatterien
Energieexperten
Die TU Berlin forscht an zwei neuartigen chemischen Energiespeichertechnologien für Elektrofahrzeuge. Unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Strasser arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des TU-Fachgebiets Technische Elektrochemie an Alkoholbrennstoffzellen und an Magnesiumionen-Batterien, die beide den heute üblichen chemischen Speichertechnologien in wichtigen Punkten überlegen sein könnten.
mehr

24. Mai 2013
Expertenworkshop beim „GreenGas-Projekt“
FH Münster
„Biogas so aufzubereiten, dass es in das Erdgasnetz eingespeist werden kann, ist das Ziel des Forschungsprojektes GreenGas - InNet." Prof. Dr. Christof Wetter vom Fachbereich Energie - Gebäude - Umwelt der Fachhochschule Münster begleitet vier Teilprojekte aus dem gesamten Forschungsprogramm auf der deutschen Seite. Gemeinsam mit dem niederländischen Projektpartner, der Agrar-Hochschule CAH in Dronten und der in Steinfurt ansässigen Firma DNL-Contact hatte der Wissenschaftler zu einem Expertenworkshop auf den Steinfurter Campus eingeladen. Die Fachleute widmeten sich Themen rund um die Biogasaufbereitung und -einspeisung in das Erdgasnetz.
mehr

23. Mai 2013
Autoindustrie will Regelungen für CO2-Grenzwerte von Neuwagen verwässern
DNR-EU-Koordination Deutscher Naturschutzring
Derweil berät die EU über neue Grenzwerte für Neuwagen, um den CO2-Ausstoß im Verkehrssektor zu verringern. Branchenvertreter versuchen diese Regelungen nun zu kippen.
mehr

22. Mai 2013
Neue Anlage für Algenproduktion in Betrieb genommen
mdr.de
Am Biosolarzentrum Köthen ist am Mittwoch eine neue Anlage für die Produktion von Mikroalgen in Betrieb gegangen. Wie die Leiterin der Algenbiotechnologie an der Hochschule Anhalt in Köthen, Carola Griehl, sagte, produziert das System pro Jahr rund 130 Kilogramm Biotrockenmasse.
mehr

21. Mai 2013
Deutsche Post startet Einsatz von CO2-freien Zustellfahrzeugen
Handelsblatt
Durch Bonn rollen ab dem Sommer nur noch klimafreundliche Postautos. Die Elektrofahrzeuge sind ein Pilotprojekt der Deutschen Post: Bis 2015 soll die Zustellung im ganzen Land darauf umgestellt werden.
mehr

21. Mai 2013
Premiumhersteller bitten Kanzlerin um Hilfe
manager magazin online
Die deutsche Autoindustrie zieht alle Register: In ihrem Kampf gegen Klimaschutzregeln der EU bittet die Branche einem Bericht zufolge Kanzlerin Angela Merkel (CDU) persönlich um Hilfe.
mehr

20. Mai 2013
EU-Kommission hegt Verdacht auf Preisabsprachen bei Rohöl und BiotreibstoffenEU-Kommission hegt Verdacht auf Preisabsprachen bei Rohöl und Biotreibstoffen
agrarheute.com
Die Europäische Kommission hat Ölfirmen im Verdacht, unter anderem in den Bereichen Rohöl und Biokraftstoffe Preisabsprachen getroffen zu haben.
mehr

19. Mai 2013
Forscher schnitzen am Auto der Zukunft
Handelsblatt
Holz steckt im Auto als edle Dekorleiste oder günstiges Material für das Innenleben der Hutablage. Doch bald könnte der Werkstoff im Wagen Karriere machen. Womöglich ist Holz eine Alternative zum Stahl.
mehr

17. Mai 2013
Verbände schlagen Marktanreizprogramm Biokraftstoffe vor
Proplanta
Anläßlich des Parlamentarischen Abends des Bundesverbandes Bioenergie (BBE) stellte der Vorsitzende, Helmut Lamp, den von den Verbänden, DBV, UFOP und BDOel entwickelten Vorschlag für ein Maßnahmenpaket zur Steigerung der Verwendung von Reinkraftstoffen in der Landwirtschaft vor.
mehr

17. Mai 2013
Biokraftstoffe sind für eine nachhaltige Energiepolitik der EU unverzichtbar.
AGL Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft
Albert Deß fordert im Rahmen der Parlamentsdebatten zur EU-Biokraftstoffpolitik ein Festhalten an dem 10%-Richtwert bei der Förderung und lehnt die iLUC-Anrechnung, so wie von der Kommission vorgeschlagen, ab. "Wenn wir den Richtwert auf 5% senken, werden viele der bereits getätigten Investitionen der Landwirte vernichtet.
mehr

16. Mai 2013
Projekttreffen auf Versuchsstation Grub
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

"Super!", resümiert Betriebsleiter Lettenmeyer die Erfahrungen mit dem neuen Pflanzenölschlepper der Emissionsstufe 3B.
mehr

16. Mai 2013
Marktanreizprogramm soll Biokraftstoffeinsatz erhöhen
Agrar heute
Seit dem Ende der Steuerermäßigung schwindet die Marktrelevanz von Reinkraftstoffen wie Biodiesel. Jetzt soll ein Marktanreizprogramm den Biokraftstoffeinsatz in der Agrarwirtschaft steigern.
mehr

16. Mai 2013
Abheben mit Kerosin aus Algen: Bundesministerium fördert Entwicklung von nachhaltigem Biokerosin für Flugzeuge
FNR
Der Luftverkehr setzt in Zukunft verstärkt auf Biokraftstoffe. Da es bislang jedoch wenige Rohstoffe für diesen Bereich gibt und die Branche sehr spezielle Anforderungen mit sich bringt, kommen Biokraftstoffe im Luftverkehr bisher nur in einzelnen Pilotprojekten zum Einsatz.
mehr

14. Mai 2013
Biokraftstoffe: Ohrfeige für die EU-Kommission
agrarheute.com
Prof. Dr. Matthias Finkbeiner von der TU-Berlin hat eine Studie zu den iLUC-Faktoren angefertigt. Die Methoden, auf die sich die EU-Kommission beruft, würden sich vor allem durch Willkuür auszeichnen.
mehr

14. Mai 2013
BMW-Chef wettert wider die "German Angst" vor Elektromobilität
manager magazin online
Obwohl ihn auf der Hauptversammlung fast niemand kritisiert, verteidigt BMW-Chef Norbert Reithofer seine Elektrostrategie auf sehr energische Art. Den Autokonzern sieht er als Streiter für das kalkulierte Risiko - umgeben von lauter Angsthasen.
mehr

14. Mai 2013
Wissenschaftler-Schelte für EU-Kommission:
Ökobilanz-Experte deklassiert Kritik an Biokraftstoffen
Agentur für Erneuerbare Energien
„Die Berechnungen, auf denen die derzeitige Kritik an Biokraftstoffen basiert, sind nicht faktengestützt und sollten nicht als Basis für die europäische Gesetzgebung dienen“, sagte Prof. Dr. Matthias Finkbeiner von der Technischen Universität Berlin. Er hat als erster Ökobilanzexperte die von der EU-Kommission gegen Biokraftstoffe ins Feld geführten sogenannten indirekten Landnutzungsänderungen (iLUC) wissenschaftlich untersucht.
mehr

09. Mai 2013
Brot im Tank
Straubinger Tagblatt

Dr. Rafaël Schneider beleuchtete Konflikte zwischen Biokraftstoff- und Nahrungsproduktion
mehr

07. Mai 2013
Biokraftstoffe, Bioenergie und globale Ernährung – eine Unvereinbarkeit?
ForNeBiK

Dr. Rafaël Schneider von der Deutschen Welthungerhilfe e. V. referierte zu den Zusammenhängen zwischen Welthunger und Biokraftstoffen in einer Gemeinschaftsveranstaltung des ForNeBiK und des Technologie- und Förderzentrums in Straubing
mehr

07. Mai 2013
EU-Parlament will bei Tempolimiten Gas geben
Handelsblatt
Schon nächstes Jahr sollen Lieferwagen in der EU auf ein Tempo von 120 km/h gebremst werden. Mit diesem und anderen Plänen will das EU-Parlament den Ausstoß von Schadstoffen reduzieren. Die Autoindustrie ist skeptisch.
mehr

02. Mai 2013
Energiewende braucht effizientere Biokraftstoffe
dena
dena-Untersuchung analysiert Energieverbrauch und Energieträger im Straßenverkehr bis 2025.
mehr

02. Mai 2013
Die teuren Subventionen erweisen sich als nutzlos
Die Welt
Ob Solar oder Biosprit, die Politik hat Milliarden in die deutsche Ökoenergie-Industrie gepumpt. Nun zeigt sich, dass sich beide Branchen auflösen – und sich die Hoffnungen nicht erfüllt haben.
mehr

02. Mai 2013
dena-Studie fordert neue Biokraftstoffe
IWR
Im Jahr 2025 stammen noch mindestens 95 Prozent des Energiebedarfs von Pkws, Lkws und Bussen aus Otto- und Dieselkraftstoffen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zu Energieverbrauch und Energieträgern im Verkehr bis zum Jahr 2025.
mehr

01. Mai 2013
Deutsche Biosprit-Branche droht zu kollabieren
Die Welt
Erst die Solarindustrie, nun eine weitere Öko-Energiebranche: Die Biosprit-Produktion in Deutschland wird womöglich in wenigen Jahren komplett zusammenbrechen. Als Hauptgrund gelten neue EU-Pläne.
mehr

30. April 2013
Sauberen Strom als Gas speichern
ZSW
Forschungsverbund untersucht Potenzial und Eignung des Power-to-Gas-Verfahrens für die Energiewende / Bundesumweltministerium fördert zweieinhalbjähriges Projekt.
mehr

30. April 2013
Nachhaltigkeit bestimmt Österreichs Biokraftstoffproduktion
Ökoenergie
Die aktuellen Produktionszahlen der heimischen Biokraftstoffbranche zeigen, dass Biodiesel und Bioethanol unter höchsten Nachhaltigkeitskriterien erzeugt werden. 100 % des österreichischen Bioethanols verfügt bereits über ein Nachhaltigkeitszertifikat. Auch bei Biodiesel kann die nachhaltige Gewinnung bereits zu 88 % nachgewiesen werden. Im Jahr zuvor waren es rund 50 %. Außerdem greift die Biodieselproduktion zu einem Drittel auf recycelte Stoffe wie Altspeiseöl und Tierfette zurück.
mehr

30. April 2013
Speichertest für die Energiewende / Forschungsprojekt zu Power-to-Gas mit ETOGAS gestartet
ETOGAS GmbH
Forschungsverbund aus Instituten und Unternehmen prüft Langzeitspeichertechnologie auf Tauglichkeit für eine 100%ige Stromversorgung aus erneuerbaren Quellen.
mehr

30. April 2013
SolarFuel heißt jetzt ETOGAS / Neuer Firmenname für Power-to-Gas-Anlagenbauer
ETOGAS GmbH
Umfirmierung des Stuttgarter Unternehmens. Geschäftsfeld jetzt deutlicher im Namen verankert.
mehr

29. April 2013
Biokraftstoffindustrie fordert von EU-Kommission Übergangsregelung für deutschen Raps
VDB
Der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) fordert die Kommission der Europäischen Union (EU) dringend auf, eine Übergangsregelung zu schaffen, damit im Jahr 2012 in Deutschland produzierter Raps ohne wirtschaftliche Nachteile zu Biodiesel verarbeitet werden kann.
mehr

29. April 2013
Wood-based Diesel Tested in VW Cars
thebioenergysite
Finland-based biofuels producer UPM is to work with technical research centre VTT and car manufacturer VV-Auto Group to start fleet tests of renewable domestic diesel.
mehr

29. April 2013
Biotreibstoffe aus Non-Food-Pflanzen
Uni Graz, uni.on

Bereits im August 2012 startete ein neues Projekt
Grazer ChemikerInnen starten neues Forschungsprojekt mit dem Korean Institute of Energy Research
Im Rahmen des EU-finanzierten europäisch-südkoreanischen Netzwerkes KORANET wurden im Juli 2012 zwei österreichisch-koreanische Projekte aus dem Bereich „Grüne Technologien“ zur Förderung ausgewählt. Eines davon leitet Ao.Univ.-Prof. Dr. Martin Mittelbach, Experte für Biotreibstoffe am Institut für Chemie der Uni Graz.
mehr

29. April 2013
Titel „Technische Hochschule“ an die Hochschulen Ingolstadt, Nürnberg, Deggendorf sowie Regensburg/Amberg-Weiden verliehen
br.de

Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Ingolstadt, Nürnberg und Deggendorf sowie in Regensburg/Amberg-Weiden dürfen von nun an den Titel „Technische Hochschule" führen. Auf seiner Sitzung in Passau ist der Ministerrat damit einer entsprechenden Empfehlung des Wissenschaftsministeriums gefolgt.
mehr

26. April 2013
„Bioenergie steht große Zukunft bevor“
Straubinger Tagblatt

Mit einem hochkarätig besetzten ganztägigen Symposium im Rittersaal und einem Festakt mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner feierte am Donnerstag das Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (Technologie- und Förderzentrum (TFZ)) sein 40-jähriges Bestehen.
mehr

26. April 2013
Bioenergie statt Zukunftssorgen
Straubinger Tagblatt

Das Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (Technologie- und Förderzentrum (TFZ)) hat gestern mit einem Symposium und einem Festakt mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Rittersaal des Straubinger Herzogschlosses sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. Die Wurzeln dieser Einrichtung zur Erforschung der Einsatzmöglichkeiten von Bioenergie reichen in das Jahr 1973 zurück, als die erste Ölkrise Deutschlands Autobahnen in Radwege verwandelte.
mehr

26. April 2013
"Wir haben nicht mehr viel Zeit"
Top agrar

Die Energiewende in Deutschland ist ein Vorbild für die ganze Welt. Doch die aktuellen Anstrengungen werden nicht ausreichen, um Probleme wie die Folgen des Klimawandels oder Preisexplosionen bei fossilen Brennstoffen in den Griff zu bekommen. Das ist das Fazit des Symposiums „Von der Ölkrise zur Energiewende – 40 Jahre Forschung Bioenergie“, das gestern in Straubing stattfand.
mehr

25. April 2013
Airbus tüftelt an Flugzeugen mit Hybrid-Antrieb
derStandard.at
Voll elektrische Starts und Landungen mit Regionalflugzeugen sollen in 15 bis 20 Jahren möglich werden.
mehr

24. April 2013
40 Jahre Universität der Bundeswehr München
Universität der Bundeswehr München

2013 ist ein Jubiläumsjahr für die Universität der Bundeswehr München: Die Universität feiert ihr 40-jähriges Bestehen. "40 Jahre im Dienst der Wissenschaft" sind ein schöner Grund um zu feiern, aber auch ein passender Anlass, um auf die bewegte Geschichte der Universität zurückzublicken.
mehr

24. April 2013
Fanta4-Musiker Smudo fährt 24h-Rennen mit Rapsöl-Auto
IWR
An Pfingstsonntag startet der rennsportbegeisterte Musiker Smudo von den Fantastischen Vier beim traditionellen ADAC 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife mit einem rapsöl-betriebenem Wagen. Mit über 200.000 Besuchern ist das Rennen eines der größten nationale Motorsportevents des Jahres. Das Fahrzeug ist ein VW Scirocco, der zu einem Bioconcept-Car entwickelt wurde.
mehr

23. April 2013
Studie des Umweltbundesamts: Krachmacher Elektroauto
Spiegel online
Der leise Antrieb galt bisher als einer der großen Vorteile von Elektroautos. Doch die Hoffnung auf weniger Lärm auf den Straßen wird nun von einer Studie des Umweltbundesamts enttäuscht. Demnach sind E-Mobile meistens genauso laut wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor.
mehr

23. April 2013
Bakterien lassen den Motor brummen
ORF.at
Einen ungewöhnlichen Weg, Biokraftstoff zu produzieren, verfolgen Wissenschaftler aus Großbritannien: Sie lassen Darmbakterien Diesel produzieren. Zumindest in ersten Laborversuchen hat das geklappt, allerdings befindet sich das Verfahren noch in einem sehr frühem Stadium der Entwicklung.
mehr

23. April 2013
CO2-Ausstoß: Deutsche Autoindustrie bremst Umwelt aus
Spiegel online
Für die Umwelt kommt es jetzt zum Schwur: Am Mittwoch will der Umweltausschuss des EU-Parlaments über die neuen CO2-Grenzwerte abstimmen. Doch schon jetzt ist absehbar - der Entwurf bleibt weit hinter den Möglichkeiten zurück.
mehr

23. April 2013
Stiftung Umweltenergierecht im wissenschaftlichen Beirat des Projekts OUI Biomasse
Stiftung Umweltenergierecht

Seit April 2013 unterstützt die Stiftung Umweltenergierecht inhaltlich das auf drei Jahre angelegte Projekt „Innovationen für eine nachhaltige Biomassenutzung in der Oberrheinregion“ (kurz OUI Biomasse), das u.a. durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird.
mehr

20. April 2013
Biomethan auf der Überholspur
Dena vom 27.03.2013
Biomethan-Anteil am Kraftstoff Erdgas hat sich 2012 mehr als verdoppelt
Der Anteil von Biomethan am Kraftstoff Erdgas ist im vergangen Jahr von sechs auf über 15 Prozent gestiegen. Bereits an jeder dritten Erdgastankstelle ist das regenerative Erdgaspendant in Deutschland erhältlich. Das produzierte Biomethan wurde dabei zu mehr als 80 Prozent aus landwirtschaftlichen Reststoffen produziert. Darauf weist die von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) koordinierte „Initiative Erdgasmobilität“ auf Basis aktueller Marktdaten hin*. Damit ist die Initiative auf einem sehr guten Weg, das selbstgesteckte Ziel eines 20prozentigen Biomethan-Anteils bis zum Jahr 2015 zu erreichen.
mehr

20. April 2013
BMW bringt Elektroauto nach China
Wirtschaftblatt
Noch heuer soll das Fahrzeug vorgestellt werden, 2014 geht es in Produktion. Im Reich der Mitte erwarten sich die Bayern Wachstumsraten im einstelligen Prozentbereich.
mehr

18. April 2013
Busse wechseln von Gas auf Diesel
ORF.at
Flüssiggas hat ausgedient, die Zukunft heißt Diesel: Weil sich das ursprünglich als umweltfreundlich geltende Gas als Antrieb nicht bewährt hat, tauschen die Wiener Linien bis 2016 rund die Hälfte ihrer 500 Busse aus. In Zukunft wird mit Diesel gefahren.
mehr

17. April 2013
Klimawandel: Mehr CO2 in der Atmosphäre kommt Mais und Sorghum bei Trockenheit zugute
Thünen-Institut

Thünen-Institut simuliert unterschiedliche Klimaverhältnisse im Freiland.
mehr

15. April 2013
FH OÖ ist Nr. 1 bei Fachhochschulforschung: 2012 gingen 50 Prozent der Bundesförderungen nach OÖ
FH Oberösterreich

2012 setzte die FH OÖ ihren Erfolgskurs im Bereich Forschung & Entwicklung weiter fort. Im Vorjahr verzeichnete die FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH mit ihren 171 Vollzeit-Mitarbeiter/innen (+14% im Vergleich zum Vorjahr) einen F&E-Umsatz von 12 Millionen Euro.
mehr

15. April 2013
Biogas für Flugzeuge
neue Energie
Niedersachsens Agrarministeriums startet mit dem Flugzeugbauer Airbus ein gemeinsames Forschungsprojekt. Ziel ist es herauszufinden, ob sich Biogas zur Herstellung von Biokerosin eignet.
mehr

11. April 2013
Die Verbrauchslüge
Handelsblatt
Die Norm, mit der der Spritverbrauch unserer Autos gemessen wird, hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Dass die Hersteller mit den getricksten Angaben lautstark werben, hat für sie jetzt unangenehme Folgen.
mehr

12. April 2013
Wissenschaftsminister Dr. Heubisch übergibt Urkunde "Technische Hochschule“
Hochschule Regensburg

Die Hochschule Regensburg (HS.R) und die Hochschule Amberg-Weiden (HAW) erhalten am Freitag, 12. April 2013 offiziell den neuen Titel verliehen. 600 Gäste aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft nehmen am Festakt in Regensburg teil.
mehr

12. April 2013 Urteil zur o. g. Verbrauchslüge
mehr

10. April 2013
Renault-Nissan-Chef: Zukunft des Elektroautos entscheidet sich in Deutschland
heise online
Die Zukunft des Elektroautos wird sich aus Sicht von Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn in Deutschland entscheiden. "Welcher Marktanteil von elektrisch betriebenen Fahrzeugen möglich ist, hängt maßgeblich davon ab, was in Deutschland passiert", sagte er heute der Welt. Der deutsche Absatzmarkt sei zwar verglichen mit den USA oder China kein Schwergewicht. Der Einfluss der Deutschen in Europa sei aber enorm
mehr

09. April 2013
"Biomasse keine erneuerbare Energiequelle"
Wirtschaftsblatt.at.at
Der aus Österreich stammende Chef von Mondi Europa und Vorsitzende des Energieausschusses der Industriellenvereinigung, Peter Oswald, hat am Montagabend im "Salon Z" in Wien die europäische und österreichische Energie- bzw. Klimaschutzpolitik sowie das heimische Energieeffizienzgesetz massiv kritisiert. Die Energie- und Klimaschutzpolitik wirke sowohl einem grünen Anspruch als auch der Standortpolitik im Sinne der Industrie entgegen, sagte Oswald vor Gästen.
mehr

09. April 2013
Fracking bringt USA langfristig Nachteile
Wirtschaftsblatt.at.at
Studie. Die Fördermethode für Schiefergas und Öl ist international umstritten. Eine Studie sieht durch die Anwendung allerdings keine Wettbewerbsvorteile für die USA.
mehr

08. April 2013
Premiere auf der Hannover Messe: Hochschule Ingolstadt präsentiert sich mit der Auszeichnung „Technische Hochschule
HAW Ingolstadt

Das Institut für Angewandte Forschung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Ingolstadt stellt auch in diesem Jahr in Halle 2 auf dem Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ aus. Dabei werden die aktuellen Forschungsprojekte erstmals mit der Auszeichnung „Technische Hochschule“ präsentiert, ein Novum in der bayerischen Forschungslandschaft: Im gleichgenannten Wettbewerb um diesen begehrten Titel hatte sich die Hochschule Ingolstadt gemeinsam mit drei weiteren bayerischen Hochschulen durchsetzen können.
mehr

05. April 2013
Biodiesel: Ölmühle Wolgast ist insolvent
IWR
Die Ölmühle Wolgast GmbH & Co. KG, die u.a. Biodiesel aus Raps produziert hat, ist insolvent. Die auf Restrukturierungsberatung und Insolvenzrecht spezialisierte Anwaltskanzlei Kübler kümmert sich um den Fall. Das zuständige Gericht hat Rechtsanwalt Sebastian Laboga von der bundesweit tätigen Kanzlei zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.
mehr

02. April 2013
Neue Biomethananlagen in der Schweiz geplant.
MT-BioMethan GmbH
Die Zevener MT-BioMethan GmbH fasst in der Schweiz Fuß: Der Spezialist für Gasaufberei-tungs- und Gaseinspeisetechnik wurde mit dem Anlagenbau für Gasaufbereitung mittels MT-Aminwäsche, Prozesswärmeerzeugung und Einspeisung sowohl in Vétroz, Kanton Wallis, als auch in Winterthur, Kanton Zürich, beauftragt. MT-BioMethan-Geschäftsführer Dr. Kars-ten Wünsche zeigt sich beeindruckt vom schweizerischen Markt: „Ohne ein EEG oder För-dersystem ist die Nachfrage nach regenerativen Energieprodukten in der Schweiz enorm.“
mehr

02. April 2013
Forschungsvorhaben zur "Entwicklung hydrothermal hergestellter flüssiger Energieträger aus Biomasse" ist gestartet
DBFZ

Im Rahmen des Förderprogrammes "BioProFi" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in den nächsten drei Jahren die Erforschung der effizienteren Nutzung von feuchter Biomasse. Das Anfang 2013 gestartete Forschungsprojekt "Entwicklung hydrothermal hergestellter flüssiger Energieträger aus Biomasse" läuft bis Dezember 2015 unter der Projektleitung des DBFZ.
mehr

28. März 2013
Kooperation des Deutschen Biomasseforschungszentrums mit Schweden trägt Früchte
DBFZ

Mit einem gemeinsamen Forschungsvorhaben zur kosten- und energieeffizienten Biomethanproduktion sowie einem bilateralen Workshop hat das DBFZ seine bestehenden Kontakte zum schwedischen JTI (Swedish Institute of Agricultural and Environmental Engineering) mit Beginn des Jahres 2013 weiter ausbauen und festigen können.
mehr

22. März 2013
Lebensmittel und Biomasse: Die Herausforderungen der Zukunft mit intelligentem Ressourcenmanagement meistern
FNR
Genügend Nahrungsmittel für die wachsende Weltbevölkerung einerseits und nachhaltige Biomasse zur energetischen und stofflichen Nutzung andererseits: Diese zentralen Herausforderungen für Politik, Landwirtschaft und Gesellschaft hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) am 19. März in Berlin in den Mittelpunkt eines Kolloquiums mit dem Titel "Möglichkeiten zur Optimierung der nachhaltigen Biomassenutzung unter Berücksichtigung der Ernährungssicherung" gestellt.
mehr

22. März 2013
Forscher produzieren grünen Treibstoff mit flüssigem Metall
Wirtschaftswoche
Wasserstoff scheint das ideale Medium für ein neues Zeitalter, in dem Energieverbrauch nicht mehr mit Schadstoffemissionen verbunden ist. Das Gas kann mit erneuerbaren Energien aus Wasser hergestellt werden und dann Autos antreiben oder in Gasturbinen wieder zu Strom werden.
mehr

21. März 2013
EU-UmweltministerInnenrat März 2013
LEbensministerium.at
Bericht über die Tagung des Rates der EU-UmweltministerInnen am 21. März 2013 in Brüssel.
mehr

21. März 2013
Antrieb aus der Pressluftflasche
Süddeutsche Zeitung
Langlebig und leicht zu warten: Ab 2016 soll ein neues Hybrid-Air-System der Kombination aus E-Antrieb und Verbrenner Konkurrenz machen. Funktioniert das System, könnten Benziner die niedrigen Verbrauchswerte von Dieselmotoren erreichen.
mehr

20. März 2013
Sprit aus Nussschalen
ORF.at
Die EU-Umweltminister beraten am Donnerstag über die stärkere Nutzung für Biokraftstoffe der zweiten und dritten Generation. Dabei soll statt der Verwendung von Nahrungs- und Futtermitteln für die Biokraftstoffe die zweite und dritte Ebene vermehrt genutzt werden, beispielsweise Speiseöl, Holzfaser, Algen, Stroh, Klärschlamm, Traubentrester und auch Nussschalen.
mehr

19. März 2013
Die Zukunft der HDU - Kampf um den Titel „Technische Hochschule" entschieden
Technische Hochschule Deggendorf

Der bayerische Ministerrat hat heute die Verleihung des Titels „Technische Hochschule“ an vier bayerische Hochschulen für angewandte Wissenschaften beschlossen. Diesen Titel dürfen zum Wintersemester 2013/14 die Hochschulen in Ingolstadt, Nürnberg und Deggendorf sowie die Hochschulen Regensburg / Amberg-Weiden führen.
mehr

19. März 2013
Bioenergie verwertet Überschüsse an den Agrarmärkten
Agentur für Erneuerbare Energien, RenewsKompakt, Ausgabe März 2013
Zum Frühjahrsbeginn auf der Nordhalbkugel zeichnet sich ab: Die Lage an den Agrarmärkten entspannt sich zusehends. Nachdem das Jahr 2012 durch Trockenperioden in den USA und einigen osteuropäischen Staaten gekennzeichnet war, haben gute Ernten in großen Anbauländern auf der Südhalbkugel in den vergangenen Monaten dafür gesorgt, dass die Bestände wichtiger Agrarrohstoffe wieder gewachsen sind. Für Nahrungs- und Energieversorgung sind damit weiterhin ausreichend Ressourcen verfügbar.
mehr

19. März 2013
Norddeutsches Projekt prüft Biokerosin aus Biogas
airliners.de
Die EU-Umweltminister beraten am Donnerstag über die stärkere Nutzung für Biokraftstoffe der zweiten und Das Land Niedersachsen und der Flugzeughersteller Airbus kooperieren bei einer Machbarkeitsstudie zur Gewinnung von Biokerosin aus Biogas. Die Industrie hofft, sich mit regionalen Produkten ein Stück weit von fossilen Energieträgern lösen zu können.
mehr

19. März 2013
ENZO2 THG-Emissionsberechnungstool anerkannt und verfügbar
IFEU
ENZO2 wurde vom IFEU als praxistaugliche Rechenhilfe zur Treibhausgasberechnung entwickelt. Sie soll Marktteilnehmer, Zertifizierer und Prüfer bei der Berechnung von Treibhausgasemissionen für Biokraftstoffe und flüssige Bioenergieträgern helfen.
mehr

19. März 2013
Das Millionen-Ziel ist noch erreichbar
Wirtschaftswoche
Elektromobilität ist in Deutschland Chefsache. Bis 2020 sollen eine Millionen Elektroautos fahren, bis 2030 sollen es gar sechs Millionen sein, so hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) persönlich das Ziel der Regierung definiert.
mehr

19. März 2013
Das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing wird ausgebaut
BR / Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Das Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe in Straubing wird ausgebaut: Die Zahl der Stellen an dem Forschungsstandort soll in den kommenden Jahren von 210 auf 300 erhöht werden. Das hat das Kabinett in Passau beschlossen.
mehr

19. März 2013
Hochschule Ingolstadt wird Technische Hochschule
Hochschule Ingolstadt

Präsident Schober: „Als TH wollen wir unseren Beitrag zur Stärkung bayerischer Wettbewerbsfähigkeit in Schlüsseltechnologien leisten.“
mehr

18. März 2013
Aerodynamik bei Autos: Gegen den Strom
Spiegel online
Je windschnittiger das Auto, desto weniger Sprit verbraucht es. Deshalb spielt die Aerodynamik auch bei der Reduzierung der CO2-Emission eine wichtige Rolle. Bei der Optimierung des Luftwiderstands scheitern die Entwickler aber an einer Hürde: den Wünschen der Kunden.
mehr

18. März 2013
Neue Mobilitätskonzepte : Im Schwarm durch die Stadt
Spiegel online
Das Privatauto als urbanes Fortbewegungsmittel hat bald ausgedient, Staus und Parkplatznot zehren an den Nerven der Fahrer. Auf dem Genfer Autosalon zeigen Hersteller ihre Konzepte für die Mobilität von Morgen. Meist geht es dabei um Carsharing - sogar Tuning-Experten wollen von dem Boom profitieren.
mehr

14. März 2013
1. BBE/UFOP-Fachseminar „Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen“ offenbart Verunsicherung der Biokraftstoffbranche bezüglich der Umsetzung der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung und der 36. BImSchV
BBE/UFOP
Mit Inkrafttreten der Änderungsverordnung zur Biokraftstoffquote (36. BImSchV) und der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung vom 30.11.2012 steht die Biokraftstoffbranche erneut vor großen Herausforderungen. Die aktuell in Kraft getretenen Änderungen standen im Mittelpunkt eines Seminars, zu dem der Bundesverband Bioenergie (BBE) und die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) am 14. März 2013 in Berlin die betroffenen Wirtschaftsvertreter eingeladen hatten.
mehr

14. März 2013
World’s largest biomass gasification plant inaugurated in Finland
BEsustainable
The world’s largest biomass gasification plant was inaugurated on March 11th in Vaasa, Finland. The 140 MWe plant was supplied by Metso.
mehr

13. März 2013
Goldfäden wandeln Sonnenlicht in Treibstoff um
Wirtschaftswoche
Wasserstoff wird seit Jahren von Experten und Forschern als die Energieform der Zukunft gehandelt. Das Gas kann Autos antreiben, in Kraftwerken wieder zu Strom werden und es ist umweltfreundlich – solange es aus erneuerbaren Energiequellen wie Wind und Sonne gewonnen wird.
mehr

11. März 2013
Nine pilot facilities across NW Europe to demonstrate sustainable energy from algae
BEsustainable
The EnAlgae project is developing sustainable technologies for algal biomass production, bioenergy and greenhouse gas mitigation, taking them from pilot facilities through to market-place products and services. This post is based on an interview to Shaun Richardson (Swansea University), project coordinator, and Karen Mooney (Queen’s University Belfast), project manager.
mehr

09. März 2013
Keine deutschen E-Autos für Langstrecken
Wirtschaftsblatt.at.at
Laut BMW-Einkaufsvorstand Klaus Draeger setzen die deutschen Auto-Hersteller langfristig auf Wasserstoff und Brennstoffzelle.
mehr

08. März 2013
Der Preis für Autos wird sich halbieren
manager magazin online
200 Stundenkilometer schnelle Elektroflitzer, Assistenzsysteme, die selbstständig einparken und selbst fahrende, vernetzte Pkw - die Entwicklungen in der Autobranche werden immer rasanter. Der Futurologe Lars Thomsen erläutert, wie wir in Zukunft fahren werden - und zeigt die Folgen für die Industrie.
mehr

08. März 2013
Biokraftstoffe im Visier - Hochschule Fresenius tritt dem Forschungsnetzwerk Biogene Kraftstoffe (ForNeBiK) bei
Hochschule Fresenius gGmbH

Die Hochschule Fresenius erweitert ihr Forschungsnetzwerk im Bereich Nachhaltigkeit. Seit März 2013 kooperiert die School of Chemistry, Biology & Pharmacy mit dem in Bayern ansässigen Forschungsnetzwerk Biogene Kraftstoffe (ForNeBiK).
mehr

07. März 2013
Vortrag von Herrn Rainer Schaal von der Stadt Augsburg zum Thema umweltschonende Kraftstoffe
im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe des KoNaRo (Technologie- und Förderzentrum (TFZ)/WZS/C.A.R.M.E.N. e.V.)
Straubinger Tagblatt
Ab Mitte 2013 können Autofahrer mit erdgasbetriebenen Autos erstmals in Straubing tanken.
mehr

07. März 2013
Daimler: CO2 soll neues Kältemittel in Klimaanlagen werden
Spiegel online
Der Autobauer Daimler will den Streit mit der EU-Kommission um Kältemittel in Klimaanlagen mit einer neuen Strategie lösen und baut auf einen Schulterschluss mit den deutschen Konkurrenten.
mehr

06. März 2013
Jährliche Einsparungen von fast 2 Millionen Gallonen Diesel dank Biogasaufbereitungsanlage von Anaergia
na • presseportal
Anaergia Inc. gab heute bekannt, die Aufbereitungsanlage für Biogas auf den Fair Oaks Farms in Indiana sei jetzt betriebsbereit. Anaergia entwarf, baute und jetzt betreibt die Anlage, die für eines der grössten Milchtransport-Unternehmen in den Vereinigten Staaten, das erneuerbares Erdgas verwendet, pro Tag Kuhdung in eine Menge Biogas umwandelt, die fast 10.000 Litern Dieselkraftstoff entspricht.
mehr

05. März 2013
Beirat von erdgas mobil fordert transparente Preisauszeichnung für ERDGAS und BIO-ERDGAS an Tankstellen in Deutschland und der EU
na • presseportal
Der Beirat von erdgas mobil begrüßt den aktuellen Vorstoß der Europäischen Kommission für den Ausbau eines flächendeckenden Erdgastankstellennetzes in Europa. Jedoch müsse die Auszeichnung von Erdgas und Bio-Erdgas an Tankstellen europaweit vereinheitlicht werden, denn nur so könne das Potenzial der Erdgasmobilität ausgeschöpft werden.
mehr

05. März 2013
Studie über Luftverschmutzung: Der verhängnisvolle Diesel-Boom
Spiegel online
Die schwere Luftverschmutzung in den Städten wird sich noch verschlimmern. Zu diesem Schluss kommt das CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen in einer Studie. Grund für die trüben Aussichten sei die Vorliebe der deutschen Autofahrer für besonders umweltschädliche Fahrzeuge.
mehr

04. März 2013
Schicksalsjahre der Elektromobilität
manager magazin online
Elektroautos sind Exoten - noch. Warum Kunden so wenig Elektroautos kaufen, welche Technologie sich durchsetzen wird und warum die bislang zurückhaltenden deutschen Konzerne noch nicht abgehängt sind, erklärt Gregor Matthies, Automobilexperte der Strategieberatung Bain & Company.
mehr

03. März 2013
Elektroautos: Fraunhofer-Präsident glaubt an Elektromobilität
Spiegel online
"Die Elektromobilität ist nicht tot": In einem Interview mit der "Welt am Sonntag" spricht sich Fraunhofer-Präsident Reimund Neugebauer für die Elektromobilität aus - auf einem sinnvollen Level. Für den Durchbruch fehle vor allem eine nachhaltige Stromversorgung.
mehr

01. März 2013
Doppelanrechnung schlägt auf Biodieselabsatz durch
UFOP fordert Obergrenze für Anrechnung von Biodiesel aus Abfall
BBE/UFOP
Der Absatz von Biodiesel ist im Kalenderjahr 2012 erneut um 2,8 Prozent auf insgesamt 2,34 Mio. Tonnen gesunken. Damit setze sich der aus Sicht der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) besorgniserregende Negativtrend weiter fort.
mehr

01. März 2013
Bioethanolmarkt in 2012 gewachsen
BiomassMuse
Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der Absatz von Bioethanol in 2012 in einem schrumpfenden Benzinmarkt gegen den Trend weiter gewachsen ist.
mehr

01. März 2013
Elektroauto-Studie Chreos: Dauerläufer mit Über-Batterie
Spiegel online
Eine Reichweite von tausend Kilometern? Das Leistungsvermögen des E-Mobils Chreos klingt revolutionär, ein Super-Akku soll's möglich machen. Bislang existiert der Wagen nur auf dem Papier - doch es gibt Hinweise, dass die Über-Batterie technisch möglich wäre.
mehr

28. Februar 2013
bioliq®-Pilotanlage: Hochdruck-Flugstromvergasung erfolgreich in Betrieb
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Auf dem Weg zur Herstellung umweltfreundlicher Kraftstoffe aus Restbiomasse hat das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (KIT) zusammen mit dem Technologiepartner Air Liquide Global E&C Solutions einen weiteren wesentlichen Schritt verwirklicht: Die zweite Prozessstufe der bioliq®-Pilotanlage ist fertig – heute wurde der aufwändige Hochdruck-Flugstromvergaser bioliq® II an den Betrieb übergeben.
mehr

28. Februar 2013
Bau der Biomethantankstelle in Straubing verläuft nach Plan
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Nach einem Gespräch mit Dr. Martin Bouchon von der GAZU GmbH mit Annette Plank vom Technologie- und Förderzentrum verläuft der Bau der angekündigten CNG-Tankstelle mit regenerativen Methan nach Plan. „Die Anlage steht fertig montiert auf dem Gelände der Fa. Bohlen & Doyen in Wiesmoor und wird nächste Woche noch getestet.
mehr

28. Februar 2013
Biodiesel aus Mikroalgen
algae observer
Das aktuell wohl am meisten diskutierte Thema der Algenwirtschaft ist die Gewinnung von Energieträgern aus Algen. Biodiesel wird dabei wahrscheinlich am häufigsten genannt. die Herstellung dieses Kraftstoffs aus Algenöl liegt, analog zu anderen Pflanzenölen, zunächst nahe.
mehr

28. Februar 2013
CO2-Ausstoß: Bundesregierung gibt 95-Gramm-Ziel auf
Spiegel online
Kommunen kämpfen gegen die Schadstoffbelastung - auf die Autoindustrie können sie dabei nicht zählen. Deren Lobby arbeitet mit Unterstützung aus Berlin intensiv an der Aufweichung des Umweltstandards. Die geplanten CO2-Grenzwerte könnten faktisch um fast 30 Prozent überschritten werden.
mehr

27. Februar 2013
Mehr Klimaschutz in der Landwirtschaft - Studie des Thünen-Instituts und der TUM
zeigt neue Wege auf
Thünen-Institut/TUM

Die Landwirtschaft verursacht rund 10 bis 12 Prozent aller vom Menschen produzierten Treibhausgase. Wie lassen sich diese Emissionen verringern? Eine Studie hat erstmals in einer vollständigen Bilanz alle Faktoren untersucht, die zur Freisetzung von Klimagasen beitragen: die Boden- und Klimabedingungen sowie die Art und Intensität der Produktion – also ökologischer oder konventioneller Landbau. Als Ergebnis entstand ein neues Modell, mit dem Landwirtschaftsbetriebe ihre Klimabilanz ermitteln und verbessern können.
mehr oder auch mehr

27. Februar 2013
Wasserstoff mit neuer Technik gewonnen
ORF.at
Wasserstoff gilt als einer der aussichtsreichsten Energieträger für die Zukunft, er ist sauber und universell einsetzbar. Doch noch gibt es viele Probleme, auch bei der Herstellung. Deutsche Forscher präsentieren nun eine neue Technik zur Wasserstoffproduktion.
mehr

26. Februar 2013
VW bringt den XL1: Revolution oder Kosmetik?
Kleine Zeitung
Ein Auto, das weniger als einen Liter Sprit auf 100 Kilometern verbraucht, ist eine klare Ansage von Volkswagen an Konkurrenz und Kunden. Greenpeace hält davon nicht viel und sieht im XL1 nur Kosmetik.
mehr

25. Februar 2013
DBFZ und NEU e.V. planen Innovationszentrum für Bioenergie
DBFZ

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum und der Clusterverein Netzwerk Energie & Umwelt (NEU) beabsichtigen den Aufbau eines Innovationszentrums im Bereich Bioenergie in Leipzig.
mehr

24. Februar 2013
Warum das E-Auto nicht zündet
Handelsblatt
Wer einmal Elektroauto gefahren ist, möchte es immer wieder tun. Trotzdem elektrisieren die Stromer die Masse der Autokäufer nicht. Das ist auch eigentlich kein Wunder, ihre Probleme sind seit über 100 Jahren bekannt.
mehr

19. Februar 2013
Maisanbau in den USA:
Biosprit-Boom lässt die Prärie schwinden
Spiegel Online
Seit Mais zu Treibstoff verarbeitet wird, ist das Getreide immer wertvoller geworden. Das beeinträchtigt auch die Natur im Maisgürtel der USA. Prärieflächen schwinden im Rekordtempo, warnen Forscher.
mehr

15. Februar 2013
Energiewende braucht die Bioenergie
agrarheute.com
Der neue Potenzialatlas "Bioenergie in den Bundesländern" wurde heute in Berlin vorgestellt. Er verdeutlicht die Chancen der Biomasse für jedes einzelne Bundesland.
mehr

15. Februar 2013
Elektroauto-Tankstelle: Start-up will Lücken im Ladenetz stopfen
manager magazin onlineDie Euphorie um Elektroautos ist verflogen, der Aufbau eines deutschlandweiten Ladenetzes stockt. Nun will das Start-up Ubitricity mit einer pfiffigen Lösung Ladestationen deutlich billiger machen. Kommunen zeigen Interesse - und die EU beginnt, Druck zu machen.
mehr

13. Februar 2013
EuroBioFuels schlittert mit 21 Millionen € in die Pleite
Wirtschaftsblatt.at.at
Über die EuroBioFules AG mit Sitz in Gaishorn am See in der Steiermark ist ein Konkursverfahren eröffnet worden. 24 Dienstnehmer und 120 Gläubiger sind betroffen.
mehr

11. Februar 2013
Eindrücke vom 10. Biokraftstoff-Kongress “Kraftstoffe der Zukunft 2013″
BiomassMuse
Älterer Artikel Neuerer Artikel Die jährlich stattfindende Konferenz “Kraftstoff der Zukunft” ist mit Sicherheit das wichtigste Biokraftstoff-Branchenbarometer in Deutschland, welches einmal im Jahr ein Messergebnis präsentiert. Der BBE und die UFOP haben in der vergangenen Woche bereits zum 10 Mal zur Veranstaltung eingeladen, um im Zuge der grünen Woche auf 4 Parallelforen über die Entwicklungen von Biodiesel, Bioethanol, Biomethan und Pflanzenöl zu informieren und zu diskutieren.
mehr

11. Februar 2013
Elektromobilität durch vernetzte und modulare Elektroniksysteme
ATZ online
Hält eine Technologie Einzug in einen VW Golf, so ist sie Bestandteil der Kernstrategie des Konzerns, betonte Dr. Volkmar Tanneberger. Er ist Bereichsleiter Elektrik-/Elektronikentwicklung bei Volkswagen und richtete sich mit seiner Ansage an all jene, die der Elektromobilität kritisch gegenüber stehen.
mehr

11. Februar 2013
Fraunhofer-Institut: Power-to-Gas läuft auch an kleinen Biogasanlagen
heise online
Experten des Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) haben mit der direkten Umwandlung des im Biogas enthaltenen Kohlendioxids in Methan erfolgreich eine neue Variante der Power-to-Gas-Technologie getestet.
mehr

11. Februar 2013
Audi trägt zweites Elektro-Projekt zu Grabe
Handelsblatt
Audi verabschiedet sich nach dem "R8 e-tron" aus dem zweiten Projekt mit Elektro-Antrieb, berichtet "auto motor und sport" in der aktuellen Ausgabe.
mehr

05. Februar 2013
Mit Bakterien zu alternativen Treibstoffen
Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI)
Zahlreiche Testflüge haben es bewiesen: Mischungen aus Kerosin und Biotreibstoffen sind technisch unbedenklich. Mittlerweile werden auch auf regulären Flügen solche alternativen Kraftstoffe eingesetzt. So hat die Lufthansa im zweiten Halbjahr 2011 die Tauglichkeit von Biokerosin getestet. Eines der beiden Triebwerke des Linienflugzeugs Airbus A321 wurde auf der Strecke Hamburg-Frankfurt zu 50 Prozent mit Bio-Kerosin betrieben. Nach 1187 Flügen zogen die Experten von Lufthansa Technik und MTU Aero Engines Bilanz.
mehr

05. Februar 2013
„Wir können beides! Teller und Tank!“
Idowa
Einen weiß-blauen und rot-weiß-roten Schulterschluss demonstrierten der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und der niederösterreichische Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Büroleiter seines Landwirtschaftsministers, am Montag in Straubing.
mehr

01. Februar 2013
Elektro ist tot, es lebe der Plug-in-Hybrid
Die Welt
Die E-Auto-Euphorie ist verflogen. Aber Hybridfahrzeuge, die sich an der Steckdose laden lassen, könnten vieles erfüllen, was für Elektrofahrzeuge versprochen worden war – mit weniger Nachteilen.
mehr

01. Februar 2013
Für Teller, Trog und Tank
Technologie- und Förderzentrum (TFZ) im
Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 5

Energie aus Biomasse ist die älteste von Menschen genutzte Energieform. Sie ist klimaschonend, nachhaltig produzierbar, als fester, flüssiger oder gasförmiger Energieträger vielseitig bei Wärme, Strom und Mobilität einsetzbar und hat den gravierenden Vorteil, dass sie speicherbar ist.
mehr

30. Januar 2013
Forscher wollen mit Biowasserstoff Autos antreiben
Wirtschaftswoche
Wenn Termiten Holz verdauen, entsteht Wasserstoff, der in Brennstoffzellenautos als Treibstoff dient. Die Produzenten sitzen im Darm der kleinen Krabbeltiere: hoch spezialisierte Mikroorganismen mit großer Effektivität.
mehr

28. Januar 2013
70 km/h mit reiner Druckluft
Zeit online
Ein Franzose experimentiert mit Druckluft als Kraftstoff-Alternative, Tata aus Indien zeigt Interesse am AirPod. Experten zweifeln aber an der Effizienz des Antriebs.
mehr

28. Januar 2013
Daimler, Nissan und Ford bündeln Kräfte für E-Autos

Handelsblatt
Zusammen entwickelt es sich besser: Um schon bald Fahrzeuge zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten zu können, bilden Daimler, Ford und Nissan künftig eine Brennstoffzellen-Allianz. Auch Renault könnte noch dazu stoßen.
mehr

24. Januar 2013
EU will Europa Tausende Strom-Tankstellen verordnen

Zeit online
Das Angebot an Tankstellen für Elektro- und Gasautos in der EU ist gering. Das will die EU-Kommission nun ändern und einen Ausbau des Ladenetzes vorschreiben.
mehr

Januar 2013
Verbrauchsreduzierungen umsonst gibt es nicht
Interview mit Dr. Andreas Schamel von Ford

ATZ online
Bei der weiteren Reduzierung der CO2-Emissionen geht am Downsizing kein Weg vorbei. Davon ist Dr. Andreas Schamel überzeugt. Besonders wichtig für den Markterfolg ist dabei neben geringem Verbrauch auch hoher Fahrspaß.
mehr

24. Januar 2013
Die Schönrechner aus Brüssel

joule
Beim 10. Biokraftstoffkongress in Berlin plädiert die Branche eindringlich für die Beibehaltung der bisherigen Biokraftstoffstrategie und lehnt die Vorschläge der EU- Kommission zu den iLUC-Kriterien ab.
mehr

22. Januar 2013
Biopower-to-Gas

Erneuerbare Energien
In einem Pilotversuch ist es dem Fraunhofer Institut für Windenergie- und Energietechnik gelungen, das Power-to-Gas Verfahren auch an kleinen Biogasanlagen zu nutzen. Damit lässt sich unter Einsparung komplizierter Prozessschritte ein Biogas mit über 90 Prozent Methananteil vor allem für die Stromerzeugung produzieren.
mehr

22. Januar 2013
Weniger Emissionen nur mit Biokraftstoffen

Klimaretter.info
Für Alternativen zu fossilen Kraftstoffen im Verkehrsbereich scheint es in der öffentlichen Wahrnehmung nur Schwarz oder Weiß zu geben.
mehr

22. Januar 2013
Hutthurmer Pflanzenöl-Traktor sorgt für Aufsehen in Berlin

Passauer Neue Presse
Sie zählt zu den größten Agrarmessen der Welt: Die Grüne Woche in Berlin. Auch die Abgeordneten Konrad Kobler und Walter Taubeneder waren vor Ort. "Bioproduktion und die faire Landwirtschaft waren das Thema auf der Messe".
mehr

21. Januar 2013
Erster PraxTrak-Traktor an Technologie- und Förderzentrum (TFZ) in Straubing ausgeliefert

PraxTrak
John Deere hat den ersten PraxTrak-Versuchsschlepper zur Umrüstung auf Pflanzenöl ausgeliefert.
mehr

21. Januar 2013
Algensprit kommt an die Tankstellen

Wirtschaftswoche
Algensprit, Elektroautos, Biodiesel und Wasserstoff – in den vergangenen Jahren wurde eine Benzinalternative nach den anderen von Forschern, Politikern und Medien erst hochgejubelt und dann ziemlich schnell wieder verrissen.
mehr

21. Januar 2013
BBE/UFOP: Kritik an den EU-Kommissionsvorschlägen zur Biokraftstoffpolitik

BBE/UFOP
Biokraftstoffbranche plädiert für Beibehaltung der bisherigen Biokraftstoffstrategie und lehnt die Vorschläge der EU-Kommission zur Minderung des Risikos indirekter Landnutzungsänderungen ab.
mehr

17. Januar 2013
Aus Biogas wird speicherbares Methan erzeugt

APA-OTS Originaltext-Service GesmbH
Bei einem bundesweit einmaligen Forschungsprojekt zur Biogas-Nutzung vermelden Hessen und Thüringen Erfolge. Das «Power-to-Gas-Verfahren» sei eine zukunftsweisende Technologie.
mehr

Januar 2013
Innovatives Verfahren zur Methanisierung von Wasserstoff

Viessmann
Der Ausbau der erneuerbaren Energien stellt neue Anforderungen an die Stromversorgung. Regenerative Energien wie Wind und Sonne stehen nicht stetig zur Verfügung, sondern fluktuieren. Dadurch kommt es zu Spitzen bei der Stromerzeugung, die heute noch durch konventionelle Kraftwerke ausgeglichen werden können.
mehr

15. Januar 2013
Biokraftstoff - Zukunft oder Risiko?

APA-OTS Originaltext-Service GesmbH
Der Einsatz von Biokraftstoffen wird seit längerem äußerst ambivalent gesehen. Das zeigte heute auch die Diskussion im EU-Unterausschuss des Nationalrats. Während etwa die Grünen, das BZÖ aber auch die SPÖ kritische Worte dazu fanden, machte Umweltminister Nikolaus Berlakovich geltend, dass in Österreich strenge Nachhaltigkeitskriterien für die Erzeugung von Agrokraftstoff gelten und derzeit mehr Brotgetreide angebaut werde, als man benötige.
mehr

11. Januar 2013
Entwicklungsleiter: „In Städten werden Autos beschränkt werden
"
Die Presse.com
Der Großteil der CO2-Einsparung wird in den nächsten Jahren durch Verbesserungen bei konventionellen Autos erfolgen, sagt Audi-Entwicklungsleiter Hollerweger. Elektroautos bleiben vorerst ein Nischenprodukt.
mehr

10. Januar 2013
In Brasilien wächst der Zuckerberg
Wirtschaftsblatt.at.at
Nach zwei Jahren mit Rückgängen bleiben die Aussichten für den Zuckerpreis gedämpft. Ein hohes Angebot wegen einer Rekordernte in Brasilien sollte den Preis drücken.
mehr

10. Januar 2013
Abschied vom Biodiesel: Steuerprivileg ist 2012 ausgelaufen
heise online
Der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie e.V. (VDB) meldet: "Reiner Biodiesel (B100) und reines Pflanzenöl sind mit dem Ende des Jahres 2012 vom Kraftstoffmarkt verschwunden, da die bisher für sie bestehende Steuererleichterung seit dem 1.1.2013 nicht mehr gilt.
mehr

09. Januar 2013
Moskau streicht Verbilligung für Agrardiesel
Top agrar
Die Agrarproduzenten in Russland haben im vergangenen Jahr fast 2,9 Mio. t Diesel und 69 000 t Benzin zu ermäßigten Preisen gekauft. Durch die Verbilligung der Kraftstoffe konnten die Landwirte ihre betrieblichen Ausgaben um umgerechnet 552 Mio. Euro reduzieren; im Jahr 2011 hatte die Ermäßigung Einsparungen von 454 Mio. Euro gebracht, während es im Jahr davor lediglich 139 Mio. Euro gewesen waren.
mehr

08. Januar 2013
ZSW entwickelt Power-to-Gas-Elektrolyse im Megawatt-Maßstab
ZSW
Zusammen mit seinen Projektpartnern SolarFuel und ENERTRAG konstruiert das ZSW ein Elektrolyse-System für die kommende Power-to-Gas(P2G)-Anlagen-Generation.
mehr

08. Januar 2013
Bosch-Chef Bernd Bohr: "Elektromobilität wird kommen"
manager magazin online
Wenn Autohersteller weniger Geld in überflüssige Kapazitäten investierten, hätten sie mehr Geld für Innovationen, sagt Bernd Bohr. Im Interview erklärt der Bosch-Chef, warum Elektromobilität trotz aktueller Verluste eine Zukunft hat, warum bald 30 bis 40 Prozent der Investitionen nach Asien fließen - und wie es mit der defizitären Solartechnik weitergeht.
mehr

07. Januar 2013
Biosprit-Bäume produzieren Ozon
n-tv
Biosprit hat ein schlechtes Image. Immer wieder werden Zweifel am ökologischen Nutzen laut und an der Tankstelle ist der Kraftstoff bisher auch eher ein Ladenhüter. Jetzt streut eine neue Studie zusätzlich Salz in die Wunde.
mehr

06. Januar 2013
Wegen Klimaschutz: Bald kein Müsli mehr?
Donner + Doria
Tank oder Teller? Diese Alternative stellt sich jetzt auch für das einst sinnstiftende Mahl der Grünen.
mehr

06. Januar 2013
Neun Monate Wartezeit für Käufer des E-Smart
Wirtschaftsblatt.at.at
Die Wartezeit für das vollelektrische Auto dauert derzeit bis Oktober - aus Sicht der Händler ist das eine Katastrophe.
mehr

04. Januar 2013
Elektroautos kommen, ohne Zweifel!
Die Welt
Fragt sich nur: wann? Matthias Wissmann, Deutschlands oberster Auto-Lobbyist, über Startschwierigkeiten bei den Stromern.
mehr

03. Januar 2013
Absatz von Elektroautos in Österreich rückläufig
Wirtschaftsblatt.at.at
Die Elektroauto-Bilanz des Jahres sieht ernüchternd aus. In den vergangenen zwölf Monaten sind gerade mal 460 Elektroautos neu auf die Straße gebracht worden. Ein Leitmarkt für E-Mobilität sieht anders aus.
mehr

2012

17. Dezember 2012
Auto nur voll besetzt so CO2-sauber wie Regionalzug
Zeit online
Die Bahn wäre gern das umweltfreundlichste Verkehrsmittel – doch der Reisebus schneidet im Hinblick auf die Emissionen noch besser ab. Entscheidend ist die Auslastung.
mehr

14. Dezember 2012
Super E10 erreicht 14 Prozent Marktanteil
auto.de
Der Verbrauch von Super E10 hat sich nach den aktuellen Verbrauchsdaten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) von Januar bis Ende September 2012 auf 1,9 Millionen Tonnen belaufen. Damit hat Super E10 in den ersten drei Quartalen 2012 einen Anteil von 13,95 Prozent im Benzinmarkt erreicht.
mehr

13. Dezember 2012
Richtfest für größte Power-to-Gas-Anlage
Solarfuel
SolarFuel-Megawattstromspeicher für die AUDI AG: Die Elektrolyseure sind geliefert, jetzt kommen die Methanisierungsreaktoren.
mehr

13. Dezember 2012
VW setzt auf Biogas-Antriebe
Handelsblatt
Mit Biogas verbinden viele Menschen vor allem eine alternative Einkommensquelle für Landwirte. Weil aus Abfall oder mit Ökostrom erzeugtes Methan als Treibstoff noch mehr CO2 einspart als normales Erdgas, drückt der VW-Konzern beim Bau neuer Aggregate aufs Tempo.
mehr

11. Dezember 2012
Growing NGV Refueling Stations and NGV Fuel in Sweden
NGV Global News
FordonsGas Sverige AB is to build a new refueling station in Sweden, supplying biomethane for natural gas vehicles (NGVs) in the southern province of Småland.
mehr

11. Dezember 2012
Klimaschutz und mehr: Die Energiewirtschaft im Wandel begleiten
TÜV Süd
Energiewirtschaft, Industrie und Kommunen entwickeln vermehrt Strategien, um die Energiewende zu meistern. Das verändert auch die Prozesse der Gewinnung, Verteilung und Nutzung von Energie. Auf der E-world in Essen präsentiert TÜV SÜD vom 5. bis 7. Februar 2013 umfassende Zertifizierungs- und Prüfleistungen (Halle 1 / Stand 322). Im Mittelpunkt: Carbon Footprint, Klimaneutralität, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Stromherkunftsnachweise sowie nachhaltige Mobilität.
mehr

Dezember 2012
Power-to-Gas – in situ Methanisierung mit Biogas
Fraunhofer IWES
Das Power-to-Gas-Verfahren bietet neben der Speicherung von erneuerbaren Stromüberschüssen neue Wege für die bedarfsgerechte Stromerzeugung aus Biogasanlagen.
mehr

06. Dezember 2012
Verbio plant Stopp von Investitionen und Stellenabbau
EUWID
Aufgrund von anhaltender Rechtsunsicherheit will die Verbio Vereinigte BioEnergie AG Investitionen in den Bau von neuen Biomethananlagen in Osteuropa stoppen. Bis 2015 hatte das Unternehmen Investitionen von rund 100 Mio. € geplant.
mehr

05. Dezember 2012
4. ForNeBiK-Fachexkursion
zum Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe und zur sunliquid®-D
emonstrationsanlage für Bioethanol
ForNeBiK

mehr

04. Dezember 2012
Hat das Auto noch eine Zukunft? Pro + Contra Automobile
Financial Times
Ja, denn das Auto steht auch künftig für individuelle Freiheit und Mobilität. Nur eben anders. Nein, weil selbst wer es sich leisten könnte, kauft keins. Autos sind lästig, schmutzig und teuer.
mehr

04. Dezember 2012
E10 - Alles schon einmal dagewesen!
BiomassMuse
Der Biokraftstoff E10 ist in Deutschland (noch) nicht gerade ein Kassenschlager. So hat eine Umfrage des Bundesverbands der deutschen Bioethanolwirtschaft e. V. (BDBe) aus dem Sommer dieses Jahres ergeben, dass bisher nur knapp ein Drittel aller deutschen Autofahrer den Kraftstoff E10 tanken oder diesen probiert haben.
mehr

03. Dezember 2012
Zweikampf um den Treibstoff der Zukunft
Financial Times
Die Autoindustrie investiert parallel in Antriebe mit Erdgas und mit Wasserstoff. Der Bau eines Tankstellennetzes für beide Optionen dürfte aber zu teuer werden. Daimler will dennoch weiter in die Brennstoffzelle investieren.
mehr

03. Dezember 2012
Erdgassubstitut aus dem Bioreaktor
Frankfurter Allgemeine
Den Betreibern von Biogasanlagen weht eine zunehmend steifere Brise ins Gesicht. So wird ihnen, nicht völlig unbegründet, vorgeworfen, zur „Vermaisung“ weiter Landstriche und damit zur Verarmung der Artenvielfalt beizutragen.
mehr

30. November 2012
Amerikaner streiten schon über E15-Treibstoff
Financial Times
Während in Deutschland noch über die Schädlichkeit des Biosprits E10 für Motoren und Menschheit gestritten wird, sind die US-Amerikaner schon einen Schritt weiter: Sie streiten über E15. Zehn Prozent Ethanol im Benzin sind in den Vereinigten Staaten längst Standard.
mehr

29. November 2012
Tank-Teller-Diskussion: Biokraftstoff-Verband kritisiert "Brot für die Welt"
IWR
Die kirchliche Entwicklungshilfeorganisation "Brot für die Welt" verdreht und vereinfacht nach Meinung des Verbandes der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) in ihrem diesjährigen Spendenaufruf die tatsächlichen Zusammenhänge der weltweiten Nahrungsmittelnutzung. So mache die Organisation glauben, dass Biokraftstoffe einen wesentlichen Anteil an der Nutzung von Agrarrohstoffen habe.
mehr

26. November 2012
Technologie- und Förderzentrum (TFZ) holt Investor für Biomethantankstelle nach Straubing
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)/Straubinger Tagblatt

Der weiße Fleck auf der Landkarte der Erdgas-Tankstellen, den Straubing bisher darstellte, wird bald Geschichte sein. Denn mit der Firma Gazu aus Frankfurt hat sich nach langem Bemühen, unter anderem durch CARMEN und das Technologie- und Förderzentrum (Technologie- und Förderzentrum (TFZ)), ein Investor für die Einrichtung einer Tankstelle für regenerativen Kraftstoff gefunden. Im Frühjahr nächsten Jahres beginnen die Bauarbeiten auf dem Gelände des Aral-Standortes der Firma Diermeier.
mehr

23. November 2012
SPD beantragt Abschaffung der Agrardieselvergütung
Top agrar
Tanken Die SPD-Fraktion fordert die Bundesregierung in einem Antrag auf, die Agrardieselvergütung im Energiesteuergesetzes abzuschaffen. Stattdessen soll sie ein dreijähriges Markteinführungsprogramm für Traktoren und Landmaschinen mit Pflanzenölmotoren auflegen.
mehr

23. November 2012
Neue Demonstrationsanlage zur Stromspeicherung am Energiestandort Ibbenbüren
RWE
Im münsterländischen Ibbenbüren ist der Startschuss durch RWE Deutschland und CERAM HYD für den Bau einer „Power to Gas“-Demonstrationsanlage zur Speicherung von Strom gefallen.
mehr

23. November 2012
Biogas für 1500 Erdgasautos
Salzburger Nachrichten
Schon jetzt wird in Salzburg drei Mal so viel Biogas erzeugt, wie die rund 500 Erdgasfahrzeuge im Bundesland verbrauchen können.
mehr

21. November 2012
Neues Pflanzenöl-Projekt am Technologie- und Förderzentrum (TFZ)
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Mit einer Auftaktveranstaltung startete zu Beginn der Woche das Projekt „BayTrak“ am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) in Straubing. Dr. Remmele, Leiter des Sachgebietes Biogene Kraft-, Schmier- und Verfahrensstoffe skizzierte dabei die Aufgaben, die seinem Forscherteam während der für zwei Jahre angelegten „Begleitforschung zum Einsatz pflanzenöltauglicher Traktoren auf bayerischen Versuchsgütern“ zukommen.
mehr

21. November 2012
Land- und Forstwirtschaft bindet mehr Klimagase als sie ausstößt
RLV
Ob „Klimakiller-Kuh“ oder zu hoher Fleischverzehr – die Landwirtschaft muss all zu oft als Sündenbock für den Klimawandel herhalten. Die landwirtschaftliche Produktion sei für 11 bis 14 % aller Treibhausgasemissionen verantwortlich, heißt es in der Studie der Umweltschutzorganisation WWF.
mehr

20. November 2012
Praxistest mit Bio-Erdgas erfolgreich bestanden:
Fahrdienst der Bundestagsabgeordneten senkt den CO2-Ausstoß erheblich
erdgas mobil GmbH
Vor über einem Jahr stellte die RocVin Dienste GmbH als Dienstleister des Deutschen Bundestages einen großen Teil des Fuhrparks auf den alternativen Antrieb um. Betrieben wird die Erdgasflotte ausschließlich mit nachhaltigem und klimaschonendem Bio-Erdgas, welches aus Abfall- bzw. Reststoffen gewonnen wird.
mehr

19. November 2012
Wasserstoff-Auto erst ab 2030 ein Renner
Wirtschaftblatt
Vor Kurzem wurde in Wien die erste öffentliche Wasserstofftankstelle eröffnet. Lange Schlangen werden sich vor der Zapfsäule in nächster Zeit aber wohl nicht bilden, denn: "Bis dato gibt es kein einziges Auto mit Wasserstoffantrieb, das der Kunde als Serienfahrzeug kaufen kann", sagt Bernhard Geringer, Vorstand des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Kraftfahrzeugbau an der Technischen Universität Wien.
mehr

19. November 2012
Bundestag genehmigt sich CO2-Schleudern
klimaretter.info
Die Dienstwägen des Deutschen Bundestages dürfen künftig mehr Treibhausgase in die Luft blasen.
mehr

17. November 2012
Genug Saft und Kraft? E-Wald-Autos im Test
E-Wald
Die ersten Elektroautos sind im Bayerischen Wald längst unterwegs. Bereits im Herbst 2011 fiel der Startschuss für die E-Wald-Modellregion, mittlerweile fahren ganze 17 campuseigene Elektrofahrzeuge durch die Gegend.
mehr

16. November 2012
GAZU GmbH errichtet ihre erste Tankstelle für Regeneratives Gas (CNG) in Straubing
GAZU GmbH
Die im Juli 2012 gegründete GAZU GmbH wird auf dem Gelände der Aral-Tankstelle, Aiterhofenerstraße, in Straubing-Ittling eine CNG-Tankstelle für Regeneratives Gas, insbesondere Biomethan, errichten.
mehr

12. November 2012
EU denkt bei Luftfahrt-Emissionen um
klimaretter.info
Die Europäische Kommission zeigt sich im internationalen Streit um den Emissionshandel für die Luftfahrt versöhnlich. Sie schlägt vor, die Beteiligung von außereuropäischen Flügen am Emissionshandel zunächst bis zum Herbst 2013 auszusetzen.
mehr

12. November 2012
Zukunftsängste in der Ökosprit-Branche
heise online
Der Ölkonzern BP hat Pläne für die erste großindustrielle Cellulose-Ethanol-Produktionsstätte in den USA auf Eis gelegt.
mehr

09. November 2012
Elektroautos: Turbine für den Kleinwagen
new-scientist.de
Der große Makel der Batteriemobile bleibt ihre magere Reichweite. Eine kleine Gasturbine könnte das beheben - und sogar die Kosten drücken.
mehr

08. November 2012
"Power-to-Gas" als Energiespeicher der Zukunft?
SWR
In Stuttgart-Vaihingen ist am Dienstag die weltweit größte Anlage in Betrieb gegangen, die aus Strom Gas produziert. Mit dem "Power-to-Gas"-Verfahren könnte eines der Energiewende-Probleme gelöst werden: Strom zu speichern.
mehr

08. November 2012
Rapsöl nicht automatisch nachhaltig
Financial Times
Die EU sieht jeden in Europa produzierten Liter Rapsöl als nachhaltig an, das heißt mit einer Einsparung an Treibhausgasen von mindestens 35 Prozent gegenüber fossilen Treibstoffen. Dass diese Annahme falsch ist, zeigen Forscher der Universität in Jena.
mehr

07. November 2012
Abkehr vom Biosprit "Die Euphorie war übertrieben"

Süddeutsche Zeitung
Es klang so vielversprechend: Treibstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen als treibende Kraft für die Abkehr vom Öl. Inzwischen ist der Biosprit entzaubert. Auch die Sympathisanten von einst rudern zurück.
mehr

07. November 2012
Universität Berkeley: US-Forscher entwickeln effizienteren Biosprit

Spiegel online
"Viel effektiver als Ethanol": US-Forscher haben laut Wissenschaftsmagazin "Nature" einen Weg gefunden, den Energiegehalt von Biotreibstoff deutlich zu steigern. Der Preis für den neuen Sprit soll künftig mit dem anderer Öko-Kraftstoffe konkurrieren können.
mehr

06. November 2012
Praj beschleunigt Entwicklung von Ethanoltechnologie der 2. Generation durch
Eröffnung
kommerzieller Demoanlage
PR Newswire
Praj Industries, Anbieter von integrierten Verfahrenstechniken und Lösungen für Bioethanol, Brauereien, Wasser, Abwasser und Prozessanlagen weltweit, hat seine Fortschritte in der Entwicklung einer kommerziellen Demoanlage für LCF1-Ethanol bekanntgegeben.
mehr

05. November 2012
Stromgas in Reichweite
heise online
Ausgerechnet, wenn es gerade wieder besonders gut läuft mit der Ökostromproduktion, müssen Windräder stillgesetzt und Solaranlagen vom Netz genommen werden.
mehr

29. Oktober 2012
ZeaChem Completes Construction of Cellulosic Ethanol Biorefinery
ZeaChem
ZeaChem Inc., developer of highly-efficient biorefineries, today announced that it has completed construction of its 250,000 gallons per year (GPY) cellulosic ethanol biorefinery in Boardman, Oregon. The project was completed on budget and is expected to begin production of cellulosic ethanol by the end of 2012.
mehr

26. Oktober 2012
Neste Oil inaugurates Europe's first pilot plant for producing microbial oil from waste and residues
Neste Oil
Neste Oil is celebrating the official opening of Europe's first pilot plant for producing microbial oil from waste and residues today, 26 October, at its site in Porvoo, Finland. Finland's Minister of Economic Affairs, Jyri Häkämies, carried out the opening ceremony. Microbial oil produced from industrial and agricultural residues, such as straw represents one of the most promising future raw materials for NExBTL renewable diesel.
mehr

26. Oktober 2012
Biomethan - die günstige Alternative für nachhaltige Mobilität
BBE
Der Fachverband Biogas e.V. begrüßt den vom Bundesverkehrsministerium gestarteten Fachdialog zur Entwicklung einer nachhaltigen Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Der Fachverband Biogas ist an diesem Dialog beteiligt und hat zu den ersten dabei entwickelten Thesen Stellung genommen.
mehr

24. Oktober 2012
Grünen Strom in Form von Gas speichern
Straubinger Tagblatt

Prof. Michael Sterner von der Hochschule Regensburg stellte in einem Vortrag am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing die neue Technologie Power-to-Gas vor.
mehr

24. Oktober 2012
Der Sprit ist aus
heise online
Im sächsischen Freiberg sollte die weltweit erste industrielle Produktion von Biokraftstoffen der zweiten Generation starten. Doch seit Juli 2011 ist Choren pleite. Woran scheiterte das Vorzeigeprojekt?
mehr

24. Oktober 2012
BOmobil - Batteriehoffnung aus Bochum
Financial Times
Die deutschen Autobauer haben ihren Traum vom Antrieb aus der Steckdose eingentlich schon aufgegeben. Dann müssen eben die Tüftler von den Universitäten ran: Die Hochschule Bochum entwickelt mitten im Opelwerk einen Elektro-Kleintransporter.
mehr

24. Oktober 2012
Warum die EU beim Biosprit zurückrudert
Merkur online
Die EU steigt beim Biosprit auf die Bremse. Die Hälfte des fürs Jahr 2020 angestrebten Biokraftstoffanteils von 10 Prozent darf nicht aus Nahrungsmittelpflanzen hergestellt werden. Es wird schwer, das zu erreichen.
mehr

23. Oktober 2012
Dieselautos sind die größeren Umweltverschmutzer
Wirtschaftsblatt.at.at
Die Abgase von Diesel-Autos tragen einer Studie zufolge deutlich mehr zur Verschmutzung der Atmosphäre bei als die von Fahrzeugen mit Benzin-Antrieb.
mehr

23. Oktober 2012
RWE baut "Power to Gas"-Anlage in Ibbenbüren
IWR
Im münsterländischen Ibbenbüren ist mit dem Bau einer "Power to Gas"-Demonstrationsanlage zur Speicherung von Strom durch RWE Deutschland und CERAM HYD begonnen worden.
mehr

22. Oktober 2012
Vortrag von Prof. Sterner der Hochschule Regensburg zum Thema Power-to-Gas am KoNaRo
ForNeBiK

Am 22. Oktober 2012 hielt Herr Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner von der Hochschule Regensburg einen Vortrag zum Thema Power-to-Gas am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing. Der Vortrag wurde durch das ForNeBiK in Zusammenarbeit mit dem Technologie- und Förderzentrum organisisert.
Vortrag
mehr

22. Oktober 2012
Saft für leere Batterien
klimaretter.info
Norwegen ist Spitzenreiter bei Elektrofahrzeugen. Damit Fahrer von E-Autos künftig ohne Angst vor einer leeren Batterie fahren können, will das Land ein flächendeckendes Netz von Ladestationen errichten. In Vestby wurde nun die modernste von ihnen eingeweiht.
mehr

19. Oktober 2012
Elektro, Hybrid, Delfin? Wie Lastwagen künftig CO2 sparen sollen
CO2Handel.de
Von Delfinen halten Daimlers Lkw-Entwickler nicht besonders viel. Zumindest, wenn es um die Form von Lastwagen geht.
mehr

19. Oktober 2012
Streit um E10: Landwirte verärgert über Kehrtwende bei Biosprit
Augsburger Allgemeine Zeitung
Streit um E10: Die EU-Kommission vollzieht eine Wende bei der Förderung von Biosprit. Der Einsatz von Nahrungspflanzen für die Kraftstoffproduktion soll deutlich gesenkt werden.
mehr

19. Oktober 2012
Wie Seegras unseren Spritbedarf decken kann
Wirtschaftswoche
Sprit und Gas aus Mais und Raps haben in Zeiten knapper werdender Nahrungsmittel keine Zukunft. Das macht nichts. Forscher und Energiekonzerne interessieren sich auf einmal für Seegras, Unkraut und schnell wachsende Minibäume. Denn die gedeihen dort, wo andere Pflanzen eingehen würden.
mehr

19. Oktober 2012
CO2-Ziele der EU: BMW warnt vor teureren Autos
Spiegel online
Die Ziele der Europäischen Kommission zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes könnten Autos deutlich teurer werden lassen. Davor warnte BMW auf dem Wirtschaftforum in Baden-Baden. Gleichzeitig forderte der Hersteller Subventionen für Elektroautos.